Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach dem Korb - trotzdem Hoffnung?

Nach dem Korb - trotzdem Hoffnung?

20. April um 20:22 Letzte Antwort: 20. April um 23:30

Hallo! 
Ich habe vor 5 monaten eine netten mann kennengelernt, er 28, ich 26. Wir haben uns gut verstanden, anfangs jedoch wenig interesse von meiner seite. Nach 3 monaten und ein paar freundschaftlichen treffen wurde mehr daraus. es kam von seiner seite. ca 2 monate lang hatten wir jetzt eine affäre, jedoch nicht nur sex sondern auch unternehmungen. jetzt bin ich verliebt in ihn. anfangs dachte ich, er ist es auch. er kommt aus einer seeehr langen beziehung, auch seine einzige bis jetzt. die trennung ist ein dreiviertel jahr her. irgendwann wurde es ruhiger um ihn und er meinte dann plötzlich er hätte es versucht, aber könne sich nicht in mich verlieben und möchte es auf einer freundschaftlichen ebene belassen. ich natürlich am boden zerstört. hab eine woche keinen kontakt gesucht und ihm aber jetzt doch eine freundschaft angeboten. ich habe noch hoffnung.. was sagt ihr dazu? 

Mehr lesen

20. April um 21:47

Ganz blöde Idee.

Verliebt kann man keine Freundschaft führen.

Er würde höchstens mit dir Sex haben, du hast wieder Hoffnungen, die am Ende in Trümmern liegen und du heulen, alleine in deiner Wohnung sitzt, dir einen Kilo Eis reinschaufelst und dich fragst was verkehrt gelaufen ist.

Das ist jetzt dieser Moment, lass das nicht deine Zukunft sein, sondern sei Klug und fange keine Freundschaft an, die gar nicht existiert.

Sag ihm dass du noch zu verliebt bist und Abstand brauchst.

Gefällt mir
20. April um 23:30
In Antwort auf ichdieandere

Hallo! 
Ich habe vor 5 monaten eine netten mann kennengelernt, er 28, ich 26. Wir haben uns gut verstanden, anfangs jedoch wenig interesse von meiner seite. Nach 3 monaten und ein paar freundschaftlichen treffen wurde mehr daraus. es kam von seiner seite. ca 2 monate lang hatten wir jetzt eine affäre, jedoch nicht nur sex sondern auch unternehmungen. jetzt bin ich verliebt in ihn. anfangs dachte ich, er ist es auch. er kommt aus einer seeehr langen beziehung, auch seine einzige bis jetzt. die trennung ist ein dreiviertel jahr her. irgendwann wurde es ruhiger um ihn und er meinte dann plötzlich er hätte es versucht, aber könne sich nicht in mich verlieben und möchte es auf einer freundschaftlichen ebene belassen. ich natürlich am boden zerstört. hab eine woche keinen kontakt gesucht und ihm aber jetzt doch eine freundschaft angeboten. ich habe noch hoffnung.. was sagt ihr dazu? 

er muss interesse an dir haben, sonst wird das nichts. Also nur weil du in ihn verliebt bist ... heisst das nicht, dass das auf Gegenseitigkeit beruht.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers