Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach fast 2 Jahren die Trennung...

Nach fast 2 Jahren die Trennung...

7. Oktober 2005 um 9:12

Hallo zusammen.
Ich bin froh, dass ich auf euer Forum gestoßen bin. Es fing im Dezember 2003 an. Da haben wir uns kennen gelernt. Kurze Zeit später sind wir auch zusammen gekommen. Sie (Sabrina,jetzt 16) und ich (Matthias, jetzt 19) waren damals sehr glücklich und unzertrennlich. Wenig später fingen dann die Probleme an. Misstrauen, Verlustängste, beleidigungen etc. War ja soweit eigentlich noch harmlos. Doch kann kam eine Zeit, wo wir eigentlich beide nicht wussten, was los war. Mal waren wir zusammen, dann mal wieder auseinander, dann wieder zusammen. Das wiederholte sich bestimmt mehr als 20 mal und zog sich über unsere ganze Beziehungszeit hinweg. Wenn schluss war, hatte sie mal einen anderen oder andersrum. Aber der Kontakt zwischen uns beiden ist nie verlohren gegangen. Als wir dann wieder zusammen waren, war auch eigentlich wieder alles ok, so dachte ich. Silvester letzten Jahres war ich dann auf einer Silvesterparty auflegen und habe sie mitgenommen. Um 0 Uhr sind wir auch zusammen rausgegangen, haben angestoßen und uns auf das neue Jahr gefreut und uns viele versprechungen gemacht. Als wir dann später gegen kurz vor 7 wieder bei ihr waren sagte sie dann, das sie fremd geküsst hätte. Eine Welt brach für mich zusammen. Wir haben uns dann auch richtig gefetzt, uns angeschrien und rumgeschupst. Ich muss dazu sagen, dass wir uns wenige wochen vorher verlobt hatten. Ich konnte das einfach alles nicht fassen; sie hat unsere Kette um, trägt den verlobungsring und knutscht nach unseren neuen Versprechungen mit einem anderem. Wutentbrand riss ich dann die Tür auf, zog meinen Ring aus und warf ihn in einen Fluß. Drei Monate lang hat es gedauert, bis ich dieses Ereignis verarbeitet hatte. Anfangs dachte ich, dass es endgültig aus sei, doch dann stellte ich fest, dass ich ihren Fehler verzeihen kann. Meine Gefühle zu ihr waren einfach stärker als das wissen, dass sie einen anderen geküsst hat. Sie hat sich auch dafür entschuldigt und wir waren wieder zusammen. Doch wenig Zeit später kriselte es wieder. Wir sind uns dann so dermaßen auf den Nerv gegangen, dass sie von meinen Eltern und ich von ihren Eltern Hausverbot erteilt bekommen haben. Das nächste Problem. Sie ist noch in der Schule und ich in der Ausbildung. Wir hatten uns eh meist nur das Wochendene gesehen und jetzt noch das. Wo sollten wir uns treffen? Wo könnten wir mal ein wenig Zärtlich zueinander sein? All das musste bewältigt werden. Schließlich war dann hier und da mal schluß, hatte sich aber alles wieder eingerängt. Aber es musste eine andere Lösung her. Somit suchte ich mir eine Wohnung in dem Ort, wo sie wohnt. Das hab ich dann auch getan und wir sind am 1.9 diesen Jahres zusammen dort eingezogen. War alles schön und wunderbar, bis letzten Montag. Es fing alles so an: Ich hatte letzte Woche Freitag einen Betriebsausflug. War auch alles ok und sie wollte mit einem guten Kollegen weggehen, auch kein Thema. Ich war den nächsten morgen so gegen halb 1 die Nacht wieder da, sie aber nicht. Ist ja kein Problem eigentlich. Ich hab dann noch bis 2 gewartet und bin dann ins Bett gegangen. Sie kam am nächsten morgen um 9 Uhr nach Hause. Sie hatte nichts geschrieben noch angerufen. Ich bin dann ein bischen ausgeflippt und hab sie total angefahren und gefragt was das sollte. Ich habe ihr klar gemacht, dass das so nicht geht und das ich mir sorgen gemacht habe. Sie hat sich dann auch dafür entschuldigt. Am Sonntag wollte sie dann wieder mit ihrem Kollegen weg, auf zu einem Bauernhof um sich für eine Unterkunft für ihren Hund zu kümmern, den wir ja nicht mit in die Mietwohnung nehmen konnten. Das komische war nur, dass sie Sonntags abend weg wollte. Aber ok. Sie hat mich dann gefragt ob das ein Problem für mich sei und das ich ihr vertrauen kann etc und das sie nicht die ganze nacht bleiben würde. Ich habe ihr vertraut und sie gehen lassen. Doch dann ging die Zeit dahin. Es wurde 1 uhr, 2 uhr, 3 uhr. Ich habe sie versucht anzurufen, aber sie ging nicht dran. Schweren herzens bin ich eingeschlafen. Kurz vor 7 ist sie dann nach Haus gekommen. ich habe gewartet bis sie eingeschlafen ist und habe mir dann ihr handy genommen. dann stellte sich heraus, das sie gar nicht auf dem bauernhof war. sie hatte mich angelogen. was sollte ich jetzt tun? sie wachte auf. erst hab ich sie total ignoriert doch dann ging es durch mit mir. ich habe sie angeschriehen, sie durch die gegend geschupst und hab sie gefragt, was das sollte. sie fing an zu weinen und packte ihre sachen. ich wollte sie nicht gehen lassen und habe die tür abgeschlossen. dann meinte sie, dass sie sich in ihn verliebt hätte. da war es dann vorbei. ich habe sie auf den po gehauen; wie ein kleines kind. sie ist dann weg. ich bin ihr noch hinterhergelaufen, aber es war zu spät. nun wohnt sie wieder bei ihren eltern. ich muss die ganze zeit weinen wenn ich allein zu hause bin. sie fehlt mir durch und durch. alles ist so anders, wenn sie nicht da ist. ich habe mir sogar schon einen therapieplatz besorgt, damit ich meine agression in den griff bekomme. gestern war ich dann noch zusammen mit ihr aus. sie rief mich an und fragte was ich mache. dann sind wir halt noch aus gegangen. dann meinte sie zu mir, ob wir nicht noch gute freunde bleiben können und das sie schon mit dem anderem zusammen sei. geschlafen hat sie bereits mit ihm, so wie sie sagte. das tut alles so weh. ich möchte sie unbedingt zurück. sie weiß auch, dass ich in die therapie gehe. jetzt hab ich bei euch gelesen, dass ich sie am besten erstmal in ruhe lassen soll und ihr nicht hinterher rennen soll. doch das ist so schwer. da ist dieser schmerz; jeden tag, jede stunde. sie wollte sonntag zum frühstück bei mir vorbeikommen. ich weiß nun nicht was ich machen soll. ich wollte einen strauß rosen kaufen und sie somit um entschuldugung bitten, doch ich weiß von später, dass sie sowas nicht mag, wenn wir nicht zusammen sind. was soll ich denn nur machen. es fällt so schwer loszulassen. ich liebe diese frau verdammt doll.

Mehr lesen

7. Oktober 2005 um 14:29

Oh mann,
da hast Du ja echt ganz schönen Herzschmerz.

Da habt ihr ja ne ganz schön explosive Beziehung.

Also:

Ich kann Dir vielleicht ein paar Tips zum Zurückgewinnen geben, aber bedenke: Wenn man so jung ist wie ihr, ist es wirklich sehr selten, dass diese Beziehungen länger als ein paar Jahre halten. Und dies geschieht einfach aus dem Grund (aus dem ihr übrigens auch immer wieder fremd gegangen seid), dass ihr beide im Laufe der Jugend von Natur aus die Sexualität auch zu anderen entdeckt. Ihr seid halt einfach in der Ausprobierphase und schaut was der Markt so zu bieten hat salopp gesagt. Man kann es auch Hörnerabstoßen nennen. Nun ja, Deine Exfreundin scheint ja ein ziemlicher Frühstarter zu sein, aber wie dem auch sei.

Nichts desto Trotz sollte man sich vielleicht bei Beziehungen in Deinem Alter gewiss sein, dass es möglich ist, dass diese nicht ein Leben lang halten. (wobei es dafür eigentlich nie eine Garantie gibt)

Auf der anderen Seite sollst Du aber natürlich auch nicht den Glauben an die große Liebe verlieren!

Wenn Du sie wirklich zurück haben willst, wird es ein langer und harter Weg und es kann sein, dass es trotzdem nicht klappt. Zunächst einmal würde ich wirklich wie schon gesagt, versuchen den Abstand zu ihr zu wahren, auch wenn es schwer ist. Du darfst sie auf keinen Fall nerven!
Gehe auf ihr Angebot Freunde zu werden ein. Sag ihr dass Du sie gern weiter sehen willst. Sie soll wissen, dass Du sie zurück haben willst. Aber sag ihr das nicht mehr. Höchstens, wenn Du es unbedingt musst, noch einmal.
Du sagst ihr, dass sie sich gern bei Dir melden kann, wenn sie Lust hat.

Und ab jetzt wartest Du ab! Du musst bedenken, dass Deine Chancen nicht besonders gut stehen, weil sie sich verknallt hat. Das darf man nicht unterschätzen. Etwas neues ist erfrischend und man sieht nur die Vorteile! Deshalb hast Du nur eine chance wenn 1. der Neue Deine Ex auf gut deutsch verar... oder wenn er selbst für sie nur ein Strohfeuer ist.

Ansonsten könntest Du nur warten, bis die beiden irgendwann aus anderen Gründen kein Paar mehr sind.

Jedenfalls solltest Du in dieser Zeit für Deine Ex wirklich ein Freund sein und ihr auch mit Rat und Tat zur Seite stehen. Betone die Vertrautheit und erinnere sie an frühere schöne Erlebnisse. Aber auf der anderen Seite: Leb Dein eigenes Singleleben weiter! Schau Dich auch nach anderen Frauen um und verabrede Dich mit ihnen. Vergiss nicht, Du bist Single. Auch wenn Du denkst, eh keine andere toll finden zu können, mach es als Ablenkung. Zeig ihr, dass Du nicht an ihr klebst, dass Du ein eigenes Leben hast, selbstbewusst bist und Deine Zeit auch ohne sie genießt.
Wenn sie über den neuen spricht, mach ihn nicht nieder, sondern schweig!

Vergiss nicht, bei all dem brauchst Du viel Geduld und Disziplin.

Ich wünsche
Dir viel Glück!!!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2005 um 15:43
In Antwort auf siena_12069283

Oh mann,
da hast Du ja echt ganz schönen Herzschmerz.

Da habt ihr ja ne ganz schön explosive Beziehung.

Also:

Ich kann Dir vielleicht ein paar Tips zum Zurückgewinnen geben, aber bedenke: Wenn man so jung ist wie ihr, ist es wirklich sehr selten, dass diese Beziehungen länger als ein paar Jahre halten. Und dies geschieht einfach aus dem Grund (aus dem ihr übrigens auch immer wieder fremd gegangen seid), dass ihr beide im Laufe der Jugend von Natur aus die Sexualität auch zu anderen entdeckt. Ihr seid halt einfach in der Ausprobierphase und schaut was der Markt so zu bieten hat salopp gesagt. Man kann es auch Hörnerabstoßen nennen. Nun ja, Deine Exfreundin scheint ja ein ziemlicher Frühstarter zu sein, aber wie dem auch sei.

Nichts desto Trotz sollte man sich vielleicht bei Beziehungen in Deinem Alter gewiss sein, dass es möglich ist, dass diese nicht ein Leben lang halten. (wobei es dafür eigentlich nie eine Garantie gibt)

Auf der anderen Seite sollst Du aber natürlich auch nicht den Glauben an die große Liebe verlieren!

Wenn Du sie wirklich zurück haben willst, wird es ein langer und harter Weg und es kann sein, dass es trotzdem nicht klappt. Zunächst einmal würde ich wirklich wie schon gesagt, versuchen den Abstand zu ihr zu wahren, auch wenn es schwer ist. Du darfst sie auf keinen Fall nerven!
Gehe auf ihr Angebot Freunde zu werden ein. Sag ihr dass Du sie gern weiter sehen willst. Sie soll wissen, dass Du sie zurück haben willst. Aber sag ihr das nicht mehr. Höchstens, wenn Du es unbedingt musst, noch einmal.
Du sagst ihr, dass sie sich gern bei Dir melden kann, wenn sie Lust hat.

Und ab jetzt wartest Du ab! Du musst bedenken, dass Deine Chancen nicht besonders gut stehen, weil sie sich verknallt hat. Das darf man nicht unterschätzen. Etwas neues ist erfrischend und man sieht nur die Vorteile! Deshalb hast Du nur eine chance wenn 1. der Neue Deine Ex auf gut deutsch verar... oder wenn er selbst für sie nur ein Strohfeuer ist.

Ansonsten könntest Du nur warten, bis die beiden irgendwann aus anderen Gründen kein Paar mehr sind.

Jedenfalls solltest Du in dieser Zeit für Deine Ex wirklich ein Freund sein und ihr auch mit Rat und Tat zur Seite stehen. Betone die Vertrautheit und erinnere sie an frühere schöne Erlebnisse. Aber auf der anderen Seite: Leb Dein eigenes Singleleben weiter! Schau Dich auch nach anderen Frauen um und verabrede Dich mit ihnen. Vergiss nicht, Du bist Single. Auch wenn Du denkst, eh keine andere toll finden zu können, mach es als Ablenkung. Zeig ihr, dass Du nicht an ihr klebst, dass Du ein eigenes Leben hast, selbstbewusst bist und Deine Zeit auch ohne sie genießt.
Wenn sie über den neuen spricht, mach ihn nicht nieder, sondern schweig!

Vergiss nicht, bei all dem brauchst Du viel Geduld und Disziplin.

Ich wünsche
Dir viel Glück!!!


Danke für deine Antwort
Hallo.

Vielen Dank für deine Antwort. Es tut gut mit jemanden darüber zu reden.

Ich weiß das wir noch jung sind. Aber es tut einfach alles so weh. Die erste gemeinsame Wohnung. Liebevoll eingerichtet und nun? Jetzt lieg ich allein auf der Couch.

Ich wünschte, ich könnte einfach die Zeit zurückdrehen. Ich würde alles anders machen. Einmal fragte sie mich, ob ich mich nicht nocheinmal ausleben wollte. Ich antwortet ihr mit einem "Nein". Dann habe ich sie gefragt. Sie antwortete auch mit "Nein". Ich meine, ich kann sie ja verstehen, aber wenn ich wenigstens wüsste, ob sie sich jetzt nur ausleben will und dann zu mir zurück kommt.

Es ist diese Ungewissheit. Dann meinte sie noch gestern, dass sie froh sei, wieder zu Hause zu sein und das sie vor 25 Jahre nicht mehr ausziehen wird. Sie möchte ihre Pflichten haben und den halt ihrer Familie. Ich meine, das kann ich ja alles verstehen, aber es tut halt sehr weh.

Wenn ich jetzt von der Arbeit nach Hause fahre, habe ich das Gefühl, als würde ich in's leere fahren. Sonst hab ich mich immer gefreut, weil sie da war. Doch jetzt: Ich schaue von der Straße nach oben und kein Licht ist an. Sie ist einfach nicht mehr da. Dann muss ich anfangen zu weinen.

Sicherlich gibt es andere Frauen, aber ich dieser Hinsicht bin ich ein bischen sensibel. Ich habe dort irgendwie ein krankhaftes denken. Sie hat natürlich auch ihre Möbel mitgenommen und jetzt denke ich mir, dass die Möbel zu ihr gehören und nicht zu einer anderen.

Ich danke dir auf jedenfall für deine Tipps und werde sie auch beachten. Ich hoffe nur, das alles wieder gut wird. Auch wenn es dauern wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen