Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach über 1,5 Jahren noch nicht die Familie kennengelernt

Nach über 1,5 Jahren noch nicht die Familie kennengelernt

2. August um 23:36 Letzte Antwort: 4. August um 12:56

Hallo ihr lieben, 
ich hoffe ich halte mich kurz..

ich deutsch 22 Jahre , mein Freund araber 24 Jahre alt, sind seit 1,5 Jahren ein eigentlich  glückliches Paar.

Nur so langsam weiß ich nichtmehr weiter, wir wohnen beide noch zuhause , er kommt mich immer besuchen alle paar Tage und wir kuscheln und schauen einen Film , alles ist wunderbar .. außer das er dann immer nachts wieder nach Hause muss , da seine Eltern nichts von mir wissen/wissen wollen...Seine Familie ist sehr streng, er hat viele ältere Brüder die auch alle deren Landsfrau geheiratet haben. Bei denen zuhause ist es auch so das die Frauen nur zuhause sind (außer am Wochenende mit ihren Männern spazieren gehen). Einer der Brüder hat erfahren das mein Freund , mich als Freundin hat und hat ihn geschubst und befohlen meine Nummer zu löschen etc. 
Das hat mich schon zerstört als ich davon erfahren habe .. Seine Mutter hatte auch schon was erahnt und seinem Kumpel hoffnungsvoll und belächelnd gefragt : ,,du wo treibt mein Sohn sich abends immer rum , das ist doch eh nie im Leben was ernstes'' .. 
Ich vermisse das alles Vorallem das zusammen einschlafen und aufwachen... , er ist hier zu jedem Geburtstag, zum Abendessen, zu allem, meine Familie liebt ihn .. macht sich aber auch Sorgen um mich und ist auch etwas sauer das es so ist  .. und ich fühle mich wie ein Stück ***** , ich mache wirklich alles für meinen Freund und respektiere sowieso alle Menschen , ich würde mich zu freuen mit seiner Mutter zu Kochen oder einen Kaffee zu trinken, ich habe ihm sogar Baklava mitgegeben damit ich weiß das die Familie das isst und es Ihnen schmeckt , für mein Gewissen (mein Freund sagt natürlich, er hätte das von einen Kumpel zuhause mitbekommen) 
Ich habe auch viele Muslimische Freundinin und kenne viele Familien deren Kultur ich sehr interessant finde. Aber eine so strenge Familie habe ich noch nie richitg ,, kennengelernt '' ,allein schon wenn einer seiner Brüder sagt : ,,komm jetzt in 20 min hier hin fahr mich jetzt 50 Kilometer weit weg zu einem Termin!'' , dann springt mein Freund direkt auf .. andauernt wenn wir verabredet sind , muss er !!wirklich!! 5 min vorhher absagen weil er von seinen Brüdern gerufen wurde ..

Ich habe wirklich langsam Zweifel an der Beziehung und auch Angst vor meiner Zukunft , ich weis nicht ob ich diesen ganzen Stress und Druck und dieses ,,Strenge'' Leben ertragen kann...

Aber ich liebe meinen Freund so sehr , er würde alles für mich tun und ist immer für mich da , drückt mich fest und zeigt mir seine Liebe .. 

Er tut zwar immer einen auf ,,harter Araber'' aber er hat mich nach der Aktion von seinem Bruder angerufen und etwas geweint , weil ihm das auch zu viel wurde ...
er sagt auch immer das wir später eh abhauen müssen bis sich die Situation geklärt hätte .. aber das er das alles für mich macht und wir das schaffen 

Aber er hat einfach zu viel Angst und er liebt seine Familie einfach auch zu sehr ..

Es zerfrisst mich aber langsam , diese heimlichen Unternehmungen .. dieses ,,runter beugen'' im Auto wenn wir in seiner Stadt fahren, keine Bilder von uns Posten .. keine Übernachtung... Kürteils mit sehr viel Aufwand und Überredungen ..etc. 

Bitte schreibt mir doch was euch dazu in den Kopf kommt.. vielleicht Steiger ich mich da auch zu sehr rein ... 

Lieben Dank fürs Lesen !! 

Mehr lesen

3. August um 0:23

Es hat keine Zukunft mit euch, deswegen braucht er dich nicht vorstellen oder ähnliches. Du hälst am ihm fest weil du ihn liebst. Das ist traurig. Sehr. Aber völlig aussichtslos. 

1 LikesGefällt mir
3. August um 7:59
In Antwort auf woelkchen1599

Hallo ihr lieben, 
ich hoffe ich halte mich kurz..

ich deutsch 22 Jahre , mein Freund araber 24 Jahre alt, sind seit 1,5 Jahren ein eigentlich  glückliches Paar.

Nur so langsam weiß ich nichtmehr weiter, wir wohnen beide noch zuhause , er kommt mich immer besuchen alle paar Tage und wir kuscheln und schauen einen Film , alles ist wunderbar .. außer das er dann immer nachts wieder nach Hause muss , da seine Eltern nichts von mir wissen/wissen wollen...Seine Familie ist sehr streng, er hat viele ältere Brüder die auch alle deren Landsfrau geheiratet haben. Bei denen zuhause ist es auch so das die Frauen nur zuhause sind (außer am Wochenende mit ihren Männern spazieren gehen). Einer der Brüder hat erfahren das mein Freund , mich als Freundin hat und hat ihn geschubst und befohlen meine Nummer zu löschen etc. 
Das hat mich schon zerstört als ich davon erfahren habe .. Seine Mutter hatte auch schon was erahnt und seinem Kumpel hoffnungsvoll und belächelnd gefragt : ,,du wo treibt mein Sohn sich abends immer rum , das ist doch eh nie im Leben was ernstes'' .. 
Ich vermisse das alles Vorallem das zusammen einschlafen und aufwachen... , er ist hier zu jedem Geburtstag, zum Abendessen, zu allem, meine Familie liebt ihn .. macht sich aber auch Sorgen um mich und ist auch etwas sauer das es so ist  .. und ich fühle mich wie ein Stück ***** , ich mache wirklich alles für meinen Freund und respektiere sowieso alle Menschen , ich würde mich zu freuen mit seiner Mutter zu Kochen oder einen Kaffee zu trinken, ich habe ihm sogar Baklava mitgegeben damit ich weiß das die Familie das isst und es Ihnen schmeckt , für mein Gewissen (mein Freund sagt natürlich, er hätte das von einen Kumpel zuhause mitbekommen) 
Ich habe auch viele Muslimische Freundinin und kenne viele Familien deren Kultur ich sehr interessant finde. Aber eine so strenge Familie habe ich noch nie richitg ,, kennengelernt '' ,allein schon wenn einer seiner Brüder sagt : ,,komm jetzt in 20 min hier hin fahr mich jetzt 50 Kilometer weit weg zu einem Termin!'' , dann springt mein Freund direkt auf .. andauernt wenn wir verabredet sind , muss er !!wirklich!! 5 min vorhher absagen weil er von seinen Brüdern gerufen wurde ..

Ich habe wirklich langsam Zweifel an der Beziehung und auch Angst vor meiner Zukunft , ich weis nicht ob ich diesen ganzen Stress und Druck und dieses ,,Strenge'' Leben ertragen kann...

Aber ich liebe meinen Freund so sehr , er würde alles für mich tun und ist immer für mich da , drückt mich fest und zeigt mir seine Liebe .. 

Er tut zwar immer einen auf ,,harter Araber'' aber er hat mich nach der Aktion von seinem Bruder angerufen und etwas geweint , weil ihm das auch zu viel wurde ...
er sagt auch immer das wir später eh abhauen müssen bis sich die Situation geklärt hätte .. aber das er das alles für mich macht und wir das schaffen 

Aber er hat einfach zu viel Angst und er liebt seine Familie einfach auch zu sehr ..

Es zerfrisst mich aber langsam , diese heimlichen Unternehmungen .. dieses ,,runter beugen'' im Auto wenn wir in seiner Stadt fahren, keine Bilder von uns Posten .. keine Übernachtung... Kürteils mit sehr viel Aufwand und Überredungen ..etc. 

Bitte schreibt mir doch was euch dazu in den Kopf kommt.. vielleicht Steiger ich mich da auch zu sehr rein ... 

Lieben Dank fürs Lesen !! 

Wenn seine Eltern eine in ihren Augen passende Frau für ihn gefunden haben, wird er sie brav heiraten. Hier leben aber null Toleranz...leider gibt es das immer wieder. 

Gefällt mir
3. August um 8:45

Er ist leider nicht genug stark. Ich befürchte, da wird leider nichts mehr draus.

Habt ihr mal darüber geredet? Hat er mal gesagt, dass er dich irgendwann mal vorstellen wird?

Bei meinem Ex wars ähnlich. Man hat das genervt und es hat mich auch sehr verletzt. Er hätte mich dann schon vorgestellt, wenn es ums heiraten ginge. Aber das Drama war schon vorprogrammiert.

Jetzt mit meinem Verlobten war es von Anfang an komplett anders, andere Kultur. Alle haben mich sofort aufgenommen. Das sind Welten, glaub mir. Es ist so viel schöner so. Man gewinnt eine Familie dazu. So sollte es sein, aber das hab ich auch erst im Nachhinein gemerkt.

1 LikesGefällt mir
3. August um 9:21
In Antwort auf user5909

Er ist leider nicht genug stark. Ich befürchte, da wird leider nichts mehr draus.

Habt ihr mal darüber geredet? Hat er mal gesagt, dass er dich irgendwann mal vorstellen wird?

Bei meinem Ex wars ähnlich. Man hat das genervt und es hat mich auch sehr verletzt. Er hätte mich dann schon vorgestellt, wenn es ums heiraten ginge. Aber das Drama war schon vorprogrammiert.

Jetzt mit meinem Verlobten war es von Anfang an komplett anders, andere Kultur. Alle haben mich sofort aufgenommen. Das sind Welten, glaub mir. Es ist so viel schöner so. Man gewinnt eine Familie dazu. So sollte es sein, aber das hab ich auch erst im Nachhinein gemerkt.

Ohman da bin ich ja dann nicht die einzige .. ja schon er sagt das er nächste Jahr dann mit mir zusammen ziehen möchte bzw selbst ausziehen möchte (was schon ein Kampf wird) damit er das erzählen kann und wenigstens einen ,,Unterschlupf'' hat , so das die den nicht rauswerfen können... mit seiner Schwester durfte ich nach langem Genörgel vor kurzen das erste mal Telefonieren.

Gefällt mir
3. August um 9:24
In Antwort auf skadirux

Wenn seine Eltern eine in ihren Augen passende Frau für ihn gefunden haben, wird er sie brav heiraten. Hier leben aber null Toleranz...leider gibt es das immer wieder. 

Haben ihm vor einem halben Jahr schon ein Bild geschickt , als er neben mir im Bett lag , da hat er direkt angerufen und klip und klar gesagt das er nie wieder möchte das man ihm so ein Bild schickt und er nicht auf ,,solche'' Frauen steht... das wurde dann auch akzeptiert. 

Gefällt mir
3. August um 9:25
In Antwort auf woelkchen1599

Ohman da bin ich ja dann nicht die einzige .. ja schon er sagt das er nächste Jahr dann mit mir zusammen ziehen möchte bzw selbst ausziehen möchte (was schon ein Kampf wird) damit er das erzählen kann und wenigstens einen ,,Unterschlupf'' hat , so das die den nicht rauswerfen können... mit seiner Schwester durfte ich nach langem Genörgel vor kurzen das erste mal Telefonieren.

Das war bei uns damals ähnlich. Ich war 3 Jahre mit ihm zusammen.
Gut, immerhin die Schwester, schon mal ein Schritt weiter als ich

Falls er das mit de Ausziehen wirklich durchzieht, dann sehe ich doch gar nicht mal so schlecht Chancen.

Ich muss vielleicht auch noch erwähnen: mein Ex hatte relativ schnell eine neue Freundin. Bei ihr hat er es dann ganz anders gemacht, sie auch gleich vorgestellt und so. Er hat aus der Beziehung mit mir gelernt, da meine Liebe aufgrund der ganzen Situation einfach verschwunden ist und er das auch wusste. Was ich jetzt so auf Insta sehe, sieht gut aus. Er versteckt sie nicht.

Es gibt also schon Hoffnung aber er muss es wirklich wollen, den Mut haben und es durchziehen. 

1 LikesGefällt mir
3. August um 9:39
In Antwort auf user5909

Das war bei uns damals ähnlich. Ich war 3 Jahre mit ihm zusammen.
Gut, immerhin die Schwester, schon mal ein Schritt weiter als ich

Falls er das mit de Ausziehen wirklich durchzieht, dann sehe ich doch gar nicht mal so schlecht Chancen.

Ich muss vielleicht auch noch erwähnen: mein Ex hatte relativ schnell eine neue Freundin. Bei ihr hat er es dann ganz anders gemacht, sie auch gleich vorgestellt und so. Er hat aus der Beziehung mit mir gelernt, da meine Liebe aufgrund der ganzen Situation einfach verschwunden ist und er das auch wusste. Was ich jetzt so auf Insta sehe, sieht gut aus. Er versteckt sie nicht.

Es gibt also schon Hoffnung aber er muss es wirklich wollen, den Mut haben und es durchziehen. 

Ohman da fällt mir ein kleiner Stein vom Herzen 😅
Ich find das wirklich unheimlich schwer, manchmal habe ich diese Phasen (Vorallem wenn er dann mal etwas ,,strenger'' ist ) und denke mir : was mach ich hier ? Schnell weg 

und dann merk ich immer das ich ihn wirklich liebe und er mich auch, der Probiert wirklich immer mich anzurufen oder wenigstens Bilder von der Familie zu schicken , einer seiner Brüder weis auch offiziell von mir (der ist nicht so ganz streng) aber der Rest bedrückt mich schon etwas ... und die Angst ist halt immer da vor der Zukunft , allein schon mit Erziehung der Kinder etc .. 🙈

Ich hoffe dass das alles klappt mit den ausziehen, sonst seh ich echt schwarz.
Er ist auch selbstständig und ich kann ihn wenn es hochkommt 1x in 2 Moanten besuchen und ihm was zu essen bringen Samstags.. das würde ich natürlich auch lieber öfter mal machen , wenn ich selbst Langeweile habe. 

Gefällt mir
3. August um 12:00

Du liebst ihn. Und nicht jede Liebe kann auch gelebt werden.

Vergeude nicht Tage, Monate und Jahre deiner Lebenszeit, in der trügerischen Hoffnung dass er sich ändert. Du kannst dich trennen. Du kannst wieder single sein. Du kannst erwachsen und selbständig werden.

Such dir dann einen Mann, der willens und fähig ist, sein Leben so zu gestalten, dass er auch zu dir steht.

3 LikesGefällt mir
3. August um 12:55
In Antwort auf rax

Du liebst ihn. Und nicht jede Liebe kann auch gelebt werden.

Vergeude nicht Tage, Monate und Jahre deiner Lebenszeit, in der trügerischen Hoffnung dass er sich ändert. Du kannst dich trennen. Du kannst wieder single sein. Du kannst erwachsen und selbständig werden.

Such dir dann einen Mann, der willens und fähig ist, sein Leben so zu gestalten, dass er auch zu dir steht.

Ganz so hart würde ich das nicht sagen.

Offenbar zeigt er ja schon ganz gute Ansätze wie ausziehen oder dass die Geschwister Bescheid wissen. Das ist nämlich schon ziemlich viel! Mein Ex hat niemandem Bescheid gesagt, und wenn die Schwester im gleichen Einkaufszentrum war mussten wir umdrehen. 

Es ist nicht einfach in solchen Kulturen, es ist nicht nur einmal die Meinung sagen und gut ist. Das ist für die Familie ein grosses Drama und ein wirkliches Problem. Wir können das (zum Glück) nicht nachvollziehen.
Ein Mann muss sich schon sehr sicher sein, dass er bereit ist das Verhältnis mit der Familie zu riskieren. 


Liebes woelkchen: guck mal wie es sich im nächsten Jahr entwickelt. Wenn sich nichts ändert, er keine klaren Zeichen wie eben ausziehen zeigt sondern immer noch nur davon redet, dann sieht es schlecht aus. 
Oder rede mal Klartext mit ihm, so wie du es hier beschreibst. Du musst dich auch wehren, wenn es dich verletzt. 

Gefällt mir
3. August um 14:48
In Antwort auf user5909

Ganz so hart würde ich das nicht sagen.

Offenbar zeigt er ja schon ganz gute Ansätze wie ausziehen oder dass die Geschwister Bescheid wissen. Das ist nämlich schon ziemlich viel! Mein Ex hat niemandem Bescheid gesagt, und wenn die Schwester im gleichen Einkaufszentrum war mussten wir umdrehen. 

Es ist nicht einfach in solchen Kulturen, es ist nicht nur einmal die Meinung sagen und gut ist. Das ist für die Familie ein grosses Drama und ein wirkliches Problem. Wir können das (zum Glück) nicht nachvollziehen.
Ein Mann muss sich schon sehr sicher sein, dass er bereit ist das Verhältnis mit der Familie zu riskieren. 


Liebes woelkchen: guck mal wie es sich im nächsten Jahr entwickelt. Wenn sich nichts ändert, er keine klaren Zeichen wie eben ausziehen zeigt sondern immer noch nur davon redet, dann sieht es schlecht aus. 
Oder rede mal Klartext mit ihm, so wie du es hier beschreibst. Du musst dich auch wehren, wenn es dich verletzt. 

Danke für die Antwort , ich glaube das ist wirklich schwer nachzuvollziehen.. wenn ich das meinen Freundinin erzähle fragen die auch nur wie ich das kann..☹️
Dabei merke ich selbst wie mein Freund darunter leidet und andauert andere und auch ältere Leute fragt wie er am besten vorgehen soll , weil er wirklich Angst hat.

Ich seh es einfach nicht ein das einen sowas auseinander bringt , ich find es so unfair man möchte doch das seine Kinder Glücklich sind 🤦🏼‍♀️

ich habe mir das  genau so gedacht, wenn im nächsten Jahr nichts passiert dann werde ich glaub ich auch ziemlich stinkig und sehe nicht mehr viel Hoffnung.. 

Gefällt mir
3. August um 16:04
In Antwort auf woelkchen1599

Danke für die Antwort , ich glaube das ist wirklich schwer nachzuvollziehen.. wenn ich das meinen Freundinin erzähle fragen die auch nur wie ich das kann..☹️
Dabei merke ich selbst wie mein Freund darunter leidet und andauert andere und auch ältere Leute fragt wie er am besten vorgehen soll , weil er wirklich Angst hat.

Ich seh es einfach nicht ein das einen sowas auseinander bringt , ich find es so unfair man möchte doch das seine Kinder Glücklich sind 🤦🏼‍♀️

ich habe mir das  genau so gedacht, wenn im nächsten Jahr nichts passiert dann werde ich glaub ich auch ziemlich stinkig und sehe nicht mehr viel Hoffnung.. 

Ich rate dir auch zur Vorsicht. Manchmal trennen sich Menschen wie dein Freund blutenden Herzens, weil sie wissen, dass die Familie den Partner nicht akzeptieren würde. Ich habe da von ganz traurigen Liebesgeschichten gehört. Versteh mich nicht falsch: Ich möchte dir keine Angst machen und hoffe, dass es für euch gut ausgeht. Aber den Einfluss und auch den Druck der Familie sollte man nicht unterschätzen. 

Gefällt mir
3. August um 16:18

Seine Eltern entstammen einem Kulturkreis, in dem die Interessen des Kollektivs immer über den Bedürfnissen des Individuums stehen werden. Letztendlich akzeptiert dein Freund diesen Umstand und fügt sich stillschweigend - aus Angst, aus Liebe zu seiner Familie, aber sicherlich auch, weil die Kultur seiner Eltern auch SEINE ist.  

Und genau das würde ich an deiner Stelle nicht unterschätzen. Bei ihm sind altertümliche arabische Sitten und Gepflogenheiten so tief verwurzelt, dass DU dich bisher in jeder Hinsicht anpassen musstest, um überhaupt so etwas wie eine Beziehung führen zu können. Und daran wird sich auch so schnell nichts und womöglich nie was ändern, wenn ihr zusammenzieht. Das kann man ihm noch nicht mal vorwerfen. Er kennt ja nichts anderes. 

Ein anderer Punkt, der mir Sorgen bereiten würde, ist seine Angst und die Gewaltandrohungen innerhalb seiner Familie. Diese Wut kann nicht nur ihn, sondern auch dich treffen. 

Was meinst du eigentlich mit "Er macht einen auf harten Araber"? Wie äußert sich das im Alltag/eurer Beziehung?

Gefällt mir
3. August um 16:33
In Antwort auf valieee

Seine Eltern entstammen einem Kulturkreis, in dem die Interessen des Kollektivs immer über den Bedürfnissen des Individuums stehen werden. Letztendlich akzeptiert dein Freund diesen Umstand und fügt sich stillschweigend - aus Angst, aus Liebe zu seiner Familie, aber sicherlich auch, weil die Kultur seiner Eltern auch SEINE ist.  

Und genau das würde ich an deiner Stelle nicht unterschätzen. Bei ihm sind altertümliche arabische Sitten und Gepflogenheiten so tief verwurzelt, dass DU dich bisher in jeder Hinsicht anpassen musstest, um überhaupt so etwas wie eine Beziehung führen zu können. Und daran wird sich auch so schnell nichts und womöglich nie was ändern, wenn ihr zusammenzieht. Das kann man ihm noch nicht mal vorwerfen. Er kennt ja nichts anderes. 

Ein anderer Punkt, der mir Sorgen bereiten würde, ist seine Angst und die Gewaltandrohungen innerhalb seiner Familie. Diese Wut kann nicht nur ihn, sondern auch dich treffen. 

Was meinst du eigentlich mit "Er macht einen auf harten Araber"? Wie äußert sich das im Alltag/eurer Beziehung?

Bei ihm sind altertümliche arabische Sitten und Gepflogenheiten so tief verwurzelt, dass DU dich bisher in jeder Hinsicht anpassen musstest, um überhaupt so etwas wie eine Beziehung führen zu können.

Stimmt! Guter Punkt. Das würde ich mir auch noch sehr gut überlegen.

Hätte ich meinen Ex geheiratet, hätte ich konvertieren müssen, seine Sprache lernen müssen, hätte zB kein Tattoo machen können bzw. das bereits vorhandene immer abdecken...

In diesem Moment damals dachte ich mir "ja klar kein Problem, ich mach alles" aber ich wär später definitiv nicht glücklich geworden so.

Gefällt mir
3. August um 16:57
In Antwort auf user5909

Bei ihm sind altertümliche arabische Sitten und Gepflogenheiten so tief verwurzelt, dass DU dich bisher in jeder Hinsicht anpassen musstest, um überhaupt so etwas wie eine Beziehung führen zu können.

Stimmt! Guter Punkt. Das würde ich mir auch noch sehr gut überlegen.

Hätte ich meinen Ex geheiratet, hätte ich konvertieren müssen, seine Sprache lernen müssen, hätte zB kein Tattoo machen können bzw. das bereits vorhandene immer abdecken...

In diesem Moment damals dachte ich mir "ja klar kein Problem, ich mach alles" aber ich wär später definitiv nicht glücklich geworden so.

Wenn zwei Menschen mit stark unterschiedlichen Weltanschauungen und Prägungen zusammenfinden, ist das immer eine Herausforderung. Ich habe ganz oft erlebt, dass sich meistens eine Person der anderen komplett anpasst, damit die Beziehung funktioniert und man Reibungspunkte minimiert. (Und in sicherlich 95% der Fälle ist es die Frau)

Das muss man allerdings von sich aus wollen.  

Ich finde, man kann weder von der TE erwarten, dass sie sich den Normen seiner Familie beugt, noch dass er mit seiner Familie bricht, um mit ihr leben zu können.
 

Gefällt mir
3. August um 18:26
In Antwort auf valieee

Seine Eltern entstammen einem Kulturkreis, in dem die Interessen des Kollektivs immer über den Bedürfnissen des Individuums stehen werden. Letztendlich akzeptiert dein Freund diesen Umstand und fügt sich stillschweigend - aus Angst, aus Liebe zu seiner Familie, aber sicherlich auch, weil die Kultur seiner Eltern auch SEINE ist.  

Und genau das würde ich an deiner Stelle nicht unterschätzen. Bei ihm sind altertümliche arabische Sitten und Gepflogenheiten so tief verwurzelt, dass DU dich bisher in jeder Hinsicht anpassen musstest, um überhaupt so etwas wie eine Beziehung führen zu können. Und daran wird sich auch so schnell nichts und womöglich nie was ändern, wenn ihr zusammenzieht. Das kann man ihm noch nicht mal vorwerfen. Er kennt ja nichts anderes. 

Ein anderer Punkt, der mir Sorgen bereiten würde, ist seine Angst und die Gewaltandrohungen innerhalb seiner Familie. Diese Wut kann nicht nur ihn, sondern auch dich treffen. 

Was meinst du eigentlich mit "Er macht einen auf harten Araber"? Wie äußert sich das im Alltag/eurer Beziehung?

Ja ich merke schon das er oft andere Ansichten und Meinungen hat , fängt schon an wenn ich mal eine enges Kleid anziehe und in der Stadt unterwegs bin .. 
Das gute bei ihm ist aber er brüllt nicht direkt rum , man kann mit ihm immer drüber reden .. es nervt trotzdem immer zu denken man macht was falsch ..

mit ,,harter Araber'' meine ich , das er immer so tut als könnte ihm keiner was und als er er eiskalt und nicht verletzlich , ich glaube das hat er sich von seinen Brüdern so abgeguckt , die gucken nur immer grimmig und sind alles Breite Schränke (bei mir dann aber süß im Arm kuscheln 😅)  , damit meinte ich das ich immer merke wie er selbst total überfordert ist , damals hatte ich nicht so viel Interesse , er hat 5 Monate wie verrückt um mich gekämpft und man merkt dann ab und zu wie verzweifelt er ist und dann tut mir das manchmal auch leid wenn ich böse werde und rummecker das ich langsam bescheuert werde von dem allen ... 

Gefällt mir
3. August um 18:28
In Antwort auf user5909

Bei ihm sind altertümliche arabische Sitten und Gepflogenheiten so tief verwurzelt, dass DU dich bisher in jeder Hinsicht anpassen musstest, um überhaupt so etwas wie eine Beziehung führen zu können.

Stimmt! Guter Punkt. Das würde ich mir auch noch sehr gut überlegen.

Hätte ich meinen Ex geheiratet, hätte ich konvertieren müssen, seine Sprache lernen müssen, hätte zB kein Tattoo machen können bzw. das bereits vorhandene immer abdecken...

In diesem Moment damals dachte ich mir "ja klar kein Problem, ich mach alles" aber ich wär später definitiv nicht glücklich geworden so.

Ja das stimmt , sowas macht mir auch etwas Angst ... Konvertieren das Thema hatten wir schon , er sagt ihm würde das freuen und es würde vieles einfacher machen , jedoch sei es meine Entscheidung und er würde mich trotzdem so heiraten. Aber dann geht's auch wieder weiter mit den nächsten Thema - Kinder bekommen, beschneidung etc. 

ohman ey wenn man verliebt ist , ist sowas alles echt schwer aus verschiedenen Kulturen 

Gefällt mir
3. August um 20:26
In Antwort auf woelkchen1599

Ja das stimmt , sowas macht mir auch etwas Angst ... Konvertieren das Thema hatten wir schon , er sagt ihm würde das freuen und es würde vieles einfacher machen , jedoch sei es meine Entscheidung und er würde mich trotzdem so heiraten. Aber dann geht's auch wieder weiter mit den nächsten Thema - Kinder bekommen, beschneidung etc. 

ohman ey wenn man verliebt ist , ist sowas alles echt schwer aus verschiedenen Kulturen 

Konvertieren das Thema hatten wir schon , er sagt ihm würde das freuen und es würde vieles einfacher machen ,


Dein Freund hat recht. Es würde vieles einfacher machen, wenn du konvertieren würdest. Aber natürlich nicht nur konvertieren, sondern dich darüber hinaus dem Geschlechterrollenverständnis der arabischen Welt anpassen. Das ist der eigentliche Wunsch. 

Der Spieß lässt sich allerdings auch umdrehen: Es würde ebenfalls vieles einfacher machen, wenn ER konvertieren und sich den hiesigen Normen und Gebräuchen anpassen würde. Diese Variante ergibt auch weitaus mehr Sinn, denn ihr lebt HIER. Nur würde das für ihn wahrscheinlich niemals in Frage kommen.

Deine Hoffnung, dass sich alles zum Guten wendet, kann ich nachvollziehen. Es ist normal, dass man sich wünscht, dass Liebe ausreicht. Nur erkenne ich bei deinem Freund keine Bereitschaft, auch nur einen Meter auf dich zuzugehen oder für dich etwas zu riskieren - wirklich zu riskieren!

Auf der einen Seite ist das verständlich, denn der Druck der Gemeinschaft, (Familie, Verwandtschaft, Freunde der Familie etc.) der auf ihm lastet, ist enorm hoch. Auf der anderen Seite ist er aber auch bequem und in seinen Mustern voll und ganz zu Hause. Davor darfst du nicht die Augen verschließen. Und daran ändert auch nichts, dass er gerne kuschelt oder ab und zu weint. 

Er scheint zu glauben, dass er für dich ein riesiges Opfer bringt, weil er mit dir zusammen ist, obwohl du Deutsche bist. Und weil er so viel für dich opfert, wird von dir (direkt oder indirekt) erwartet, dass du keine engen Kleider trägst, ihm keine anzüglichen Bilder schickst, ihn nicht bedrängst, konvertierst, eure Söhne beschneidest, eure Kinder nach seinen religiösen und kulturellen Vorstellungen erziehst usw usf. 

Im Grunde möchte er eine arabische Frau, die kulturell genauso tickt wie er. Das bist du aber nicht. Warum versucht er dich dann zu ändern? Warum äußert er jetzt schon Wünsche, dich nach seinen Vorstellungen formen zu können? Ist das echte Liebe, wenn ihm seine Sitten und Gebräuche wichtiger sind als seine Freundin mit ihrer eigenen Vergangenheit, ihrer Kultur, ihren Eigenarten? 
 

3 LikesGefällt mir
3. August um 21:25
In Antwort auf woelkchen1599

Hallo ihr lieben, 
ich hoffe ich halte mich kurz..

ich deutsch 22 Jahre , mein Freund araber 24 Jahre alt, sind seit 1,5 Jahren ein eigentlich  glückliches Paar.

Nur so langsam weiß ich nichtmehr weiter, wir wohnen beide noch zuhause , er kommt mich immer besuchen alle paar Tage und wir kuscheln und schauen einen Film , alles ist wunderbar .. außer das er dann immer nachts wieder nach Hause muss , da seine Eltern nichts von mir wissen/wissen wollen...Seine Familie ist sehr streng, er hat viele ältere Brüder die auch alle deren Landsfrau geheiratet haben. Bei denen zuhause ist es auch so das die Frauen nur zuhause sind (außer am Wochenende mit ihren Männern spazieren gehen). Einer der Brüder hat erfahren das mein Freund , mich als Freundin hat und hat ihn geschubst und befohlen meine Nummer zu löschen etc. 
Das hat mich schon zerstört als ich davon erfahren habe .. Seine Mutter hatte auch schon was erahnt und seinem Kumpel hoffnungsvoll und belächelnd gefragt : ,,du wo treibt mein Sohn sich abends immer rum , das ist doch eh nie im Leben was ernstes'' .. 
Ich vermisse das alles Vorallem das zusammen einschlafen und aufwachen... , er ist hier zu jedem Geburtstag, zum Abendessen, zu allem, meine Familie liebt ihn .. macht sich aber auch Sorgen um mich und ist auch etwas sauer das es so ist  .. und ich fühle mich wie ein Stück ***** , ich mache wirklich alles für meinen Freund und respektiere sowieso alle Menschen , ich würde mich zu freuen mit seiner Mutter zu Kochen oder einen Kaffee zu trinken, ich habe ihm sogar Baklava mitgegeben damit ich weiß das die Familie das isst und es Ihnen schmeckt , für mein Gewissen (mein Freund sagt natürlich, er hätte das von einen Kumpel zuhause mitbekommen) 
Ich habe auch viele Muslimische Freundinin und kenne viele Familien deren Kultur ich sehr interessant finde. Aber eine so strenge Familie habe ich noch nie richitg ,, kennengelernt '' ,allein schon wenn einer seiner Brüder sagt : ,,komm jetzt in 20 min hier hin fahr mich jetzt 50 Kilometer weit weg zu einem Termin!'' , dann springt mein Freund direkt auf .. andauernt wenn wir verabredet sind , muss er !!wirklich!! 5 min vorhher absagen weil er von seinen Brüdern gerufen wurde ..

Ich habe wirklich langsam Zweifel an der Beziehung und auch Angst vor meiner Zukunft , ich weis nicht ob ich diesen ganzen Stress und Druck und dieses ,,Strenge'' Leben ertragen kann...

Aber ich liebe meinen Freund so sehr , er würde alles für mich tun und ist immer für mich da , drückt mich fest und zeigt mir seine Liebe .. 

Er tut zwar immer einen auf ,,harter Araber'' aber er hat mich nach der Aktion von seinem Bruder angerufen und etwas geweint , weil ihm das auch zu viel wurde ...
er sagt auch immer das wir später eh abhauen müssen bis sich die Situation geklärt hätte .. aber das er das alles für mich macht und wir das schaffen 

Aber er hat einfach zu viel Angst und er liebt seine Familie einfach auch zu sehr ..

Es zerfrisst mich aber langsam , diese heimlichen Unternehmungen .. dieses ,,runter beugen'' im Auto wenn wir in seiner Stadt fahren, keine Bilder von uns Posten .. keine Übernachtung... Kürteils mit sehr viel Aufwand und Überredungen ..etc. 

Bitte schreibt mir doch was euch dazu in den Kopf kommt.. vielleicht Steiger ich mich da auch zu sehr rein ... 

Lieben Dank fürs Lesen !! 

Was hast du erwartet? Du bist die Frau für die schönen Stunden, aber nicht die Frau zum Heiraten für ihn. Deine Familie würde dich nie akzeptieren, das hat er dir ja gesagt. Warum also sollte er dich seiner Familie vorstellen?

Manche Kulturen sind da eben noch sehr archaisch in ihren Vorstellungen und Traditionen. Das kannst du nicht ändern, nur hinnehmen und wenn du das nicht kannst, dann trenn dich.

Gefällt mir
3. August um 21:27
In Antwort auf woelkchen1599

Haben ihm vor einem halben Jahr schon ein Bild geschickt , als er neben mir im Bett lag , da hat er direkt angerufen und klip und klar gesagt das er nie wieder möchte das man ihm so ein Bild schickt und er nicht auf ,,solche'' Frauen steht... das wurde dann auch akzeptiert. 

Wem hast du das Bild geschickt und wer hat das gesagt? Der Bruder?

Da siehst du ja, der Bruder hält dich offensichtlich für eine unanständige Frau. Traurig, dass er so denkt, aber das kannst du nicht ändern.

Gefällt mir
3. August um 21:29
In Antwort auf woelkchen1599

Ohman da fällt mir ein kleiner Stein vom Herzen 😅
Ich find das wirklich unheimlich schwer, manchmal habe ich diese Phasen (Vorallem wenn er dann mal etwas ,,strenger'' ist ) und denke mir : was mach ich hier ? Schnell weg 

und dann merk ich immer das ich ihn wirklich liebe und er mich auch, der Probiert wirklich immer mich anzurufen oder wenigstens Bilder von der Familie zu schicken , einer seiner Brüder weis auch offiziell von mir (der ist nicht so ganz streng) aber der Rest bedrückt mich schon etwas ... und die Angst ist halt immer da vor der Zukunft , allein schon mit Erziehung der Kinder etc .. 🙈

Ich hoffe dass das alles klappt mit den ausziehen, sonst seh ich echt schwarz.
Er ist auch selbstständig und ich kann ihn wenn es hochkommt 1x in 2 Moanten besuchen und ihm was zu essen bringen Samstags.. das würde ich natürlich auch lieber öfter mal machen , wenn ich selbst Langeweile habe. 

Diese Angst ist auch berechtigt. Ich kann dir nur raten, ihn nicht zu heiraten und schon gar keine Kinder mit ihm zu bekommen, wenn er nicht vorher komplett mit seiner Familie bricht und ihr nicht mindestens 300 km wegzieht.

Sonst hast du immer Probleme mit seiner Familie, sie werden sich nämlich in die Erziehung eurer Kinder einmischen, das kann ich dir garantieren.

Gefällt mir
3. August um 21:30
In Antwort auf user5909

Ganz so hart würde ich das nicht sagen.

Offenbar zeigt er ja schon ganz gute Ansätze wie ausziehen oder dass die Geschwister Bescheid wissen. Das ist nämlich schon ziemlich viel! Mein Ex hat niemandem Bescheid gesagt, und wenn die Schwester im gleichen Einkaufszentrum war mussten wir umdrehen. 

Es ist nicht einfach in solchen Kulturen, es ist nicht nur einmal die Meinung sagen und gut ist. Das ist für die Familie ein grosses Drama und ein wirkliches Problem. Wir können das (zum Glück) nicht nachvollziehen.
Ein Mann muss sich schon sehr sicher sein, dass er bereit ist das Verhältnis mit der Familie zu riskieren. 


Liebes woelkchen: guck mal wie es sich im nächsten Jahr entwickelt. Wenn sich nichts ändert, er keine klaren Zeichen wie eben ausziehen zeigt sondern immer noch nur davon redet, dann sieht es schlecht aus. 
Oder rede mal Klartext mit ihm, so wie du es hier beschreibst. Du musst dich auch wehren, wenn es dich verletzt. 

Das ist alles nur Gerede, ich denke nicht, dass er es jemals durchziehen wird. Reden kann man viel, was der Tag lang ist. Die Familie wird gewinnen.

Gefällt mir
3. August um 21:40
In Antwort auf helianthus

Wem hast du das Bild geschickt und wer hat das gesagt? Der Bruder?

Da siehst du ja, der Bruder hält dich offensichtlich für eine unanständige Frau. Traurig, dass er so denkt, aber das kannst du nicht ändern.

Nee nee ,

Ihm wurde ein Bild geschickt von seiner Mutter , als er neben mir lag , von einer muslimischen Frau

Gefällt mir
3. August um 21:43
In Antwort auf helianthus

Diese Angst ist auch berechtigt. Ich kann dir nur raten, ihn nicht zu heiraten und schon gar keine Kinder mit ihm zu bekommen, wenn er nicht vorher komplett mit seiner Familie bricht und ihr nicht mindestens 300 km wegzieht.

Sonst hast du immer Probleme mit seiner Familie, sie werden sich nämlich in die Erziehung eurer Kinder einmischen, das kann ich dir garantieren.

Ja das ist auch das was mir am meisten Sorge bereitet ehrlich gesagt , wie du schon oben geschrieben hattest ,,Frau für schöne Stunden, aber nicht zum heiraten'' das sehe ich anders , nicht weil ich naiv bin sondern weil ich sehe das er immer wieder mit anderen Muslimen über das Thema redet wie er mich vorstellen kann , was er beachten muss etc. Und er generell sehr liebevoll zu mir ist und immer für mich da ist sobald es mir mal nicht gut geht , er probiert jetzt in nächster Zeit mal ein Treffen zu vereinbaren wo ich seine Schwester kennenlernen kann.

Gefällt mir
3. August um 22:40
In Antwort auf woelkchen1599

Nee nee ,

Ihm wurde ein Bild geschickt von seiner Mutter , als er neben mir lag , von einer muslimischen Frau

Ach so! Was sollte das für einen Sinn haben, dass ihm seine Mutter ein Bild von einer muslimischen Frau schickt? Ich verstehe das jetzt nicht so ganz.

Gefällt mir
3. August um 22:46
In Antwort auf woelkchen1599

Ja das ist auch das was mir am meisten Sorge bereitet ehrlich gesagt , wie du schon oben geschrieben hattest ,,Frau für schöne Stunden, aber nicht zum heiraten'' das sehe ich anders , nicht weil ich naiv bin sondern weil ich sehe das er immer wieder mit anderen Muslimen über das Thema redet wie er mich vorstellen kann , was er beachten muss etc. Und er generell sehr liebevoll zu mir ist und immer für mich da ist sobald es mir mal nicht gut geht , er probiert jetzt in nächster Zeit mal ein Treffen zu vereinbaren wo ich seine Schwester kennenlernen kann.

Ich wünsche dir wirklich, dass du recht hast. Dass er dich der Schwester vorstellen will, ist ja schon mal ein gutes Zeichen.

Ich will damit ja auch nicht sagen, dass er dich nicht wirklich liebt, nur ist es oft so, dass sich Kinder aus so einem strengen Elternhaus dann letztlich doch den Wünschen ihrer Familie beugen. Die Bräute, die aus dem Ausland nach Deutschland gebracht werden, sind keine Liebesheiraten und von den Männern wird verlangt, Landsfrauen zu heiraten. 

Idealerweise sollten sie dann auch treu sein, aber wenn sie die deutsche Freundin behalten, wird sich die wohlerzogene Ehefrau wohl auch nicht groß beschweren können, Rechte haben die Schwiegertöchter ja auch nicht viele und ob sie überhaupt gefragt wurden, ob sie diesen Mann heiraten möchten, steht auf einem anderen Blatt. 

Menschen können sich ändern, aber ich für meinen Teil würde nicht die Frau sein wollen, die diese ganzen Konflikte auslöst. Für mich wäre es wichtig, einen Mann zu haben, der sich schon vor der Beziehung mit mir aus diesem archaischen Gedankengut gelöst hat und wirklich in Deutschland integriert ist.

Integration ist ja nicht nur, dass man die Sprache beherrscht, einen Job hat und Steuern bezahlt, sondern eben auch, dass man die Werte und Gepflogenheiten des neuen Heimatlandes annimmt und lebt. Das kann man von deinem Freund nicht sagen und von seiner Familie schon gar nicht. Ob du dir das wirklich alles antun willst, musst du wissen. Leicht wird es jedenfalls nicht werden.

Gefällt mir
3. August um 22:50
In Antwort auf helianthus

Ach so! Was sollte das für einen Sinn haben, dass ihm seine Mutter ein Bild von einer muslimischen Frau schickt? Ich verstehe das jetzt nicht so ganz.

Heiratskandidatin

Gefällt mir
3. August um 23:05
In Antwort auf bissfest

Heiratskandidatin

Ach ja, das kann natürlich sein! 

Gefällt mir
4. August um 9:27
In Antwort auf helianthus

Ach ja, das kann natürlich sein! 

Ja die hatte die Mutter geschickt damit er Und die Familie Sie am nächsten Tag besuchen gehen , da hat er aber ziemlich verständlich gesagt das er das nicht will und generell nie wieder über so etwas wäre hören möchte

Gefällt mir
4. August um 9:31
In Antwort auf helianthus

Ich wünsche dir wirklich, dass du recht hast. Dass er dich der Schwester vorstellen will, ist ja schon mal ein gutes Zeichen.

Ich will damit ja auch nicht sagen, dass er dich nicht wirklich liebt, nur ist es oft so, dass sich Kinder aus so einem strengen Elternhaus dann letztlich doch den Wünschen ihrer Familie beugen. Die Bräute, die aus dem Ausland nach Deutschland gebracht werden, sind keine Liebesheiraten und von den Männern wird verlangt, Landsfrauen zu heiraten. 

Idealerweise sollten sie dann auch treu sein, aber wenn sie die deutsche Freundin behalten, wird sich die wohlerzogene Ehefrau wohl auch nicht groß beschweren können, Rechte haben die Schwiegertöchter ja auch nicht viele und ob sie überhaupt gefragt wurden, ob sie diesen Mann heiraten möchten, steht auf einem anderen Blatt. 

Menschen können sich ändern, aber ich für meinen Teil würde nicht die Frau sein wollen, die diese ganzen Konflikte auslöst. Für mich wäre es wichtig, einen Mann zu haben, der sich schon vor der Beziehung mit mir aus diesem archaischen Gedankengut gelöst hat und wirklich in Deutschland integriert ist.

Integration ist ja nicht nur, dass man die Sprache beherrscht, einen Job hat und Steuern bezahlt, sondern eben auch, dass man die Werte und Gepflogenheiten des neuen Heimatlandes annimmt und lebt. Das kann man von deinem Freund nicht sagen und von seiner Familie schon gar nicht. Ob du dir das wirklich alles antun willst, musst du wissen. Leicht wird es jedenfalls nicht werden.

Ja ich gebe dir vollkommen recht mit allem. Ich bin nur echt überfordert weil ich diesen Mann wirklich über alles liebe und er mich wirklich glücklich macht und mir immer das beste wünscht und versucht mir das beste zu geben. Das tut wirklich weh und zurzeit weine ich so viel weil ich einfach so langsam denke das es ernst wird über die Zukunft zu denken und irgendwie einsehe das es nicht für immer gut geht und das tut wirklich unfassbar weh , ich weine teilweise auch einfach wenn ich in seinem Arm liege und mich wohl fühle weil ich irgendwie einsehe das es bestimmt bald vorbei sein könnte weil ich verrückt werde 😞 er ist dann nur überfordert und macht sich vorwürfe und sagt das ich das nicht verdient hätte , dabei ist er es der noch mehr ertragen muss und den eigentlich Druck sein Leben lang Haben wird ...

Gefällt mir
4. August um 12:55
In Antwort auf woelkchen1599

Ja die hatte die Mutter geschickt damit er Und die Familie Sie am nächsten Tag besuchen gehen , da hat er aber ziemlich verständlich gesagt das er das nicht will und generell nie wieder über so etwas wäre hören möchte

Das klingt gut, dass er sich da gewehrt hat! 

Gefällt mir
4. August um 12:56
In Antwort auf woelkchen1599

Ja ich gebe dir vollkommen recht mit allem. Ich bin nur echt überfordert weil ich diesen Mann wirklich über alles liebe und er mich wirklich glücklich macht und mir immer das beste wünscht und versucht mir das beste zu geben. Das tut wirklich weh und zurzeit weine ich so viel weil ich einfach so langsam denke das es ernst wird über die Zukunft zu denken und irgendwie einsehe das es nicht für immer gut geht und das tut wirklich unfassbar weh , ich weine teilweise auch einfach wenn ich in seinem Arm liege und mich wohl fühle weil ich irgendwie einsehe das es bestimmt bald vorbei sein könnte weil ich verrückt werde 😞 er ist dann nur überfordert und macht sich vorwürfe und sagt das ich das nicht verdient hätte , dabei ist er es der noch mehr ertragen muss und den eigentlich Druck sein Leben lang Haben wird ...

Ja, sowas ist nicht leicht! Das bleibt auch noch länger schwierig, jedenfalls so lange, wie er mit seinen Eltern Kontakt hat bzw. so lange er nahe genug bei ihnen wohnt, sodass sie jederzeit Ärger machen können. 

Vielleicht hat er Glück und es gibt sich mit der Zeit, aber darauf verlassen würde ich mich nicht. Leider hilft da oft wirklich nur der Bruch mit der Familie und eine große räumliche Distanz.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers