Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach dem betrogen wurden

Nach dem betrogen wurden

23. April 2007 um 19:15

hallo zusammen!
mich wird mal interessieren,wie sich ein betrogener fühlt, nachdem er es erfährt und mit dem partner weiterhin zusammen ist.mein freund hat mich zu beginn unserer beziehung sehr oft betrogen mit seiner ex freundin.und ein jahr später war er immernoch nicht sicher wen er will.hab es zufällig raus bekommen, weil sie anrief.
mein freund hat zwar nciht mit ihr geschlafen,aber hat wochenlang mit ihr zeit verbracht.mich verheimlicht und mich auch damals verlassen wegen ihr.er hängte ihr ne rose ans auto und schenkte ihr einen osterhasen...
das vertrauen ist weg.es ist jetzt ein knappes jahr vorbei.die beiden haben kein kontakt mehr.aber ich kann nichts vergessen.meine seele ist kaputt.
ich hab immer wieder phasen,wo ich nur noch weine und voller hass bin.
kann man lernen,die alles hinter sich zu lassen?
werde ich ihm irgendwann wieder vertrauen können?
Was meint ihr????

Mehr lesen

23. April 2007 um 19:37

Warum tust Du Dir das an...
wenn Du nicht 100% sicher bist ?
Meinst Du nicht,es gibt da draußen in der Herrenwelt niemanden,der Deine Liebe so erwidert,wie er sie von Dir bekommt ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2007 um 18:39
In Antwort auf eimhir_12630641

Warum tust Du Dir das an...
wenn Du nicht 100% sicher bist ?
Meinst Du nicht,es gibt da draußen in der Herrenwelt niemanden,der Deine Liebe so erwidert,wie er sie von Dir bekommt ?

Beziehung
ich will einfach nicht alles weg werfen, was zwischen uns ist.ich erhoffe mir,dass er sich ändert.mir mehr aufmerksamkeit schenkt.mal romantisch ist.und ich habe angstdavor, wie es ohne ihn wär!!!kannst du das verstehen???
lieben gruß sabsi21!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2007 um 20:50

Kann auch noch nicht wieder vertrauen
Hallo,
kann sehr gut nachvollziehen, wie Du Dich fühlst. Auch mein Freund hat mich betrogen - angeblich hat er auch nicht mit ihr geschlafen - aber was viel schlimmer für mich war, ist der Gedanke, daß er gefühlsmäßig bei ihr war, während er mit MIR geschlafen hat.
Das ganze ist jetzt 1 1/2 Jahre her, aber ganz verdaut hab ich das noch nicht. Im Gegenteil: immer wieder mal kommt das ganze hoch, und ich könnte wegrennen!!! Ich weiß nicht, wie man damit umgehen kann, ob man das ganze irgendwann einfach vergessen kann...
Wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück und alles Gute, wie auch immer das mit Euch weitergeht.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2007 um 21:32

Ist das vertrauen erst mal dahin,
kann man alles vergessen, warum suchst du dir nicht nen anderen? Oder wie lange lässt du mit dir spielen. Setz ihm die Pistole auf die Brust und sag ihm was sache ist, sonst wirste in 30 Jahren noch die dumme sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2007 um 17:47

Du schaffst es...
hallo sabsi,
ich kann nur berichten, wie es mir ergangen ist. ich habe letztes jahr im oktober herausgefunden, dass mein mann mich betrogen hat. nach all den selbstvorwürfen, dem hass auf ihn und seine geliebte habe ich nun endlich einen weg gefunden. meinen weg. ich kann nur für mich sprechen .ich wollte, zu anfang die beziehung trotz allem fortsetzen. Inzwischen habe ich erkannt, dass ich ihm nie wieder vertrauen kann. die liebe ist tot. ich habe die scheidung eingereicht. ich weiß nicht, ob das auch für dich der richtige weg ist. ich wäre mit dem betrug von ihm noch klargekommen, doch ich komme nicht mit all seinen lügen klar. mein vertrauen ist total weg. wenn du verzeihen und vergessen kannst wünsche ich dir viel glück. es ist allerdings mit sehr viel beziehungsarbeit verbunden. viele männer haben darauf einfach keinen bock. leider.
ich wünsche dir alles gute und viel glück.
Sarki4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2007 um 0:17
In Antwort auf anwen_11933237

Du schaffst es...
hallo sabsi,
ich kann nur berichten, wie es mir ergangen ist. ich habe letztes jahr im oktober herausgefunden, dass mein mann mich betrogen hat. nach all den selbstvorwürfen, dem hass auf ihn und seine geliebte habe ich nun endlich einen weg gefunden. meinen weg. ich kann nur für mich sprechen .ich wollte, zu anfang die beziehung trotz allem fortsetzen. Inzwischen habe ich erkannt, dass ich ihm nie wieder vertrauen kann. die liebe ist tot. ich habe die scheidung eingereicht. ich weiß nicht, ob das auch für dich der richtige weg ist. ich wäre mit dem betrug von ihm noch klargekommen, doch ich komme nicht mit all seinen lügen klar. mein vertrauen ist total weg. wenn du verzeihen und vergessen kannst wünsche ich dir viel glück. es ist allerdings mit sehr viel beziehungsarbeit verbunden. viele männer haben darauf einfach keinen bock. leider.
ich wünsche dir alles gute und viel glück.
Sarki4

Danke
... für deine meinung.hoffe dass sich rgendwann nochmal was ändern wird.denke, er muß den a... hoch kriegen und wenn er mir seine libe nicht beweist,dann halte ich eine trennung für das beste!!!
vielen dank, liebe grüße und alles gute wünsch ich dir!
lieben gruß sabsi21!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2007 um 14:40

Vertrauen kannst du nie mehr,
aber in hundert Jahren kannst du das Ärgste vergessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2007 um 19:15
In Antwort auf sabsi21

Beziehung
ich will einfach nicht alles weg werfen, was zwischen uns ist.ich erhoffe mir,dass er sich ändert.mir mehr aufmerksamkeit schenkt.mal romantisch ist.und ich habe angstdavor, wie es ohne ihn wär!!!kannst du das verstehen???
lieben gruß sabsi21!!!

Schluß machen
ich kann nicht mehr.wie beende ich am besten alles?trau mich nicht schluß zu machen.er wohnt doch hier und hat alle sachen hier.was soll ich bloß machen?wie soll ich es machen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2007 um 19:18

Hilfe
bitte um rat!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2007 um 9:34

Hallo
hi leider kann ich dir irgendwie keine PN schicken also schreib ich dir so, hoffen du liest das auch. Hab versucht dir ein paar von meinen Beiträgen zusammen zu kopieren und dann verstehst du vielleicht, wie ich das geschafft habe. Diesen Beitrag hab ich mal zu einer geschrieben, die fast in der gleichen Situation war wie ich, das war vor ca. 2 Mon. Nach diesem Beitrag hab ich mich tatsächlich 2 Wochen später von meinem Ex getrennt:


Das tut echt weh, deinen Text zu lesen. ich kann dich ja so gut verstehen. befinde mich gerade auch in so einer Lage. Hab auch schon vor 1 JAHR einen Beitrag dazugeschrieben, weil ich schon seit über 2 Jahren versuche, mich von meinem Freund zu trennen und es genauso nicht schaffe, wie du. Zu meiner Situation: ich bin 20, mein Freund ist 22. Ich bin mittlerweile seit 4 Jahren und 2 Mon. mit ihm zusammen. Davor hatte ich einen Freund, mit dem 2 Jahre lang zusammen war, aber nichts ernstes hatte, weil ich mich zu jung fand, aber geliebt habe ich ihn. Er war total nett zu mir, aber auch total anhänglich und irgendwann war ich dann nur noch aus Mitleid mit ihm zusammen, weil ich ihn nicht verletzen wollte. Dann habe ich einen getroffen, in dem ich mich gleich verliebt habe und er sich auch in mich und dann beschloss ich mit dem anderen Schluss zu machen, weil ich wusste, dass es eh nichts mehr bringen würde. Anfangs lief mit dem neuen alles ok, aber nach ca. einem Jahr, habe ich angefangen zu bereuen, dass ich mich auf ihn eingelassen habe und es vielleicht doch mit dem ex versuchen sollte. Mein Freund behandelte mich oft wie Luft, ihm war ständig alles wichtiger und ich hatte das Gefühl, das ihm alles egal war. Wie haben uns oft gestritten und er hat viele Dinge gemacht, die er nicht tun sollte ( sind zu viele um es hier aufzuzählen), aber ich habe ihm wieder verziehen und war mit ihm zusammen. Mein ex kam fast jeden Tag heulend zu mir, aber ich wies ihn ab, weil da einfach keine Gefühle mehr da waren. Für mich gab es nur noch meinen Freund und ich sah über die Probleme hinweg. So lief das 2 Jahre lang. Am Silvester von 04 auf 05 hat er mich mit einer Schlampe betrogen. Wir haben bei Freunden gefeiert und aus heiterem Himmel war er verschwunden und kam nicht mehr. Ich habe mich aufgeregt und dachte, er soll sich doch selber melden, wenn er schon so was tut, aber eine Woche verging- nix. Die Woche war total schlimm für mich und ich meldete mich bei ihm, aber er war nie daheim. Ich war so sauer, und beschloss in die Disco zu gehen, dort erfuhr ich auf einmal, dass er schon ne andere hat und zwar hat er sie am Silvester heim gefahren und war dann 3 Wochen lang mit ihr zusammen. Das schlimme ist, sie ist ne Schlampe, weil jeden 2. den ich kenne schon mit ihr im Bett war. Und er fiel auch noch auf sie rein. Es hat mich so verletzt, weil er mein erster richtiger Freund war mit dem ich was hatte und ich bei ihm auch. Nachdem er dann mit dieser Schlampe in den 3 Wochen im Bett war, kam er angekrochen zu mir und meinte, dass er jetzt wüsste was er an mir hat. Ich- wie blöd und verliebt ich bin ,habe ihm natürlich nach 1 Woche verziehen. 3 Wochen später erfuhr ich von einer Freundin, dass er wieder bei ihr war, und als ich ihn darauf ansprach, meinte er, er wollte ihr nur ihre CD geben. Die Wahrheit habe ich bis jetzt nicht erfahren. So und jetzt sind schon wieder 2 Jahre und paar Mon. vergangen und er behandelt mich die ganze Zeit so wie nach dem 1 Jahr unserer Beziehung ( wie oben genannt), obwohl er mir versprochen hat, sich zu ändern und mir zu zeigen, das er nur mich liebt und braucht. Trotzdem liebe ich ihn irgendwie und kann mich einfach nicht von ihm trennen, obwohl mir viele sagen, ich soll endlich so einen Arsch verlassen. Ich habe auch kein vertrauen mehr zu ihm und ich bin schon nervlich am Ende. Ich denke wirklich jeden Tag darüber nach und ich weiß, dass ich zu 90% mit meinem Freund unglücklich sein werde und trotzdem kann ich mir ein Leben nicht mehr ohne ihn vorstellen. Wenn ich allein bin, laufen mit Tränen über die Wangen, weil ich immer daran denken muss, wie er mit dieser Schlampe( ich kenne sie seit 7 Jahren) geschlafen hat und jetzt wieder mit mir. Ich kann mich auch gar nicht mehr richtig gehen lassen und ich glaube ihm kaum noch was. Ich muss auch noch dazu sagen, dass er sich auch nur ca. 1 Monat danach Mühe gegeben hat, mir zu zeigen, dass es ihm leid tut, das er fremdgegangen ist, danach hat er sich nur noch aufgeregt, wenn ich was über sie gesagt habe und meinte für ihn sei das Thema durch. So und nun will ich diese Woche wirklich Schluss mache. Ich glaube weder bei mir, noch bei dir ist es Liebe. Es ist schon eine richtige Gewohnheit. Man denkt man kann nicht ohne ihn leben, aber weißt du warum? Weil wir dummen daheim hocken und natürlich nix besseres sehen, als nur unsere Männer. Meiner ist da genauso, ich muss betteln, damit wir was unternehmen und wenn wir was unternehmen, dann machen wir nur das, was er will und ich mach immer mit, weil ich ja froh bin, dass wir dann überhaupt was machen. Und ich weiß, dass es nix mit ihm bringt, und trotzdem schaffe ich es nicht, mich von ihm zu trennen - so wie du. Doch ich hab die letzten 2 Wochen wegen eines Ereignisses (falls es dich interessiert, kannst ja meinen Beitrag hier: Bin so traurig und durcheinander oder im Forum: Trennung/Scheidung/Konflikte lesen. Das ist echt interessant, nimm dir Zeit das zu lesen). Und durch dieses Ereignis habe ich so richtig in den letzten Wochen nachgedacht und mir ist klar geworden, wie dumm ich doch eigentlich bin, mit so einem zusammen zu sein, der sich nicht mal um dich bemüht und dich nur betrügt und anlügt. Es gibt echt bessere Typen, wir müssen sie nur kennenlernen, aber wie soll das gehen, wenn wir nur daheim hocken?

Ich hoffe, mein Beitrag hat dir wenigstens ein wenig geholfen und vielleicht entschließt du dich auch deinen Freund zu verlassen. Hab den Mut! Also ich will es jetzt auf jeden Fall durchziehen, es hat eh keinen Sinn.

Wünsch dir viel Kraft!

Sag bescheid

Lg, justicegirl



So und das war der wirkliche Grund, warum ich mich wirklich dann von ihm trennen konnte. Durch dieses Ereignis ging in mir ein Licht auf und etwas sagte mir, jetzt kann es wirklich nicht mehr so weiter gehen. Hier die Vorgeschichte:


ehrlich gesagt war es ein schlimmes we. Es ist so ne scheiße passiert, dass ich selbst immer noch nicht glauben kann, dass sowas passiert ist, bin voll schockiert. am sa bin ich wieder mal nach ludwigshafen gefahren, war früher dort an der schule und mir gefallen dort die geschäfte und da dachte ich, ich war ja schon ewig nicht mehr dort, also fahr ich mal hin. als ich in lu auf die schule ging, hatten wir dort einen kerl in der klasse, einen einzigen und der hat sich in mich verliebt und er wusste auch die ganze zeit, dass ich einen freund habe. als er mich allerings betrogen hat, waren wir 1 monat auseinander und dann hab ich ihm erzählt was er für ein arsch ist usw. (hab so schlimme dinge über ihn gesagt)und auch das ich nie wieder etwas mit ihm zu tun haben will. und als wir dann doch wieder zusammen kamen, hab ich ihm nix davon gesagt, weil es mir doch peinlich war. na ja und nach paar wochen hat er mich gestanden, dass er sich in mich verliebt hat, ich habe es schon vorher gemerkt, aber 100% sicher war ich mir nicht. tja und so geht das schon seitdem fast 3 jahre, dass er in mich verliebt ist, aber so richtig abartig, dass er mich an jedem feiertag geschenke schickt, blumen schickt und voll die liebesbriefe schreibt, wie mir noch nie jemand sowas geschrieben hat. die ganzen jahre habe ich mich mit ihm ab und zu mal freundschaftlich getroffen und ein jahr lang war ich mit ihm auf der schule und wir sind immer zusammengesessen und haben die mittagspause immer zusammen verbracht. ich habe ihm aber nie hoffnung gegeben, dass ich mit ihm zusammen sein werde oder das ich ihn liebe usw. und das wusste er auch, was er nicht wusste war, dass ich aber immer noch oder wieder einen freund hatte, die ganze zeit über. nun bin ich ja am sa hingefahren ich blöde kuh und dort hat er mich wahrscheinlich in der stadt gesehen, weil er da direkt wohnt und hats wahrscheinlich nicht geschafft mich zu erwischen und ich bin dann heim.

2 stunden später klingelt es bei mir an der tür und da steht er vor mir. Und mein freund sollte jede minute kommen. Tja und ich was sollte ich machen? Also hab ich mich bei ihm entschuldigt und ihm gesagt, dass ich jetzt einen freund habe und er jede min. kommen kann. Das war mir so unangenehm, er hat immer um mich geweint, vor mir so oft auf knien gestanden, ich soll ihm ne chance geben, aber ich hatte nie gefühle für ihn. Ich hatte immer nur mitleid mit ihm und ich mag ihn sehr, sein vater ist vor 2 jahren an krebs gestorben, seine mutter ist seitdem verrückt geworden und er hatte als ich ihm letztes jahr schon gesagt habe, dass ich ich ihm echt nur Freundschaft anbieten kann und nicht mehr-durch sorgen oder was weiß ich was ein blutgerinsel gehabt und musste paar mal operiert werden. Er tat mir immer total leid. Er hat echt ein schreckliches Schicksal. Aber nun zurück: als ich ihm dann vom Freund gesagt habe, setzte er sich vor meiner haustü und brach quasi zusammen und dann ging ich raus und habe ihm alles vorsichtig erklärt usw. und dann fuhr er heim. Und um 5 uhr morgens habe ich eine sms bekommen. Seine schwester schrieb mir, dass er abends nachdem er bei mir war, einen selbstmordversuch begannen hat. Er hat massenweise tabletten geschluckt und einen abschiedesbrief hinterlassen. Darin stand auch alles über mich und wie sehr er mich geliebt hat. Seine Geschwister machen mich jetzt dafür verantwortlich und meinen wenn er stirbt hat ihn die liebe und ich umgebracht. Er liegt jetzt im Komma, wurde gestern operiert und ich hoffe jetzt. und obwohl ich weiß, dass ich nicht schuld bin, fühl ich mich total schuldig. Hab ihm beim Gespräch erklärt, dass ich mich nicht zwingen kann, mich in ihn zu verlieben und dass ich dann nur unglücklich wäre und er meinte er weiß es, aber er kann trotzdem nicht ohne mich leben. Und nun wollte er sich umbringen. Jetzt kann ich nur noch hoffen und beten, dass alles gut wird. Die wollen alle nicht das ich ihn im krankenhaus besuche und auf meine heutige sms- ob er noch im komma liegt, hat auch noch immer keiner reagiert. Sie wollen mir auch nicht sagen, wo er liegt. Kannst du dir vorstellen, wie verzweifelt ich bin? Wenn er stirbt, werde ich immer mit Schuldgefühlen leben. Und er hat so was gar nicht verdient, ich wusste schon vorher, was für ein toller, liebenswerter und netter kerl er war, aber im Nachhinein weiß ich das noch mehr. Manchmal denke ich, da kämpfen solche Männer um dich (ist nicht der einzige) und du bist mit so einem Arsch zusammen, der dich betrügt und sich gar nicht um dich bemüht. Jetzt bete ich nur Tag und Nacht, dass er aufwacht ich werde wahnsinnig vor dem Warten.

Sorry für die lange Geschichte, wollte gar nicht so viel schreiben, aber könnte über mein Leben einen Roman schreiben.



Und so ist es ausgegangen:


"Neuigkeiten"
Gesendet von justicegirl am 8 April um 15:18

er ist endich gestern abend aus dem koma raus. ich bin soooooooooooooooooooo happy, ihr könnts euch wahrscheinlich gar nicht vorstellen. Seine Schwester hat mir gestern bescheid gesagt und ihm auch gesagt, dass ich mir Sorgen mache und das ich ihn gern besuchen würde und er meinte, er würde sich freuen. sie hat mich gebeten aber erst morgen zu kommen, da er noch sehr schwach ist. ich kanns kaum noch aushalten. gott sei dank, gott hat meine gebete erhört. Aber was mich aufregt, das krankenhaus in dem er liegt hab ich als erstes angerufen, weil ich mir schon dachte dass er in lu liegt, in dem krankenhaus wo ich mir schon gedacht habe. und dort haben die mir ja gesagt, er wäre nicht bei ihnen und dann hab ich sozusagen bei den anderen 30 krankenhäusern umsonst angerufen. aber hauptsache ist, dass er jetzt wieder hoffentlich gesund wird. ich bin sooooooooo glücklich. danke euch für eure unterstützung.



So jetzt kennst du mein halbes leben und falls es dich so wirklich interessiert, denn ich hab bestimmt was vergessen, dann kannst ja nach meinen Beiträgen suchen und alles genau nachlesen. Über mein Leben könnt ich echt einen ganzen Roman schreiben. Also mittlerweile bin ich bis jetzt immer noch nicht rückfällig geworden und bin nicht zum ex zurück, obwohl er jetzt Sachen tut, die er vorher noch nie gemacht hat- aber leider zu spät für ihn. Der anderen, also Björn gefällt mir jetzt total. Ich weiß ist alles verwirrend, aber manchmal braucht die liebe doch seine Zeit. Ich kenn ihn jetzt schon seit 3 jahren und er ist immer vor mir gestanden und ich wusste vielleicht damals gar nicht, dass er der richtige ist. Aber mittlerweile glaube ich das schon. Er ist einfach der wunderbarste Mensch. Aber um das zu erkennen, musste wahrscheinlich was passieren. Denn überleg mal was das für ein Schicksal ist. Alles so hin und her und fast stirbt er und erst dann verlieb ich mich. Schon komisch. Aber hoffentlich klappt es jetzt.


Ich lese mir jetzt auch deinen Beitrag durch.

Würd mich freuen noch von dir zu hören und vielleicht sagt du ja deine Meinung zu meinem Leben.


Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2007 um 13:02

Hi...
hi leider kann ich dir irgendwie keine PN schicken also schreib ich dir so, hoffen du liest das auch. Hab versucht dir ein paar von meinen Beiträgen zusammen zu kopieren und dann verstehst du vielleicht, wie ich das geschafft habe. Diesen Beitrag hab ich mal zu einer geschrieben, die fast in der gleichen Situation war wie ich, das war vor ca. 2 Mon. Nach diesem Beitrag hab ich mich tatsächlich 2 Wochen später von meinem Ex getrennt:


Das tut echt weh, deinen Text zu lesen. ich kann dich ja so gut verstehen. befinde mich gerade auch in so einer Lage. Hab auch schon vor 1 JAHR einen Beitrag dazugeschrieben, weil ich schon seit über 2 Jahren versuche, mich von meinem Freund zu trennen und es genauso nicht schaffe, wie du. Zu meiner Situation: ich bin 20, mein Freund ist 22. Ich bin mittlerweile seit 4 Jahren und 2 Mon. mit ihm zusammen. Davor hatte ich einen Freund, mit dem 2 Jahre lang zusammen war, aber nichts ernstes hatte, weil ich mich zu jung fand, aber geliebt habe ich ihn. Er war total nett zu mir, aber auch total anhänglich und irgendwann war ich dann nur noch aus Mitleid mit ihm zusammen, weil ich ihn nicht verletzen wollte. Dann habe ich einen getroffen, in dem ich mich gleich verliebt habe und er sich auch in mich und dann beschloss ich mit dem anderen Schluss zu machen, weil ich wusste, dass es eh nichts mehr bringen würde. Anfangs lief mit dem neuen alles ok, aber nach ca. einem Jahr, habe ich angefangen zu bereuen, dass ich mich auf ihn eingelassen habe und es vielleicht doch mit dem ex versuchen sollte. Mein Freund behandelte mich oft wie Luft, ihm war ständig alles wichtiger und ich hatte das Gefühl, das ihm alles egal war. Wie haben uns oft gestritten und er hat viele Dinge gemacht, die er nicht tun sollte ( sind zu viele um es hier aufzuzählen), aber ich habe ihm wieder verziehen und war mit ihm zusammen. Mein ex kam fast jeden Tag heulend zu mir, aber ich wies ihn ab, weil da einfach keine Gefühle mehr da waren. Für mich gab es nur noch meinen Freund und ich sah über die Probleme hinweg. So lief das 2 Jahre lang. Am Silvester von 04 auf 05 hat er mich mit einer Schlampe betrogen. Wir haben bei Freunden gefeiert und aus heiterem Himmel war er verschwunden und kam nicht mehr. Ich habe mich aufgeregt und dachte, er soll sich doch selber melden, wenn er schon so was tut, aber eine Woche verging- nix. Die Woche war total schlimm für mich und ich meldete mich bei ihm, aber er war nie daheim. Ich war so sauer, und beschloss in die Disco zu gehen, dort erfuhr ich auf einmal, dass er schon ne andere hat und zwar hat er sie am Silvester heim gefahren und war dann 3 Wochen lang mit ihr zusammen. Das schlimme ist, sie ist ne Schlampe, weil jeden 2. den ich kenne schon mit ihr im Bett war. Und er fiel auch noch auf sie rein. Es hat mich so verletzt, weil er mein erster richtiger Freund war mit dem ich was hatte und ich bei ihm auch. Nachdem er dann mit dieser Schlampe in den 3 Wochen im Bett war, kam er angekrochen zu mir und meinte, dass er jetzt wüsste was er an mir hat. Ich- wie blöd und verliebt ich bin ,habe ihm natürlich nach 1 Woche verziehen. 3 Wochen später erfuhr ich von einer Freundin, dass er wieder bei ihr war, und als ich ihn darauf ansprach, meinte er, er wollte ihr nur ihre CD geben. Die Wahrheit habe ich bis jetzt nicht erfahren. So und jetzt sind schon wieder 2 Jahre und paar Mon. vergangen und er behandelt mich die ganze Zeit so wie nach dem 1 Jahr unserer Beziehung ( wie oben genannt), obwohl er mir versprochen hat, sich zu ändern und mir zu zeigen, das er nur mich liebt und braucht. Trotzdem liebe ich ihn irgendwie und kann mich einfach nicht von ihm trennen, obwohl mir viele sagen, ich soll endlich so einen Arsch verlassen. Ich habe auch kein vertrauen mehr zu ihm und ich bin schon nervlich am Ende. Ich denke wirklich jeden Tag darüber nach und ich weiß, dass ich zu 90% mit meinem Freund unglücklich sein werde und trotzdem kann ich mir ein Leben nicht mehr ohne ihn vorstellen. Wenn ich allein bin, laufen mit Tränen über die Wangen, weil ich immer daran denken muss, wie er mit dieser Schlampe( ich kenne sie seit 7 Jahren) geschlafen hat und jetzt wieder mit mir. Ich kann mich auch gar nicht mehr richtig gehen lassen und ich glaube ihm kaum noch was. Ich muss auch noch dazu sagen, dass er sich auch nur ca. 1 Monat danach Mühe gegeben hat, mir zu zeigen, dass es ihm leid tut, das er fremdgegangen ist, danach hat er sich nur noch aufgeregt, wenn ich was über sie gesagt habe und meinte für ihn sei das Thema durch. So und nun will ich diese Woche wirklich Schluss mache. Ich glaube weder bei mir, noch bei dir ist es Liebe. Es ist schon eine richtige Gewohnheit. Man denkt man kann nicht ohne ihn leben, aber weißt du warum? Weil wir dummen daheim hocken und natürlich nix besseres sehen, als nur unsere Männer. Meiner ist da genauso, ich muss betteln, damit wir was unternehmen und wenn wir was unternehmen, dann machen wir nur das, was er will und ich mach immer mit, weil ich ja froh bin, dass wir dann überhaupt was machen. Und ich weiß, dass es nix mit ihm bringt, und trotzdem schaffe ich es nicht, mich von ihm zu trennen - so wie du. Doch ich hab die letzten 2 Wochen wegen eines Ereignisses (falls es dich interessiert, kannst ja meinen Beitrag hier: Bin so traurig und durcheinander oder im Forum: Trennung/Scheidung/Konflikte lesen. Das ist echt interessant, nimm dir Zeit das zu lesen). Und durch dieses Ereignis habe ich so richtig in den letzten Wochen nachgedacht und mir ist klar geworden, wie dumm ich doch eigentlich bin, mit so einem zusammen zu sein, der sich nicht mal um dich bemüht und dich nur betrügt und anlügt. Es gibt echt bessere Typen, wir müssen sie nur kennenlernen, aber wie soll das gehen, wenn wir nur daheim hocken?

Ich hoffe, mein Beitrag hat dir wenigstens ein wenig geholfen und vielleicht entschließt du dich auch deinen Freund zu verlassen. Hab den Mut! Also ich will es jetzt auf jeden Fall durchziehen, es hat eh keinen Sinn.

Wünsch dir viel Kraft!

Sag bescheid

Lg, justicegirl



So und das war der wirkliche Grund, warum ich mich wirklich dann von ihm trennen konnte. Durch dieses Ereignis ging in mir ein Licht auf und etwas sagte mir, jetzt kann es wirklich nicht mehr so weiter gehen. Hier die Vorgeschichte:


ehrlich gesagt war es ein schlimmes we. Es ist so ne scheiße passiert, dass ich selbst immer noch nicht glauben kann, dass sowas passiert ist, bin voll schockiert. am sa bin ich wieder mal nach ludwigshafen gefahren, war früher dort an der schule und mir gefallen dort die geschäfte und da dachte ich, ich war ja schon ewig nicht mehr dort, also fahr ich mal hin. als ich in lu auf die schule ging, hatten wir dort einen kerl in der klasse, einen einzigen und der hat sich in mich verliebt und er wusste auch die ganze zeit, dass ich einen freund habe. als er mich allerings betrogen hat, waren wir 1 monat auseinander und dann hab ich ihm erzählt was er für ein arsch ist usw. (hab so schlimme dinge über ihn gesagt)und auch das ich nie wieder etwas mit ihm zu tun haben will. und als wir dann doch wieder zusammen kamen, hab ich ihm nix davon gesagt, weil es mir doch peinlich war. na ja und nach paar wochen hat er mich gestanden, dass er sich in mich verliebt hat, ich habe es schon vorher gemerkt, aber 100% sicher war ich mir nicht. tja und so geht das schon seitdem fast 3 jahre, dass er in mich verliebt ist, aber so richtig abartig, dass er mich an jedem feiertag geschenke schickt, blumen schickt und voll die liebesbriefe schreibt, wie mir noch nie jemand sowas geschrieben hat. die ganzen jahre habe ich mich mit ihm ab und zu mal freundschaftlich getroffen und ein jahr lang war ich mit ihm auf der schule und wir sind immer zusammengesessen und haben die mittagspause immer zusammen verbracht. ich habe ihm aber nie hoffnung gegeben, dass ich mit ihm zusammen sein werde oder das ich ihn liebe usw. und das wusste er auch, was er nicht wusste war, dass ich aber immer noch oder wieder einen freund hatte, die ganze zeit über. nun bin ich ja am sa hingefahren ich blöde kuh und dort hat er mich wahrscheinlich in der stadt gesehen, weil er da direkt wohnt und hats wahrscheinlich nicht geschafft mich zu erwischen und ich bin dann heim.

2 stunden später klingelt es bei mir an der tür und da steht er vor mir. Und mein freund sollte jede minute kommen. Tja und ich was sollte ich machen? Also hab ich mich bei ihm entschuldigt und ihm gesagt, dass ich jetzt einen freund habe und er jede min. kommen kann. Das war mir so unangenehm, er hat immer um mich geweint, vor mir so oft auf knien gestanden, ich soll ihm ne chance geben, aber ich hatte nie gefühle für ihn. Ich hatte immer nur mitleid mit ihm und ich mag ihn sehr, sein vater ist vor 2 jahren an krebs gestorben, seine mutter ist seitdem verrückt geworden und er hatte als ich ihm letztes jahr schon gesagt habe, dass ich ich ihm echt nur Freundschaft anbieten kann und nicht mehr-durch sorgen oder was weiß ich was ein blutgerinsel gehabt und musste paar mal operiert werden. Er tat mir immer total leid. Er hat echt ein schreckliches Schicksal. Aber nun zurück: als ich ihm dann vom Freund gesagt habe, setzte er sich vor meiner haustü und brach quasi zusammen und dann ging ich raus und habe ihm alles vorsichtig erklärt usw. und dann fuhr er heim. Und um 5 uhr morgens habe ich eine sms bekommen. Seine schwester schrieb mir, dass er abends nachdem er bei mir war, einen selbstmordversuch begannen hat. Er hat massenweise tabletten geschluckt und einen abschiedesbrief hinterlassen. Darin stand auch alles über mich und wie sehr er mich geliebt hat. Seine Geschwister machen mich jetzt dafür verantwortlich und meinen wenn er stirbt hat ihn die liebe und ich umgebracht. Er liegt jetzt im Komma, wurde gestern operiert und ich hoffe jetzt. und obwohl ich weiß, dass ich nicht schuld bin, fühl ich mich total schuldig. Hab ihm beim Gespräch erklärt, dass ich mich nicht zwingen kann, mich in ihn zu verlieben und dass ich dann nur unglücklich wäre und er meinte er weiß es, aber er kann trotzdem nicht ohne mich leben. Und nun wollte er sich umbringen. Jetzt kann ich nur noch hoffen und beten, dass alles gut wird. Die wollen alle nicht das ich ihn im krankenhaus besuche und auf meine heutige sms- ob er noch im komma liegt, hat auch noch immer keiner reagiert. Sie wollen mir auch nicht sagen, wo er liegt. Kannst du dir vorstellen, wie verzweifelt ich bin? Wenn er stirbt, werde ich immer mit Schuldgefühlen leben. Und er hat so was gar nicht verdient, ich wusste schon vorher, was für ein toller, liebenswerter und netter kerl er war, aber im Nachhinein weiß ich das noch mehr. Manchmal denke ich, da kämpfen solche Männer um dich (ist nicht der einzige) und du bist mit so einem Arsch zusammen, der dich betrügt und sich gar nicht um dich bemüht. Jetzt bete ich nur Tag und Nacht, dass er aufwacht ich werde wahnsinnig vor dem Warten.

Sorry für die lange Geschichte, wollte gar nicht so viel schreiben, aber könnte über mein Leben einen Roman schreiben.



Und so ist es ausgegangen:


"Neuigkeiten"
Gesendet von justicegirl am 8 April um 15:18

er ist endich gestern abend aus dem koma raus. ich bin soooooooooooooooooooo happy, ihr könnts euch wahrscheinlich gar nicht vorstellen. Seine Schwester hat mir gestern bescheid gesagt und ihm auch gesagt, dass ich mir Sorgen mache und das ich ihn gern besuchen würde und er meinte, er würde sich freuen. sie hat mich gebeten aber erst morgen zu kommen, da er noch sehr schwach ist. ich kanns kaum noch aushalten. gott sei dank, gott hat meine gebete erhört. Aber was mich aufregt, das krankenhaus in dem er liegt hab ich als erstes angerufen, weil ich mir schon dachte dass er in lu liegt, in dem krankenhaus wo ich mir schon gedacht habe. und dort haben die mir ja gesagt, er wäre nicht bei ihnen und dann hab ich sozusagen bei den anderen 30 krankenhäusern umsonst angerufen. aber hauptsache ist, dass er jetzt wieder hoffentlich gesund wird. ich bin sooooooooo glücklich. danke euch für eure unterstützung.



So jetzt kennst du mein halbes leben und falls es dich so wirklich interessiert, denn ich hab bestimmt was vergessen, dann kannst ja nach meinen Beiträgen suchen und alles genau nachlesen. Über mein Leben könnt ich echt einen ganzen Roman schreiben. Also mittlerweile bin ich bis jetzt immer noch nicht rückfällig geworden und bin nicht zum ex zurück, obwohl er jetzt Sachen tut, die er vorher noch nie gemacht hat- aber leider zu spät für ihn. Der anderen, also Björn gefällt mir jetzt total. Ich weiß ist alles verwirrend, aber manchmal braucht die liebe doch seine Zeit. Ich kenn ihn jetzt schon seit 3 jahren und er ist immer vor mir gestanden und ich wusste vielleicht damals gar nicht, dass er der richtige ist. Aber mittlerweile glaube ich das schon. Er ist einfach der wunderbarste Mensch. Aber um das zu erkennen, musste wahrscheinlich was passieren. Denn überleg mal was das für ein Schicksal ist. Alles so hin und her und fast stirbt er und erst dann verlieb ich mich. Schon komisch. Aber hoffentlich klappt es jetzt.


Ich lese mir jetzt auch deinen Beitrag durch.

Würd mich freuen noch von dir zu hören und vielleicht sagt du ja deine Meinung zu meinem Leben.


Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2007 um 1:08
In Antwort auf sabsi21

Schluß machen
ich kann nicht mehr.wie beende ich am besten alles?trau mich nicht schluß zu machen.er wohnt doch hier und hat alle sachen hier.was soll ich bloß machen?wie soll ich es machen???

Zieh einen Schlußstrich
wie ich es getan habe.Keiner hat es verdient BETROGEN ZU WERDEN!
Es ist zwar am Anfang die Hölle,aber bei mir überwiegt nun die Gleichgültigkeit und in 3 Wochen ziehe ich mit den beiden Kindern in meine eigenen 4 Wände,sollen die Männer mal schauen,wie sie ohne uns klarkommen...Es wird nur eine Frage der zeit sein,dann kommen SIE wieder angekrochen wie reudige Hunde...
Ich wünsch Dir viel Kraft,die ich schon gesammelt habe,auch wenn ich es noch nicht ganz realisieren kann.
Liebe grüße,mama9704

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen