Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach Jahren denke ich immernoch an ihn...

Nach Jahren denke ich immernoch an ihn...

21. Mai 2013 um 22:19

Hallo ihr Lieben!

Also ich fang direkt mal an zu erzählen, denn ich muss mich dringend jemandem mitteilen sonst werd ich verrückt.

Alles fing an vor 3 Jahren im Sommer 2010.
Mein Freund, nenne ihn mal J. und ich brauchten nach 6 Jahren eine Auszeit von unserer Beziehung.
In dieser Auszeit lernte ich M. kennen.
Wir fingen an zu chatten, schrieben sms...alles ging so weiter bis wir sowas wie eine Affäre hatten.
Also wir waren nicht direkt zusammen, aber wir waren verliebt und verbrachten viel schöne Zeit miteinander.
Irgendwann machte M. im Streit schluß.
Funkstille.
J. und ich bekamen nach einer Zeit wieder Kontakt zu einander.
Wir näherten uns an und nach einigen Wochen bemerkte ich das ich schwanger war. Von J.
Wir wollten es nochmal versuchen und das Kind behalten.
Nachts klingelte öfter mein Telefon...es war M.
Er schrieb mir auch wieder.
Ich konnte nicht antworten.
Ich war doch schwanger und wollte mit J. nochmal von vorn anfangen.
Irhendwann zogen J. und ich dann in ein Haus zusammen und die Anrufe und Nachrichten von M. hörten auf.
Ich bekam meine perfekte Tochter und wir wurden zu einer glücklichen Familie.
Bis auf die Tatsache, das ich M nie vergessen habe.
Fast alles erinnert mich an ihn.
Irgendwann musste ich mit meiner Tochter zur U-Untersuchung beim Kinderarzt. Hatte mal wieder in der Nacht von ihm geträumt. Am 08.06.12 stand er im Auto vor der Praxis.
Ich tat als hätte ich ihn nicht gesehen, aber ich wusste es und er auch.
Hab mich so geschämt weil ich in der Schwangerschaft so zugenommen hatte.
Natürlich hatte ich erstmal nur ihn im Kopf.

Dieses Jahr habe ich wieder angefangen zu arbeiten. Ich arbeite in dem Ort in dem er wohnt. Natürlich erinnert es mich wieder alles an ihn.
Weil ich es nicht mehr ausgehalten habe, habe ich angefangen M übers Internet zu suchen und hab ihn gefunden.
Wir haben geschrieben, ich vermisse ihn. Von ihm kam das er auch an unsere Zeit gern und oft denkt aber nichts was mich vermuten lässt, da wär evtl noch was.
Mal schreiben wir...dann wieder Ewigkeiten nicht. Und mir rutscht immer fast das Herz in die Hose wenn ich ne Nachricht bekomm von ihm.
Ich bin seit nun fast 10 Jahren insgesamt mit J. zusammen. J. ist ein toller Vater und ein guter Mann. Er würde alles für mich tun und legt uns die Welt zu Füßen.
Warum denke ich immer wieder an einen anderen Mann, wenn ich doch den scheinbar perfekten im Haus habe.
Ich will mich nicht von.ihm trennen, schon meiner Tochter wegen.
Aber ich habe das Gefühl, ich bin verliebt in M seit Jahren, ohne das was von seiner Seite kommt.
Was soll das?
Wie soll ich weitermachen?
Wie kann ich ihn endlich vergessen?
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll und ich kann auch mit niemandem drüber sprechen, weil alle sagen würden das ich bescheuert bin.
Das denke ich übrigens auch.

Könnt ihr mir was raten?
Hilfreiche Tips geben?

Ich wäre euch sehr dankbar

LG
Lori

Mehr lesen

21. Mai 2013 um 22:46

Dein Text könnte von mir sein
Nur mit dem Unterschied, dass es bei mir bereits 6 Jahre her ist und immer noch nicht besser wird. irgendwann war mir vollkommen klar, dass dieses unangenehme Gefühl des Vermissens, das Gefühl, als hätte man mir einen wichtigen Körperteil entrissen, wahrscheinlich für immer anhalten wird.
Rational betrachtet weiß ich, es hätte wohl nie mit uns funktioniert, da es sich bei dem betreffenden Mann um einen emotionalen Eisblock handelt. Trotzdem werde ich ihn nie vergessen können, was mir mein Seelenleben teilweise zur Hölle macht. Er hätte gern den Kontakt aufrechterhalten, aber das ging meinerseits nicht, schon seine Stimme zu hören wäre schlecht für mich. Ich dachte häufiger daran, mich in psychiatrische Hilfe zu begeben, denn wie krank muss man sein, dass man zwei Männer liebt und aus einer gewissen Gedankenspirale nicht herauskommt? Sehr schlimm war für mich, dass dieser Mann zu mir sagte, er wäre lieber mit mir zusammen als mit einer bestimmten anderen Frau. Nachdem ich den Kontakt zu ihm abgebrochen habe, hat er sie geheiratet und ein Kind bekommen.
Ich verbinde nur leider so viel mit ihm, was mich nahezu täglich an ihn erinnert: bestimmte Musik, Kleidung, ein bestimmtes Auto, eine bestimmte Stadt usw. Bin schon sehr wütend auf mich selbst... Diesen langen Text schreibe ich, um dir aus Erfahrung zu sagen, dass dir wahrscheinlich niemand außer dir selbst helfen kann, indem du deine Gedanken und Emotionen einfach akzeptierst. Ich kann dich in all deinem Denken gut verstehen.
Vielleicht hilft dir ja auch ein nochmaliges Treffen mit ihm, um herauszufinden, ob da wirklich noch so viel ist. Ich selbst habe das Gefühl, meine Vorstellung von ihm ist umso verklärter, je mehr Abstand ich habe. Trotzdem möchte ich ihn nie wieder sehen.

Viele liebe Grüsse und alles Gute
Aurelia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook