Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach fast 3 Jahren immer noch nicht darüber hinweg...

Nach fast 3 Jahren immer noch nicht darüber hinweg...

30. April 2016 um 13:59

Hallo Leute,
vielleicht kennt jemand dieselbe Situation und hat einen Tipp für mich... bin für jeden Rat dankbar, da ich langsam nicht mehr weiter weiß...
Zu meiner Geschichte: Als ich 17 war, also vor drei Jahren, lernte ich jemanden kennen. Für mich war es wirklich Liebe auf den ersten Blick.
Problem Nummer eins: Ich war zu der Zeit noch völlig unerfahren, hatte noch nie einen Freund, noch nie Sex usw.
Problem Nummer 2: er war 29, also 12 Jahre älter als ich.
Ich versuche die Geschichte so kurz wie möglich zu halten.
Das mit uns ging ca. 8-9 Monate, ich war vollkommen verliebt, es war nicht mehr normal. Ich weiß bis heute nicht, was es für ihn war - einerseits hatten wir schon so was wie eine Beziehung, haben uns gesagt, dass wir uns lieben, haben schon übers Zusammenziehen usw gesprochen - auf der anderen Seite war es auch nur wie eine Affäre. Wir haben uns alle 2 Wochen für ein paar Stunden gesehen, in denen wir nur Sex hatten. Da ich noch minderjährig war, wollten wir es geheim halten, bis ich 18 wurde, deswegen konnten wir nichts unternehmen. Außerdem war er nie da, am Wochenende ist er immer zu seinen Eltern gefahren, um dort bei der Hausrenovierung zu helfen. Diese Zeit war so furchtbar für mich, ich hab ihn so schrecklich vermisst, hab den ganzen Tag nur geheult, in 2 Monaten 12 Kilo abgenommen, diesen Tick angewöhnt, mir die Daumen blutig zu pulen (den hab ich bis heute). Vor meinem 18. Geburtstag hat er Schluss gemacht, wir sind trotzdem "Freunde" (mit gewissen Vorzügen) geblieben, weil ich ihn einfach nicht verlieren wollte. Irgendwann konnte ich einfach nicht mehr, ich hab diesen Menschen vergöttert und musste so tun als wären wir Kumpels. Ich konnte diese innere Selbstzerstörung nicht mehr weiterführen und hab vorübergehend den Kontakt zu ihm abgebrochen, um über ihn hinwegzukommen. Nach 2 Monaten hab ich mir eingeredet, über ihn hinweg zu sein, und wieder Kontakt aufgenommen, mit dem Vorsatz, einfach nur mit ihm befreundet zu sein. Daraufhin hab ich erfahren, dass er schon ne Neue hat und die sich bald wieder treffen usw. Es war, als hätte man mir das Herz aus der Brust gerissen, und mir wurde klar, dass ich noch laaaaange nicht über ihn hinweg war. Daraufhin hab ich den Kontakt endgültig abgebrochen und ihm auch gesagt, dass er mich bitte nie wieder anschreiben soll. Daran hat er sich bis heute gehalten. Das Ende vom Lied: Ich habe diesen Typen seit über 2 Jahren nicht mehr gesehen, ich bin seit 1 1/2 Jahren in einer Beziehung mit einem ganz wunderbaren Menschen, der mich so liebt wie ich ihn, und trotzdem habe ich immer noch so viele Hassgefühle meinem Ex gegenüber. Das macht mich selbst fertig, ich ertappe mich manchmal dabei, wie ich hoffe, dass es ihm richtig dreckig geht oder ihm irgendwann klar wird, dass er jemanden verloren hat, der alles für ihn getan hätte. Aber das will ich nicht! Ich will nicht ständig in Hassgedanken versinken und grübeln. Das ist schon so lange her, was muss ich tun, um über ihn hinwegzukommen, um diese negativen Gedanken abzustellen? Kennt das jemand von euch? Ich weiß langsam nicht mehr weiter.

Liebe Grüße

Mehr lesen

8. Mai 2016 um 17:07

Danke für deine Antwort
Danke für deine Antwort.
Ich hab auch schon dran gedacht, dass es für mich so schlimm ist, weil er eben mein "Erster" war. Vorher hab ich noch nie von jemandem gehört "ich liebe dich... Ich will mit dir alt werden" nur um dann wenige Monate später verlassen zu werden. Ich hab auch überlegt deswegen zum Therapeuten zu gehrn, aber es kommt mir irgendwie albern vor... Ich hab ja kein traumatisches Erlebnis hinter mir, sondern "nur" eine ziemlich blöde Erfahrung gemacht. Deswegen zum Therapeuten... Ich weiß nicht recht :/ Ich hab gehofft hier auf jemanden zu treffen, der so was ähnliches schon mal erlebt hat bzw. Tipps hat, wie man es endgültig schafft mit einer schlechten Beziehung (oder Affäre, was auch immer) abzuschließen.
Und wegen meiner Beziehung: zwischen beiden lagen ungefähr 8-9 Monate. Ich wollte mich nicht sofort in was neues stürzen, sondern meinem Herzen Zeit geben zu heilen. Und in meinen Freund habe ich mich wirklich verliebt, nicht um "einfach jemanden zu haben". Ich habe nur so ein schlechtes Gewissen, weil mich diese Zeit mit meinem ex irgendwie immer noch belastet. Er soll nicht denken, dass er mir nicht reicht oder ich meinen ex immer noch liebe, denn das stimmt nicht. es ist einfach so ein dunkler Fleck in meiner Vergangenheit , der mich einfach nicht loslassen will. Am Anfang dachte ich, gut, so was braucht einfach Zeit. Aber nachdem ich seit mittlerweile über 2 Jahren nichts mehr von diesem Typen gehört oder gesehen habe... Mittlerweile bin ich mit meinem Latein am Ende.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper