Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach Trennung wieder zusammen, seine Zwischenfrau ist im selben Verein

Nach Trennung wieder zusammen, seine Zwischenfrau ist im selben Verein

7. Februar 2013 um 16:45

Hallo Ihr Lieben, ich habe ein Problem, daß mich sehr beschäftigt:

Ich war 4 Jahre mit meinem Freund zusammen. Er ist in einem Verein und 2x im Monat ist dort Stammtisch. Ansonsten werden über die warmen Monate gemeinsame Ausfahrten und ähnliches an fast jedem Wochenende unternommen. Die ganzen 4 Jahre war ich immer mit beim Stammtisch und natürlich bei den Ausfahrten. Auch einmal nach Dresden 4 Tage und bodensee 3 Tage.

Wir lebten nicht zusammen, da er eingefleischter Junggesselle ist und ich insgesamt 4 Kinder habe, von denen 2 (jetzt 13 und 23) noch bei mir wohnen. Das war aber nie ein Problem. Er hat sich im Rahmen seiner Möglichkeiten mit dem Kleinen befasst, sprich, wir haben ihn mit auf die Ausfahrten genommen und waren auch pro Jahr 1 Woche gemeinsam in Urlaub, An Weihnachten hat er immer 2-3 Tage bei mir geschlafen, sonst nie. Ich bin immer zu ihm gegangen, er wohnt ca 4km Luftlinie entfernt. Soweit war das auch ok. In dem jahr vor unserer Trennung ist der Kleine in den Konfirmationsunterricht gegangen. Somit konnte ich nicht mehr sonntags auf ausfahrten mitgehen, Jedenfalls nicht mehr so oft, Lange Rede, kurzer Sinn: er sah darin ein Abnehmen meiner Liebe zu ihm. Unsere Kommunikation wurde weniger jeder war stur und irgendwie waren wir dann getrennt.

Das war im Oktober 2011, Wir hörten so gut wie nichts mehr voneinander. An Weihnachten 2011 lud ich ihn zum Essen ein, er kam aber nicht. Hatte die Nachricht anscheinend nicht erhalten. An Ostern schickte ich ihm Ostergrüße. Darauf hin schrieb er mir eine sehr liebe und nette Mail, daß er wegen mir und dem Kleinen stundenlange Weinkrämpfe erlebte. Geendet hat die Mail mit den Worten, daß er ja jetzt schon seit längerer Zeit eine neue Beziehung hätte und er mir alles lliebe wünsche,.

Ich bin fast zusammengebrochen. Das ganze Jahr 2011 war ich viel unterwegs mit Freunden und Singlegruppen, aber mein Herz war nicht frei. Diese Beziehung zerbrach kurz nach Ostern. Er hatte einige Dates und ab ca. Mai 2012 kam ein (20 jahre jüngeres) Mädchen zum Verein dazu. . . Sie hatten eine, wie er sagte, sehr lockere intime Beziehung von August bis etwa Oktober 2012.

Im Oktober 2012 kamen die ersten Annäherungsversuche zwischen uns. Er lud mich zu einem Konzert ein, wie gingen was essen, dann habe ich mich brav bedankt und verabschiedet.

Ein paar wenige nicht verbindliche Sms und e-mails folgten.

Dann lud meine Freundin ihn zum Weihnachtsessen in meinem Verein / es sind beide Motorsportvereine/ ein, da sie sagte, sie könne das nicht mehr mit ansehen, wie wir umeinander rumeiern und es sieht doch ein blinder, wie sehr wir noch aneinander hängen. Er kam auch und wir haben uns nett unterhalten,

2 Wochen später war die Weihnachtsfeier in seinemn Verein. Er ist hier der Präsi. Und er lud mich ein, Das war für mich ein Zeichen, daß er mehr will. Ich willigte ein, allerdings erst nachdem ich mir hunterprozent sicher war, daß die Beziehung mit dem Mädchen beendet war.

Er sagte mir, daß bei dieser sehr, sehr lockeren Beziehung keine Gefühle -von beiden seiten- im Spiel waren. Sie hätte da auch Probleme mit Männern wegen schlimmen Erfahrungen und was weiß ich. Und sie hätten auch schon längere Zeit keinen Kontakt, außer eben ab und zu auf Stamtisch etc.

Bin ich mit ihm alleine unterwegs oder mit meinem Verein oder Freunden ist es immer sehr schön. er ist liebevoll, nimmt mich an die Hand, hier und da mal ein Küßchen.... wie das halt eben so ist.

Bei seinem Stammtisch das ganze Gegenteil, sobald SIE da ist. Er behandelt mich wie eine sehr gute Bekannte. Nehme ich seine Hand, verkrampft er sich und mag das nicht. Ich habe ihn darauf angesprochen und er sagte mir, daß er ihre Gefühle nicht verletzen will. Was für Gefühle? Es waren doch keine da. Außerdem stichelt sie ziemlich, was er nicht sieht. Ich bin freundlich und zurückhaltend gegenüber ihr. Auf dem letzten Stammtisch war es ganz extrem. Es ging um eine Fuchsjagd, bei der Teams gebildet werden sollen. Sie sagte bei diesem Wetter holt sie ihren Wagen nicht aus dem Winterschlaf und ob sie bei irgendwem mitfahren könne. Daraufhin beugte sie sich vor und lächelte meinen Freund an. Ich drehte mich zu ihm und sagte l e i s e : aber nicht bei uns.

Als ich ihr helfen wollte wegen dieser unsäglichen Fuchsjagd, eröffnete sie mir, daß sie ja ach so schöne Ausfahren mit meinem Freund gemacht hatte. Ich sagte ruhig, daß ich das wüßte und die Fuchsjagd aber was ganz anderes ist. Sie ist seit ein paar Monaten dabei, ich schon über 4 Jahre! Dann eröffnete sie mir, daß sie mich "'gefacebooked" - blödes Wort - hätte. Ich stellte mich dumm und fragte : wie denn? Sie sagte, na über seine Seite. Hab Dich nur nicht angeklickt. Darauf hin sagte ich hier: kein Problem. Kannst Du ruhig machen.

Als wir raus gingen zum Bezahlen war sie natürlich sofort wieder hinter uns und rief: Der J.... bezahlt ja heute, gelll? Er antwortete: nee, hab nicht soviel Geld dabei. Darauf sie wieder l e i s e, damit ich das nur höre: na sonst zahlt er mir aber auch ab und zu..... KOTZ

Der Knaller kam als ich zuhause war. Da kam eine SMS von ihm, daß er mich so, wie auf diesem Stammtisch nie wieder erleben möchte. Er möchte mich so haben wie den Tag vorher (es war Sonntag, ich war mit ihm alleine, wir schmusten und,.. ich kuschel mich dann immer an ihn, pi pa po) Er möchte mich lieben. Er ist sehr sehr traurig und hofft, wir finden einen Weg.

Häh????

Ich schrieb ihm zurück das ich seine worte nicht verstehe. Keine Reaktion. Jetzt hat sich meine Freundin eingeschaltet und ihr sagt er, ich wäre total aufgedreht gewesen und als das mit der Mitfahrerei war hätte ich laut geschrieen: Aber nicht bei uns.....


Zudem wurde versucht mein email zu hacken. 125 fehlgeschlagene Loginversuche. 4 Autoreifen sind nir um die Ohren geflogen.... Wenn ich meinen Freund darauf anspreche, daß mir das alles sehr kommisch vorkommt, sagt er ich sei eifersüchtig und reagiere über. Meine Reifen waren nur abgefahren gewesen. Jetzt war in meinem neuen Autoreifen eine dicke Schraube drin und der Reifen wieder kaputt.

Er möchte, daß ich Rücksicht auf ihre Gefühle nehme. WIR waren 4 Jahre zusammen, die beiden grade mal 8 Wochen! Wir hatten eine sehr gefühlvolle Beziehung, die beiden eine Bettgeschichte....

Bin ich verkehrt, oder was würdet ihr machen? Sie kommt natürlich auf jeden Stammtisch, jedes Event. Auch ist bei jedem Stammtisch mit ihm eine Diskussion, da er mich jedesmal fragt: kommst du? Ich war 4 Jahre dabei! Er hätte gerne, daß ich nicht auf den Stammtisch komme, um MICH zu schützen .... dann darf ich auch bei den Ausfahrten nicht mit, die den ganzen Tag gehen, wenn ich 3 Stunden Stammtisch nicht aushalte. Und: im Sommer fahren alle 4 Tage nach Hamburg. D.h. schon gleich am Frühstück bekomme ich sie präsentiertm den ganzen Tag, schlafe unter demselben Dach.... das geht dann? Und die ganzen 4 Tage wie Bruder und Schwester nebeneinander herlaufen? Ich hatte die 4 vergangenen Jahre immer in seinem Arm gelegehn, händchen gehalten etc.

Weiß nicht mehr weiter!

Mehr lesen

7. Februar 2013 um 18:33

Das
eigentliche Problem ist definitiv er. Sie ist einfach noch total unreif. Er steht nicht zu Dir und möchte vor ihr so dastehen, als sei er noch zu haben. Ich bin ja kein Freund von übereilten Trennungen, aber in dem Fall wäre ich so verletzt, dass ich ihm sagen würde, dass er wieder frei ist. Mal sehen, ob er dann zu Vernunft kommt...
Von dem Vorschlag zu dritt zu reden, halte ich gar nichts. Das fände ich entwürdigend für Dich. Nur er kann und sollte der anderen die Grenzen aufzeigen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2013 um 11:18

Hast du
diesen mann jemals ernsthaft gefragt, was er eigentlich von dir will - mit eindringlicher bitte um eine ernsthafte antwort?!

du sollst zuhause bleiben um dich selbst zu schützen und auf ihre gefühle sollst du auch rücksicht nehmen. und was bitteschön macht der feiner herr? auf wen oder was, außer sich selbst, nimmt er rücksicht?

der typ ist entweder eiskalt oder ein armer schisser, der sich nicht traut farbe zu bekennen. er steht nicht zu dir, weil er offenbar angst vor den zickereien der anderen hat. und er erwartet, dass du das jämmerliche spiel mitmachst, was du ja bisher auch brav und artig tust.

hast du wirklich so wenig selbstwertgefühl und vor allem: was willst du mit so einem lutscher???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2013 um 14:20

Danke
für Eure vielen Antworten. Wir beide hatten gestern ein sehr langes, sehr ernstes und von beiden seiten sehr emotionales Gespräch. Er sagte, von den Sticheleien hätte er nichts mitbekommen und es war für beide Seiten klar, daß es einfach nur eine Affäre ohne tiefere Gefühle ist. Aus diesem Grund war er auch sichtlich erschrocken, daß sie so reagiert Er war der klaren Auffassung, daß es ihr nichts bedeutet. Gleichwohl wollte er - wie ich beim 1. und 2. Treffen ebenso - jetzt nicht das große Glück heraushängen lassen, auf rücksicht auf sie. Das hatte ich damals von mir aus auch angeboten, da ich das auch nicht hätte sehen wollen.

Er wird nun aber ganz offensiv als Paar mit mir zu den Stammtischen gehen, wenngleich er auch sagte, daß, wenn es mich so sehr belastet oder sie keine Ruhe gibt, er garnicht mehr hingehen wird.

Zum thema er und meine Kinder: Er hat sich damals sehr bewußt gegen Kinder entschieden. Er ist psychisch auch etwas labil und fällt leicht in Depressionen. Jubel und Trubel kann er garnicht ab. Ich habe 4 Kinder (32, 30,23, 13) und jedes -bis auf den Kleinen- ist eine Baustelle für sich. Der 23 jährige hat schwere ADHS, die 30 jährige Borderline, der 32 jähjrige mit seinen 3 Kindern immer permanente Geldnöte. Insofern verstehe ich das, das er sich mit alledem nicht noch zusätzlich belasten kann. Er hilft mir aber, wo es geht mit Rat und Tat und auch in finanzieller Hinsicht. Er ist ein guter Mensch, aber, wie eine Rednerin richtig gesehen hat, nicht konfliktbereit. Er möchte alles ruhig und harmonisch. Bei schwerwiegenden Probleme tritt er den Rückzug an. Mit alledem kann ich umgehen.

Wenn er es jetzt so durchzieht und auch vor ihr steht, ist es absolut ok, so wie es ist. Ich danke Euch für Eure vielen guten Antworten. Ich konnte da viel für mich mitnehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2013 um 14:23

Korrektur
letzter Satz: Wenn er es jetzt so durchzieht und h i n t e r mir und zu mir steht, ist es vollkommen ok für micht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen