Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach mehr als zehn Jahren Beziehung will er Sex mit einer anderen Frau

Nach mehr als zehn Jahren Beziehung will er Sex mit einer anderen Frau

9. Juli um 11:38

Liebe Community,

mein Freund und ich sind seit mehr als zehn Jahrne zusammen und haben in der Zeit viel gemeinsam erlebt. Ich bin seine erste Freundin, er hatte noch nie mit einer anderen Frau Sex.

Er liebt mich sehr, wir reden viel - was die Sache nicht leichter macht. Er hat den Wunsch, Sex mit einer anderen Frau zu haben. Er möchte mich nicht verlassen und auch keine dauerhafte Zweitbeziehung.

Wenn wir über das Thema sprechen, streiten wir immer.  Meistens fange ich an zu weinen, was ihn wiedeurm nervt. Ich habe dieses Bedürfnis, das er hat, nicht.

Er wünscht sich die Freiheit von mir, will aber auch gerne gleichzeitig mit mir eine Familie gründen. Ich bin hin und hergerissen, ob ich das schaffen kann. Da wir schon seit einiger Zeit über das Thema diskutieren, habe ich gesagt, er soll es endlich mal tun. Denn dann kann ich ihm sagen, ob ich damit klarkomme oder nicht. Bisher reden wir uns um Kopf und Kragen und kommen nicht weiter.

Er sagt, ich bin zu konservativ und kann die Glaubensgrundsätze meiner Kindheit nicht ablegen. Wenn wir uns aber streiten und ich dann sage, ich verschwinde für ein paar Tage, will er das auch nicht. Er hat jedoch schon öfters kritisiert, dass ich sehr besitzergreifend bin. Dies liegt glaube ich daran, dass ich Angst um unsere Beziehung habe.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie geht es euch damit?

Danke und liebe Grüße

Mehr lesen

9. Juli um 11:43
In Antwort auf lale_18448231

Liebe Community,

mein Freund und ich sind seit mehr als zehn Jahrne zusammen und haben in der Zeit viel gemeinsam erlebt. Ich bin seine erste Freundin, er hatte noch nie mit einer anderen Frau Sex.

Er liebt mich sehr, wir reden viel - was die Sache nicht leichter macht. Er hat den Wunsch, Sex mit einer anderen Frau zu haben. Er möchte mich nicht verlassen und auch keine dauerhafte Zweitbeziehung.

Wenn wir über das Thema sprechen, streiten wir immer.  Meistens fange ich an zu weinen, was ihn wiedeurm nervt. Ich habe dieses Bedürfnis, das er hat, nicht.

Er wünscht sich die Freiheit von mir, will aber auch gerne gleichzeitig mit mir eine Familie gründen. Ich bin hin und hergerissen, ob ich das schaffen kann. Da wir schon seit einiger Zeit über das Thema diskutieren, habe ich gesagt, er soll es endlich mal tun. Denn dann kann ich ihm sagen, ob ich damit klarkomme oder nicht. Bisher reden wir uns um Kopf und Kragen und kommen nicht weiter.

Er sagt, ich bin zu konservativ und kann die Glaubensgrundsätze meiner Kindheit nicht ablegen. Wenn wir uns aber streiten und ich dann sage, ich verschwinde für ein paar Tage, will er das auch nicht. Er hat jedoch schon öfters kritisiert, dass ich sehr besitzergreifend bin. Dies liegt glaube ich daran, dass ich Angst um unsere Beziehung habe.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie geht es euch damit?

Danke und liebe Grüße

Sag ihm, das kann er gern machen, du kannst es ihm nicht verbieten ABER dann bist du definitiv weg und es gibt kein wir mehr! Beides kann er mit dir nicht haben, Ende der Diskussion!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 11:47

Naja, er gesteht mir dies auch zu, dass ich mit einem anderen Mann schlafe. Aber das will ich nicht.

Seine Schwester lebt polygam, sie ist verheiratet und hat noch eine zweite Beziehung. Ihr Mann hat das akzeptiert und sucht sich auch eine zweite Partnerin. Daher sagt er immer, ich solle mit seiner Schwester reden. Er hatte mit ihr nie viel Kontakt und ich muss zugeben, ich bin mit ihr nicht auf einer Wellenlänge.

Was mich so beschäftigt ist, dass es eben über zehn Jahre anders war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 11:57

Vielleicht oder eher wahrscheinlich ist das hier der Anfang vom Ende. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende! DU willst es nicht also lass dich nicht zu etwas nötigen, das dir gegen den Strich, deinem Empfinden und deiner Überzeugung geht! Da wirst du nicht mehr glücklich werden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 13:29

Du kannst es nur ausprobieren oder ihn ziehen lassen. 
Immerhin ist er ehrlich und kommuniziert offen. Andere bumsen Jahre lang hinter dem Rücken der Partner. Fühl mal in dich rein. Wenn es aber gar nicht mit deiner Überzeugung konform ist, musst du ihn wohl gehen lassen. Es gibt auch monogame Partner. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 13:35
In Antwort auf lale_18448231

Naja, er gesteht mir dies auch zu, dass ich mit einem anderen Mann schlafe. Aber das will ich nicht.

Seine Schwester lebt polygam, sie ist verheiratet und hat noch eine zweite Beziehung. Ihr Mann hat das akzeptiert und sucht sich auch eine zweite Partnerin. Daher sagt er immer, ich solle mit seiner Schwester reden. Er hatte mit ihr nie viel Kontakt und ich muss zugeben, ich bin mit ihr nicht auf einer Wellenlänge.

Was mich so beschäftigt ist, dass es eben über zehn Jahre anders war.

ich möchte nicht wissen was er in den letzten 10 jahren gemacht hat

also ich für mich persönlich wäre raus !!!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 13:41
In Antwort auf lale_18448231

Liebe Community,

mein Freund und ich sind seit mehr als zehn Jahrne zusammen und haben in der Zeit viel gemeinsam erlebt. Ich bin seine erste Freundin, er hatte noch nie mit einer anderen Frau Sex.

Er liebt mich sehr, wir reden viel - was die Sache nicht leichter macht. Er hat den Wunsch, Sex mit einer anderen Frau zu haben. Er möchte mich nicht verlassen und auch keine dauerhafte Zweitbeziehung.

Wenn wir über das Thema sprechen, streiten wir immer.  Meistens fange ich an zu weinen, was ihn wiedeurm nervt. Ich habe dieses Bedürfnis, das er hat, nicht.

Er wünscht sich die Freiheit von mir, will aber auch gerne gleichzeitig mit mir eine Familie gründen. Ich bin hin und hergerissen, ob ich das schaffen kann. Da wir schon seit einiger Zeit über das Thema diskutieren, habe ich gesagt, er soll es endlich mal tun. Denn dann kann ich ihm sagen, ob ich damit klarkomme oder nicht. Bisher reden wir uns um Kopf und Kragen und kommen nicht weiter.

Er sagt, ich bin zu konservativ und kann die Glaubensgrundsätze meiner Kindheit nicht ablegen. Wenn wir uns aber streiten und ich dann sage, ich verschwinde für ein paar Tage, will er das auch nicht. Er hat jedoch schon öfters kritisiert, dass ich sehr besitzergreifend bin. Dies liegt glaube ich daran, dass ich Angst um unsere Beziehung habe.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie geht es euch damit?

Danke und liebe Grüße

Grüße dich!

Ich denke, dass dein Freund seine Meinung nicht ändern wird. Ihr seid jetzt schon so lange zusammen und beide noch jung. Dieses Gefühl, vielleicht etwas verpasst zu haben, bekommst du nicht aus ihm raus. Du empfindest zwar nicht so, aber er. Und das kommuniziert er auch offen. Wenn du mit ihm zusammenbleibst, muss dir klar sein, dass es ihn unzufrieden macht, wenn er keinen Sex mit einer anderen Frau haben darf. D.h. früher oder später tut er es heimlich und wenn er es nicht tut, wird er sich spätestens in 2, 3 Jahren trennen, weil er immer unzufriedener wird.

Du hast nun drei Möglichkeiten:
a.) du lässt ihn machen und kommst damit klar und / oder hast auch Sex mit einem anderen Kerl
b.) ihr trennt euch
c.) ihr bleibt zusammen und du hoffst, dass es ihm irgendwann nicht mehr wichtig ist
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 13:53
In Antwort auf sxren_18247537

ich möchte nicht wissen was er in den letzten 10 jahren gemacht hat

also ich für mich persönlich wäre raus !!!
 

Was?

Der Mann geht den ehrlichen und deutlich schwierigeren Weg, indem er seine Wünsche äussert statt sie heimlich umzusetzen.

Als Dank für die Ehrlichkeit würdest Du ihn abservieren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 13:55
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Was?

Der Mann geht den ehrlichen und deutlich schwierigeren Weg, indem er seine Wünsche äussert statt sie heimlich umzusetzen.

Als Dank für die Ehrlichkeit würdest Du ihn abservieren?

JA !!!!
weil ich damit nicht klarkommen würde!
mein gutes Recht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 14:01
In Antwort auf sxren_18247537

JA !!!!
weil ich damit nicht klarkommen würde!
mein gutes Recht


Meiner Meinung nach muss es in einer guten Beziehung möglich sein, ohne Konsequenzen über seine Wünsche zu reden.

Was man dann daraus macht, ist natürlich etwas anderes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 16:43

Ja, aber nur aufgrund der Äusserung die Beziehung beenden?

Geht ja nicht um Sodomie oder Pädophälie...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 16:49
In Antwort auf sxren_18247537

ich möchte nicht wissen was er in den letzten 10 jahren gemacht hat

also ich für mich persönlich wäre raus !!!
 

Und ich will nicht Wissen, wieviele Accounts du hast....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 17:35
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Ja, aber nur aufgrund der Äusserung die Beziehung beenden?

Geht ja nicht um Sodomie oder Pädophälie...

Ja alleine wegen der Aussage!
wenn das Verlangen vom Partner da ist könnte ich damit nicht leben

auch schon alleine deswegen weil er wohl dann nicht glücklich wäre wenn er es nicht ausleben kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 18:06
In Antwort auf lale_18448231

Naja, er gesteht mir dies auch zu, dass ich mit einem anderen Mann schlafe. Aber das will ich nicht.

Seine Schwester lebt polygam, sie ist verheiratet und hat noch eine zweite Beziehung. Ihr Mann hat das akzeptiert und sucht sich auch eine zweite Partnerin. Daher sagt er immer, ich solle mit seiner Schwester reden. Er hatte mit ihr nie viel Kontakt und ich muss zugeben, ich bin mit ihr nicht auf einer Wellenlänge.

Was mich so beschäftigt ist, dass es eben über zehn Jahre anders war.

ich finde das wenn er dich wirklich innig und aufrichtig liebt schlägt er sowas nicht vor. 
ich habe 11 jahre beziehung hhinter mir. Vor zwei Tagen hat er es beendet weil er wie dein Partner mal andere Frauen ausprobieren will und es sei zwischen uns zu langweilig geworden nach so langer Zeit

Deswegen kann ich dir sagen das wird kein gutes Ende nehmen  wenn er unbedingt eine andere Frau noch neben dir ausprobieren will. Entweder macht er es irgentwann heimlich oder sich trennen. 

mein Partner hat mich genau wegen sowas verlassen. Wenn ihr das nicht auf die Reihe kriegt werden Tränen fließen. Denn ich glaube auch nicht das du das auf Dauer so mitmachen wirst sein Verhalten 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 18:15

Ich fände den Gedanken schon komisch und auch eklig, wenn ich wüsste, dass er gerade mit einer anderen Frau geschlafen hat und dann will er wieder mit mir... Das ist mir zu intim. 
Vor allem was passiert, wenn aus dem Sex mehr wird (außer vielleicht bei einer Professionellen)...
Ich finde das wirklich schwierig. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 18:16

Es ist ja schon für euch, dass ihr beiden auf einer Wellenlänge liegt.

Es hätte ja im vorliegenden Fall genauso gut sein können, dass die Frau anders reagiert. Aber um das herauszukriegen, muss man halt einfach mal nachfragen. So exotisch ist sein Ansinnen doch nun auch nicht. Das passiert doch des öfteren in langjährigen Beziehungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 18:22
In Antwort auf sarahliee

ich finde das wenn er dich wirklich innig und aufrichtig liebt schlägt er sowas nicht vor. 
ich habe 11 jahre beziehung hhinter mir. Vor zwei Tagen hat er es beendet weil er wie dein Partner mal andere Frauen ausprobieren will und es sei zwischen uns zu langweilig geworden nach so langer Zeit

Deswegen kann ich dir sagen das wird kein gutes Ende nehmen  wenn er unbedingt eine andere Frau noch neben dir ausprobieren will. Entweder macht er es irgentwann heimlich oder sich trennen. 

mein Partner hat mich genau wegen sowas verlassen. Wenn ihr das nicht auf die Reihe kriegt werden Tränen fließen. Denn ich glaube auch nicht das du das auf Dauer so mitmachen wirst sein Verhalten 

Diese Sprüche, dass man etwas macht oder nicht macht, wenn man den Partner heiß und innig liebt, kann man immer beliebig umkehren.
Hier der Beweis:
Wenn die TE ihren Partner aufrichtig und innig lieben würde, könnte sie ihm ja seinen Wunsch zugestehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 18:47

Ist leider wie ein Kinderwunsch oder keinen, wie soll da der Kompromiss aussehen? 

Wenn er Sex mit anderen Frauen will, sollte er sich Trennen. Oder eben du. 
Alles andere zerrt nur an euren Kräften. 

Was soll es bringen bei ihm zu bleiben und darauf zu warten, dass er es tut? Wenn Dir schon der Gedanke weh tut, dann wird dir die“Tat“ erst recht weh tun. Um damit leben zu können müsstest du selbst das Bedürfnis danach haben. Hast du aber nicht... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 19:31

Die TE schrieb vom Wunsch des Partners, mit einer anderen Frau Sex haben zu wollen, nicht mit mehreren. Könnte ja schlicht Neugier sein, wie sich eine andere Frau anfühlt, wenn es zwischen den beiden die erste und einzige Beziehung ist.
Beim Kinderwunsch muss auch erst einmal der Wunsch geäußert werden, lässt sich schlecht aus den Augen ablesen, auch wenn manche Frauen meinen, das würde funktionieren. Und wenn dieser Wunsch in der Welt ist, müssen beide Partner entscheiden, wie weit sie für die Liebe bereit sind zu gehen. Heißt, stimme ich dem Kinderwunsch zu, um den Partner glücklich zu machen, weil ich ihn liebe, oder ist das für mich die absolute Schmerzgrenze. Die Zustimmung aus Liebe soll öfter vorkommen, als viele denken.

@anjasonne: Gut, daß Ihr darüber reden könnt. Du entscheidest, ob es für Dich denkbar ist. Wenn nicht, sage es ihm so. Er wird dann entscheiden müssen, ob er aus Liebe zu Dir auf die Erfüllung des Wunsches verzichten will/kann. Ihn nur aufgrund der Äußerung des Wunsches zu verlassen, zeugt nicht von Liebe zu einem Menschen, sondern von Besitzdenken. Hat mit Liebe rein gar nichts zu tun.
Ich wünsche mir auch manchmal den fetten Mercedes vor der Tür, äußere den Wunsch auch. Wird trotzdem nicht Realität werden, weil es das Budget meiner Lieben nicht hergibt. Darüber sprechen geht trotzdem. Wäre mir alles egal, würde ich mir den Wunsch erfüllen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 19:44
In Antwort auf sxren_18247537

ich möchte nicht wissen was er in den letzten 10 jahren gemacht hat

also ich für mich persönlich wäre raus !!!
 

Ganz schlimm. Von Liebe reden und sofort Verrat wittern, wenn es mal nicht nach den eigenen Vorstellungen läuft. Missgunst und Niedertracht. Noch die Tracking-App auf´s Handy des Partners?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 20:13
In Antwort auf daydream24

Die TE schrieb vom Wunsch des Partners, mit einer anderen Frau Sex haben zu wollen, nicht mit mehreren. Könnte ja schlicht Neugier sein, wie sich eine andere Frau anfühlt, wenn es zwischen den beiden die erste und einzige Beziehung ist.
Beim Kinderwunsch muss auch erst einmal der Wunsch geäußert werden, lässt sich schlecht aus den Augen ablesen, auch wenn manche Frauen meinen, das würde funktionieren. Und wenn dieser Wunsch in der Welt ist, müssen beide Partner entscheiden, wie weit sie für die Liebe bereit sind zu gehen. Heißt, stimme ich dem Kinderwunsch zu, um den Partner glücklich zu machen, weil ich ihn liebe, oder ist das für mich die absolute Schmerzgrenze. Die Zustimmung aus Liebe soll öfter vorkommen, als viele denken.

@anjasonne: Gut, daß Ihr darüber reden könnt. Du entscheidest, ob es für Dich denkbar ist. Wenn nicht, sage es ihm so. Er wird dann entscheiden müssen, ob er aus Liebe zu Dir auf die Erfüllung des Wunsches verzichten will/kann. Ihn nur aufgrund der Äußerung des Wunsches zu verlassen, zeugt nicht von Liebe zu einem Menschen, sondern von Besitzdenken. Hat mit Liebe rein gar nichts zu tun.
Ich wünsche mir auch manchmal den fetten Mercedes vor der Tür, äußere den Wunsch auch. Wird trotzdem nicht Realität werden, weil es das Budget meiner Lieben nicht hergibt. Darüber sprechen geht trotzdem. Wäre mir alles egal, würde ich mir den Wunsch erfüllen.

Jemanden der Liebe wegen zu etwas zuzustimmen, was sich  für einen selbst absolut falsch anfühlt, geht aber aller Wahrscheinlichkeit nach gründlich schief! Es gibt leider nicht immer eine gute Lösung für alle Beteiligte. 

Sicher sollte man über alles reden können. Gewisse Bedürfnisse muss man aber teilen, um sie erfüllen zu können!

Das nicht ausleben von so starken Bedürfnissen, wie Sex mit einer( oder mehreren) Frauen oder auf ein Kind zu verzichten kann beispielsweise zu schweren Depressionen führen. 

Wenn die Te den Gedanken an Sex mit einer anderen Frau zum weinen bringt, dann wird sie das Ereignis sicherlich nicht gut verkraften. Wie sie schreibt haben sie bereits mehrfach drüber gesprochen und doch keine gute Lösung gefunden. 

Der Mann der Te entscheidet sich ihr zu liebe vielleicht zum Verzicht auf eine andere Frau, aber es ist meiner Meinung nach sehr wahrscheinlich, dass er dann unglücklich wird und ggf. das auch an ihr auslässt( nicht zwingend bewusst, boshaft und absichtlich). 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 20:54

Ja, leider gibt es nicht immer eine gute Lösung für alle Beteiligte, da stimme ich Dir unumwunden zu. Aber ich wehre mich gegen Denkverbote.

Lass mal noch 15-20 Jahre ins Land gehen, der Mann der TE kann sexuell nicht mehr oder sie will nicht mehr mit ihm, weil er fett und apathisch geworden ist oder was auch immer. Sie will aber noch Sex, den er ihr nicht mehr geben kann. Dann kommt sie und bittet, mit einem anderen Mann schlafen zu dürfen, er lehnt ab. Was macht Sie? Gibt es alles zum Nachlesen hier im Forum. Die Menschen wandeln sich. 

Wer weiss, wie das Leben noch spielt. Wir haben ca. 80 Jahre, bei der ersten längeren Beziehung bleiben also noch ungefähr 60 Jahre, danach kommt das dunkle Nichts, nie wieder (lasse jetzt mal alle Glaubensrichtungen außen vor, funktioniert bei mir leider nicht). Sollten wir nicht das Ausprobieren, was uns interessiert und uns nicht von unseren Lieben entfernt, solange wir noch können? Der Knackpunkt ist m.E., wie sehr liebe ich die Menschen, die mir wichtig sind, um auf Ideen und Phantasien zwar erregt, aber ohne Umsetzung verzichten zu können? Heißt aber auch, wie weit bin ich bereit zu gehen, um meine Liebe Leben zu lassen?

Schwierig, ich weiß.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 22:08

anjasonne wenn du nicht freiwillig dazu bereit bist, das dein mann mit eine anderen frau sexuellen kontakt hat aber dich dein mann bedrängt dann gebe ich eure beziehung keine chance mehr. irgendwann gibst du auf und nach und dieser gedanke wird dich auffressen und eure beziehung ist im eimer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 9:32
In Antwort auf daydream24

Ganz schlimm. Von Liebe reden und sofort Verrat wittern, wenn es mal nicht nach den eigenen Vorstellungen läuft. Missgunst und Niedertracht. Noch die Tracking-App auf´s Handy des Partners?

verrat? wenn er mir sowas sagt dass er s*x mit einer anderen will dann schon ja!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen