Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach der trennung gleich eine feste beziehung?

Nach der trennung gleich eine feste beziehung?

15. Oktober 2009 um 22:57

hallo zusammen,
ich bin anfang 40 und 15 jahre verheiratet, habe eine tochter von 14 jahren und habe mich von meiner frau getrennt,( vor 5 monaten) weil es schon lange nicht mehr lief.

dazu muss ich sagen, ich hatte schon während dessen eine affäre (zwei jahre lang) mit einer 12 jahre jüngeren frau und sie ist sicherlich auch mit ein grund für die trennung.

meine frau habe ich alles erzählt und dann bin ich nach ein paar monaten ausgezogen. meine tochter weis auch das es dort jemanden gibt aber nicht genau wer.

mein problem was ich habe ist das meine damalige affäre und jetzt liebe freundin eine schnelle und feste beziehung mit mir will . sie möchte ein kind, ich soll die scheidung beschleunigen und meiner tochter endlich genau sagen wer sie ist .

das geht mir alles ein wenig zu schnell. da ich mit meiner frau auch noch fast täglich spreche und sie nicht noch unnötiger weise weiter verletzen möchte und meine tochter halt immer noch jeden zweiten tag sehen will.

habt jemand von euch erfahrungen aus einer ähnlichen situation und wie seit ihr damit umgegangen? was meinen auch andere zu dem thema?

Mehr lesen

18. Oktober 2009 um 13:28

Klarheit ist wichtig aber auch ernüchternt
Hi heute habe ich mit meiner Freundin gesprochen. sie möchte immer noch das ich es meiner <tochter erzähle und sieht das nicht so das es so kommen könnte wie ich mir das denke und sie versteht meine Haltung nicht . Gut zum Schluß haben wir uns jetzt getrennt.
es tut mir zwar in der seele weh, aber wer weis wofür es gut ist. ich möchte ihr auch nicht im Wege stehen ihr weiteres Leben aufzubauen.

Tschüß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2009 um 17:44

Wer ist hier eigentlich egoistisch?
doch eher der, der 2 Jahre seine arme Frau bescheißt, seine Tochter..weil es nicht mehr lief, anstat sich mit der Beziehung auseinander zu setzen und an ihr zu arbeiten...könnte ich kotzen wenn ich sowas lese... geh in das gomaskulinforum!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2009 um 9:21
In Antwort auf anneli_12563980

Wer ist hier eigentlich egoistisch?
doch eher der, der 2 Jahre seine arme Frau bescheißt, seine Tochter..weil es nicht mehr lief, anstat sich mit der Beziehung auseinander zu setzen und an ihr zu arbeiten...könnte ich kotzen wenn ich sowas lese... geh in das gomaskulinforum!!

Dito
Kann ich (als Mann) unterschreiben - Ausnahme: der letzte Satz.






Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2009 um 16:31

Also...
...ganz nüchtern von außen betrachtet muß ich sagen, dass ich es nicht gut finde, wenn Deine Freundin nun fordert, was Du machen sollst. Sie sollte doch erstmal froh sein, dass sie Dich für sich gewonnen hat.
Natürlich kann ich sie auch verstehen. Sie wird wahrscheinlich Angst haben, dass Du Dich doch nochmals umentscheidest. Darum will sie das eben beschleunigen. Scheinbar bedeutest Du ihr sehr viel. Sie will eben Sicherheit.
Aber ich an Deiner Stelle würde das auch alles langsam angehen. Sie muß ja auch verstehen, dass Du Deine Frau, die Du ja auch lange geliebt hast und auch Dein Kind, nicht überfordern willst mit dieser Situation. Ich denke, sie haben trotzdem noch etwas Vorrang. Sie sollte also etwas geduldig sein und einfach geniessen, wenn ihr nun ohne schlechtes Gewissen eure Zeit gemeinsam verbringen könnt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2009 um 19:03

Jo
würde ich auch so sagen, es lässt sich vermuten, das sie ihre biologische Uhr ticken hört....ich habe das auch schonmal erlebt, ich kann nur sagen-lass es!
Einen Menschen in die Welt zu setzen setzt immer vollkommende Gemeinsamkeit voraus, aber wenn du bedenken hast, dann lasses. Das ist nicht gut für das werdende Kind. Und Zeit ist ja noch, man kann ja auch noch 2 Jahre oder so warten, nur wenn du dir schlüssig bist, was du willst-sofort sie darüber ansprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper