Home / Forum / Liebe & Beziehung / nach dem tot meiner Frau alleine

nach dem tot meiner Frau alleine

12. Februar 2017 um 17:22

hallo ihr lieben, nachdem meine Frau kurz vor der Hochzeit bei einem Autounfal gestorben ist, bin ich völlig allein. Treffe ich mal eine interesante Frau, habe ich das gefühl, meine Frau zu betrügen. Nun bin ich 15 Jahre alleine und vermisse die zweisamkeit. Was ratet Ihr mir?
was ich am meisten vermisse? Nach Hause kommen und jemand freut sich das ich da bin.. Aber so...einsamkeit, totenstille....
 

Mehr lesen

12. Februar 2017 um 17:35

Ich kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen! Du musst über den Verlust reden, du musst ihn richtig verarbeiten. Sonst wirst du nie bereit sein, eine neue Partnerschaft einzugehen. Dazu hast du aber jedes Recht der Welt! Deine Frau wirst du nie vergessen, dass sollst du auch niemals, aber du darfst wieder glücklich werden!

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2017 um 23:58

15 Jahre Trauer sind eine lange Zeit. Ich sehe es wie die anderen, ohne fachliche Hilfe schaffst du es wohl nicht, darüber hinweg zu kommen und bereit zu sein für einen neuen Menschen in deinem Leben.
Dabei hätte deine Frau es bestimmt gewollt, dass du irgendwann wieder glücklich wirst. Alles Liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2017 um 0:00
In Antwort auf toffifee111

15 Jahre Trauer sind eine lange Zeit. Ich sehe es wie die anderen, ohne fachliche Hilfe schaffst du es wohl nicht, darüber hinweg zu kommen und bereit zu sein für einen neuen Menschen in deinem Leben.
Dabei hätte deine Frau es bestimmt gewollt, dass du irgendwann wieder glücklich wirst. Alles Liebe!

PS: ich kenne jemanden, dem die Gestalt-Therapie geholfen hat, die Vergangenheit loszulassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2017 um 0:19
In Antwort auf zephania3

hallo ihr lieben, nachdem meine Frau kurz vor der Hochzeit bei einem Autounfal gestorben ist, bin ich völlig allein. Treffe ich mal eine interesante Frau, habe ich das gefühl, meine Frau zu betrügen. Nun bin ich 15 Jahre alleine und vermisse die zweisamkeit. Was ratet Ihr mir?
was ich am meisten vermisse? Nach Hause kommen und jemand freut sich das ich da bin.. Aber so...einsamkeit, totenstille....
 

Das Schlimme ist, dass Du Deine verstorbene Frau idealisierst, da Du die ganzen Jahre nicht mit ihr Freud u. Leid teilen u. den Alltag erleben konntest, sodass Du auch nicht erleben konntest, was nicht so gut gelaufen wäre. Durch das Idealisieren kann Deine Seele keiner anderen Frau eine Chance geben.
Du musst nicht nur Deine verstorbene Frau loslassen, sondern auch ganz wichtig die Illusion von der Ehe, die Du Dir mit ihr erträumt hattest. Alles Gute !!! 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2017 um 7:49

guten morgen, das mit der therapie habe ich versucht. ich war sechs wochen in einer klinik. und hier einen vernünftigen Therapeuten zu finden... naja... mehr als schwer. Die Krankenkasse sagt, das ich noch keine "freigabe" für eine erneute stationäre Therapie
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2017 um 8:02
In Antwort auf zephania3

guten morgen, das mit der therapie habe ich versucht. ich war sechs wochen in einer klinik. und hier einen vernünftigen Therapeuten zu finden... naja... mehr als schwer. Die Krankenkasse sagt, das ich noch keine "freigabe" für eine erneute stationäre Therapie
 

Stationär, da hast du vermutlich starke Depressionen und musst vielleicht auch Medikamente nehmen. Bei dem Menschen, den ich kenne war ambulante Therapie ausreichend. 
Auch wenn es vielleicht im ländlichen Raum nicht einfach ist, wäre etwas verfügbares besser als nichts. Und eventuell sogar eine Gesprächsgruppe, Menschen die auch Schicksalsschläge verarbeiten müssen und dich verstehen. Evtl kann dir dein Arzt etwas empfehlen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Von Freundschaft Plus in Friendzone
Von: steve0776
neu
12. Februar 2017 um 22:50
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook