Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach drei Monaten Trennung 2. Versuch mit Ex

Nach drei Monaten Trennung 2. Versuch mit Ex

29. April 2011 um 17:42

Hallo Ihr !!

Ich hab da eher mal eine allgemeine Frage . Es gibt ja diese vielen Ratschläge im Internet von " so bekommen sie den Ex zurück" oder "so verliebt er sich in Dich" . Hab mir den einen oder anderen Ratschlag mal durchgelesen. Aber stelle mir immer die frage, sollte man sich in einer Beziehung so verbiegen und zurücknehmen, bis endlich irgendwann der Andere ( in dem Fall mein Ex- und wieder Freund) auf einen aus dem Schneckenhaus rauskommt ?

Folgende Situation war: Wir waren fünf Monate zusammen. Und ich wollte ihn halt etwas mehr sehen als nur 2 x die Woche abends, er allerdings brauchte viel Zeit für sich. Fühlte sich auf der einen Seite eingeengt und auf der anderen hat er mich vermisst. Irgendwann ( da ich auch in einer privaten eigenen Krise sozusagen war) konnte ich es nicht mehr aushalten und hab mich getrennt. Hatte dann in der Zeit 1 Monat keinen Kontakt und auch für zwei Monate schon Jemand anderes mit dem ich eine Art Affäre hatte. Ich war aber rein gar nicht verliebt, da mein Ex noch so im Kopf und Herz war. Wir haben dann irgendwann wieder telefoniert und gemerkt dass wir beide noch sehr starke Gefühle haben. Hab dann die Beziehung beendet und ohne es zu verbalisieren einen 2. Versuch mit meinem Ex gestartet. Das ist jetzt einen Monat her. Anfangs war es auch für mich sehr schwer mich wieder einzulassen. Er machte den Eindruck noch sensibler und verletzter zu sein. Aber ich komme bis heute noch nicht richtig an ihn ran.

Was haltet Ihr von diesen Anwenden der Strategie, dass man sich rar macht. Ich weiss nicht. Irgendwie hab ich mir den 2. Versuch in romantischer Naivität irgendwie anders vorgestellt.

Wäre dankbar für ein paar Meinungen.

Viele Grüße sunshine

Mehr lesen

30. April 2011 um 13:21

Hallo
ich mache zur zeit etwas ähnliches durch und habe mir auch mal diese Ex- Zurück- Tipps im Internet durchgelesen. Irgendwie klingt das plausibel, dass man sich interessanter und begehrenswerter macht, als wenn man ihm hinterher läuft. Denn erst wenn du dich nicht mehr meldest, kann er anfangen dich zu vermissen. Allerdings ist das immer von der jeweiligen Situation abhängig, er könnte auch den Eindruck bekommen, dass du wirklich nicht mehr willst oder durch den Abstand bemerken, dass er darüber hinweg kommen kann.
Ich mache mir da zur zeit auch die gleichen gedanken, wie man da am besten reagiert... ich tendiere zu größerem Abstand und wenn möglich "zufälligen" Begegnungen, wenn du weißt, wo er sich aufhält dich auch dort aufhalten, um ihm vllcht zu begegnen und dabei einen fröhlichen und gutaussehenden (begehrenswerten) Eindruck zu machen.
Soweit meine Theorie in der Praxis weiß ich es selbt noch nicht ob das hinhaut

Gefällt mir

30. April 2011 um 13:24

Ich wollte noch sagen, dass...
...es schwierig für ihn ist, sich anzunähern, weil das Vertrauen erstmal weg ist und wenn da erstmal der Wurm drin ist, dann ist das ganzschön schwer das wieder zu kitten. Diese Erfahrung mache ich nämlich gerade mit meinem Mann, mit dem Unterschied, dass mein Herz eh für jemand anderen schlägt.

Gefällt mir

30. April 2011 um 14:59

Schade....
....um die Zeit!

Es gibt meist mehrere Gründe für eine Trennung, und daher ist endgültig mal loslassen zu können besser, als sich mit dem Ex in einer Endlosschleife zu befinden.

Diese "Tipps" können funktionieren, und man befriedigt sich kurze Zeit damit, sind aber langfristig gesehen völlig sinnlos und daher Nonsens!
Der Grund liegt einerseits darin, dass es meist ein falsches Interesse widerspiegelt, da orientierungslose Männer bei Funkstille ihre wirklich alles zuvor für sie tuenden Ex'en danach auch noch gerne unter Kontrolle halten.
Typisch dafür: er fühlt sich eingeengt, aber er vermisst dich - das passt einfach nicht zusammen!!!
Daher lässt er die Verantwortung einer Entscheidung einzig und allein dir über!

Ein solch Typ Mann ist meist ein charakterschwacher Egoist, der schon während der Beziehung sein "geliebtes Gift" hierfür injiziert, und eine Frau derart abhängig macht, dass sie bei einer Trennung über solche Psycho-Tipps nachdenkt, aber ohne dabei noch selbst sein zu können!

Eine Freundin hat übrigens etwas ähnliches wie du gemacht. Sie hat sich mit einem anderen Mann "abgelenkt". Als der Ex davon erfahren hat, wollte er sie natürlich unbedingt und mit Treueschwüren zurück.
Das Ende vom Lied: der Ex zeigte nach etwa einem Jahr wieder sein wahres Gesicht, aber er beteuert nach wie vor seine "Liebe"...
Gott sei Dank geht diese "Giftspritze" mittlerweile in's Leere, dennoch tut es ihr um ihre vorangegangene "Ablenkung" leid...

1 LikesGefällt mir

30. April 2011 um 17:22
In Antwort auf maggot88

Hallo
ich mache zur zeit etwas ähnliches durch und habe mir auch mal diese Ex- Zurück- Tipps im Internet durchgelesen. Irgendwie klingt das plausibel, dass man sich interessanter und begehrenswerter macht, als wenn man ihm hinterher läuft. Denn erst wenn du dich nicht mehr meldest, kann er anfangen dich zu vermissen. Allerdings ist das immer von der jeweiligen Situation abhängig, er könnte auch den Eindruck bekommen, dass du wirklich nicht mehr willst oder durch den Abstand bemerken, dass er darüber hinweg kommen kann.
Ich mache mir da zur zeit auch die gleichen gedanken, wie man da am besten reagiert... ich tendiere zu größerem Abstand und wenn möglich "zufälligen" Begegnungen, wenn du weißt, wo er sich aufhält dich auch dort aufhalten, um ihm vllcht zu begegnen und dabei einen fröhlichen und gutaussehenden (begehrenswerten) Eindruck zu machen.
Soweit meine Theorie in der Praxis weiß ich es selbt noch nicht ob das hinhaut


Tja, auch ich bin derzeit in einer ganz ähnlichen Situation. Nach drei Jahren Beziehung und dann knapp drei Monaten Funkstille bin ich seit Februar wieder mehr oder weniger mit meinem Es zusammen.
Das erste Monat ist wirklich toll gelaufen, aber seither ist wieder absolut der Wurm drin.
Es ist absoluter Stillstand eingekehrt. Es wird nicht mehr über eine langsfristige Zukunft gesprochen, wir telfonieren, wenns hoch kommt grade einmal am Tag, keine netten SMS mehr, und irgendwelche netten Worte fallen auch kaum noch.

Mein Problem ist auch, dass ich es aber nicht schaffe, einen endgültigen Schlußstrich zu ziehen, ich halte ihn für "die Liebe meines Lebens".
Mein Verstand sagt mir zwar ganz deutlich, dass es keine Zukunft für uns gibt, aber mein Herz ist eben leider anderer Meinung.
Leider habe ich auch noch kein "patentrezept" gefunden, wie ich das ändern, oder beenden könnte.....

Gefällt mir

30. April 2011 um 18:40
In Antwort auf ilvy2009


Tja, auch ich bin derzeit in einer ganz ähnlichen Situation. Nach drei Jahren Beziehung und dann knapp drei Monaten Funkstille bin ich seit Februar wieder mehr oder weniger mit meinem Es zusammen.
Das erste Monat ist wirklich toll gelaufen, aber seither ist wieder absolut der Wurm drin.
Es ist absoluter Stillstand eingekehrt. Es wird nicht mehr über eine langsfristige Zukunft gesprochen, wir telfonieren, wenns hoch kommt grade einmal am Tag, keine netten SMS mehr, und irgendwelche netten Worte fallen auch kaum noch.

Mein Problem ist auch, dass ich es aber nicht schaffe, einen endgültigen Schlußstrich zu ziehen, ich halte ihn für "die Liebe meines Lebens".
Mein Verstand sagt mir zwar ganz deutlich, dass es keine Zukunft für uns gibt, aber mein Herz ist eben leider anderer Meinung.
Leider habe ich auch noch kein "patentrezept" gefunden, wie ich das ändern, oder beenden könnte.....

Tatsache ist,

dass man keine Nettigkeiten erzwingen kann, wenn der andere nicht mag, oder die Ansicht vertritt, dass das ausreicht, was dir aber wiederum Leid zuführt.

Ein Patentrezept gibt es nicht, denn da schließt jeder anders damit ab.

Es ist zwar eine sehr schmerzliche Erfahrung, aber jeden den ich in so einer ähnlichen Situation gekannt habe, hat den Schlussstrich auch geschafft!
Dabei kann es helfen sich mal die Unterschiede vor Augen zu führen was eben alles nicht gepasst hat, oder Erinnerungen die das bekräftigen, und dem eigenen Herzen weh getan haben.

Letztendlich heißt es LOSLASSEN, ansonsten wird es mit Sicherheit die einzige Liebe in deinem Leben bleiben, und das willst Du doch nicht, oder???

Gefällt mir

1. Mai 2011 um 3:01

Reden
Ihr müsst offener miteinander reden, die Dinge verbalisieren.

Du hast Dich damals getrennt, weil Du dachtest, er ändert sich dann, stimmts noch? Sowas klappt nie. Typen erkennen diese Logik nicht, sie hören nur Worte. Wenn sie ein Nein hören, verhalten sie sich auch wie nach einem Nein.

Gefällt mir

1. Mai 2011 um 18:08

Fakt ist,
er hat sich vorher nicht viel Zeit für Dich genommen und jetzt meint er wahrscheinlich er hätte auch noch einen Grund dafür... soll er doch mal zeigen, dass er Dich liebt und dazu gehört für mich auch bei dem anderen sein zu wollen. Alles andere ist für mich Theater.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen