Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach streit zwar versöhnung, aber es dauert lange bis ER wieder gänzlich nah und 'zutraulich' ist

Nach streit zwar versöhnung, aber es dauert lange bis ER wieder gänzlich nah und 'zutraulich' ist

9. April 2011 um 17:29 Letzte Antwort: 19. April 2011 um 15:26

ich bin seit 2 jahren in einer sehr liebevollen, harmonischen, verliebten, guten beziehung. wir vestehen uns sehr gut im alltag lieben uns doll und verbringen viel gute, lustige und nahe zeit miteinander. es gibt jedoch einen schlimmen punkt: nach einem streit brauche ich danach SOFORT totale nähe und doll überschwängliche liebesschwüre. ER ist zwar NIE nachtragend, versöhnt sich sofort, aber macht mich wahnsinnig mit seinem inneren rückzug. er kann mich sofort wieder in den arm nehmen, drücken und sagen, dass alles wieder gut ist, aber ich merke zu 100%, dass er noch zeit braucht, bis er wieder ganz 'da' ist. er gibt das auch zu, sagt, er weiss beim besten willen nicht, wie er sich schneller 'entkrampfen' kann. plötzlich macht es klick in ihm nach stunden oder tagen, es entspannt sich und er kommt zu mir an und kann selber erleichter sagen: puh, jetzt ist wieder alles gut. dies wäre nicht schlimm, wenn ich nicht in der zwischenzeit SOOOO entsetzliche angst haben würde, dass es nie wieder gut wird zwischen uns. ich durchleide in den tagen bis alles wieder RICHTIG gut ist höllenqualen. schaue ihn stündlich mit fragenden augen an, obs 'schon besser' ist, frage mit bebender stimme nach seinem befinden. DAS macht ihn wiederum wahnsinnig, verschlimmert seinen rückzug. BITTE helft uns aus diesem teufelskreis!!! wir geraten wegen nichts an den rand des psychisch erträglichen! danke!!!

Mehr lesen

10. April 2011 um 18:58


Hallo!
Wie oft streitet ihr denn so? Und worueber? Sind es immer die gleichen Themen oder eher jedesmal was anderes? du beschreibst euere beziehung in hoechsten toenen - aber wie harmonisch kann sie sein, wein euch das so fertig macht und "an den rand des psychisch ertraeglichen" bringt??

und wohnt ihr zusammen? wenn nicht, dann waere es vielleicht sinvoll nach einem streit nicht weiterhin aufeinanderzuhocken - wenn mich jemand die ganze Zeit mit fragenden Augen angucken und bebender stimme ansprechen wuerde, wuerde ich WAHNSINNIG werden!

Schreib doch nochmal ein bisschen mehr ueber eure Streits und Situation an sich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. April 2011 um 19:56

Genau
und all das natuerlich in einer situation, in der alles in ordnung ist, nicht beim streiten oder direkt danach. und dann koennt ihr euch auch liebevoll und gut gelaunt einen strategie-plan machen, wie ihr euch nach dem streit verhalten solltet, damit ihr da schnell wieder rauskommt und du nicht solche angst haben musst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. April 2011 um 7:58

Bei
mir und meinem freund ist das eher umgekehrt da bin ich die jenige die dann ein bischen zeit braucht zwar jetzt nicht so extrem wie dein freund ich brauche eher meine 5 minuten aber dann ist auch wieder gut .er ist eben so daran kannst du glaub ich nichts ändern wenn dann nur er selber ,er braucht eben seine zeit für sich um wieder ''klar' zu kommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. April 2011 um 16:15
In Antwort auf rnblady88

Bei
mir und meinem freund ist das eher umgekehrt da bin ich die jenige die dann ein bischen zeit braucht zwar jetzt nicht so extrem wie dein freund ich brauche eher meine 5 minuten aber dann ist auch wieder gut .er ist eben so daran kannst du glaub ich nichts ändern wenn dann nur er selber ,er braucht eben seine zeit für sich um wieder ''klar' zu kommen

1 woche und nicht 5 minuten
vorab: wir reden unendlich viel. vielleicht schon zuviel. er ist für einen mann sehr auskuftsfreudig und redet auch gern - normalerweise. aber in solchen momenten NACH einem streit muss er einige tage sich wieder aufwärmen irgendwie. er spricht dann nicht von fehlender liebe, sondern eher von 'zuversicht oder vertrauen und sich entspannen und fallen lassen können': da solche horror-dynamiken leider so oft bei uns einklicken, hat er manhcmal dirket nach einem kleinen streit panische angst, dass aus einem nichts WIEDER solch ein diskussionsmonstrum entsteht. das heisst: wir kabbeln uns, er verträgt sich wieder, macht aber noch dicht und DANN bekomme ich angst!!! und dann geht der horror los. DER hat nie mehr was mit dem eigentlichen streit zu tun. das eigentlich belastende ist das DANACH. wenn ich minütlich warte, dass alles wieder gut ist! also so richtig gut und warm. das problem ist: ICH wünsche mir 'liebesschwüre und zusammen gehörigkeits-bekundungen ' wenns mal doof bei uns ist, ER kann diesen NUR sagen oder geben, wenn bei uns gerade hochstimmung ist und wir eh schon im 7. himmel schweben. diese 'wieder gänzlich auftauen und zuversicht in die beziehung tanken' kann manchmal eine woche dauern. danke für all eure beiträge!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. April 2011 um 16:18

Wir reden sehr viel!!!
vorab: wir reden unendlich viel. vielleicht schon zuviel. er ist für einen mann sehr auskuftsfreudig und redet auch gern - normalerweise. aber in solchen momenten NACH einem streit muss er einige tage sich wieder aufwärmen irgendwie. er spricht dann nicht von fehlender liebe, sondern eher von 'zuversicht oder vertrauen und sich entspannen und fallen lassen können': da solche horror-dynamiken leider so oft bei uns einklicken, hat er manhcmal dirket nach einem kleinen streit panische angst, dass aus einem nichts WIEDER solch ein diskussionsmonstrum entsteht. das heisst: wir kabbeln uns, er verträgt sich wieder, macht aber noch dicht und DANN bekomme ich angst!!! und dann geht der horror los. DER hat nie mehr was mit dem eigentlichen streit zu tun. das eigentlich belastende ist das DANACH. wenn ich minütlich warte, dass alles wieder gut ist! also so richtig gut und warm. das problem ist: ICH wünsche mir 'liebesschwüre und zusammen gehörigkeits-bekundungen ' wenns mal doof bei uns ist, ER kann diesen NUR sagen oder geben, wenn bei uns gerade hochstimmung ist und wir eh schon im 7. himmel schweben. diese 'wieder gänzlich auftauen und zuversicht in die beziehung tanken' kann manchmal eine woche dauern. danke für all eure beiträge!!! er will dann nach 'sowas' nicht reden und befragt werden, er will dann tagelang einfach 'leben' und gute zeit haben. er mag mein analysieren nicht, wie gerade der stand der beziehung ist (ich kann das alles verstehen, aber ich kann einfach nicht locker lassen. ich kann immer erst locker lassen, wenn er mir sozusagen richtig grünes licht gibt. und glaubt mir: ich spüre den unterschied zwischen 'es ist alles gut' und es ist alles richtig gut'!!!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. April 2011 um 16:21
In Antwort auf hagir_11941073

Genau
und all das natuerlich in einer situation, in der alles in ordnung ist, nicht beim streiten oder direkt danach. und dann koennt ihr euch auch liebevoll und gut gelaunt einen strategie-plan machen, wie ihr euch nach dem streit verhalten solltet, damit ihr da schnell wieder rauskommt und du nicht solche angst haben musst!

Plan scheitert im akutfall
wir suchen seit 2 jahren nach einem plan!!! und in guten zeiten erscheint es machbar: er macht nicht so dicht und ICH lasse lockerer und nerve und bohre nicht. wenn wir aber in solchen momenten drinstecken, dann funktioniert das nicht. er hat mal gesagt, er kann nur wieder 'aufmachen', wenn wir auf augenhöhe sind, das heisst wenn ich nicht weine und mich klein mache und winsele darum, dass alles wieder gut ist. er würde sich wünschen, dass ich ihm souverän den rücken zudrehe und mal einen abend sauer auf ihn bin und NICHT klammere oder weine. hast du eine idee???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. April 2011 um 16:33
In Antwort auf hagir_11941073


Hallo!
Wie oft streitet ihr denn so? Und worueber? Sind es immer die gleichen Themen oder eher jedesmal was anderes? du beschreibst euere beziehung in hoechsten toenen - aber wie harmonisch kann sie sein, wein euch das so fertig macht und "an den rand des psychisch ertraeglichen" bringt??

und wohnt ihr zusammen? wenn nicht, dann waere es vielleicht sinvoll nach einem streit nicht weiterhin aufeinanderzuhocken - wenn mich jemand die ganze Zeit mit fragenden Augen angucken und bebender stimme ansprechen wuerde, wuerde ich WAHNSINNIG werden!

Schreib doch nochmal ein bisschen mehr ueber eure Streits und Situation an sich!

Also:
vorab: wir reden unendlich viel. vielleicht schon zuviel. er ist für einen mann sehr auskuftsfreudig und redet auch gern - normalerweise. aber in solchen momenten NACH einem streit muss er einige tage sich wieder aufwärmen irgendwie. er spricht dann nicht von fehlender liebe, sondern eher von 'zuversicht oder vertrauen und sich entspannen und fallen lassen können': da solche horror-dynamiken leider so oft bei uns einklicken, hat er manhcmal dirket nach einem kleinen streit panische angst, dass aus einem nichts WIEDER solch ein diskussionsmonstrum entsteht. das heisst: wir kabbeln uns wegen irgendeiner kleinigkeit, er verträgt sich wieder, macht aber noch dicht und DANN bekomme ich angst!!! und dann geht der horror los. DER hat nie mehr was mit dem eigentlichen streit zu tun. das eigentlich belastende ist das DANACH. wenn ich minütlich warte, dass alles wieder gut ist! also so richtig gut und warm. das problem ist: ICH wünsche mir 'liebesschwüre und zusammen gehörigkeits-bekundungen ' wenns mal doof bei uns ist, ER kann diesen NUR sagen oder geben, wenn bei uns gerade hochstimmung ist und wir eh schon im 7. himmel schweben. diese 'wieder gänzlich auftauen und zuversicht in die beziehung tanken' kann manchmal eine woche dauern. wir steiten nicht um schlimmes, streit ist das eigentlich auch nie. wir harmonieren total im alltag. wollen beide keine kinder, mögen ausstellungen, kino, theater, die gleichen freunde und reisen, haben den gleichen tagesrythmus etc. es geht IMMER um den stand der beziehung, merke ich gerade. er kann für einen mann sehr überschänglich sein, sagt dann wenn wirklich seit wochen frieden ist: ich will für immer mit dir zusammen sein, ohne dich würd ich nicht leben wollen, 4 mal am tag sagt er, dass er mich wie verrückt lieben würde, etc. an sowas bin ich also 'gewöhnt'. und machmal ist das halt weniger intensiv und das macht mir angst!!! (ich weiss, dass es blödsinnig ist.) also es ist entweder nach einemn streit, weil ich zum bsp. öfter sex möchte als er, und danach kommt dann solch ein horror, dass wir da nicht raus finden. oder manchmal frage ich auch einfach so, wenn ich denke, dass er gerade mal ein paar tage etwas kühler wär. ich beginnne dann zu fragen, ob alles ok wäre etc. das nervt ihn dann und ich bekomme noch mehr angst. er wünscht sich eine starke frau, die bei sowas ihm souverän den rücken zudreht und mal einen tag sauer ist und keine, die dann weint so wie ich und sich klein macht und um vertragen fleht. was soll ich nur tun???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. April 2011 um 16:39

Du kennst das???
WIE stellst du es bloß an, dass du deine angstr in solchen momenten bezähmst? wie machts dus, dass du ihn nicht andauernd überprüfst und fragst? wenn du einen rat hättest, wär ich dir sehr dankbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. April 2011 um 22:55
In Antwort auf alexandraranunkel

Du kennst das???
WIE stellst du es bloß an, dass du deine angstr in solchen momenten bezähmst? wie machts dus, dass du ihn nicht andauernd überprüfst und fragst? wenn du einen rat hättest, wär ich dir sehr dankbar.

Oh gott
ja das kenne ich!! war fast 2 jahre lang ein problem!

freu dich, dass dein freund sich nur etwas zurück zieht. mein ex musste jedesmal nach einem kleinen streit drüber nachdenken, ob wir zusammen bleiben und er wieder warm werden kann! das war immer horror! mir hätte es viel mehr halt gegeben, wenn ich gewusst hätte, dass er das nur braucht, aber es nicht an unserer beziehung ansich rüttelt. ich habe so sehr gelitten und es hat immer 1-2 wochen gedauert! so beim letzten mal hat er dann schluss gemacht! und ich sag dir gestritten haben wir in 20 monaten so ca 6 - 7 x und das war zum teil nur geäußerte kritik oder wünsche von mir! ich bin nie laut geworden! also nimm ihn so und lass ihm die ruhe! du weißt ja, dass es wieder gut wird! er will sich ja nicht trennen dann! manche menschen können nicht über ihren schatten springen, aber er versönt sich ja!! das hat meiner nie gemacht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. April 2011 um 15:26
In Antwort auf ginny_12261389

Oh gott
ja das kenne ich!! war fast 2 jahre lang ein problem!

freu dich, dass dein freund sich nur etwas zurück zieht. mein ex musste jedesmal nach einem kleinen streit drüber nachdenken, ob wir zusammen bleiben und er wieder warm werden kann! das war immer horror! mir hätte es viel mehr halt gegeben, wenn ich gewusst hätte, dass er das nur braucht, aber es nicht an unserer beziehung ansich rüttelt. ich habe so sehr gelitten und es hat immer 1-2 wochen gedauert! so beim letzten mal hat er dann schluss gemacht! und ich sag dir gestritten haben wir in 20 monaten so ca 6 - 7 x und das war zum teil nur geäußerte kritik oder wünsche von mir! ich bin nie laut geworden! also nimm ihn so und lass ihm die ruhe! du weißt ja, dass es wieder gut wird! er will sich ja nicht trennen dann! manche menschen können nicht über ihren schatten springen, aber er versönt sich ja!! das hat meiner nie gemacht!

Also...
so ganz eindeutig ist es manchmal nicht bei ihm, dass er sich nicht trennen will!!! wenn wir gerade durch eine besonders holperige phase gegangen sind, wo wir uns ein paar wochen ineinanderverhakt hatten, dann ist er oft in ein tiefes loch gestürzt. wir führen eine fernbeziehung und jedesmal wenn ich dann solch einer holper-phase abgefahren bin nach berlin oder er eben zurück nach köln, dann konnte ich damit rechnen, dass er in depressionen gestürzt ist, wenn er wieder allein bei sich zuhause war. (AUCH wenn wir uns vor der abfahrt richtig angenähert hatten und vertragen) dann hielt das vertragen oder das gute gefühl noch einen abend und am nächsten tag sagte er oft: "ich fühle mich wie ein stein. ich bin ein stein ohne gefühle geworden. meine gefühle - positive und negative - sind alle in einer dose und die steht verschlossen vor mir. ich weiss, dass ich dich liebe, ich will auch keine bedenkzeit, aber ich gehe wie in watte gepackt durch den tag. ich würde am liebsten gerade in ein wachkoma verfallen. oder tagelang auf dem sofa sitzen und an die decke starren...nichts denken und nichts erklären und nicht s sagen zu müssen. die letzten wochen haben mich wohl doch sehr angestrengt. ich bin SO erschöpft, ich fühle nichts!"
du kannst dir vorstellen durch welche hölle ich dann gehe in solchen momenten!!! das ist mir alles so fremd, was er da sagt und beschreibt! ich finde ihn dann immer ein wenig 'irre'. ich finde ihn dann sehr mimosenhaft und wenig männlich, wenn er so schwach ist. ich bin oft schwierig, aber ich mag keinen mann, der im bett liegt und sich bei diskussionen die bettdecke bis über die nase zieht und hilflos vor sich hin starrt!!! das tut er wirklich. er sagt dann NICHTS mehr, starrt vor sich hin und murmelt nur: das überfordert mich, das überfordert mich alles!
es ist also nicht immer so GANZ klar, dass er das weiter druchhält an meiner seite, bis sich meine ängste legen (bin deswegen in einer therapie. will mich ja gern schnell ändern) ich muss also oft bangen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper