Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach (Not)lüge Schluss

Nach (Not)lüge Schluss

24. Oktober 2015 um 13:51

Hallo,

vor genau 2 Wochen hat meine (Ex-)Freundin mit mir Schluss gemacht, da ich sie mit einer Notlüge angelogen habe.
Wir wären letzte Woche Samstag 2 Jahre zusammen gewesen.
Habe sie in diesen 2 Jahren nur ein einziges mal angelogen, was eigentlich schon schlimm genug war und ich seitdem auch immer ehrlich war!
Ich bin 21 und sie so gut wie 19.
Sie ist eher ein Kopfmensch, (braucht ruhe) und was sie haben will dass will sie auch und ist dann natürlich erstmal sauer, wenn sie es nicht bekommt.
Ich bin einer der in manchen Sachen unüberlegt rein geht, aber es für alle Probleme eine Lösung gibt. Mit mir kann man sprechen und versuchen das Problem zu lösen, egal ob negativ oder positiv.

Die Situation enstand so :

Habe sie eine Woche über nicht gesehen, was an sich nicht das Problem ist, aber da wir das vorher nicht wussten und immer davon ausgegangen sind, dass wir uns sehen, war es dann doch irgendwie doof, für uns beide....

Dann wollte ich den Frust irgendwie an meinem Kumpel auslassen und habe zu meiner Freundin geschrieben, dass ich schlafen gehe und habe mich danach für ca 30 Minuten mit meinem Kumpel vor meiner Haustür getroffen und gequatscht.

Am nächsten Morgen, während ich am arbeiten war, schrieb sie mich dann an, ob ich mich mit meinem Kumpel getroffen habe und habe sie dann natürlich angelogen, weil ich 1. arbeiten war und ihr das nicht über WhatsApp erklären wollte, wieso, weshalb, warum...und ich mit meinem Kumpel zu dem Entschluss gekommen bin, dass ich es ihr am Samstag persönlich erkläre, sobald ich von der Arbeit wieder da bin.
Da sie nun aber wusste, dass ich sie angelogen habe hat sie einen Schlussstrich bis jetzt gezogen...

Ich war mehrere Male bei ihr und habe versucht mit ihr ein Gespräch zu suchen, damit ich ihr erklären, wieso ich das gemacht habe und das ich am Abend wirklich ehrlich zu ihr sein wollte!
Sie sagt mir selber, dass sie mich noch liebt und das sie mir soweit glaubt, aber es einfach nicht versteht wieso ich ihr nicht einfach gesagt hätte, dass es so war und ich ihr später alles erkläre (hier drin bestand aber meine angst, sie traurig zu hause zu lassen, während ich am arbeiten bin und nicht schreiben kann/zu ihr kann und ich meinen vater nicht enttäuschen wollte ihn sitzen zu lassen).

So hänge ich nun und habe schon vieles weitere versucht, nochmal mit ihr zu reden, liebes oder Entschuldigungsbrief, habe sogar ein Fotoalbum gestaltet mit Schriften, was ich an ihr toll finde und wie sehr es mir leid tut....denn ich liebe sie mit all ihren negativen und positiven seiten...für mich ist meine Freundin so wie sie ist und ich weiß das sie es gerne hat, wenn man um so kämpft und sie hat auch bis jetzt alles angenommen, nur sind wir nie weiter gekommen, als wie wir schon vor knapp 2 Wochen waren...
Für mich ist meine Freundin immer das wichtigste gewesen und mir war es immer am wichtigsten das es ihr gut geht, selbst wenn es mir dadurch beschissen geht.
Kontakt in diesen 2 Wochen war sporadisch da, aber lasse sie derzeit seit 2 1/2 Tagen in Ruhe und habe vor mich in einer Woche neutral bei ihr zu melden und nach einem Treffen fragen möchte..

Mehr lesen

24. Oktober 2015 um 13:59

Ich glaube,
ich steh auf dem Schlauch. Wo ist das Problem, wenn du deiner Freundin einfach geschrieben hättest: "Ich treff mich noch kurz mit Kumpel xy zum Quatschen!" ?
Das ist doch null Problem und da muss man doch auch nichts groß erklären oder dramatisieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2015 um 14:06

Das Problem
liegt darin, dass ich zu dem Zeitpunkt, wie auch immer gedacht habe, dass sie dann sauer wird, weil ich zu dem Zeitpunkt echt bettreif krank war, wie ich schon geschrieben habe in manchen Situationen gehe ich unüberlegt rein.

Ich weiß natürlich, dass der Fehler bei mir liegt und ich weder Freitag noch Samstagmorgen hätte Lügen müssen und das bereue ich sehr.
Ich hatte zu dem Zeitpunkt echt gedacht, dass es "okay" ist wenn ich ja doch Samstagabend persönlich erkläre, dass ich mich mit XY bei mir zu hause getroffen habe und wieso...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2015 um 14:10

NEIN!
Nein es war definitiv kein Schwarm (nur sie ist mein Schwarm) und keine EX (Habe nur 1 Ex und mit der habe ich seit 5 Jahren kein einzigen Kontakt, noch habe ich sie in diesen 5 JAhren irgendwo mal gesehen)!
Es war mein Bester Kumpel der für ein Glas Cola zu mir kam.
Für mich ist meine Freundin alles, solange ich mit ihr eine Beziehung führe...ich habe niemals über einen Seitensprung nachgedacht und das habe ich ihr auch immer wieder gesagt. In meinen Augen ist sie einfach perfekt, mit ihren positiven sowie negativen seiten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2015 um 14:26

Klingt irgendwie
danach, als wäre bei ihr schon länger was nicht in Ordnung, sonst würde sie die Beziehung kaum wegen sowas hin werfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2015 um 14:32
In Antwort auf coquette164

Klingt irgendwie
danach, als wäre bei ihr schon länger was nicht in Ordnung, sonst würde sie die Beziehung kaum wegen sowas hin werfen.

Könnte sein,
Sie meinte nur, dass sie es kacken dreist von mir findet, sie an zu lügen, wenn sie mich schon danach fragt!
Für mich ist es aber so, dass wenn ich etwas klären möchte, dieses auch persönlich machen möchte und nicht über WhatsApp...

Klar der Fehler liegt bei mir, ich hätte nicht Lügen müssen und deswegen bereue ich dies so sehr und habe alles versucht, ihr das zu zeigen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen