Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach der Liebesnacht ruft er nicht mehr an

Nach der Liebesnacht ruft er nicht mehr an

24. Mai 2006 um 21:26 Letzte Antwort: 25. Mai 2006 um 13:42

Es ist echt deprimierend...
Vor drei Wochen habe ich einen Mann kennengelernt, der mich in einer Disko ansprach und einen echt interessierten Eindruck machte. Nach dem dritten Date verbrachte ich dann die Nacht bei ihm mit allem drum und dran, und jetzt höre ich seit Tagen nichts mehr von ihm!
Ich weiß, vielleicht ging es zu schnell, andererseits machte er einen guten Eindruck und ich hatte das Gefühl er interessiert sich wirklich für mein Leben/Arbeit usw. Beim ersten Date äußerte er noch was von wegen, er hätte sich ja ausgelebt und sucht eine Beziehung...
Natürlich könnte ich ihn mal anrufen und nachfragen, aber denke das bringt eh nichts, der Fall scheint klar, wenn er auch verliebt wäre, hätte er schon längst angerufen.
Werde das sicher überleben, andererseits verunsichert mich das ganze jetzt schon und dem nächsten Mann werde ich weniger vertrauen. Aber ewig zu warten bis zum x-ten Date bevor man im Bett landet, ob man dann vor sowas sicher sein kann?
Über eure Meinungen und Erfahrung freue ich mich und bin sehr dankbar!
LG

Mehr lesen

24. Mai 2006 um 23:29

...
Leider muss ich mich meiner Vorposterin anschließen, die Wahrscheinlichkeit, dass er dich aus irgendeinem Grund nicht anrufen KANN, tendiert gegen null.

Hinzufügen möchte ich noch, dass du beim nächsten Mal besonders aufpassen solltest, wenn wieder einer gleich davon anfängt, er habe sich ausgetobt, und wolle nun eine feste Beziehung..., das sind die SCHLIMMSTEN. Soche Sprüche haben nur einen Sinn: "Das Mädel in Sicherheit wiegen".
Das ist eine ziemlich miese Masche, aber damit schaffens solche Typen immer wieder, ein Mädchen zu blenden.

Deshalb lass dir beim nächsten Mal soviel Zeit, wie du brauchst um ihn richtig einschätzen zu können.

lg
blackpunka

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2006 um 0:41

Ja, aber
warum um Himmels Willen rufst Du ihn denn nicht an??

Weil Du meinst, das würde eh nichts bringen?
Denn wenn er AUCH verliebt wäre, würde er sich ja melden.

D.h. also, DU bist verliebt.
Und im selben Atemzug sagst Du, wer verliebt ist, der kann sich ja mal bitteschön melden...

Vielleicht sitzt er jetzt genauso verunsichert da wie Du und denkt sich, na so toll hat sie's wohl nicht gefunden, sonst würde sie ja mal anrufen?

Du musst ja nicht gleich komplett mit der Tür ins Haus fallen, aber mal gutgelaunt fragen, ob ihr euch mal wieder treffen solltet, kannst Du schon.

Du vergibst Dir nichts, und zu verlieren hast Du auch nichts.

Und wenn Du dann eine negative Antwort bekommst, weißt Du zumindest Bescheid.

Was allemal besser ist, als Wochen oder Monate rumzugrübeln und gleich alle anderen Männer mit in Sippenhaft zu nehmen.

Also, ran an den Mann.
Und zu verlieren hast Du wie gesagt nichts.
Aber die Gewißheit würde ich schon haben wollen.

Alles Gute!
Trude


Übrigens:
Eine Formel dafür, nach dem wievielten Date man mit einem Mann frühestens ins Bett gehen sollte, gibt es schlicht nicht.
Das wäre ja auch sehr einfach, und einfach kann jeder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2006 um 9:12

Ruf an
Hallo Sternchen!!

Wenn Du nicht anrufst wirst Du nie wirklich wissen was los war!!
Ruf ihn an ... Du hast nix zu verlieren und gewinnst vorallem Klarheit.

Ich denke nicht das es das unbedingt gewesen sein muß!!

Und selbst wenn er doch nur auf's eine aus war .... dann hak die Geschichte ab. Aber denk nun nicht bei jedem Mann das Gleiche. Das wäre unfair!!

Ich bin jemand der nicht lange wartet ... kann aber nicht sagen das ich deswegen schlechtere Erfahrungen gemacht habe.
Es gibt nie eine Garantie ... selbst wenn Du monatelang warten würdest!!

Ich selber kann auch nicht bestätigen das der Spruch "ich habe mich ausgetobt" immer von den "Schlimmsten" kommt.
Ich selber habe den Spruch schon angewandt ... einfach aus dem Grund weil es so ist!!!

Wieso immer pessimistisch an allem rangehen?? Jeder Mann ist anderes ... es gibt solche und solche.

LG divana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2006 um 10:21
In Antwort auf meinir_12082009

Ruf an
Hallo Sternchen!!

Wenn Du nicht anrufst wirst Du nie wirklich wissen was los war!!
Ruf ihn an ... Du hast nix zu verlieren und gewinnst vorallem Klarheit.

Ich denke nicht das es das unbedingt gewesen sein muß!!

Und selbst wenn er doch nur auf's eine aus war .... dann hak die Geschichte ab. Aber denk nun nicht bei jedem Mann das Gleiche. Das wäre unfair!!

Ich bin jemand der nicht lange wartet ... kann aber nicht sagen das ich deswegen schlechtere Erfahrungen gemacht habe.
Es gibt nie eine Garantie ... selbst wenn Du monatelang warten würdest!!

Ich selber kann auch nicht bestätigen das der Spruch "ich habe mich ausgetobt" immer von den "Schlimmsten" kommt.
Ich selber habe den Spruch schon angewandt ... einfach aus dem Grund weil es so ist!!!

Wieso immer pessimistisch an allem rangehen?? Jeder Mann ist anderes ... es gibt solche und solche.

LG divana

@ divana74
Das ist der kleine Unterschied, du bist eine Frau, und wenn du über Beziehungen sprichst, dann meinst du auch, was du sagst.(nehme ich doch mal an)

Aber wenn ein Mann beim ersten Treffen darüber spricht, sich ausgelebt zu haben, und eine feste Beziehung zu wollen, dann ist es halt oft so, wie ich geschrieben habe.

Es macht ja auch keinen Sinn, einer Frau sowas am ersten Abend zu sagen. Man kennt sich noch gar nicht, also woher will er wissen, ob sie denn dann die Richtige ist (selbst wenn er grundsätzlich an eine längere Beziehung denkt). Das Thema sollte doch erst aufkommen, wenn er sich sicher ist, dass konkret sie diejenige wäre.

Das einfach so beim ersten Treffen in den Raum zu werfen, hat den Zweck zu bekunden, was mann doch für ein ehrlicher, vertrauenswürdiger Mann ist. Und wenn mir das jemand beteuern muss, dann kommt mir das doch ziemlich suspekt vor.
(Ich will nicht abstreiten, dass es auch Männer geben kann, die das sagen, weil sie es so meinen.)

lg
blackpunka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2006 um 10:41

Es kann sein das er kein Interesse mehr hat.
Es kann sein das er kein Interesse mehr hat.
Um als Mann bei einer Frau auf Interesse zu stoßen muss man sich nun mal manchmal interessierter an Ihr geben als man in Wirklichkeit vielleicht ist. Mann kriegt keine Frau rum indem man 100% ehrlich ist. Man gibt den Frauen, was sie brauchen um zu seinem Ziel zu kommen. Das könnte ene extra Portion Charme, Witz und Interesse an ihrem Leben sein sein oder blos ein prolliges dickes Auto (für die etwas einfältigen). Am besten beides...welche Frau widersteht schon einem klugen, charmanten, weitgereisten, im Beruf erfolgreichen mann MIT dicker Karre?
So das hat jetzt vielleicht keinen Bezug zu dir und es mag fies erscheinen, aber andersrum ist es ja genauso. Frauen machen sich für Männer auch attraktiver als sie eigentlich sind. Das merkt man als Mann immer dann wenn man am nächsten Tag ihr Gesicht ohne Schminke sieht. Oder die sorgfältige Gepflegtheit nach aussen, innen deutlich nachläßt. Damit will ich jetzt aber nicht auf dich schließen, schließlich kenn ich dich ja gar nicht.

Wenn ein Mann nicht anruft kann es tatsächlich sein das er kein Interesse hat. Es kann aber auch sein, dass er nur wahnsinnig beschäftigt ist im Job, vielleicht schwer erkältet und zu nichts zu gebrauchen oder vielleicht wurde ihm einfach sein Handy geklaut und er hat deine Nummer nicht mehr. Sowas soll vorkommen...Gleich aufzugeben macht da denke ich keinen Sinn.

Was absolut falsch ist liebes Fräulein ist deine Zweifel an Männern auf alle anderen Männer zu projezieren. Selbst wenn alle Männer, wie von stupider Empanzepie behauptet, alle gleich sind(was nicht der Fall ist) können sie nichts für die Vertrauensverlust den andere Männer dir zugefügt haben. Dann gibt man ihnen ja keine Chance Besser oder anders zu sein.

Trotzdem schadet es nie, wenn man als Mensch, seine "Taktik" bezogen aufs andere Geschlecht überdenkt. Vielleicht gibts da Verbesserungs- möglichkeiten. Das du erst am dritten Date mit einem Mann in die Falle gehst halte ich für z.B. sehr angemessen. Nicht zu früh (zu billig) und nicht zu spät (zu frigide).

So, dass war die Meinung eines Mannes, ich hoffe du verträgst sie.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2006 um 10:46
In Antwort auf alida_11887328

@ divana74
Das ist der kleine Unterschied, du bist eine Frau, und wenn du über Beziehungen sprichst, dann meinst du auch, was du sagst.(nehme ich doch mal an)

Aber wenn ein Mann beim ersten Treffen darüber spricht, sich ausgelebt zu haben, und eine feste Beziehung zu wollen, dann ist es halt oft so, wie ich geschrieben habe.

Es macht ja auch keinen Sinn, einer Frau sowas am ersten Abend zu sagen. Man kennt sich noch gar nicht, also woher will er wissen, ob sie denn dann die Richtige ist (selbst wenn er grundsätzlich an eine längere Beziehung denkt). Das Thema sollte doch erst aufkommen, wenn er sich sicher ist, dass konkret sie diejenige wäre.

Das einfach so beim ersten Treffen in den Raum zu werfen, hat den Zweck zu bekunden, was mann doch für ein ehrlicher, vertrauenswürdiger Mann ist. Und wenn mir das jemand beteuern muss, dann kommt mir das doch ziemlich suspekt vor.
(Ich will nicht abstreiten, dass es auch Männer geben kann, die das sagen, weil sie es so meinen.)

lg
blackpunka

Hmm ... da haste sicher recht
Hallo blackpunka!

Aus der Sicht hab ich es jetzt nicht gesehen. Aber da hast Du sicher recht.
Aber ich versuche noch das Gute in den Männern zu sehen. *grins*

Denke aber dennoch das es sicher nicht falsch wäre den Kontakt nochmal zu suchen. Einfach um Gewissheit zu haben und sich nicht ständig zu fragen "Was wäre wenn".

lg divana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2006 um 10:58
In Antwort auf an0N_1223533999z

Ja, aber
warum um Himmels Willen rufst Du ihn denn nicht an??

Weil Du meinst, das würde eh nichts bringen?
Denn wenn er AUCH verliebt wäre, würde er sich ja melden.

D.h. also, DU bist verliebt.
Und im selben Atemzug sagst Du, wer verliebt ist, der kann sich ja mal bitteschön melden...

Vielleicht sitzt er jetzt genauso verunsichert da wie Du und denkt sich, na so toll hat sie's wohl nicht gefunden, sonst würde sie ja mal anrufen?

Du musst ja nicht gleich komplett mit der Tür ins Haus fallen, aber mal gutgelaunt fragen, ob ihr euch mal wieder treffen solltet, kannst Du schon.

Du vergibst Dir nichts, und zu verlieren hast Du auch nichts.

Und wenn Du dann eine negative Antwort bekommst, weißt Du zumindest Bescheid.

Was allemal besser ist, als Wochen oder Monate rumzugrübeln und gleich alle anderen Männer mit in Sippenhaft zu nehmen.

Also, ran an den Mann.
Und zu verlieren hast Du wie gesagt nichts.
Aber die Gewißheit würde ich schon haben wollen.

Alles Gute!
Trude


Übrigens:
Eine Formel dafür, nach dem wievielten Date man mit einem Mann frühestens ins Bett gehen sollte, gibt es schlicht nicht.
Das wäre ja auch sehr einfach, und einfach kann jeder.

Ich ruf nicht an!
Weil ich glaube es bringt einfach nichts, wenn ich anrufe. Entweder sagt er dann, er will mich nicht mehr treffen, das brauch ich mir ja nicht zu geben. Oder wahrscheinlicher, er fand es auch ganz nett, will sich wieder treffen. Dann nutzt er es womöglich aus, daß ich es ihm so einfach mache, nimmt die Treffs halt so mit, hätte sich aber von sich aus nicht mehr gemeldet. Und wenn er ernsthaft Interesse hat und jetzt verunsichert dasitzt und abwartet und nicht ER die Panik kriegt, Oje die könnte ja jetzt denken, ich wollte nur mit ihr ins Bett! Dann will ich diesen Typ auch nicht für ne Beziehung.
Und letztendlich ist es doch so, daß Typen von denen man wirklich nichts will, sich auch nicht abschrecken lassen immer und immer wieder anzurufen, obwohl man sie desinteressiert und nicht gerade nett behandelt, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2006 um 12:03
In Antwort auf meinir_12082009

Hmm ... da haste sicher recht
Hallo blackpunka!

Aus der Sicht hab ich es jetzt nicht gesehen. Aber da hast Du sicher recht.
Aber ich versuche noch das Gute in den Männern zu sehen. *grins*

Denke aber dennoch das es sicher nicht falsch wäre den Kontakt nochmal zu suchen. Einfach um Gewissheit zu haben und sich nicht ständig zu fragen "Was wäre wenn".

lg divana

@divana
Ich finde, man braucht gar nicht das Gute in den Männern zu suchen, denn es gibt eine ganze Menge wirklich toller Typen.

Das Problem ist eher, dass wir Frauen nur zu gerne auf die Blender reinfallen. Von denen gibt es meiner Meinung nach gar nicht soooo viele, aber die fallen halt besonders auf, und irgendwann hat man den Eindruck jeder Mann sei so.

Wegen des Telefonats, dass Sternchen noch mal führen sollte. Hmmmm... was könnte dabei rauskommen: "Tut mir leid, du bist total lieb, aber es passt irgendwie nicht" oder sowas in der Art.

Es ist sicher nicht schlimm, wenn sie noch mal versucht Kontakt aufzunehmen. Ich persönlich würde es nicht machen. Denn ich hätte keine Lust ihm noch eine Bestätigung hinterher zu "schicken", indem ich noch Interesse an ihm zeige. Denn es ist doch wirklich so: Egal, wie stressig es grade ist, Zeit für eine sms oder ein kurzes Telefonat hat man doch immer. Spätestens abends vor dem Schlafengehen. Ich meine, er hatte ja auch Zeit für den ONS, oder?

lg
blackpunka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2006 um 13:39
In Antwort auf bent_11943534

Es kann sein das er kein Interesse mehr hat.
Es kann sein das er kein Interesse mehr hat.
Um als Mann bei einer Frau auf Interesse zu stoßen muss man sich nun mal manchmal interessierter an Ihr geben als man in Wirklichkeit vielleicht ist. Mann kriegt keine Frau rum indem man 100% ehrlich ist. Man gibt den Frauen, was sie brauchen um zu seinem Ziel zu kommen. Das könnte ene extra Portion Charme, Witz und Interesse an ihrem Leben sein sein oder blos ein prolliges dickes Auto (für die etwas einfältigen). Am besten beides...welche Frau widersteht schon einem klugen, charmanten, weitgereisten, im Beruf erfolgreichen mann MIT dicker Karre?
So das hat jetzt vielleicht keinen Bezug zu dir und es mag fies erscheinen, aber andersrum ist es ja genauso. Frauen machen sich für Männer auch attraktiver als sie eigentlich sind. Das merkt man als Mann immer dann wenn man am nächsten Tag ihr Gesicht ohne Schminke sieht. Oder die sorgfältige Gepflegtheit nach aussen, innen deutlich nachläßt. Damit will ich jetzt aber nicht auf dich schließen, schließlich kenn ich dich ja gar nicht.

Wenn ein Mann nicht anruft kann es tatsächlich sein das er kein Interesse hat. Es kann aber auch sein, dass er nur wahnsinnig beschäftigt ist im Job, vielleicht schwer erkältet und zu nichts zu gebrauchen oder vielleicht wurde ihm einfach sein Handy geklaut und er hat deine Nummer nicht mehr. Sowas soll vorkommen...Gleich aufzugeben macht da denke ich keinen Sinn.

Was absolut falsch ist liebes Fräulein ist deine Zweifel an Männern auf alle anderen Männer zu projezieren. Selbst wenn alle Männer, wie von stupider Empanzepie behauptet, alle gleich sind(was nicht der Fall ist) können sie nichts für die Vertrauensverlust den andere Männer dir zugefügt haben. Dann gibt man ihnen ja keine Chance Besser oder anders zu sein.

Trotzdem schadet es nie, wenn man als Mensch, seine "Taktik" bezogen aufs andere Geschlecht überdenkt. Vielleicht gibts da Verbesserungs- möglichkeiten. Das du erst am dritten Date mit einem Mann in die Falle gehst halte ich für z.B. sehr angemessen. Nicht zu früh (zu billig) und nicht zu spät (zu frigide).

So, dass war die Meinung eines Mannes, ich hoffe du verträgst sie.


Genau
das Handy wurde ihm geklaut, Aliens haben ihn entführt und er sitzt zur Zeit auf einem Aussenposten im Alpha-Quadranten fest. So KONNTE er leider nicht anrufen

Die meisten Menschen sind nur heute nicht mehr in der Lage, in Gesichtern lesen zu können, das Gesicht ist der Spiegel der Seele, und wenn man die rosarote Brille nicht an seinem Kopf festgetackert hat, dann kann man Blender schon sehr gut erkennen. Nur 3 Prozent der Gesamterdbevölkerung sind Meisterlügner, 97 Prozent geben körpersprachliche Zeichen, dass es ihnen nicht ernst ist. Nur will man die nicht sehen oder kann es auch nicht (mehr?). Die innere Stimme hat meistens recht, nur traut man dieser weniger als all dem postmodernen "Vertrauens-Blabla". Vertrauen mag gut sein, doch der Grad zwischen Vertrauen und Torheit ist hauchdünn.

Man merkt es doch, wenn jemand wirklich interessiert ist. Wenn wir sein Gesicht sehen und vor allen Dingen wirklich leuchtende Augen. Dann kann man immer noch die Notbremse ziehen. Nur scheint Eroberungssport heute irgendwie eine wahre Herausforderung an das eigene Leistungsvermögen zu sein, und wie ich sehe, basiert ein großer Teil allen Unglücks hier in diesem Forum darauf, dass einer will - und der andere eigentlich nicht wirklich. Statt es aufzugeben oder sich selber noch mehr Zeit zu geben, hofft man mit den richtigen Verhalten, den Schlüssel zum Herzen des anderen zu finden und ihn mehr oder weniger zu "knacken". Wer nicht will, der hat schon, man sollte dann lieber sein eigenes Leben weiterfliessen lassen, statt sich immer wieder umzudrehen, ob er auf dem Weg hinter uns vielleicht doch noch hinter der vorletzten Wegbiegung und hinterhergelaufen kommt mit offenen Armen.... So verharrt man in Hoffnung und verschenkt seine eigene Zeit, die letztendlich endlich ist.

Es gilt heute auch noch: Man sollte sich prüfen, bevor man sich bindet, und bevor man mit jemandem nach dem 3. Date in die Kiste hüpft, sollte man sich in seinem Herzen fragen, ob man das wirklich möchte? Oder ob man das nicht eher macht, um den anderen vielleicht zu erobern und zu halten? Bei dem großen Markt an Willigkeit heutzutage bekommt man Sex viel einfacher als noch vor 30 Jahren.

Und ich bin mir sicher: Man kann es merken, ob ein anderer es wirklich ehrlich meint. Unsere innere Stimme, unser Instinkt lässt und merken, ob es ein Blender ist oder nicht. Das Problem ist die heutige falsche Tugend: "Chance geben, nicht so schnell aufgeben, festhalten - Aufgeben wird mit Schwäche gleichgesetzt, nur wer sich aufopfert und am besten dabei noch dicke Blessuren davonträgt, erhält die Symphatie.

Ich glaube, wenn man wirklich auf seine innere Stimme hört, kann einen das vor großem Schaden bewahren. Das Vertrauensgefasel bringt uns nur um Kopf und Kragen, man merkt doch, wenn etwas nicht stimmt! Wie oft wird hier eine Frage gestellt, und dann heißt es "Du musst Vertrauen haben!" Wenn man doch innendrin merkt, dass etwas nicht koscher ist, wieso traut man sich selber nicht, und wieso hört man nicht auf sich selber? Das würde unwahrscheinlich viel Leid ersparen.

Doch die andere Seite: Ich habe leider das Gesicht des Mannes nicht gesehen, also kann ich nicht sagen, ob er es ernst meinte oder nicht. Das kann nur die Threadschreiberin selber. Man kann nur aus seinem Verhalten mutmaßen. Möglichkeiten gibt es viele. Vielleicht ist er auch unsicher, und hatte das Gefühl in der Intimität nicht gut gewesen zu sein? Vielleicht war er gar kein Blender? Man geht hinterher immer von der Schlechtigkeit des Gegenübers aus.

Vorher jedoch kann viel tun. Das Gegenüber auf sich wirken lassen, in seinem Gesicht lesen (sofern man das Glück dazu hat) und seine Körpersprache deuten. Das ist zugegeberweise etwas schwierig, wenn man verliebt ist, doch sind es die meisten überhaupt nicht mehr! Die meisten Menschen suchen einen Partner, um nicht alleine dazustehen, wirkliches Verlieben ist zu einer seltenen Kostbarkeit geworden. Man fühlt sich vielleicht geschmeichelt, weil sich jemand für uns interessiert - gibt dem auch nach, und anschließend ist man sich klar darüber, "dass man eigentlich keine Beziehung will" - was übersetzt heißt: "Ich will keine Beziehung mit DIR, weil ich in Dich NICHT VERlIEBT bin".

Die "Liebe" - ich glaube daran, dass sie nur ein fieser Trick ist von Mutter Natur, um unsere Art zu erhalten Ob es die wahre Liebe für immer gibt, daran forschen gerade die Wissenschaftler. Vielleicht gibt es sie - dann aber merkt man es schon, spürt man schon die Energien fliessen, und fühlt, dass es auf Gegenseitigkeit beruht und dass man jede freie Sekunde am liebsten zusammenverbringen möchte und nicht voneinander lassen kann. Wenn es wirklich Liebe ist, so ruft man an, lacht miteinander, und kann es kaum erwarten, das Gegenüber wiederzusehen.

Fehlt dieses, so ist es keine Liebe!

Die Menschen heute sind sehr unglücklich.

Marge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2006 um 13:42
In Antwort auf jin_12490508

Genau
das Handy wurde ihm geklaut, Aliens haben ihn entführt und er sitzt zur Zeit auf einem Aussenposten im Alpha-Quadranten fest. So KONNTE er leider nicht anrufen

Die meisten Menschen sind nur heute nicht mehr in der Lage, in Gesichtern lesen zu können, das Gesicht ist der Spiegel der Seele, und wenn man die rosarote Brille nicht an seinem Kopf festgetackert hat, dann kann man Blender schon sehr gut erkennen. Nur 3 Prozent der Gesamterdbevölkerung sind Meisterlügner, 97 Prozent geben körpersprachliche Zeichen, dass es ihnen nicht ernst ist. Nur will man die nicht sehen oder kann es auch nicht (mehr?). Die innere Stimme hat meistens recht, nur traut man dieser weniger als all dem postmodernen "Vertrauens-Blabla". Vertrauen mag gut sein, doch der Grad zwischen Vertrauen und Torheit ist hauchdünn.

Man merkt es doch, wenn jemand wirklich interessiert ist. Wenn wir sein Gesicht sehen und vor allen Dingen wirklich leuchtende Augen. Dann kann man immer noch die Notbremse ziehen. Nur scheint Eroberungssport heute irgendwie eine wahre Herausforderung an das eigene Leistungsvermögen zu sein, und wie ich sehe, basiert ein großer Teil allen Unglücks hier in diesem Forum darauf, dass einer will - und der andere eigentlich nicht wirklich. Statt es aufzugeben oder sich selber noch mehr Zeit zu geben, hofft man mit den richtigen Verhalten, den Schlüssel zum Herzen des anderen zu finden und ihn mehr oder weniger zu "knacken". Wer nicht will, der hat schon, man sollte dann lieber sein eigenes Leben weiterfliessen lassen, statt sich immer wieder umzudrehen, ob er auf dem Weg hinter uns vielleicht doch noch hinter der vorletzten Wegbiegung und hinterhergelaufen kommt mit offenen Armen.... So verharrt man in Hoffnung und verschenkt seine eigene Zeit, die letztendlich endlich ist.

Es gilt heute auch noch: Man sollte sich prüfen, bevor man sich bindet, und bevor man mit jemandem nach dem 3. Date in die Kiste hüpft, sollte man sich in seinem Herzen fragen, ob man das wirklich möchte? Oder ob man das nicht eher macht, um den anderen vielleicht zu erobern und zu halten? Bei dem großen Markt an Willigkeit heutzutage bekommt man Sex viel einfacher als noch vor 30 Jahren.

Und ich bin mir sicher: Man kann es merken, ob ein anderer es wirklich ehrlich meint. Unsere innere Stimme, unser Instinkt lässt und merken, ob es ein Blender ist oder nicht. Das Problem ist die heutige falsche Tugend: "Chance geben, nicht so schnell aufgeben, festhalten - Aufgeben wird mit Schwäche gleichgesetzt, nur wer sich aufopfert und am besten dabei noch dicke Blessuren davonträgt, erhält die Symphatie.

Ich glaube, wenn man wirklich auf seine innere Stimme hört, kann einen das vor großem Schaden bewahren. Das Vertrauensgefasel bringt uns nur um Kopf und Kragen, man merkt doch, wenn etwas nicht stimmt! Wie oft wird hier eine Frage gestellt, und dann heißt es "Du musst Vertrauen haben!" Wenn man doch innendrin merkt, dass etwas nicht koscher ist, wieso traut man sich selber nicht, und wieso hört man nicht auf sich selber? Das würde unwahrscheinlich viel Leid ersparen.

Doch die andere Seite: Ich habe leider das Gesicht des Mannes nicht gesehen, also kann ich nicht sagen, ob er es ernst meinte oder nicht. Das kann nur die Threadschreiberin selber. Man kann nur aus seinem Verhalten mutmaßen. Möglichkeiten gibt es viele. Vielleicht ist er auch unsicher, und hatte das Gefühl in der Intimität nicht gut gewesen zu sein? Vielleicht war er gar kein Blender? Man geht hinterher immer von der Schlechtigkeit des Gegenübers aus.

Vorher jedoch kann viel tun. Das Gegenüber auf sich wirken lassen, in seinem Gesicht lesen (sofern man das Glück dazu hat) und seine Körpersprache deuten. Das ist zugegeberweise etwas schwierig, wenn man verliebt ist, doch sind es die meisten überhaupt nicht mehr! Die meisten Menschen suchen einen Partner, um nicht alleine dazustehen, wirkliches Verlieben ist zu einer seltenen Kostbarkeit geworden. Man fühlt sich vielleicht geschmeichelt, weil sich jemand für uns interessiert - gibt dem auch nach, und anschließend ist man sich klar darüber, "dass man eigentlich keine Beziehung will" - was übersetzt heißt: "Ich will keine Beziehung mit DIR, weil ich in Dich NICHT VERlIEBT bin".

Die "Liebe" - ich glaube daran, dass sie nur ein fieser Trick ist von Mutter Natur, um unsere Art zu erhalten Ob es die wahre Liebe für immer gibt, daran forschen gerade die Wissenschaftler. Vielleicht gibt es sie - dann aber merkt man es schon, spürt man schon die Energien fliessen, und fühlt, dass es auf Gegenseitigkeit beruht und dass man jede freie Sekunde am liebsten zusammenverbringen möchte und nicht voneinander lassen kann. Wenn es wirklich Liebe ist, so ruft man an, lacht miteinander, und kann es kaum erwarten, das Gegenüber wiederzusehen.

Fehlt dieses, so ist es keine Liebe!

Die Menschen heute sind sehr unglücklich.

Marge

Kleine Korrektur
<><>... "Wenn wir sein Gesicht sehen und vor allen Dingen wirklich leuchtende Augen.FEHLEN DIESE, ODER ERSCHEINEN SIE UNS NICHT EHRLICH, dann kann man immer noch die Notbremse ziehen." ... <><>

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club