Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach zwei Jahren unklare Zeichen

Nach zwei Jahren unklare Zeichen

13. November um 21:59

Hey hey,

dem Ex wärend einer harten Zeit schreiben, kennt ja jeder... ich war auch so blöd. Nach sieben Jahren kam 2016 die Trennung.wir haben zusammen in seiner Heimatstadt gelebt und waren sieben Jahre zusammen mit 5 Jahren Fernbeziehung inbegriffen. Wir wollten 2017 heiraten doch er hat nach einem Schicksalsschlag in seiner Familie einen kleinen Knacks bekommen und wollte dann doch eine Andere und gucken, wie andere Beziehungen sind (ich war die erste Freundin/ er ist 31 und ich 28). Zuerst hat er mich über Monate nicht beachtet und war ständig weg. Kam Heim, hat gegessen und dann ab zum Golf.. ich habe so bitterlich geweint als er mit mir schlafen wollte und mir danach gesagt hat, er weiß nicht mehr ob er mich will und das ich ihm Fremd geworden bin und ich mit ihm keinen Sport bzw Golfen bzw trainieren will.. er hat allen erzählt, ich sei faul etc... (ich bin wirklich dünn und Jogge gerne halt nur alleine weil das meine Zeit für mich ist und das nur zwei mal die Woche wenn es hoch kommt).. Er hat mir nie gesagt, dass er mich verlassen will nur, dass er sich nicht sicher ist. Er war nie Daheim und hat allen gesagt er will noch nicht nach Hause -will noch bei Freunden bleiben. Ich habe Daheim mit dem Essen gewartet, er hat sich nicht gemeldet und ich bin wieder über Monate weinend eingeschlafen, dann kam er Nachts Heim, ich wollte mit ihm reden und er sagte er will Nachts schlafen und nicht diskutieren... es war die Hölle. Konnte kaum arbeiten und alles aufgebaute zerbrach langsam.. Ich bin danach selbst weg und500km zurück in meine Heimat gefahren und habe hier mit ach und krach alles wieder aufgebaut -aber trotzdem während der Zeit um ihm gekämpft... er sagte klip und klar, wenn ich ihn liebe, soll ich ihn gehen lassen.. das war der Endstoß und ich ließ in gehen. Irgendwann ging es mir wider recht gut aber ich habe die Trennung nie verstanden und aus Trauer wurde Wut. Er kam (wie soll es anders sein)auf einmal zurück.. schrieb mir und wollte gucken, ob es noch mit mir funktioniert... ich dachte der hat n Rad ab.. über weitere Monate schrieb er mir immer wieder und ich blockte strickt ab. Er sagte, er weiss immer noch nicht, was er will aber er vermisst mich.. jedes mal, wenn er erfahren hat, dass ich jemanden kennen lerne (durch Freunde), kam er wieder an... natürlich -so doof wie man ist, gab ich irgendwann nach und ließ einen zweiten Versuch zu. Nun nach einem Jahr Trennung kam er zu mir. Ich sah die Liebe meines Lebens endlich wieder und wollte trotz Wut und allem bei ihm sein. Wir setzten uns in sein Auto das er mir mit Stolz vorhielt, weil teuer und so.. zeigte mir seine Calvin Klein Jacke die er sich geleistet hat, kam an mit der Literfassung seines Wagens... erzählte mir, wie begehrt es sei und sagte ohne scheiss:" eine war unter den vielen dabei und ich dachte, gibst du ihr mal ne Chance -die ist Lehrerin, hübsch.. hat für mich gekocht und war lieb, wollte mit mir schlafen und ich hab keinen hoch bekommen....willst du mal ein Bild von ihr sehen?." ich war total am Boden. Der fährt 500km zu mir, ich weine wie die Hölle und dann das... auf meine Frage, was das soll sagte er, er fühle sich bei mir, als könne er mir alles erzählen. Das hat er noch nie gehabt und hat das so vermisst und das er mich liebt etc.... ich hab ihm trotzdem eine Chance gegeben.. es hielt zwei Wochen... Ich habe sieben Jahre nicht für mehr gereicht (Kinder oder Hochzeit) und dachte mir, dieses mal werde ich nicht darauf hoffen.. ich war zu verletzt und wollte auch keine Fernbeziehung mehr. Es war wirklich ein höllischer Schmerz das zu tun..aber dann habe ich mich dieses mal selbst von ihm getrennt (dazu muss ich sagen, dass er wirklich vor dieser Zeit ein guter Mann und Freund war. Mit Macken aber wirklich ein toller Mann -wir waren ein echtes Traumpaar und er wirklich die Liebe meines Lebens)...er hat sich nach der erneuten Trennung auch nur noch sporadisch gemeldet mit "hi wie geht es dir" nun nach einem weiteren Jahr habe ich erfahren, dass ein Familienmitglied von mir Krebs hat und ich habe mich mit dem Chaos in mir bei ihm gemeldet.. er hat direkt mitgemacht und wir haben geschnackt, bis bei mir wieder dieser Herzschmerz aufkam. Ich sagte ihm, es sei ein Fehler gewesen und ich wollte wieder abstand weil Sachen von ihm kamen wie

"ich würde jetzt so gerne eine mit dir rauchen"etc.

er sagte nach meiner Äußerung ich würde gerne Abstand wollen

"ich will das du weißt, dass du immer einen Freund in mir hast und ich da bin, sollte es dir an etwas mangeln..ich verstehe bis heute nicht, warum du, als ich wusste was ich wollte, schluss gemacht hast, ich werde das nie verstehen, ich bin stolz auf dich, weil du so positiv mit deiner Sorge umgehst. Meine Gefühle für dich werden nie verschwinden und das weißt du auch. Wenn ich gehen soll dann gehe ich, aber es tut weh und ich würde mich freuen, wenn du dich mal meldest auch wenn du keine Hilfe brauchst"...


Auf meine Fragen wie zB was er denn denkt, wie es mir nach seinen Aktionen geht, ist er nicht mehr eingegangen.

irgendwann bin ich geplatzt -habe ihm gesagt, dass ich ihn verlassen habe weil bereits alles zerstört war und er nicht einmal die Anstalten gemacht hat, etwas gerade zu biegen und ich nicht erneut zu ihn ziehen wollte und keine Fernbeziehung will und zu enttäuscht war, dass er mich nach sieben Jahren für eine mögliche andere Beziehung verlassen hat, ich darauf hin job, wohnung, freunde und auto wg. Geldmangel aufgeben musste und ich mich ungenügend fühle und ihm nicht vertraue, dass ich ihm doch irgendwann genügen könnte..

er hat nicht geantwortet...

dann nach zwei tagen kam nur, dass er sich keine Vorwürfe reinziehen will weil wir das genug getan haben.. und er für mich da ist und kein einziger Tag vergeht, an dem er nicht an mich denkt und er meine Entscheidung nie verstehen wird. Das er gucken wollte wie es wieder mit mir läuft und nicht direkt heiraten will und ich mich nur hätte gedulden sollen, bis er sich sicher ist mit mir...

ich habe direkt gesagt, dass er sich seine Hilfestellung mal selbst geben kann...


Was geht in dem Typen vor? Freunde sagen, lass den (natürlich sagen die das)aber ich bräuchte bitte mal eine objektive Meinung. Mein Kopf und mein Herz kommen gerade nicht auf ein Status quo.. seit zwei Monaten. Er fehlt mir, dieses "Freund in mir"-Scheiss und das "ich bin da wenn es dir an was mangelt" und "ich werde nie verstehen warum du es beendet hast" tut mehr weh als alles andere... das klingt nach Abschluss und Wahreitsverdrehung... die unverständnis tut weh, dass er denkt ich würde ohne seine Hilfe abnippeln tut weh.

Meine letzten Worte:

"denkst du wirklich nach deiner Trennung bitte ich dich um Hilfe? Nach dem ich alles verloren habe?? Du und ein Freund in dir nach all dem? Ich hoffe du bekommst dein privates Leben mal in den Griff und vielleicht sehe ich mal eine Veränderung bei dir, die mich mal stolz auf dich machen kann -trotzdem dir eine gute Woche und einen schönen Tag"

seine Antwort

"Ich wollte nur nett sein... jo -danke dir auch"...

Ich sollte ihn aufgeben oder? scheint, als würde er das ewig kleine Kind in mir sehen und nichts mehr von mir wollen als Frau.

Mehr lesen

13. November um 22:08

Du siehst dich als Opfer von ihm. Das bist du nicht. Er konnte dich nur so behandeln, weil du es zu gelassen. Er kann dich im Moment nur verletzen, weil du es zulässt. Blockier ihn! Verbann ihn aus deinem Leben! 
Er ist kein Freund von dir. Ihr habt es beendet. Solange du die Trennung nicht überwunden hast, zieht dich der Kontakt doch nur runter. Also absolutes Kontaktverbot und das einfach mal durchziehen.
Viel Erfolg 

3 LikesGefällt mir

13. November um 23:01
In Antwort auf solina1234

Du siehst dich als Opfer von ihm. Das bist du nicht. Er konnte dich nur so behandeln, weil du es zu gelassen. Er kann dich im Moment nur verletzen, weil du es zulässt. Blockier ihn! Verbann ihn aus deinem Leben! 
Er ist kein Freund von dir. Ihr habt es beendet. Solange du die Trennung nicht überwunden hast, zieht dich der Kontakt doch nur runter. Also absolutes Kontaktverbot und das einfach mal durchziehen.
Viel Erfolg 

Naja ich habe mich ja selbst gemeldet. Klar ist da noch was. Sechs Jahre lang war er der absolute Fels in der Brandung und ich denke genau das sieht er in mir... jemand der ihn braucht. Ich würde das nur gerne umdrehen, ich habe viel erreicht und zwei mal von Null angefangen. Er sieht wohl noch das kleine Kücken -kann das sein? Ein schlechter Mensch ist er wirklich nicht. Er ist ständig für alle da. Er ist halt nur sehr selbstverliebt und irgendwo zu unrecht von sich überzeugt..  meine Bitte ist das nur zu entschlüsseln. Solange man keine Antworten hat, ist es schwer abzuschließen...

Gefällt mir

13. November um 23:38
In Antwort auf proudtobestrong

Naja ich habe mich ja selbst gemeldet. Klar ist da noch was. Sechs Jahre lang war er der absolute Fels in der Brandung und ich denke genau das sieht er in mir... jemand der ihn braucht. Ich würde das nur gerne umdrehen, ich habe viel erreicht und zwei mal von Null angefangen. Er sieht wohl noch das kleine Kücken -kann das sein? Ein schlechter Mensch ist er wirklich nicht. Er ist ständig für alle da. Er ist halt nur sehr selbstverliebt und irgendwo zu unrecht von sich überzeugt..  meine Bitte ist das nur zu entschlüsseln. Solange man keine Antworten hat, ist es schwer abzuschließen...

Das verstehe ich sehr gut, dass du Antworten suchst.
Aber: die wirst du sehr wahrscheinlich nicht finden. Du bastelst dir nur was in deinem Kopf zusammen, mit dem du leben kannst. Aber ob das die Wahrheit ist?

Ihr habt doch anscheinend genug miteinander geredet. Was soll denn noch neues kommen?

Solange du dich nicht wirklich von ihm löst, wird es dir weiterhin schlecht gehen.
Und am Rande: es ist doch vollkommen egal, was er von dir hält. Und wenn er in dir das Küken sieht, was solls? Soll er doch. Kann dir doch wirklich egal sein! Mach doch einfach dein Ding 

1 LikesGefällt mir

14. November um 10:07

die frage ist wohl eher was geht in dir vor?

erzählt dir wieviel frauen er doch nicht hatte und wie geil sie waren... und du hast ihn trotzdem wieder genommen
und jetzt machst du dich wieder zum vollhonk...

manche frauen haben echt null stolz...

Gefällt mir

14. November um 10:08
In Antwort auf proudtobestrong

Naja ich habe mich ja selbst gemeldet. Klar ist da noch was. Sechs Jahre lang war er der absolute Fels in der Brandung und ich denke genau das sieht er in mir... jemand der ihn braucht. Ich würde das nur gerne umdrehen, ich habe viel erreicht und zwei mal von Null angefangen. Er sieht wohl noch das kleine Kücken -kann das sein? Ein schlechter Mensch ist er wirklich nicht. Er ist ständig für alle da. Er ist halt nur sehr selbstverliebt und irgendwo zu unrecht von sich überzeugt..  meine Bitte ist das nur zu entschlüsseln. Solange man keine Antworten hat, ist es schwer abzuschließen...

entschlüsseln?

er weißt dass er nur pfeifen braucht und dann stehst du wieder parat

will aber sein achso tolles leben als single mit seinen ganzen frauen trotzdem nicht aufgeben...

 

Gefällt mir

14. November um 17:35

Also das ist eine knallharte und etwas unbrauchbare Information. Stolz? Wie gesagt, ich bin zurück ohne etwas und habe es nach dem Versuch selbst abgebrochen, weil er mir an Bemühungen nicht reicht. In so einer Situation habe ich genug Stolz bewiesen... aber danke für die Worte

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen