Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach der Ex keine neue Freundin

Nach der Ex keine neue Freundin

4. August 2013 um 1:54

Hallo Leute,
Ich fang mal ganz von vorne an...

Im Juni 2009 bin ich mit meiner damaligen Freundin zusammen gekommen. Sie war damals 14 und ich 18. Damals hatte ich mich nicht so für Frauen interessiert, was auch daran lag, dass ich im Bezug auf Frauen immer etwas schüchtern war. Ich hing nur mit meiner Clique rum und wir waren jeden Tag am kiffen. Mal kamen auch Freunde oder Freundinnen der Kollege und chillten mit uns.
Irgendwann bekam ich von einer diese Freundinnen eine SMS, ob wir uns nicht mal treffen könnten... Es kam wie es kam und es blieb nicht bei diesen einen mal. Sie hatte sich in mich verliebt und irgendwann war es auch um mich geschehen. Ich zögerte lange, bevor wir richtig zusammen kamen. Ich hatte Bedenken wegen dem Alter.
Wir waren ein tolles Paar, das hörte ich immer wieder von Dritten. Ich hörte auch wegen ihr auf zu Kiffen.
Es gab aber auch öfters Streitigkeiten, wobei die meisten wohl auf den Altersunterschied zurück zu führen waren. Im Endeffekt waren wir auch mal kurzzeitig getrennt.
Nach ca. 1 1/2 Jahren fing die Beziehung an zu bröckeln. Es lag im Nachhinein größtenteils an mir. Ich war irgendwie unzufrieden und behandelte sie auch nicht mehr gut, kam spät nach Hause, machte Party mit Freunden während sie auf mich wartete.
Es kam wie es kommen musste und sie machte nach 2 Jahren Schluss.
Danach war ich völlig fertig für mehrere Monate. Man merkt wohl erst was man hatte wenn es weg ist.
Nach einiger Zeit fing ich an, meinen Kummer in Alkohol und Party zu ertränken. In der Stadt ging ich mit meinen Jungs abends "checken" um Frauen "aufzureisen". Das Vorhaben scheiterte aber immer wieder an meiner Schüchtern-/Verunsichertheit.
Ich entdeckte die Literatur der "Player-Bücher" für mich und begann zu lesen.
Was ich dort las, versuchte ich an einer Person zu testen, meiner Ex. Ich kannte ja keine anderen Mädels.
Es funktionierte und ich schlief routiniert mit ihr.
Nur gefiel mir das überhaupt nicht. Die Erkenntnis, mich verstellen zu müssen, um eine andere Frau ins Bett zu bekommen.
Ich teste das Gelernte dennoch in der Stadt und scheiterte wieder an meinem schüchternen und unsicheren Verhalten gegenüber Frauen.
Zumal viel mir immer mehr auf, dass ich dieses Verhalten in Distanziertheit kompensierte, was auf andere Frauen oft arrogant rüber kam.
Nach einiger Zeit wollte ich, wieder Kontakt mit meiner Ex aufnehmen, ganz ohne Hintergedanken, oder "playen", einfach nur, um mit einem Mädchen, was mich versteht über alles zu reden.
Ich merkte nur, das ich mit meiner normalen, freundlichen Art nicht bei ihr ankam. Konversationen liefen nach dem Schema ab, ich ein Satz, sie ein Wort. Ich war verzweifelt.
Ich probierte dies und das und wir kamen öfters ins Gespräch wenn es ums Thema Tattoo ging. Im Endeffekt ließ ich mir ein Tattoo stechen, quasi nur um ihre Aufmerksamkeit zu bekommen, das wurde mir aber erst im Nachhinein klar. Trotzdem brachte das alles nichts und irgendwann hatte wir keinen Kontakt mehr.
Dann machte es klick und ich dachte mir, das hat doch alles keinen Sinn, du musst etwas finden was dein Leben wieder erfüllt. Und zwar komplett ausfüllt. Damit das Gefühl der Leere endlich verschwindet.
So kam ich zum Kraftsport.
Ich änderte meine Ernährung, hörte auf zu Rauchen, trank keinen Alkohol mehr und war nur noch am trainieren.
Das mache ich bis heute und ich muss sagen, es füllt mich tatsächlich super aus.
Nur Wünsche ich mir seit der Trennung wieder eine Freundin, eine die mich liebt und dich mich so nimmt wie ich bin.
Ich bin jetzt 23 und habe seit der Trennung 2011 mit keiner Frau richtig geredet oder irgendetwas...
Ich habe einfach keinen Kontakt.
Was auch sehr schwer ist.
Ich trinke keinen Alkohol, gehe nicht mehr gern auf Partys, habe den Glauben in die Frauen verloren (die man scheiße behandeln muss, damit sie einen beachten).

Ich wünsche mir einfach diese Unbefangenheit im Bezug auf Frauen zurück, die daher rührt, das ich bei fast Jeder denke, ja das ist jetzt die Richtige.

Ansonsten bin ich ein ganz umgänglicher Typ, also nicht verklemmt oder so.
Habe Erfolg im Beruf, viele gute Freunde stehe mit beiden Beinen im Leben, bin eher sehr extrovertiert als introvertiert, gehe gern auf Leute zu.
Aber nunmal nicht auf Frauen.

Ich träume auch öfters von meiner Ex, was aber wohl daran liegt, das ich niemanden kenne, für den ich jemals so etwas empfunden hätte.
Ich kann jedoch nicht zu 100 Prozent sagen, ob ich nichts mehr für sie empfinde.


Ja das wars.
Ich wollte mir das mal alles von der Seele schreiben.
Vielleicht bin ich nicht der Einzige der sowas erlebt hat und vielleicht könnt ihr mir in irgendeiner Art und Weiße weiter helfen.

Liebe Grüße,
FLX

Mehr lesen

8. August 2013 um 8:10

Jaaaa
Das motiviert mich jetzt ungemein, dass es noch andere Menschen gibt denen es so ähnlich geht

Dieses rausgehen und andere kennen lernen ist so leicht gesagt...
Ich versuch ab jetzt einfach jede Gelegenheit war zunehmen, wenn mich jemand fragt, ob ich irgendwo mit hingehen möchte...
Ich muss mich nur überwinden...

Naja, ich fang erstmal damit an meinen WhatsApp-Status zu löschen:
"French Kiss? Ich kenn nur French Press..."
Hahah scheiße........


Yut, aber danke schonmal für die super Motivation..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 10:09

Re
Man hat immer eine zweite Chance verdient. Wenn du sie doch so sehr geliebt hast und ihr euch super verstanden habt dann sorg dafür dass ihr wieder eins seit.

Grüße,
Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 14:37

Es gibt ...
... drei Sachen, die Du berücksichtigen solltest. Dann findest Du ganz schnell und leicht eine tolle Frau.

1.)
Vergiss Deine Ex. Kein "Wenn", kein "Aber". Vergiss sie einfach. Jetzt. Sofort. Die Sache ist ein für alle mal abgehakt. Vielleicht, aber nur vielleicht, kommt sie irgendwann mal wieder angekrochen weil sie merkt was für ein ach so toller Typ Du doch geworden bist - dann kannst Du es Dir noch immer überlegen. Aber im Moment, streich sie einfach nur aus Deinem Leben und gehe nicht wieder auf sie zu. Dieses an-ihr-hängen setzt Du Dir nur selbst in den Kopf und blockierst Dich damit. Es liegt wirklich nur daran, dass Du sonst kaum Frauen kennelernst. So besonders war sie nicht. Ehrlich.

2.)
Statt mit Deinen Freunden auf Aufriss zu gehen und auf irgendwelchen Parties herumzuhängen auf denen Du nicht sein willst, sprich Frauen im alltäglichen Leben an. Wenn Du eigentlich nicht auf der Party sein willst, keinen Spaß hast, Dich dazu zwingst nur mit dem Ziel im Kopf eine Frau aufzureißen, dann funktioniert das selten... und Du sagst ja selbst, dass es so ist. Stattdessen nutze die hunderten alltäglichen Situationen, die sich ständig und überall im Leben ergeben. Das kostet anfangs vielleicht mehr Überwindung, weil es auf Parties/in Discos eher erwartet wird, dass man Frauen anspricht/kennenlernt und eben nicht unbedingt im Alltag. Aber gerade dadurch, wird es viel natürlicher und auch einfacher, wenn Du es erstmal machst. Du musst Dich nur trauen. Trau Dich. Mach es.

3.)
Vergiss das Player-Gedöns und versuch nicht etwas zu sein, was Du nicht bist. Vor allem kein ... Es stimmt nicht, dass Frauen auf Arschlöcher stehen, auch wenn das fälschlicherweise oft erzählt wird. Du sollst ihr nur genauso wenig in den Hintern kriechen oder Dich vor ihr zu Boden werfen - was Du aber tust (Du lässt Dir sogar ein verdammtes Tattoo stechen deswegen) - sondern stattdessen einfach Eier in der Hose haben. Dann darfst Du auch gern nett/freundlich sein und bekommst sogar noch Pluspunkte dafür weil Frau ja eigentlich doch gar kein ... will (nur haben die eben meistens immerhin Eier in der Hose).

----

Und nein, Du bist ganz sicher nicht der einzige dem es so geht. Ich kenne viele Männer denen es so geht oder ging. Der Unterschied zwischen "geht" und "ging" liegt darin, ob sie's irgendwann kapiert haben oder nicht. Ich hoffe Du wirst zur zweiten Kategorie gehören !

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 14:40
In Antwort auf rikard_12274705

Es gibt ...
... drei Sachen, die Du berücksichtigen solltest. Dann findest Du ganz schnell und leicht eine tolle Frau.

1.)
Vergiss Deine Ex. Kein "Wenn", kein "Aber". Vergiss sie einfach. Jetzt. Sofort. Die Sache ist ein für alle mal abgehakt. Vielleicht, aber nur vielleicht, kommt sie irgendwann mal wieder angekrochen weil sie merkt was für ein ach so toller Typ Du doch geworden bist - dann kannst Du es Dir noch immer überlegen. Aber im Moment, streich sie einfach nur aus Deinem Leben und gehe nicht wieder auf sie zu. Dieses an-ihr-hängen setzt Du Dir nur selbst in den Kopf und blockierst Dich damit. Es liegt wirklich nur daran, dass Du sonst kaum Frauen kennelernst. So besonders war sie nicht. Ehrlich.

2.)
Statt mit Deinen Freunden auf Aufriss zu gehen und auf irgendwelchen Parties herumzuhängen auf denen Du nicht sein willst, sprich Frauen im alltäglichen Leben an. Wenn Du eigentlich nicht auf der Party sein willst, keinen Spaß hast, Dich dazu zwingst nur mit dem Ziel im Kopf eine Frau aufzureißen, dann funktioniert das selten... und Du sagst ja selbst, dass es so ist. Stattdessen nutze die hunderten alltäglichen Situationen, die sich ständig und überall im Leben ergeben. Das kostet anfangs vielleicht mehr Überwindung, weil es auf Parties/in Discos eher erwartet wird, dass man Frauen anspricht/kennenlernt und eben nicht unbedingt im Alltag. Aber gerade dadurch, wird es viel natürlicher und auch einfacher, wenn Du es erstmal machst. Du musst Dich nur trauen. Trau Dich. Mach es.

3.)
Vergiss das Player-Gedöns und versuch nicht etwas zu sein, was Du nicht bist. Vor allem kein ... Es stimmt nicht, dass Frauen auf Arschlöcher stehen, auch wenn das fälschlicherweise oft erzählt wird. Du sollst ihr nur genauso wenig in den Hintern kriechen oder Dich vor ihr zu Boden werfen - was Du aber tust (Du lässt Dir sogar ein verdammtes Tattoo stechen deswegen) - sondern stattdessen einfach Eier in der Hose haben. Dann darfst Du auch gern nett/freundlich sein und bekommst sogar noch Pluspunkte dafür weil Frau ja eigentlich doch gar kein ... will (nur haben die eben meistens immerhin Eier in der Hose).

----

Und nein, Du bist ganz sicher nicht der einzige dem es so geht. Ich kenne viele Männer denen es so geht oder ging. Der Unterschied zwischen "geht" und "ging" liegt darin, ob sie's irgendwann kapiert haben oder nicht. Ich hoffe Du wirst zur zweiten Kategorie gehören !

LG


Anscheinend wurde hier automatisch zensiert...

"..." = "A***hloch" in Punkt 3.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 14:48
In Antwort auf walid_12089023

Jaaaa
Das motiviert mich jetzt ungemein, dass es noch andere Menschen gibt denen es so ähnlich geht

Dieses rausgehen und andere kennen lernen ist so leicht gesagt...
Ich versuch ab jetzt einfach jede Gelegenheit war zunehmen, wenn mich jemand fragt, ob ich irgendwo mit hingehen möchte...
Ich muss mich nur überwinden...

Naja, ich fang erstmal damit an meinen WhatsApp-Status zu löschen:
"French Kiss? Ich kenn nur French Press..."
Hahah scheiße........


Yut, aber danke schonmal für die super Motivation..

Ich fand ...
... Deinen WhatsApp-Status witzig .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen