Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach langer Zeit...

Nach langer Zeit...

19. November 2017 um 22:03

Hallo ihr Lieben,
ich (20) und mein Ex (20) haben uns vor ein paar wochen nach zwei Jahren getrennt bzw er sich. Es ist alles etwas kompliziert, wir haben uns in einer Phase unseres Lebens kennengelernt wo es für uns beide nicht einfach war und wir mit unseren Problemen konfrontiert wurden das war vor fast 4 Jahren..
Wir kamen schnell zusammen, 10 Tage nachdem wir uns das erste mal gesprochen haben und wir waren auch schon öfter zusammen, insgesamt fast die Zeit die wir uns kennen, wenn wir getrennt waren hatten wir entweder monate keinen Kontakt oder wir hielten den Kontakt trotzdem, aber wir kamen immer wieder zusammen, ich bin seine erste richtige Freundin gewesen und er ist für mich die große Liebe, der Mensch mit dem ich mein Leben verbringen will und ja ich bin noch Jung aber ich habe noch nie für jemanden so viel Liebe empfunden wie für ihn.
Es hatte immer andere gründe warum wir uns trennten und es war nicht immer einfach, wir haben beide fehler gemacht, ich aber den größten, denn ich habe ihn vor 2 1/2 Jahren betrogen einen Tag bevor wir uns trennten, die Situation war sehr kompliziert zu der Zeit aber das jz alles zu erklären würde wohl zu viel werden..
Aber mit seiner Reaktion hätte ich nie gerechnet, denn er wusste erst nicht, dass ich ihn betrogen hatte, ich sagte es ihm als wir wieder immer mehr kontakt hatten und eine Beziehung wieder möglich schien und er sagte ,,Es ist mir egal, ich will von null anfangen!", in der ersten Zeit als wir dann zusammen kamen stritten wir uns viel deswegen monate lang, aber wir blieben zusammen zumindest bis zum Sommer letzten Jahres, da hatte er eine Phase, in der er nicht wusste was er wollte und somit trennte er sich, aber das hielt nicht lang und ich gab ihm aber die Zeit die er brauchte, dann lief es wieder super, er ist ein toller Mann, er hat mir jeden Wunsch von den Augen abgelesen, mich auf händen getragen und mir immer gezeigt dass er mich wirklich liebt..
Dann hatten wir eine komplizierte Phase im April diesen Jahres um Ostern rum, es war alles etwas komisch, er war auf einmal distanziert und ich kenne ihn so gut ich merke auch über Whatsapp wenn er lügt oder wenn etwas los ist, zwischen uns war das Körperliche sehr zurück gegangen und kaum präsent, ich hatte das in dieser Zeit nicht einmal bemerkt, denn das war die Zeit, wo ich mich um eine Ausbildung bemüht habe und nur angespannt und niedergeschlagen war, weil ich bis dato noch keine gefunden hatte und das hat mich so sauer gemacht und mich genervt und das habe ich an ihm ausgelassen, obwohl er nichts dafür konnte und er mich unterstützt hat, aber bei sowas bin ich immer etwas komisch
Wir haben uns dann ausgesprochen und es hat sich wieder viel mehr gebessert bis jetzt, vor ca zwei monaten wurde er so komisch, man muss dazu sagen, er hat eine Krankheit, woran jeder andere normalerweise stirbt und irgendwann hatte er depressionen und er lies mir die wahl bei ihm zu bleiben und das mit ihm zu schaffen oder zu gehen und mich um mein Leben zu kümmern, ich blieb natürlich, ich sagte ihm und das bereue ich auch nicht, dass ich ihn über alles liebe und mich deswegen nie trennen und ihn im stich lassen würde, denn auch wenn wir nicht verheiratet sind, ich für ihn da bin in guten wie in schlechten Zeiten, er dachte er sei einfach unglücklich, aber es liegt an der Krankheit denn bleibt die unbehandelt treteb symptome auf wie depressionen, gliederschmerzen etc, dann fand er durch zufall einen Arzt, der eine studie zu genau dieser Krankheit durch führt und er meldete sich dort und traf sich mit dem Arzt, dieser war überzeugt davon, dass es an der Krankheit liegt und so ist es auch, er startete eine Medikamententherapie und muss diese alle paar jahre für ein paar monate wiederholen, aber mein ex kam damit nicht klar, dass er 1/3 seines Lebens Krank war und aufeinmal wieder gesund ist und das war die Zeit wo er alles in frage stellte die letzten 5 Jahre, wie die verlaufen wären, wäre er nicht krank geworden, er stellte wirklich alles in Frage auch uns.
Und irgendwann war er komisch, bis ich erfuhr was los war bzw was er dachte was los war, schrieben wir nur sporadisch und er sagte mir das letzte mal 6 tage vorher, dass er mich liebt..
Und dann sagte er, er würde mich nicht lieben etc.
Ich war am boden, wir hielten aber den Kontakt und näherten uns wieder an, ich fuhr dann ende letzten monats zu ihm, wir redeten über alles, was je offen war, was uns je störte und er sagte er will mit mir zusammen sein, ich blieb also über nacht und wir hatten s.. und es war wunderschön so vertraut und am nächsten morgen lagen wir nur im Bett zusammen und irgendwann sah er so bedrückt aus, ich fragte ihn ob alles ok sei und er schüttelte den Kopf und sagte wir müssen reden, ich hatte kein gutes Gefühl, er sagte mir, dass er alles was er gestern sagte ernst meinte und das wusste ich auch, denn ich bin auch laut seiner aussage die einzige Person die ihn wirklich kennt und einschätzen kann und ich weiss wann er lügt und wann nicht und alles was er sagte meinte er auch so, aber am nächsten Tag sagte er er hatte seit gestern so ein komisches Gefühl, was er zu dem Zeitpunkt nicht einschätzen konnte, also er wusste nicht was das bedeutet, er dachte es läge daran, dass wir schon so viel durch haben und schon so oft zusammen waren etc., aber dann sagte er, dass er nichts für mich fühlt, also in keinerlei hinsicht so garnichts, aber das komische gefühl hatte er erst seit ich da war, wusste aber einfach nicht was das heisst, hätte er das vorher gewusste, hätte er nicht zugelassen, dass ich zu ihm komme um zu vermeiden, dass wir zu intim werden und ich nehme ihm das nicht übel, denn dafür kann er nichts, als er mir das erzählte war er selber erschreckt darüber und er sagte, er will wirklich mit mir zusammen sein, aber er will mich nicht verarschen oder mehr verletzen und das ist auch richtig, er sagte, dass es ihm unendlich leid tut und ich weiss, dass das auch so ist, nur ich finde es so unfair, da wir, wenn das nicht dazwischen gekommen wäre wirklich eine Beziehung auf augenhöhe geführt hätten , in der wir wirklich glücklich gewesen wären, ohne dass irgendwas offen gewesen wäre, also fragen oder so und ich liebe ihn immernoch so sehr, denn er ist wirklich die liebe meines Lebens, früher hätte ich das nie mitgemacht, hat mich eine kleinigkeit an einem Kerl gestört habe ich schluss gemacht und gedacht scheiss drauf, aber seit ich ihn kenne, gab es für mich nur ihn und ich habe so viel für diese Bezihung getan, so oft gekämpft und ich würde es immer wieder tun, denn ich liebe ihn von ganzem Herzen..
Er hat an den Tag wo ich dann gefahren bin, also als er mir das sagte, meine nummer gelöscht, damit er nicht auf die Idee kommt sich zu melden, aber ich konnte das nicht und kann es noch nicht, denn ich würde mich sehr gerne bei ihm melden, um zu wissen wie es ihm geht, oder ob es ihm so geht wie mir, denn es vergeht keine Sekunde wo ich nicht an Ihn denke, ich träume jede Nacht von Ihm und die Träume fühlen sich so echt an, dass ich jeden Morgen denke neben ihm aufzuwachen und mir dann klar wird wie die Situation eigentlich ist...
Er hat sich seit dem auch nicht gemeldet, wie auch, aber ich weiss nicht ob ich mich melden soll, oder noch warten, denn ich weiss leider egal wie viel Zeit ich mir gebe, dass es nicht besser wird, seit vier Jahren gibt es für mich nur Ihn und niemand anderes und ich habe einfach das Gefühl nicht alles versucht zu haben...
Ich liebe ihn wirklich und würde mich so gern melden, aber bin unsicher...


Ich würde mich über einen Rat freuen oder über rückmeldungen...

Mehr lesen

21. November 2017 um 23:07

Hallo Coleen,

wegen seiner Krankheit hast du natürlich recht, er macht längst eine Medikamentöse Therapie die auch anschlägt zumindest seit meinem letzten Stand schlägt die gut an, aber ich fand das keinen Grund mich zu trennen und ihn damit allein zu lassen

Ja teilweise schon, wenn ich mir die Gründe durch den Kopf gehen lasse, lag es meistens daran, dass er alles immer so zerdacht hat bis es keinen Sinn mehr für ihn ergab, so ist er eben, er denkt lang über eine Sachen nach und zerdenkt diese bis ins kleinste.

Ja da hast du wahrscheinlich recht, inzwischen habe ich ihm auch geschrieben, da mich das wirklich bis in meine Träume verfolgt hat und da ich psychisch jetzt auch nicht die gesündeste Person bin belastet mich sowas sehr schnell und heute haben wir etwas geschrieben also wie es uns geht etc eben so die standard sachen, aber ich habe nicht vor ihn jetzt jeden Tag anzuschreiben und ihn zu nerven.

Ja das stimmt wirklich, wenn man das nicht selber erlebt ist das wirklich schwer nachzuvoll ziehen und auch schwer zu verstehen ^^

Dankeschön dir auch 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
schlimme Geschenke
Von: Anonym
neu
21. November 2017 um 21:39
Was will ich bloss von ihm?!
Von: purplewinee
neu
21. November 2017 um 21:07
Problem in neuer Partnerschaft/Ekel
Von: ellenalala
neu
21. November 2017 um 20:13
Diskussionen dieses Nutzers
Nach langer Zeit...
Von: 97ambreh
neu
19. November 2017 um 22:02
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook