Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach Streit folgt Hochzeit?

Nach Streit folgt Hochzeit?

11. September um 21:58

Hallo ihr Lieben!  
ich habe nirgendwo den passenden Beitrag gefunden. Also schildere ich mal meine Situation. 

Ich bin seit 8 Jahren mit meinem Partner zusammen, seitdem wir 15 Jahre sind. Also ist er auch mein erster Freund. Seit 5 Jahren leben wir zusammen. 
Wie denke ich in fast jeder Beziehung kriselt es ein wenig. Ich habe vor zwei Monate eine schwiege psychische Diagnose bekommen. Bin jedoch ein lebensfroher Mensch, man merkt es mir nicht an. Außer das ich jetzt so eine blöde Bescheinigung dafür habe.  
Dem zufolge habe ich mich von ihm ziemlich distanziert und wir haben sehr viel gestritten. Jedoch hat es mir umso mehr gezeigt wie sehr ich diesen Menschen liebe. Wir haben sehr oft schon intensive Gespräche über unsere Zukunft (Ehe, Haus, Kind) gesprochen. 

Nun melne erste Frage: ist es blöd ihm nach so einer Streitphase einen Antrag zu machen? Es soll nicht so rüber kommen, als wäre es eine Entschuldigung. Eher hat mir diese Phase gezeigt, wie sehr wir als paar funktionieren. 

Und zweitens: ich würde den Antrag machen wollen, also als Frau. 
Hat da jemand Erfahrungen mit? 

Vielen Dank für eure Antworten. 

Mehr lesen

11. September um 22:38

Danke für deine Worte.  

nein schwanger bin ich nicht. 

Dir auch einen schönen Abend 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 9:12
In Antwort auf emmaa5311

Danke für deine Worte.  

nein schwanger bin ich nicht. 

Dir auch einen schönen Abend 

erstmal solltest du gemerkt haben dass haramasch das ironisch gemeint hat...

ich verstehs nicht ganz:
du hast eine diagnose bekommen die die aber eigentlich nicht beeinträchtigt?
also du bist trotzdem lebensfroh?
wieso dann distanz zum parnter?
wieso streitß
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen