Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach Jahren Wiedergetroffen! Und es hat mich erwischt! Altersunterschied!

Nach Jahren Wiedergetroffen! Und es hat mich erwischt! Altersunterschied!

22. März 2013 um 20:48

Hallo ich hoffe, dass ich endlich mal an der richtigen Adresse bin.
Vor ungefähr 4 Jahren habe ich ein kurzes Praktikum gemacht in einer Kanzlei. Mit dem einen Rechtsanwalt habe ich mich schon Damals sehr gut verstanden, wir haben sehr viele gemeinsame Interessen und auch viele versch Ansichten gehabt und konnten uns deshalb gut miteinander informieren.
Jetzt kurz vor dem Jura Studium arbeite ich wieder ein Jahr in einer Kanzlei.
Aus purer Neugier bin ich wieder zu ihm gegangen, da ich damals einfach so herzlich aufgenommen worden bin. Und mir damals gesagt worden ist, dass ich mich jederzeit melden kann wenn etwas wäre.
Hab ich auch gemacht und seit wenigen Monaten bin ich wieder bei dem selben Vertrauten Herren. Wir verstehen uns noch besser und sind auch oft geschäftlich unterwegs. Da ist es ja klar, dass wir im Auto miteinander reden. Mit der Zeit wurde das Interesse immer größer und Silvester haben wir zusammenverbracht, da er seine Ruhe wollte und ich nicht in Stimmung für Party war. Auf jeden fall sind wir uns schon zu der zeit aber auch schon vorher näher gestanden. Von da an sind wir immer mal wieder essen gegangen, wollten die Pause gemeinsam verbringen und so weiter
Auf jeden fall wurde mir Irendwann klar, dass der Mann für mich mehr ist, aber hab mich zurückgehalten. Bis vor ca 1 Monat da hat er einfach gesagt, dass er sich mehr mit mir vorstellen könnte und das ihm der Altersunterschied wenig stört und ihm auch die Meinung der anderen egal ist. Mir aber nicht. Ich bin 22 und er 43. man sieht ihm sein alter nicht an, aber dennoch habe ich angst, dass ich seinem Ruf Schaden könnte.

Wenn ich mit Freundinnen darüber rede heißt es "ja mach doch, dann stehen dir alle Türen offen und schlecht verdienen tut er ja auch nicht"

Aber darum geht es mir garnicht. Ich würde es gerne mit ihm versuchen, aber ich habe wirklich Angst, dass er sein gutes ansehen als Jurist verliert.
Und auf der anderen Seite habe ich keine Lust, mich heimlich mit ihm zu treffen und ihm nicht in der Öffentlichkeit meine Liebe zeigen kann.

Was meint ihr? Übertreibe ich??? Ich brauche wirklich Rat((

Ps: er hat einen 7 jährigen Sohn, der aber Bei der Mutter lebt, welche 2 Autostunden weiter weg wohnt.
Aber er ist alle 2 Wochen und an Feiertagen bei ihm und mit ihm versteh ich mich gut und habe auch kein Problem mit

Mehr lesen

23. März 2013 um 17:04


Heute abend fahren wir bis Dienstag 3 tage nach Hamburg und werden dort in Ruhe über alles reden ich habe etwas angst was kommen wird.

Aber ich möchte diesen Mann nicht mehr mlssen.

Ich liebe seine Art wie offen er mlt mlr umgeht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2013 um 22:38

Um Gottes Willen
Ich kann dich sehr gut verstehen.... mach dir aber nicht zuviele Gedanken was andere evtl. dazu sagen oder stehen könnten.
Euch beide sollte der unterschied nicht stören und das ist ja in euren fall so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2013 um 21:50


short update

wir haben über alles gesprochen und sind zu dem entschluss gekommen, dass wir versuchen werden!

die einzige sorge bleibt vielleicht mal irgendwann ein gemeinsames kind!

und gestern abend hat er überraschenderweise den Vorschlag gemacht, dass ich zu ihm ziehen soll, da ich eh die meiste zeit schon bei ihm wohne keine ahnung was ich davon halten soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2013 um 16:17

Ich würde....
es langsam angehen.
Nehmt euch zeit zieht... nicht überhastet zusammen, schau doch einfach mal wie es über einen längeren Zeitraum bei ihm ist. Dann kannst du immernoch entgültig zu ihm ziehen!
Welche sorge bleibt den bei einem gemeinsamen Kind?

Und Glückwunsch zu euren Entschluss!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2013 um 23:54
In Antwort auf gayla_12152904

Ich würde....
es langsam angehen.
Nehmt euch zeit zieht... nicht überhastet zusammen, schau doch einfach mal wie es über einen längeren Zeitraum bei ihm ist. Dann kannst du immernoch entgültig zu ihm ziehen!
Welche sorge bleibt den bei einem gemeinsamen Kind?

Und Glückwunsch zu euren Entschluss!


meine sorge ist es mit ihm zusammen zu sein und in vieleicht 5jahrn zuhören dass er keine grmeinsamen kinder mit mir möchte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2013 um 6:37
In Antwort auf edana_12960911


meine sorge ist es mit ihm zusammen zu sein und in vieleicht 5jahrn zuhören dass er keine grmeinsamen kinder mit mir möchte...

Redet....
einfach mal darüber!
Wie denkt er denn jetzt darüber?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2013 um 13:02
In Antwort auf gayla_12152904

Redet....
einfach mal darüber!
Wie denkt er denn jetzt darüber?


sind natürlich zu dem entschluss gekommen zu warten, aber ich habe eigentlich so ein traumalter um mutter zu werden.. ca 27

er sagt zwar ich soll mir keine sorgen machen, aber was ist wenn er in paar Jahren sagt er will keine weiteren kinder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2013 um 15:01


Das hört sich ja richtig gut an. Berichte bitte weiter. Ich freue mich für euch, dass ihr es probieren wollt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2013 um 15:40


ja so denke ich auch, aber was ist wenn er in 5 jahren sagt ''eingentlich will ich doch kein kind mehr'' und ich die lange zeit mit ihm verbracht habe mit dem gedanken irgendwann eine familie mit ihm zuhaben und dann so enttäuscht zu werden???

ich hab jetzt ein paar freundinnen und auch ''verwandten'' von meiner beziehung erzählt..
bisher habe ich fast nur positives zurückbekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2013 um 19:52


nochmal ein kurzes update

vor ein paar Tagen hatten wir einen kleinen Streit, aber der hat sich jetzt wieder gelegt zum Glück
und seit ca. 1 1/2 Woche wohne ich auch bei ihm und es ist wirklich wunderbar, weil ich so die Nähe zu ihm immer genießen kann, auch wenn er mal nicht daheim ist

Sein Sohn war bis Freitag auch noch da und mit dem komme ich wie gesagt prima klar!
Das war uns Beiden wichtig!!

Meinen Eltern habe ich auch schon alles erzählt. Mama und Stiefpapa haben es überraschend gut aufgenommen
aber mein leiblicher Vater hat mal wieder etwas übertrieben und ist mit Sprüchen wie ''Wenn du Probleme mit der Miete hast, hättest du auch mich um Hilfe bitten können''
Also für ihn ist es so als würde ich M benutzen

Aber mein Liebster hat sich dazu entschieden mit meinem Papa ein Gespräch unter vier Augen zu führen und ich bin der Hoffnung, dass ein Anwalt ihn bestimmt umstimmen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2013 um 2:06
In Antwort auf edana_12960911


nochmal ein kurzes update

vor ein paar Tagen hatten wir einen kleinen Streit, aber der hat sich jetzt wieder gelegt zum Glück
und seit ca. 1 1/2 Woche wohne ich auch bei ihm und es ist wirklich wunderbar, weil ich so die Nähe zu ihm immer genießen kann, auch wenn er mal nicht daheim ist

Sein Sohn war bis Freitag auch noch da und mit dem komme ich wie gesagt prima klar!
Das war uns Beiden wichtig!!

Meinen Eltern habe ich auch schon alles erzählt. Mama und Stiefpapa haben es überraschend gut aufgenommen
aber mein leiblicher Vater hat mal wieder etwas übertrieben und ist mit Sprüchen wie ''Wenn du Probleme mit der Miete hast, hättest du auch mich um Hilfe bitten können''
Also für ihn ist es so als würde ich M benutzen

Aber mein Liebster hat sich dazu entschieden mit meinem Papa ein Gespräch unter vier Augen zu führen und ich bin der Hoffnung, dass ein Anwalt ihn bestimmt umstimmen kann

Cool
Das freut mich alles sehr für dich! Habe deine Geschichte hier etwas verfolgt, aber glaube, nie was geschrieben. Der Kinderfrage stimme ich total zu: Schau erst mal, wie es läuft, und nach zwei Jahren (oder wann immer es gerade passt), kannst du die Frage ja nach und nach ernsthaft zur Diskussion stellen. Wenn du dann mit einer Nein-Haltung konforntiert wirst, bist du immer noch jung genug, um dir jemand anders zu suchen. Außerdem muss er doch damit rechnen, dass du eine Familie gründen willst. Wenn er sich dessen nicht bewusst ist und mit dir zusammen zieht, obwohl er keine Kinder mehr möchte, ist er doch auch nur auf eine nette Zeit aus... Aber es klingt ja schon alles ernst bei euch. Ich denke auch, dass Männer selbst weniger ein Problem damit haben, spät (nochmal) Vater zu werden, als die Menschen, die nur von außen auf diese Männer schauen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper