Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nachbarin erhält regelmäßig Schläge und ...

Nachbarin erhält regelmäßig Schläge und ...

26. August 2011 um 0:42

Guten Abend liebes Forum,

vor einiger Zeit ist in meinem Wohnhaus ein ehemaliger Kumpel mit seiner Freundin eingezogen. Es schien alles ganz friedlich in der ersten Zeit. Irgendwann spitze sich wohl die Sache immer mehr zu und es ging immer sehr turbulent in der Wohnung unter mir zu. Man hörte sie streiten bis morgens um vier/ um sechs und ich dachte erst das sie immer Türen schmissen. Leider schmiss er sie durch die Wohnung und schlug sie regelmäßig. Irgendwann vertraute sie sich mir an und bat mich trotzdem nicht die Polizei zu rufen. Ich tat es auch nie. Er ist nun mittlerweile wieder ausgezogen und Sie wohnt normalerweise allein hier. Er taucht ständig hier auf und .... keine Ahnung was meist unten passiert.

Sie hatte sicher letztens eine Gehirnerschütterung und innere Blutungen am Bauch. Es ist schrecklich mit anzuschauen. Der ganze Körper überseet mit blauen Flecken.

Sie ist wohl krankhaft eifersüchtig und rennt auch ständig zu ihm sobald sie erfährt das eine weibliche Person dort ist. Und sie lässt sich wieder schlagen. Er wird im Aggressiver und kreativer. Bin wirklich verzweifelt. Sie schläft gerade bei mir auf der Couch und befindet sich erstmal in sicherheit. Er weiß im Moment nicht das sie nur eine Etage drüber schläft aber bitte helft mir. Was kann ich tun um ihr zu helfen?

Vielen Dank schon Mal

Mehr lesen

26. August 2011 um 15:40

Das haben wir..
doch im Forum so oft beschrieben was da zu machen ist.
Was will man denn machen wenn die Frau so verbohrt ist und keine Polzei will. Diese Frau gehört in die Psychatrie aber so schnell als möglich. Wenn bei Euch in der Gegend eine Psychatrie ist dann rufst Du mal dort an und schilderst die Vorfälle. Die Leute kommen dann und holen sie. Diese Frau braucht dringend Ruhe und muss sich mal sortieren.

Das kannst Du auch ohne ihren Willen machen wenn Du mal das Haus verläßt.Wenn Du das nicht machst kann es auch unterlassene Hilfeleistung sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2011 um 0:34

Granit 15
Ja vielleicht in Deinem Bundesland. Wenn hier jemand Blödsinn redet kannst das nur Du sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2011 um 16:14

Schon wieder..
der Granit15. Ich hoffe der Kindergarten macht wieder auf damit Du weißt wo Du hin gehörst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2011 um 20:18


Weiß sie das sie krankhaft eifersüchtig ist. Kennt sie ihren Teil, den sie dazu beiträgt, dass sie sich in dieser Lage befindet? Wenn sie erste Anzeichen der Reflektion zeigt, würde ich als deine Nachbarin und Freundin (?) darauf aufbauen. Mache ihr klar, in welchem Kreislauf sie sich befindet. Vielleicht begreift sie durch häufige Gespräche mit jemanden wie dir, dass sie sich auch erst einmal beraten lassen kann, vielleicht eine Therapie anfängt oder dgl.
- Das ist ein "allgemeiner" Rat. da sie sich ja durchaus in einer sehr kritischen Situation befindet, weiß ich nicht in wiefern man akut aggiert. Vielleicht begleitest du sie sobald als möglich zu einer Beratungsstelle?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2011 um 0:35
In Antwort auf renellla


Weiß sie das sie krankhaft eifersüchtig ist. Kennt sie ihren Teil, den sie dazu beiträgt, dass sie sich in dieser Lage befindet? Wenn sie erste Anzeichen der Reflektion zeigt, würde ich als deine Nachbarin und Freundin (?) darauf aufbauen. Mache ihr klar, in welchem Kreislauf sie sich befindet. Vielleicht begreift sie durch häufige Gespräche mit jemanden wie dir, dass sie sich auch erst einmal beraten lassen kann, vielleicht eine Therapie anfängt oder dgl.
- Das ist ein "allgemeiner" Rat. da sie sich ja durchaus in einer sehr kritischen Situation befindet, weiß ich nicht in wiefern man akut aggiert. Vielleicht begleitest du sie sobald als möglich zu einer Beratungsstelle?!

Ja sie ist sich ihres Beitrages bewusst ...
Vor gut einem Jahr war sie deshalb schon einmal in psychologischer Behandlung, allerds hat sie diese wohl nicht zu Ende gebracht. Die Gründe hier zu kenne ich leider nicht. Freundin ... jein. Ich fühle mich ihr einfach verbunden und kann sie da so nicht einfach hängen lassen, auch wenn sie doch immer wieder zu ihm geht. Was auch immer sie dazu bewegt.

Ich habe oft versucht auf sie einzureden. Ihre Antworten sind mehr als erfreulich. Sie meint sie hätte es doch durch ihr ständiges Stressgemache verdient. Nur hat meiner Meinung kein Mensch der Welt das Recht auf so eine brutale Art zu zuschlagen. Ich mein sie geht wirklich ab, aber er könnte sie einfach nur festhalten bis sie wieder zur Ruhe kommt.

Er ist weit über 40 und sie 23. Absolut grauenvoll.

Nagut vielen Dank es ermutigt mich trotzdem dran zu bleiben. Manchmal übernachtet sie bei mir und baut auch langsam Vertrauen auf, aber gegensätzlich misstraut sie mir auch oft. Das ist wenigstens schon ein kleiner Lichtblick!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2011 um 0:44

RE
Hey das klingt echt gut. Aber weist Du wenn sie alles nicht möchte ... Frauenhaus, Polizei, Beratungsstelle, etc. ... genau das ist es ja. Ich habe wenig Chance bei all diesen Ämtern und Einrichtungen wenn sie es nicht möchte. Mittäter bin ich keinesfalls im Gegenteil kämpfe ich für diese junge Frau!!!

Da sie ja nun in seiner neuen Bleibe immer Stress macht wissen es ja auch die ganzen Hausbewohner und der Vermieter bei ihm. Sie ist bei der Polizei bekannt (als Stalkerin und Lärmtante ... Prima!) und niemand erkennt das sie eigentlich ein ganz anderes Problem hat.

Ich bin die erste die sich hier richtig verhält und ich habe doch nur Hilfe gesucht

Dennoch ganz lieben Dank werd mich morgen gleich kümmern!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2011 um 0:54
In Antwort auf matty_12972512

Schon wieder..
der Granit15. Ich hoffe der Kindergarten macht wieder auf damit Du weißt wo Du hin gehörst.

Hey Leute
Euer sinnlos bringt mich garnicht weiter ... hier ist jemand in Gefahr und ihr .... ach egal! Verzeiht aber ist so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2011 um 1:20

Mpöchte noch gern etwas genauer schildern und es los werden aus meinem Kopf ...
Ich lief letztens mit einer Freundin durch die Stadt. Bis wir an dem Spielplatz ankamen an dem Sie und ihre Mutter mit ihrer Tochter (bei der Mutter lebend) immr spielen gehen. Ich sah die beiden schon von weiten. Ihre Mutter rief zu mir ganz verzweifelt "Schau sie Dir mal wieder an ..."! Ich ging zu Ihr ... Sie weinte bitterlich und hatte eine rießige Beule am Kopf. Ich umarmte sie und machte ihr wieder klar das das alles nichts bringt und sie dort weg muss. Sie klammerte sich an mich als wäre es ihre allererste Umarmung auf die sie so lange gewartet hatte ... auf atem!

Unsere Wege trennten sie wieder nach einer Weile. Am Abend lief ich loß um mich nochmal nach ioh zu erkundigen. Der erste Anlaufpunkt war ihre Mutter ... sie schickte mich zu ihm! Ich lief dann dort hin, In der Zeit rief Er mich auf meinem Telefon an und meinte was es mir doch bringt und was ich mir daraus erhoffe ... ich schrie ihn nur an ... verzweifelt! Langsam lief ich dann zur Ecke und beobachtete Sie eine ganze Weile von der Ferne. Sie stand da, hatte eine Reisetasche voll mit Kleidung von ihm und wurf sie über die Straße. Sie sprang im Dunkeln auf einer stark beflossenen Hauptsstraße rum und schmies die Kleidung um sich, schrie nach ihm und drehte völlig frei. Brauchte dann ungefähr ne halbe Stunde um sie von der Straße zu bekommen. Wir sammelten die Klamotten ein und wollten zu mir.

Vor meiner Tür bekam sie wieder ihren Rappel und verschwand. Zwie Stunden später (mittlerweile mitten in der Nacht) tauchte sie wieder bei mir auf und schlief sofort ein bis zum nächsten Nachmittag.

Am nächsten Abend kam ich heim und im ganzen Hausflur waren unsere Zeitungen verteilt. Alle Seiten einzeln. Sie steckt ständig die Lichtschalter fest damit das Licht an bleibt, auch im Keller. Zu jeder Wohnung gehört hier eine Abstellkammer ... diese ist ebenfalls voll mit zerknülltem Zeitungspapier und steht bis hinter offen. Eine halbe Etage drüber ist dann die Tür zu ihrer Wohnung, die ebenfalls bis hinter offen steht.

Vorhins war sie kurz da. Sie sah absolut nicht gut aus. Meinte das sie erst auf gestanden ist und jetzt zu ihm macht??????!!!!!!! Si sagt dies als würde es selbstverständlich sein ... ich bin fassungslos! Was geht nur in dieser Frau vor? Was kann so eine krankhafte Eifersucht für Gründe haben? Kennt sich jemand aus woraus das entsteht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2011 um 23:32

Hallo Wachsperle
Vielen Dank für Deine verständnisvolle Antwort. Es ist allgemein schwierig erstmal überhaupt einen Therapeuten zu finden der sofort Zeit hat. Eine Beratungsstelle besucht sie wohl auch regelmäßig. Da ihre eigenen Familienverhältnisse auch ziemlich zersplittet sind ist auch regelmäßig ein Familienhelfer anwesend. Er klingelte jedoch auch schon zweimal bei mir und fragte nach ihr, da sie ihre Termine ja eh nicht wahrnimmt. Die Tanzaktionen auf der Straße bringt sie fast täglich. Der "Tatort" ist bei mir um die Ecke. Wenn mich Freunde besuchen kommen müssen die meisten dort lang und berichten auch immer die tollsten Dinge.

Für mich ist allerdings unverständlich ....

1. Sie springt auf der Hauptsstraße herum, wirft Kleidung um sich, Steine an Fenster und schreit dort rum. Die Nchbarschaft ist stark bewohnt und regelmäßig taucht dort auch die Polizei auf. Außerdem hat sie in seiner neuen Bleibe schon zweimal die Haustür extrem beschädigt ... wieder Polizei und auch Vermieter im Spiel.

2. Lebt sie vom Amt und wenn man sie sieht spürt man auch das da jemand ist der dringend Hilfe benötigt

3. Beschweren sich auch in meinem Haus ständig die Leute über sie ...

Und es sind alles Menschen die durchaus am längerem Hebel sitzen um etwas zu tun. Man möchte ihr ja nur helfen. Außerdem sind die Leute vom Amt doch sozialer geschult als eine Verkäuferin. WARUM MACHT NIEMAND AUF DIESER ERDE ETWAS? Und selbst wildfremde Menschen die da lang fahren sehen jemanden auf der Straße rumspringen! Hä? Ist den unsere Gesellschaft wirklich so hart und unaufmerksam. Mich fluten gerade wieder wahnsinnig viele Gedanken ....

Manchmal hat sie lichte Momente im Kopf. Ist motiviert! Im nächsten Augenblick ist sie wieder wie im Rausch ihrer verflossenen Liebe! Krass ich versteh es nicht. Gestern Abend habe ich sie ein letztes Mal gesehen. Sicher sitzt sie im Moment bei ihm und was auch immer da grad passiert ... absolut nicht zu verstehen.

Werde aber morgen zur Polizei marschieren und dort einfach meine Sorge schildern.

Nochmals vielen Dank Kamillenblüte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2011 um 16:47

Erfahrungswerte
bei aller vernunft und hilfsbereitschaft...... es gibt leute die brauchen das ..... die jammern ständig rum, haben tiefe kriesen und verletzungen und wissen was sie dagegen tun können..... nachden sich der gesamte bekannten und freundeskreis hilfreich zur seite gestellt hatte.....

trotzdem laufen diese dann immer wieder -wissentlich- in diesen rundschlag, nur um anschliessend wieder getröstet bz werden .....

da braucht es professionelle hilfe ..... aber eine freundin, oder freund kann da nix machen.... ausser sie falen zu lassen - erst wenn niemand mehr da ist, der trost spendet kommen diese zur besinnung....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2011 um 0:11
In Antwort auf kirby_12248062

Erfahrungswerte
bei aller vernunft und hilfsbereitschaft...... es gibt leute die brauchen das ..... die jammern ständig rum, haben tiefe kriesen und verletzungen und wissen was sie dagegen tun können..... nachden sich der gesamte bekannten und freundeskreis hilfreich zur seite gestellt hatte.....

trotzdem laufen diese dann immer wieder -wissentlich- in diesen rundschlag, nur um anschliessend wieder getröstet bz werden .....

da braucht es professionelle hilfe ..... aber eine freundin, oder freund kann da nix machen.... ausser sie falen zu lassen - erst wenn niemand mehr da ist, der trost spendet kommen diese zur besinnung....

Hey dickdoof,
hab es mit bekommen. Das Schicksal wendete sich schon gegen mich. Das Problem ist das ER es auch nicht gerade lustig hat. Er hat wohl einen Rammbock hinter der Tür damit Sie nicht mehr die Wohnungstür eintritt. Hammer und Lach. Wenn man sie sieht ... klein, zart und niedlich man denkt es nicht. Hab mein Glück versucht sie möchte wirklich keine Hilfe und erzeugt ihr Glück meist selbst. Sie könnte ihn in Ruh lassen und er würde sie wahrscheinlich vergessen ... einfach besessen.

Dieses vergangene Woe war auch wieder im Treppenhaus Aktion. Man liegt da so mit der Spieluhr und nem Teddy im Arm ... träum von Schäfchen, Schokoladenpudding und einem Traumjob während Sie das Ganze Haus in ein Chaosfeld verzaubert. Schreibt Liebestexte an die Wand, selbst draußen an der Hauswand und auf dem Fußweg, überall im Haus lag Papier verstreut, die Briefkästen waren fast alle aufgebrochen und der Hof im selben Chaos.

Als ich Sie gestern fragte was hier geht? Ob sie noch klar kommt? Antwortete Sie nur na das ist doch nicht gegen Dich. Ich so: Hä? Aber ich wohne da und möchte nicht im Dreck ersticken. Heute war die Hälfte weg gewischt und dafür lagen überall Steine im Haus und die Geländer waren mit Creme ein geschmiert!

Hä? Sowas Verwirrtes ... Ich denk bestimmt nicht mehr darüber nach und bin froh meinen Alltag wieder zu haben. Denn gefunden habe ich niemanden der sich der Sache an tut. Ich hab leider weder die Kraft noch das Verständnis dazu sie zu heilen!!!

Vielleicht bekommts sie es ja selbst mit ... wenn sie nicht möchte kann ihr eh keiner helfen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2011 um 12:50

Verdammt nochmal !!!
Probier es mal über deine Hausärtzin vielleicht kannst du dort einen gem. Termin mit ihr wahrnehmen und vielleicht bekommt ihr beide sie überzeugt einen psychologen aufzusuchen. die hausärtzin kann wenn sie davon überzeugt ist (das wird sie sein wenn sie erzählt bekommt wie "habhängig " deine nachbarin von ihrem ex (oder was auch immer ist) eine überweisung ausstellen und der psychiater entscheidet dann ob über die krankenkasse weiter behandlungen drin sind.

oh mann - schön das du dich um sie kümmerst ... viel erfolg !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2011 um 16:26

Ich schon wieder
ich habe jetzt erst den ganzen rest gelesen ...... mein gott was für eine scheiß situation ! deinen guten willen und auf der einen seite und auf der anderen seite jemand der sich nicht helfen lassen will.

ich würde den harten weg wählen ... sag ihr ganz klar das sie jederzeit bei dir willkommen ist aber nur wenn sie sich endlich professionelle hilfe sucht - sollte das nicht der fall sein machst du ihr die tür nicht mehr auf - hart aber ich glaube das du vielleicht ein paar mal stark sein musst wenn sie sieht das du es ernst meinst kommt sie vielleicht zu vernunpft !??? ich kann es dir nur wünschen .....

trotzdem nochmal hut ab für deinen einsatz !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2011 um 16:40
In Antwort auf sl`ine_12066675

Hey dickdoof,
hab es mit bekommen. Das Schicksal wendete sich schon gegen mich. Das Problem ist das ER es auch nicht gerade lustig hat. Er hat wohl einen Rammbock hinter der Tür damit Sie nicht mehr die Wohnungstür eintritt. Hammer und Lach. Wenn man sie sieht ... klein, zart und niedlich man denkt es nicht. Hab mein Glück versucht sie möchte wirklich keine Hilfe und erzeugt ihr Glück meist selbst. Sie könnte ihn in Ruh lassen und er würde sie wahrscheinlich vergessen ... einfach besessen.

Dieses vergangene Woe war auch wieder im Treppenhaus Aktion. Man liegt da so mit der Spieluhr und nem Teddy im Arm ... träum von Schäfchen, Schokoladenpudding und einem Traumjob während Sie das Ganze Haus in ein Chaosfeld verzaubert. Schreibt Liebestexte an die Wand, selbst draußen an der Hauswand und auf dem Fußweg, überall im Haus lag Papier verstreut, die Briefkästen waren fast alle aufgebrochen und der Hof im selben Chaos.

Als ich Sie gestern fragte was hier geht? Ob sie noch klar kommt? Antwortete Sie nur na das ist doch nicht gegen Dich. Ich so: Hä? Aber ich wohne da und möchte nicht im Dreck ersticken. Heute war die Hälfte weg gewischt und dafür lagen überall Steine im Haus und die Geländer waren mit Creme ein geschmiert!

Hä? Sowas Verwirrtes ... Ich denk bestimmt nicht mehr darüber nach und bin froh meinen Alltag wieder zu haben. Denn gefunden habe ich niemanden der sich der Sache an tut. Ich hab leider weder die Kraft noch das Verständnis dazu sie zu heilen!!!

Vielleicht bekommts sie es ja selbst mit ... wenn sie nicht möchte kann ihr eh keiner helfen!!

Kein amt ...
....oder polizei oder andere werden da eingreifen, solange sie nicht offiziell eingewiesen wird....

....es muss eine eindeutige gefahr für leib und leben anderer bestehen, oder schon zu einer erheblichen straftat gekommen sein....

alles andere sind unannehmlichkeiten, für die die wohngemeinschaft oder die hausverwaltung zuständig wäre....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2011 um 20:13
In Antwort auf carlyn_12475770

Ich schon wieder
ich habe jetzt erst den ganzen rest gelesen ...... mein gott was für eine scheiß situation ! deinen guten willen und auf der einen seite und auf der anderen seite jemand der sich nicht helfen lassen will.

ich würde den harten weg wählen ... sag ihr ganz klar das sie jederzeit bei dir willkommen ist aber nur wenn sie sich endlich professionelle hilfe sucht - sollte das nicht der fall sein machst du ihr die tür nicht mehr auf - hart aber ich glaube das du vielleicht ein paar mal stark sein musst wenn sie sieht das du es ernst meinst kommt sie vielleicht zu vernunpft !??? ich kann es dir nur wünschen .....

trotzdem nochmal hut ab für deinen einsatz !

Hey lilaa51,
Vielen Dank für die "Mutivation"!

Leider ist mir alles aus den Händen geglitten. Im Moment habe ich mir das Vertrauen versaut glaube ich. Sie betritt nicht mal mehr meine Wohnung. Sie begann rechtsradikale Texte und Zeichen an die Treppenhauswände zu schmieren. Das Haus sah ständig aus und auch sonstiges ... Ich sprach sie an und fragte Sie was das den soll und ob sie sich den nicht schämt? Sie meinte nur es geht doch nicht gegen mich ... hin und her verstanden hat sie nix. Und das Gespräch endete mit Beleidigungen. Jedenfalls befand sich am nächsten Tag extrem viel Creme an den Treppengeländer im oberen Bereich des Hauses und auch Steine waren so verteilt das man Sie beim Runtergehen der Treppe nicht wahrnimmt. Was soll sowas? Tag und Nacht brannt5e das Hauslicht usw. ....

Wendete mich dann an den Vermieter, da wie gesagt auch andere Dinge nicht in Ordnung sind und sie fast jede Nacht das Haus in ein Schlachtfeld verwandelt. So mehr man ihr Aufmerksamkeit schenkte umso krasser wurde dieses Mädel. Also zog ich mich erstmal ratlos zurück.

Sie sagte einmal das ihr die Freundschaft sehr viel wert ist und ich habe mir wiklich Mühe gegeben ihr alles so schön wie möglich zu machen.

Sie hat immer noch Kontakt zu ihm und aus sicherer Quelle habe ich gehört das er wieder hier einziehen wird. Nicht gerade die fröhlichsten Neuigkeiten. Außerdem hat er begonnen auch gegenüber mir persönlich seine perversen Bemerkungen zu äußern. Er fing an mit Handyterror und wollte wissen was mir das den alles bringt. Er soll doch froh sein wenn sie zwei Tage nicht kommt.

Tja im Moment bin ich eben ziemlich ratlos und werde schauen das ich wenigstens noch meine eigene Sicherheit bewahre. Ich denke Sie weiß wo sie mich findet wenn sie denn dann doch was tun möchte. Hoffe das ich sie wenigstens etwas weiter bringen konnte und sie daraus etwas Kraft geschöpft hat.

Grüße Kamillenblüte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2011 um 20:23

Hey moskusz,
Na klar ist bzw war dies keine Lösung aber immerhin besser als wenn sie auf einer extrem befahrenen Hauptstraße rumspringt und sich total hochpunscht. Leider ist das Problem das ich es nicht mal schaffe Sie davon zu überzeugen das sie die Schläge nicht verdient hat. Sie meint er darf das den sie ist ja krank. Aber er hat sie krank gemacht. Möchte nicht wissen was sie täglich dort durchmacht Deshalb geht sie auch nicht in ein Frauenhaus. Sie müsste auch ihre Püppie (die ja im Moment bei Mutti lebt) hier zurück lassen und das macht sie nicht. Sie geht nicht ohne ihren Zwerg. Das weiß ich einfach. Und ich kann das verstehen. Klar die Kleine ist in Sicherheit, aber sie macht es trotzdem niemals.

Aber das mit der Gruppentherapie ist vielleicht ein guter Ansatz. So könnte Sie zu mindest ersteinmal etwas Selbstwertgefühl schöpfen. Da rden ja mehr Leute davon und sie erkennt vielleicht endlich an das er noch viel Kränker ist. Weiß nur nicht wie sie dazu steht. Manche Menschen können das ja nicht und es fällt ihnen schwer überhaupt schon mit einem Menschen darüber zu reden.

vielen Dank,

Kamillenblüte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2011 um 12:47

Im Moment ...
... ist Sie ja nicht so mit mir vertraulich. Werde es ihr vorschlagen oder wenigstens in den Briefkasten stecken.

Ich denke ich lass Sie erstmal ziehen. Möchte Sie nicht bedrängen. Sie muss das von allein wollen mit der Hilfe. Leider kann ich da nicht so richtig was ausrichten ohne ihren eigenen Willen.

Hoffe das es bald etwas vorwärts geht. Einen selbst greift das auch ganz schön an und lässt einen oft am Sinn des Ganzen zweifeln.

Grüße nochmals Kamillenblüte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2011 um 13:03

Hey kamillenblüte
wooorrrrrr... was für eine scheißeee! also ich kann jetzt nur noch mit unpopulistischen ratschlägen dienen ... kassier auch gerne von euch allen dafür böse antworten ... aerb ganz ehrlich die muss gezwungen werden sich hilfe zu holen .....

also, wie siehts aus mit ihrer mutter die auf den zwerg aufpasst !? kann die ihre tochter nicht zwingen sich hilfe zu holen ... diese hat anscheinend das einzig druckmittel - den zwerg.

auf jeden fall weiterhin kraft !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2011 um 21:09
In Antwort auf carlyn_12475770

Hey kamillenblüte
wooorrrrrr... was für eine scheißeee! also ich kann jetzt nur noch mit unpopulistischen ratschlägen dienen ... kassier auch gerne von euch allen dafür böse antworten ... aerb ganz ehrlich die muss gezwungen werden sich hilfe zu holen .....

also, wie siehts aus mit ihrer mutter die auf den zwerg aufpasst !? kann die ihre tochter nicht zwingen sich hilfe zu holen ... diese hat anscheinend das einzig druckmittel - den zwerg.

auf jeden fall weiterhin kraft !

Sie hat zwar den kleinen Zwerg ...
... aber im Moment ist es so das Sie das Umgangsrecht weg genommen haben. (oder wie das heißt!)

Ihr schwimmen immer mehr die Möglichkeiten weg und Sie rafft es trotzdem nicht. Habe aber festgestellt umso mehr sie Aufmerksamkeit bekommt, desto krasser wird Sie in ihrer Kreativität und Randale. Letzte Nacht hat sie bestimmt sämtliche Sachen durch die Wohnung getreten und auch das Haus wieder extrem über Nacht verwüsstet.

Bin grad mit dem Latein am Ende und muss auch auf mich aufpassen. Hab ja no9ch meinen eigenen Alltag verwüsstet.

Habe mit den Vermieter versucht zu sprechen, aber dieser ist nur destruktiv und ich soll wohl mit meinen Behauptungen aufpassen. Also niemand da den es wirklich interessiert.

Was soll ich den machen? Habe doch garkeine Mittelchen, außer vielleicht etwas Aufmerksamkeit und Essen!

Na da ein hoch auf unsere soziale G.!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2011 um 9:44

Moin moin
also ich glaube dann hast du nur noch die möglichkeit dich aus der sache rauzuhalten ... kann deinen guten willen zwar verstehen und finde ihn auf ehrenwert aber was bitte willst du machen du ziehst dich selber nur runter .....
warum kümmert sich ihre mutter nicht !? wenn du also schuldige suchst dann fang erst mal nicht bei dir sondern bei anderen an ! scheiß idee ich weiß .... aber die frage stell ich mir sowie so schon die ganze zeit .....kannst du mir ihrer mutter kontakt aufnehmen ? wenn sie sich schon da raushält wird es gründe dafür geben die du vielleicht mal rausbekommen solltest bevor du auch nur einen weiteren gedanken an diese situation verschwendest !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2011 um 1:17
In Antwort auf carlyn_12475770

Moin moin
also ich glaube dann hast du nur noch die möglichkeit dich aus der sache rauzuhalten ... kann deinen guten willen zwar verstehen und finde ihn auf ehrenwert aber was bitte willst du machen du ziehst dich selber nur runter .....
warum kümmert sich ihre mutter nicht !? wenn du also schuldige suchst dann fang erst mal nicht bei dir sondern bei anderen an ! scheiß idee ich weiß .... aber die frage stell ich mir sowie so schon die ganze zeit .....kannst du mir ihrer mutter kontakt aufnehmen ? wenn sie sich schon da raushält wird es gründe dafür geben die du vielleicht mal rausbekommen solltest bevor du auch nur einen weiteren gedanken an diese situation verschwendest !

Hallo lilaa51 nochmal,
Naja die Mutter ist genauso doof und wenn das das Jugendamt wüsste wäre glaube die kleine weg. Irgendwie schaffen sie es sich in diesen Momenten zu benehmen als würden sie es riechen.

Die "gute" Nachicht ... sie wird hier in drei Monaten ausziehen und dann hört das Chaos endlich auf. Habe drei Wochen lang meine Klingel aus gehabt und nun klingelt sie nicht mehr bei mir. Hat dann wohl etwas anderes gefunden. Allerdings gab es noch einen Versuch in meine Wohnung ein zubrechen während ich im Urlaub verweilte. Denke dieser kam dann auch noch von ihr. Bin wirklich froh das es sich wenigstens etwas entspannt hat und es bald ein Ende nimmt.

Habe mittlerweile schon überlegt hier auszuziehen um endlich meine Ruhe zu finden, aber noch ein wenig Geuld und schon ist wieder alles im Lot.

Vielen Dank nochmal für den leieben Beistand bis zum Schluss. Ist echt lieb ... Grüße nochmal Kamillenbluete

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest