Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach der Geburt - was is los mit Mann???

Nach der Geburt - was is los mit Mann???

13. Februar 2013 um 14:17

Hallo liebe Leserinnen!

Bin schon seit Jahren eine stille Leserin dieses Forums, habs immer sehr interessant gefunden, was dann oft als Antwort gegeben wurde, und wirklich gute Tips dabei waren!
Nun zu meinem Problem:
Lebe seit beinahe 2 Jahren in einer Beziehung, habe eine Tochter (mittlerweile 8 Jahre alt) mitgebracht, und vor ca 2,5 Monaten ist unser gemeinsamer Sohn zur Welt gekommen! (war ein Wunschkind von beiden!!)
Vor der Geburt war es die beste Beziehung!!!
Hatten sogar Ende der Schwangerschaft noch fast täglich Sex, was beiden (hoffe ich zumindest) sehr gefiel, bzw hat zumindest den Anschein gemacht, das es so ist
Auch war sehr viel Harmonie vorhanden, gegenseitiges Verständnis etc.. einfach rund herum eine perfekte Beziehung!!!
Klar gabs mal Streit, aber eher wegen Kleinigkeiten, was dann aber nach 5 Minuten schon wieder geklärt war!
Deswegen hatten wir uns dann auch für ein Kind entschieden, da das Fundament der Beziehung wirklich bestens war!
Mein Partner war bei der Geburt dabei (ging megaschnell, in 2 Std. war das ganze vorbei von der ersten Wehe bis zum ersten Schrei des Kleinen) ich sagte noch zu ihm, schau bitte weg, ich möchte nicht, das du das ganze Blut etc siehst (Nachgeburt), nicht das ihm dann vor mir ekelt oder so!!

"nein nein - alles okay" seine Worte damals!
Die Zeit während des Wochenflusses hab ich immer versucht, ihn regelmässig zu "verwöhnen", damit er ja nicht das Gefühl kriegt, er könnte zu kurz kommen oder so! Und außerdem machte es mir ja wieder voll Spaß!!
Nachts bin ich aufgestanden mit dem Kleinen, damit er schlafen konnte, am Wochenende in der Früh ebenso, damit er mal länger schlafen konnte! Ich hab ihn auch sehr oft angeboten gehabt, er kann mir ruhig beim Kleinen helfen, und ihn füttern oder wickeln etc.
Unterm Strich hat er bis jetzt in den 2,5 Monaten insgesamt 5x gefüttert und 3x gewickelt!!!!
Immer weniger scheint ihn der Kleine zu interessieren...
Wenns viel hergeht, hat er ihn mal abends für 5 Minuten genommen. Muß dazu sagen, ich schmeiß nebenbei den gesamten Haushalt, koche das volle Programm etc... alles genauso wie vor der Geburt!
Ich beschwere mich nicht bei ihm - ich belaste ihn mit nichts, ich halte ihn sozusagen den Rücken frei!!!
Er kriegt auch die nötige Ruhe, um von der Arbeit abzuschalten!!
So aber jetzt kommts...: Er fasst mich nicht mehr an, Sex hats bis jetzt 2 mal gegeben
(Wochenfluss war nach 4 Wochen weg) Er ignoriert mich, redet nicht mehr mit mir, er ist eiskalt zu mir
Macht immer mehr Überstunden in der Firma (teilweise 12 Std Tage), weist mich ständigst ab!
Und ja, beim selbstbefriedigen hab ich ihn auch schon erwischt
ich rutsche fast auf den Knien her und flehe ihn beinahe an, aber er holt sich lieber einen runter???? (sorry meine Wortwahl) komme mir da schon etwas verarscht vor?!??!
Bin auch unten rum wieder genauso wie vorher, meine Figur ist auch wieder top! Kein Gramm ist geblieben vom Babyspeck!
Es tut soooo weh..... er weiß auch, wie gerne ich ihn mal heiraten würde, ich hör immer nur ein "schau ma mal"... wir hätten jetzt die Chance auf ein Haus.. kommt auch nur ein "schau ma mal"!!!
Letztens hab ich ihn mir dann mal "gepackt".. was den los sei... er meinte nur "es ist ja alles so stressig für ihn".. HALLO???????? wo hat der den Stress bitte zuhause???
Er kommt nachhause, Kids sind meistens schon im Bett, oder kurz davor, es ist zusammengeräumt, Essen steht am Tisch! Wo isn da bitte Stress???
Ich schlucke mittlerweile sehr viel, bin oft traurig und weine viel! ich sehe mich einfach nicht mehr raus!

Mir fehlt sosehr der Mensch, den ich damals kennen- und liebengelernt habe, genauso der Sex etc... einfach das Leben davor fehlt mir sosehr!!!!
Dann ist er nach seiner "Stress" Aussage aufgesprungen, hat sich angezogen, und ist gefahren. (angeblich zu seinen Eltern - jaja wers glaubt?????)
Seither hab ich ihn nicht mehr gesehen. Er hat sich verabschiedet mit den Worten, von wegen ich kann ihn mal, ich soll mir einen anderen blöden suchen und weg war er!!!!!! *RATLOSIGKEIT*
Das ganze ist jetzt 3 Tage her!!!!
Letztens hab ich versucht, mit ihm am Telefon ein vernünftiges Gespräch zu führen.. leider fing er nur an zum schreien, und ich hab dann einfach aufgelegt
Was soll ich jetzt machen??? Hab schon in letzter Zeit so oft versucht, mit ihm zu reden, er blockte immer nur mit den Worten "wieso, es ist eh nix los..was soll den sein" ab
Soll ich mich jetzt von ihm trennen?????? Na wenigstens ist es meine Wohnung - ein kleiner schwacher Trost!! Ich versteh einfach die Welt nicht mehr!!!
Zum Geld noch: wir teilen uns die Kosten fürs Wohnen und Essen, und alles was der Kleine braucht, machen wir auch Hälfte.... (kommt ihm allerdings um einiges billiger, als wie wenn er Unterhalt zahlen müsste - habe deswegen schon überlegt, zum Jugendamt zu gehen, und ihn festlegen lassen, was er mir dann fix zahlt - nach dieser Aktion vor ein paar Tagen!!!!!!)
Meine Mum hat gesagt... anscheinend gehts dem A.... zu gut bei mir.....
Angeblich geht er nicht fremd - seine Aussage! Den das war das erste, an das was ich gedacht habe.. ich meine, irgendwo muss sich doch ein Mann das dennoch holen oder?????????
Danke erstmals fürs zuhören.. vielleicht hat ja jemand von euch nen Tip für mich..was ich jetzt tun soll????
Liebe Grüße!!!
2-fach-Mum

Mehr lesen

13. Februar 2013 um 14:55

Du
bist zu perfekt für ihn und nimmst ihm alles aus der Hand. Er hat ja gar keine Chance sich ins "Vater sein" rein zu finden! Noch dazu hast Du den Vorteil ihm immer einen Schritt voraus zu sein, da Du ja vorher schon ein Kind hattest. Ich selbst habe auch zwei Kinder (schon älter) und wenn ich so lese wie mühelos Du das alles managt, bin ich schon fast genervt. Bei mir war es so, dass ich nach beiden Geburten meinen Mann wirklich gebraucht habe. Nachts haben wir uns abgewechselt, wickeln musste er sowieso jeden Tag (immer die richtig vollen, wie er jetzt unseren Kindern mal erzählt hat). Ich konnte und wollte ihn nicht schonen, da er schlichtweg an dem "Projekt Kind" zu 50% beteiligt war. Du nimmst Deinem Mann diese 50% ungefragt aus der Hand. Ich denke, er würde gerne Mal von Dir hören: ich kann nicht mehr, kümmer Du Dich mal um ihn und ich leg mich aufs Ohr ( treff mich mit Freundinnen/ geh alleine shoppen etc.). Lass ihn sein Ding machen und misch Dich bloß nicht ein, wenn er Deiner Meinung nach was falsch macht. Die zwei kommen auch gut ohne Dich klar!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2013 um 15:18
In Antwort auf gisela_12669376

Du
bist zu perfekt für ihn und nimmst ihm alles aus der Hand. Er hat ja gar keine Chance sich ins "Vater sein" rein zu finden! Noch dazu hast Du den Vorteil ihm immer einen Schritt voraus zu sein, da Du ja vorher schon ein Kind hattest. Ich selbst habe auch zwei Kinder (schon älter) und wenn ich so lese wie mühelos Du das alles managt, bin ich schon fast genervt. Bei mir war es so, dass ich nach beiden Geburten meinen Mann wirklich gebraucht habe. Nachts haben wir uns abgewechselt, wickeln musste er sowieso jeden Tag (immer die richtig vollen, wie er jetzt unseren Kindern mal erzählt hat). Ich konnte und wollte ihn nicht schonen, da er schlichtweg an dem "Projekt Kind" zu 50% beteiligt war. Du nimmst Deinem Mann diese 50% ungefragt aus der Hand. Ich denke, er würde gerne Mal von Dir hören: ich kann nicht mehr, kümmer Du Dich mal um ihn und ich leg mich aufs Ohr ( treff mich mit Freundinnen/ geh alleine shoppen etc.). Lass ihn sein Ding machen und misch Dich bloß nicht ein, wenn er Deiner Meinung nach was falsch macht. Die zwei kommen auch gut ohne Dich klar!

Seufz...
Hallo charlotte!
Danke für deine antwort! Nur jedesmal wenn er den kleinen hat, und dieser seine unsicherheit spürt, fängt der kleine zu weinen an! Im eiltempo landet der kleine retour auf meinen arm, ob ich will oder nicht, zynisch "du kannst das besser"...
Wenn ich drauf sage, er solle sich mehr mit ihm befassen, den der kleine spürt die unsicherheit weil sie noch kein eingespieltes team sind...oje dann is er sauer! Teufelskreis?
Glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2013 um 17:56
In Antwort auf pansy_12057790

Seufz...
Hallo charlotte!
Danke für deine antwort! Nur jedesmal wenn er den kleinen hat, und dieser seine unsicherheit spürt, fängt der kleine zu weinen an! Im eiltempo landet der kleine retour auf meinen arm, ob ich will oder nicht, zynisch "du kannst das besser"...
Wenn ich drauf sage, er solle sich mehr mit ihm befassen, den der kleine spürt die unsicherheit weil sie noch kein eingespieltes team sind...oje dann is er sauer! Teufelskreis?
Glg

Teufelskreis!
Dieser Satz von ihm: Du kannst das besser! sagt ja schon alles. Er hat das Gefühl, dass Du ihm überlegen bist und er dagegen nicht ankommt. Klar weint der Kleine, wenn er nicht mehr in unmittelbarer Nähe der Milchbar ist! Da muss er durch. Genauso wie Dein Mann und Du. Bevor er da war, war doch alles bestens und jetzt lasst Ihr Euch von so nem kleinen Kerl aus der Ruhe bringen? Das kann und darf nicht sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 21:52

Hmmm.... *Seufz*
danke ihr zwei lieben!!!!!!
ihr habt mir echt die augen geöffnet!! wahrscheinlich ist er geistig einfach zu "unreif" mit seinen 33 jahren....!!
wir haben uns am WE getroffen... haben ausgemacht, das er den kleinen einmal pro woche mal sehen kann - und dann schauen wir mal weiter!
es wird wahrscheinlich auf eine fixe trennung rauslaufen... aber komischerweise ist mir jetzt leichter, als ich eure beiträge zu meinen thema gelesen habe!
herzlichen dank nochmals an euch beiden!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook