Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach der Trennung ist er wie besessen von mir

Nach der Trennung ist er wie besessen von mir

21. November 2006 um 8:37

Hallo,

ich habe ein großes Problem. Ich habe seit 1 1/2 Jahren eine Beziehung, hatte aber 8 Monate nebenbei was zu laufen, ich habe damit schluß gemacht weil ich meine Bezihung retten wollte. doch jetzt ist es so als ob der mit dem ich schluß gemacht habe von mir besessen ist. Immer wieder bringt er mich in peinliche Situationen weil er immer sagt das er mich liebt.Macht Andeutungen von Sachen die wir zusammen erlebt haben.Verschließt sich zu hause, geht garnicht mehr weg, liegt den ganzen Tag nur in seinem Dunklen Zimmer und denkt über mich nach. Sagt immer wieder das er um mich kämpfen will. Das geht schon über ein halbes Jahr so.Ich habe Ihn schon mehrmals offensichtlich gesagt das ich ihn nicht liebe, ich hab es vernümpftig gemacht, später wurde ich dann beleidigend. Ich hab alles gemacht das man nur verstehen kann das es keinen Sinn mehr hat.Er versteht es nicht, dann wollte sich auch umbringen.
Ich habe Ihn schon mehrmals gesagt das er mal zum
Was mache ich nur das er entlich aufhört, mich in ruhe lässt.Ich habe ihn schon mehrmals gesagt das er mal zum Psychater soll weil das nichtmehr normal ist.

Sein ganzes Leben dreht sich nur um mich. Der ist total Depressiv geworden. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll.

Kann mir jemand sagen ob das eine Psychose ist oder so etwas wörüber ich mich informieren könnte.

Sollte ich seine Eltern mal anrufen und Ihnen sagen was er so macht? Ich weiß nicht weiter...

Helft mir bitte...

Mehr lesen

21. November 2006 um 8:50

Als erstes
solltest Du aufhören sein Problem zu deinem zu machen. Zweitens solltest Du jeglichen Kontakt zu ihm abbrechen, da er darin immer wieder neue Hoffnung sieht. "Sie kümmert sich um mich, also bin ich ihr nicht egal, also liebt sie mich noch" oder so ähnlich werden seine Gedankengänge laufen.
Das mag jetzt echt schwer sein, aber anders wird es nichts werden. Und Du kannst ihm auch nicht helfen, dass kann nur er alleine.

Gefällt mir

21. November 2006 um 8:57
In Antwort auf derhonk

Als erstes
solltest Du aufhören sein Problem zu deinem zu machen. Zweitens solltest Du jeglichen Kontakt zu ihm abbrechen, da er darin immer wieder neue Hoffnung sieht. "Sie kümmert sich um mich, also bin ich ihr nicht egal, also liebt sie mich noch" oder so ähnlich werden seine Gedankengänge laufen.
Das mag jetzt echt schwer sein, aber anders wird es nichts werden. Und Du kannst ihm auch nicht helfen, dass kann nur er alleine.

...
Ich würde den Kontakt zu Ihm gerne abbrechten, aber er lernt das selbe wie ich udn wir gehen in die selbe Berufsschulklasse.

Gefällt mir

21. November 2006 um 9:57
In Antwort auf o0ursula0o

...
Ich würde den Kontakt zu Ihm gerne abbrechten, aber er lernt das selbe wie ich udn wir gehen in die selbe Berufsschulklasse.

Er sollte mal zu einem...
Einzelberatungsgespräch bei der Paar/Eheberatung gehen.Da war ich auch,danach wird er einiges klarer sehen...

Gefällt mir

21. November 2006 um 10:14
In Antwort auf mommel34

Er sollte mal zu einem...
Einzelberatungsgespräch bei der Paar/Eheberatung gehen.Da war ich auch,danach wird er einiges klarer sehen...

Meinst du wirklich?
Ich bin doch nicht mit ihm zusammen bzw. war auch nie mit ihm zusammen, und dann zu einer Eheberatung?

Wieviel kostet denn sowas?

Gefällt mir

21. November 2006 um 12:22
In Antwort auf o0ursula0o

Meinst du wirklich?
Ich bin doch nicht mit ihm zusammen bzw. war auch nie mit ihm zusammen, und dann zu einer Eheberatung?

Wieviel kostet denn sowas?

Da kostet nichts
hi

das muß ja keine eheberatung sein, aber hilfe gibt es bei örtlichen organisationen wie ProFamilia, sozialer Dienst, Krankenkasse, Kirche u.s.w. du könntest auch mal deinen arzt fragen oder schau im internet.
da könntet er sich hilfe holen, wenn er denn will.
Ich empfehle euch da beide hinzugehen, denn du hast ja auch irgendwie ein problem, da du dich ja für seine situation verantwortlich fühlst, und wenn er dann auch noch mit selbstmord droht, stehst du ja mächtig unter druck.
gruß
jens

Gefällt mir

21. November 2006 um 12:34
In Antwort auf tassi3

Da kostet nichts
hi

das muß ja keine eheberatung sein, aber hilfe gibt es bei örtlichen organisationen wie ProFamilia, sozialer Dienst, Krankenkasse, Kirche u.s.w. du könntest auch mal deinen arzt fragen oder schau im internet.
da könntet er sich hilfe holen, wenn er denn will.
Ich empfehle euch da beide hinzugehen, denn du hast ja auch irgendwie ein problem, da du dich ja für seine situation verantwortlich fühlst, und wenn er dann auch noch mit selbstmord droht, stehst du ja mächtig unter druck.
gruß
jens

Danke Danke Danke
... Ihr habt mir echt geholfen!!!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen