Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach so langer Zeit?

Nach so langer Zeit?

28. Juli um 11:47 Letzte Antwort: 28. Juli um 14:32

Hallo ihr Lieben,

kurz zu mir: Ich bin seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen und die Beziehung läuft echt super. Bevor ich mit ihm zusammenkam, war ich über 1 Jahr single. Davor hatte ich eine Beziehung, die 12 Jahre dauerte. Er beendete die Beziehung, weil die Liebe einfach weg war und wir aufgrund mangelnder gleichen Interessen nur noch nebeneinander her lebten.Ich war mit der Trennung einverstanden. Ca. 2, 3 Monate nach der Trennung fiel ich in ein tiefes Loch. Er fehlte mir so sehr und ich konnte nicht sagen warum. Dann lertne ich meinen jetzigen Freund kennen und alles war gut. Hin und wieder dachte ich an meinen Ex aber es war belanglos. Er hat inzwischen auch eine neue Partnerin mit der er zusammenlebt. Seit geraumer Zeit geht es mir allerdings so, dass ich sehr häufig an ihn denken muss. Ich kann es kaum ertragen, dass wir 12 Jahre weggeworfen haben und es einfach nicht geklappt hat. Ich fühle mich, als wäre ich gescheitert. Wir haben damals in der Trennungsphase viel miteinander gesprochen und wollten eigentlich auch um die Beziehung kämpfen...aber nach ein paar Wochen wussten wir, dass es nichts mehr bringt. Als er mit seiner neuen Freundin zusammen kam, brach für mich eine Welt zusammen. Damals dachte ich noch, dass das alles ganz normal sei. Nur inzwischen sind über 3 Jahre vergangen und ich denke noch so häufig an ihn. Mein Kopf weiß, dass es nicht passt. Wir sind von den Interessen zu unterschiedlich. Zudem bin ich glücklich mit meinem Freund. Aber warum geistert immer noch mein Ex in meinem Kopf herum? Ich verstehe es nicht und kann es mir nicht erklären. Wir haben alles geklärt, es blieb nichts unausgesprochen.

Kontakt habe ich übrignes seit der Trennung nicht mehr zu ihm und habe ihn auch nicht wieder gesehen. Das wollte ich damals so und wir halten uns beide konsequent daran.

Wie ist/war es denn bei euch? Vor allem, was war der Auslöser, der euch immer an den Ex denken lässt und wann vergingen diese Gedanken?

Mehr lesen

28. Juli um 11:51

Comedy 🤡

mir gehts auch so

Gefällt mir
28. Juli um 12:01
In Antwort auf user746374

Comedy 🤡

mir gehts auch so

Und was denkst du, ist bei dir der Auslöser?

Gefällt mir
28. Juli um 12:07
In Antwort auf noddle

Hallo ihr Lieben,

kurz zu mir: Ich bin seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen und die Beziehung läuft echt super. Bevor ich mit ihm zusammenkam, war ich über 1 Jahr single. Davor hatte ich eine Beziehung, die 12 Jahre dauerte. Er beendete die Beziehung, weil die Liebe einfach weg war und wir aufgrund mangelnder gleichen Interessen nur noch nebeneinander her lebten.Ich war mit der Trennung einverstanden. Ca. 2, 3 Monate nach der Trennung fiel ich in ein tiefes Loch. Er fehlte mir so sehr und ich konnte nicht sagen warum. Dann lertne ich meinen jetzigen Freund kennen und alles war gut. Hin und wieder dachte ich an meinen Ex aber es war belanglos. Er hat inzwischen auch eine neue Partnerin mit der er zusammenlebt. Seit geraumer Zeit geht es mir allerdings so, dass ich sehr häufig an ihn denken muss. Ich kann es kaum ertragen, dass wir 12 Jahre weggeworfen haben und es einfach nicht geklappt hat. Ich fühle mich, als wäre ich gescheitert. Wir haben damals in der Trennungsphase viel miteinander gesprochen und wollten eigentlich auch um die Beziehung kämpfen...aber nach ein paar Wochen wussten wir, dass es nichts mehr bringt. Als er mit seiner neuen Freundin zusammen kam, brach für mich eine Welt zusammen. Damals dachte ich noch, dass das alles ganz normal sei. Nur inzwischen sind über 3 Jahre vergangen und ich denke noch so häufig an ihn. Mein Kopf weiß, dass es nicht passt. Wir sind von den Interessen zu unterschiedlich. Zudem bin ich glücklich mit meinem Freund. Aber warum geistert immer noch mein Ex in meinem Kopf herum? Ich verstehe es nicht und kann es mir nicht erklären. Wir haben alles geklärt, es blieb nichts unausgesprochen.

Kontakt habe ich übrignes seit der Trennung nicht mehr zu ihm und habe ihn auch nicht wieder gesehen. Das wollte ich damals so und wir halten uns beide konsequent daran.

Wie ist/war es denn bei euch? Vor allem, was war der Auslöser, der euch immer an den Ex denken lässt und wann vergingen diese Gedanken?

Was heißt denn du denkst an ihn ?

Sitzt du Zuhause, weinst und wünscht ihn dir zurück oder überlegst du, wie es ihm gerade geht, was er gerade tut und ob er glücklich ist?

Ich finde es normal, an jemanden zu denken, der so lange Teil deines Lebens war. 

Wenn es allerdings täglich ist und es dir damit schlecht geht, fände ich es ungesund.

Wenn du mal an ihn denkst und dich auch für ihn freust, wenn du hörst dass er heiratet, Papa wird etc , dann ist das völlig normal.

Gefällt mir
28. Juli um 12:08
In Antwort auf noddle

Und was denkst du, ist bei dir der Auslöser?

Ich glaube das Gefühl dass Sie mich wirklich geliebt hat und dass wir für einander bestimmt waren. 

Gefällt mir
28. Juli um 12:27
In Antwort auf beautifulmind89

Was heißt denn du denkst an ihn ?

Sitzt du Zuhause, weinst und wünscht ihn dir zurück oder überlegst du, wie es ihm gerade geht, was er gerade tut und ob er glücklich ist?

Ich finde es normal, an jemanden zu denken, der so lange Teil deines Lebens war. 

Wenn es allerdings täglich ist und es dir damit schlecht geht, fände ich es ungesund.

Wenn du mal an ihn denkst und dich auch für ihn freust, wenn du hörst dass er heiratet, Papa wird etc , dann ist das völlig normal.

Teils teils muss ich zu meiner Schande gestehen. Die Gedanken an ihn kommen recht plötzlich und ohne Auslöser. Weinen tu ich nicht...es ist an manchen Tagen einfach nur ein unangenehmes Gefühl. Aber zurück wünschen tu ich ihn mir nicht. Das würde ja bedeuten, ich müsste meinen Freund verlassen und das könnte ich nicht.

Mich beschäftigt oft die Frage, ob wir es geschafft hätten, wenn wir nur mehr gekämpft hätten. Ich habe einen tollen Mann aufgegeben. Ein besonderer Mensch, dem ich alles Glück der Welt wünsche....nur eben mit dem miesen Gefühl dabei, dass dies Glück nicht mit mir zusammen ist.

Auch wenn wir über alles gesprochen haben und wir harmonisch auseinander gegangen sind, habe ich das Gefühl, ich müsste mich für meinen Charakter von damals tausendfach entschuldigen. Ich war ihm gegenüber häufig fies und er war 12 Jahre lang sehr bemüht. So im nachhinein weiß ich, dass er sich mehr bemüht hat als ich und er für mich größtenteils selbstverständllich war. Natürlich haben wir auch darüber gesprochen...und er hatte mir das alles verziehen. Es ist so, als wolle ich zu 100% sicher sein, dass er es tatsächlich verziehen hat.

Gefällt mir
28. Juli um 14:00

Hallo,

das heißt, du denkst eigentlich gar nicht so sehr an ihn, sondern mehr an deine eigene (gefühlte) Unzulänglichkeit und an die Fehler, die du gemacht hast?
Das wär ja dann auch nicht ganz unnormal, besonders weil deine aktuelle Beziehung jetzt vermutlich auch in die Phase kommt, in der das Anfangs-Hormonhoch sich legt, nicht mehr alles von selber läuft und (für manche) die "Arbeit" anfängt ... das heißt, wenn du nicht aufpasst, dann könntest du jetzt dieselben Fehler machen wie in der letzten Beziehung, und die aktuelle könnte womöglich auch daran scheitern. Das heißt, deine Gedanken an frühere Fehler wären vielleicht eher eine Warnung an dich selbst, diese Fehler nicht zu wiederholen.

lg
cefeu

1 LikesGefällt mir
28. Juli um 14:32
In Antwort auf cefeu1

Hallo,

das heißt, du denkst eigentlich gar nicht so sehr an ihn, sondern mehr an deine eigene (gefühlte) Unzulänglichkeit und an die Fehler, die du gemacht hast?
Das wär ja dann auch nicht ganz unnormal, besonders weil deine aktuelle Beziehung jetzt vermutlich auch in die Phase kommt, in der das Anfangs-Hormonhoch sich legt, nicht mehr alles von selber läuft und (für manche) die "Arbeit" anfängt ... das heißt, wenn du nicht aufpasst, dann könntest du jetzt dieselben Fehler machen wie in der letzten Beziehung, und die aktuelle könnte womöglich auch daran scheitern. Das heißt, deine Gedanken an frühere Fehler wären vielleicht eher eine Warnung an dich selbst, diese Fehler nicht zu wiederholen.

lg
cefeu

Danke für deine Antwort.

Aus meinen Fehlern lerne ich. Zumindest achte ich sehr stark darauf, diese in meiner jetzigen Partnerschaft nicht zu wiederholen.

Der Gedanke daran, dass ich diese Fehler in meiner letzten Beziehung nicht rechtzeitig erkannt habe, tun irgendwie weh.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers