Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach knapp 4 Wochen schon alles vorbei? Hilfe! Lang!

Nach knapp 4 Wochen schon alles vorbei? Hilfe! Lang!

9. Januar 2008 um 12:48

Hallo zusammen, wieder einmal wende ich mich an dieses Forum, nachdem mir hier vor einiger Zeit schon so gut geholfen wurde... auch diesmal hoffe ich, dass Ihr mir ein wenig mit Rat zur Seite stehen könnt.

Zur Vorgeschichte: knapp 2 Jahre war ich single, nachdem mein Ex mich von heute auf morgen sitzen gelassen hatte. Ich hab die Zeit wirklich genossen und wollte mich gar nicht mehr auf Männer einlassen...
nur ein einziges Mal hat es mich ein bisschen "erwischt" was sich dann aber schnell wieder gelegt hat.

Auf der Weihnachtsfeier der Firma, für dich ich arbeite, habe ich dann einen meiner Kollegen kennengelernt. Das ist jetzt fast 4 Wochen her. Wir haben uns den ganzen Abend unterhalten, sind nach der Feier noch durch die Stadt gezogen, haben bis morgens früh um 7 Uhr durchgequatscht, uns so gut verstanden, gemerkt, wieviel wir gemeinsam haben usw. Gegen Mittag, nachdem ich Ihn eingeladen hatte, den Rest der Nacht auf meiner Couch zu verbringen, weil kein Zug/Bus mehr fuhr, haben wir uns verabschiedet.

Gleich noch am selben Tag bekam ich SMS, wie gern er mich wiedersehen würde, wie toll & hübsch er mich fände...

Nun, gut 5 Tage später haben wir uns erneut getroffen, er hat das Wochenende bei mir verbracht, alles ging ziemlich schnell (nein, miteinander geschlafen haben wir da nicht!), wir haben uns sehr schnell sehr heftig ineinander verliebt, regelmäßig kamen SMS, wie sehr er mich vermissen würde, wie sehr er sich aufs wiedersehen freuen würde usw...

Gespräche darüber, wie es weitergehen soll, verliefen alle sehr positiv, er sagte, er würde das mit uns sehr ernst nehmen, auch meine Angst, wieder verletzt zu werden, konnte er zerschlagen. Ich hab mich also voll darauf eingelassen, eine Beziehung aufzubauen, nichts anderes wollte ich, und auch er ist nur ein Beziehungsmensch, war wie ich 2 Jahre single, bevor wir uns kennenlernten.

Alles verlief wirklich toll, bis er mir vor einigen Tagen sagte, er würde im März vor 6 Monate ins Ausland gehen.
Ja, ich wusste davon, er hatte es auf der Weihnachtsfeier bereits erzählt. Ich hatte den Gedanken aber soweit verdrängt. Natürlich war ich erstmal betroffen, er versicherte mir aber, er hätte nichts mit mir "angefangen" wenn er nicht sicher wäre, dass wir das schaffen können. Soweit so gut...

Am letzten Samstag war ich dann bei Ihm zu besuch, wir haben nachts im Bett wieder von seinem Auslandsaufenthalt gesprochen... und ich konnte nicht anders, ich bin in Tränen ausgebrochen, hab wirklich viel geweint und war total verzweifelt, weil ich weiss, dass er mich in 2 Monaten verlassen wird. Ich sagte ihm, dass ich wüsste, wie sehr mir das weh tun wird und das ich Angst hätte, es würde eben nicht funktionieren bzw. dass er vorher schon merken würde, dass es nicht geht, weil er sicher vor seiner Abreise noch viel stress haben wird.
Alle meine Ängste habe ich rausgelassen und dabei geweint wie lang nichtmehr...
Er versicherte mir wieder, dass er nicht mit mir dort im Bett liegen würde, wenn er sich nicht sicher wäre, dass es klappen kann, und wenn er es nicht wenigstens versuchen wollen würde, hätte er mich nicht zu sich eingeladen.
Okay, soweit war dann auch alles wieder gut, irgendwann habe ich mich wieder beruhigt...

Seitdem habe ich aber das gefühl, das nichts mehr ist, wie es war... gleich am folgenden Sonntag hatte ich ein seltsames bauchgefühl, er war nicht mehr so liebevoll zu mir, und ich kann nichtmal sagen, wie ich darauf komme... er mich nach wie vor in den arm genommen, mich geküsst, meine hand genommen usw... trotzdem glaube ich, dass da irgendwas kaputt gegangen ist.

Wir schreiben nach wie vor SMS, er schreibt auch immernoch, das ich ihm fehle, dass er an mich denkt, küsschen usw... aber irgendwas fehlt...

Gestern, als wir telefonierten, sagte ich ihm, dass ich ihn mag, sehr mag und das er mir fehlt, ich ihn vermisse... zurück kam nur ein "ich mag dich doch auch so gern" (weiter als "ich mag dich" und "ich find dich toll" sind wir noch nicht, ich lehne das blöde "hab dich lieb" ab), kein "ich vermisse dich auch, will dich so schnell es geht wiedersehen".

Hab ihn am Telefon auch gefragt, ob er nach wie vor ein gutes gefühl bei uns hätte... darauf kam nur ein "warum fragst das immer? Wenns nichts so wäre hätte ich das schon gesagt!" zurück...
Auf meine Frage, wann man sich sehen kann, kam nur ein "wird schon"
Verabschiedet haben wir uns mit küsschen und "denk an dich" Soweit wohl normal...

Vielleicht mache ich mir einfach viel zu viele Sorgen, und ich halte ihn wirklich für so ehrlich, dass er mir gleich sagen würde, wenn etwas NICHT okay ist, trotzdem sagt mir mein Bauch, dass da irgendwas nicht stimmt und ich hab im Moment wahnsinns Angst, ihn zu verlieren, wieder verletzt zu werden.
Heute nacht bin ich weinend aufgewacht, frage mich, was da los ist, warum immer ich diejenige bin, die mehr empfindet, die mehr gibt.

Kanns wirklich sein, dass seine Gefühle seit meinem "ausbruch" am Samstag abgekühlt sind, das er einen Gang runtergeschaltet hat... können sich gefühle, gerade bei frisch verliebten so schnell ändern?
Hab irgendwas das doofe Gefühl, dass das nicht mehr lange hält...
Bin mir grad gar nicht sicher, was für einen Rat ich brauche, wer mir etwas dazu schreiben mag, darf das gern machen, für Rat, Meinungen usw bin ich sehr dankbar!
LG
Jersey


Mehr lesen

9. Januar 2008 um 13:02

Ich würde mal sagen
du nervst teilweise und du klammerst ganz gewaltig...

Dein Gefühlausbruch hat ihn verschreckt, vorallem weil du es ja wusstest, das er ins Ausland geht...wenn du Pech hast, sieht er jetzt schon lauter Probleme auf sich zu kommen..

Lass ihm Luft, ihr kennt euch doch noch gar nicht so lange....Schalte einen Gang runter und lasse es einfach mal laufen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 13:06

Gedanken
Mach dir doch nicht so viele Gedanken. Indem du so überängstlich bist machst du es doch nur schlimmer. Sei mal ein klein wenig selbstbewusst und häng dich nich so an ihn. Ich hoffe es klingt nicht böse! Ich habe den Fehler auch mal gemacht. Es bringt nix. Indem man sie halten will verdrängt man sie mit dem Verhalten und macht sich selbst lächerlich. Sei Selbstbewusst zeig ihn das du ihn magst aber das du das halbe jahr auch ohne ihn auskommst. Lade deine Ängste nicht auf ihn, dann wird er ohne Grund unsicher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 13:09

Die Diskrepanz...
...zwischen Deinem Titel und dem Inhalt Deines Beitrages lassen erkennen, wo das Problem liegt. Du sprichst von "vorbei" und die objektiven Dinge Eurer Verbindung sind rational gesehen positiv.

Willst Du es "schlechtsehen"?

Ist Dein Glas halbleer oder halbvoll? Was hast Du zu verlieren?

Stärke Dein (von ihm unabhängiges) Selbstbewusstsein, dann wird es besser klappen mit Euch und besonders wirst Du Dich besser fühlen!

Alles Gute - Katharina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 13:11
In Antwort auf naomh_12744558

Ich würde mal sagen
du nervst teilweise und du klammerst ganz gewaltig...

Dein Gefühlausbruch hat ihn verschreckt, vorallem weil du es ja wusstest, das er ins Ausland geht...wenn du Pech hast, sieht er jetzt schon lauter Probleme auf sich zu kommen..

Lass ihm Luft, ihr kennt euch doch noch gar nicht so lange....Schalte einen Gang runter und lasse es einfach mal laufen....

Hallo, Saraa...
(...wo ist Dein Blog )

Liebe Grüße, Katharina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2008 um 9:28

Ich verstehs nicht...
erstmal vielen dank für die Ratschläge, habs mir wirklich zu Herzen genommen und versuche, ihn nicht zu nerven.

Was ich nicht verstehe ist nur nach wie vor, dass er mich anscheinend wirklich nicht sehen will. Da kommt nichts mehr von wegen "du fehlst mir" und auch keine vorschläge, wann man sich sehen könnte. Das macht mich einfach traurig und ich weiss echt nicht, wie ich damit umgehen soll. Und ich mag ehrlich gesagt auch nicht mehr nachfragen, aus angst, ihn damit zu nerven. Eigentlich bleibt auch nur dieses Wochenende, am nächsten habe ich ein Seminar, dass bis zum späten Samstag abend geht.

Gestern haben wir nur kurz per sms "gesprochen" hatte ihm ein kleines küsschen geschickt, daraufhin kam ein "denk an dich, küsschen, würd dich gern drücken" zurück... abends dann noch ein "gute nacht, würd gern kuscheln"... so gesehen alles wirklich positiv, und ich weiss auch nicht, warum ich alles so schwarz sehe und solche Angst habe.
Einerseits freue ich mich für Ihn, dass er die chance hat, nach Afrika zu gehen, dass er das machen kann, was er wirklich gern will, andererseits bleibt die angst, dass das nicht gutgeht. Mag die Zeit, die uns nochbleibt, genießen, weiss aber selbst grad nicht, wie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest