Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach Beziehungsende: soll ich ihn entblockieren?

Nach Beziehungsende: soll ich ihn entblockieren?

1. Dezember um 15:49

Hallo Ihr Lieben,
ich bitte Euch um einen Rat und bin gespannt, was Ihr sagt.
Vor ein paar Wochen hatten mein Freund und ich einen üblen Streit und danach erstmal keinen Kontakt. Sahen uns dann doch wieder, aber er gab widersprüchliche Signale, sagte mal, dass er mich liebt, mal, dass es nicht funktionieren kann, und er war auch merklich distanziert. Ich sagte ihm, dass ich die Beziehung noch nicht aufgebe. Die Frage, ob wir jetzt zusammen seien, beantworteten wir beide mit „unklar“. Ich war natürlich zunehmend unglücklich damit und sagte es ihm. Es folgte ein langes, gutes, sehr offenes Gespräch, indem ich ihm sagte, dass ich so nicht weitermachen möchte, dass mir dieses „Zwischending“ sehr wehtut und ich entweder eine Beziehung möchte oder gar nichts. Er sagte mir daraufhin, er habe schon länger damit abgeschlossen und wolle keine Beziehung mehr, aber gerne Freundschaft. Wir einigten uns letztlich darauf, zumindest 2-3 Wochen keinen Kontakt zu haben. Ich erklärte ihm, dass ich ihn auch blockieren werde, nicht gegen ihn, sondern um mich selbst vor ständigem Schielen auf‘s Handy und falschen Hoffnungen schützen zu können. Er fragte dann, ob es mir helfen würde, wenn er mich auch blockiert, und ich sagte ja.

Laut so ziemlich jedem Beziehungscoaching-Tipp ist eine Kontaktsperre ja das einzige, was sinnvoll ist, um ihn entweder zurückzubegewinnen oder damit besser abschließen zu können. Und ich möchte das auch so, um sowohl ihn als auch mich selbst zu respektieren.

Da ich ihn aber zurückmöchte, frage ich mich jetzt: sollte ich die Blockierung eigentlich irgendwann aufheben, oder sendet das schon zuviele Signale, dass ich ihm immer noch hinterherlaufe und die Kontaktsperre nicht durchhalte? 

Natürlich gibt es auch andere Wege mich zu kontaktieren, z B. Email oder mich anonym anzurufen. Aber ich habe Angst, dass wenn ich diese Blockierung nicht aufhebe, er denkt, dass ich weiterhin keinen Kontakt möchte, selbst wenn er anfängt mich zu vermissen, denn es ist ja ein deutliches Signal „lass mich bitte erstmal in Ruhe“.

Vielen lieben Dank im Voraus! 😊

Mehr lesen

1. Dezember um 16:26
Beste Antwort

Entblockieren heißt nicht zwangsläufig "Ich will wieder Kontakt mit dir" - es kann auch genau das Gegenteil bedeuten, nämlich "Du bist mir mittlerweile so egal, dass es mir sogar am @rsch vorbeigehen würde, wenn du mich anschreibst". Also, wenn du ihn zurück willst, dann wirst du wahrscheinlich um ne direkte(re) Kontaktaufnahme nicht rumkommen.

(Abgesehen davon: Wenn er dich noch blockiert hat, merkt er dann überhaupt, wenn du ihn entblockierst?)

lg
cefeu

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 16:39
Beste Antwort

Ich verstehe dich nicht, du warst doch mit der Trennung einverstanden bzw. wusstest auch keine klare Antwort. Fakt ist, er möchte keine Beziehung mehr mit dir, respketiere das.
Das alles hat auch nichts mit irgendwelchen fadenscheinigen Blockierungen zu tun.
Auf mich wirkt das wie Spielchen und das ist nicht gut. Notfalls kontaktiere ihn, sag ihm was du möchtest und schau was er antwortet und ziehe daraus deine Konsequenzen.

Dieses Ding mit dem blockieren beschreibt euren derzeitigen Stand methaporisch auch sehr gut, ihr eiert nämlich rum und seid unsicher.

3 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 17:57
In Antwort auf cefeu1

Entblockieren heißt nicht zwangsläufig "Ich will wieder Kontakt mit dir" - es kann auch genau das Gegenteil bedeuten, nämlich "Du bist mir mittlerweile so egal, dass es mir sogar am @rsch vorbeigehen würde, wenn du mich anschreibst". Also, wenn du ihn zurück willst, dann wirst du wahrscheinlich um ne direkte(re) Kontaktaufnahme nicht rumkommen.

(Abgesehen davon: Wenn er dich noch blockiert hat, merkt er dann überhaupt, wenn du ihn entblockierst?)

lg
cefeu

Danke für Deine Meinung! 😘 

Ja, er sieht das, zumindest bei whatsapp...

Im Nachhinein komm ich mir wie n alberner Teenie vor, dass ich mir soviele Gedanken um diese Kleinigkeit mache. Wenn es noch was zu retten gibt, will ich halt keinen Mist bauen, indem ich ihm "hinterherrenne" und damit erst recht in die Flucht schlage 😅
 

3 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 17:58
In Antwort auf mopi16

Ich verstehe dich nicht, du warst doch mit der Trennung einverstanden bzw. wusstest auch keine klare Antwort. Fakt ist, er möchte keine Beziehung mehr mit dir, respketiere das.
Das alles hat auch nichts mit irgendwelchen fadenscheinigen Blockierungen zu tun.
Auf mich wirkt das wie Spielchen und das ist nicht gut. Notfalls kontaktiere ihn, sag ihm was du möchtest und schau was er antwortet und ziehe daraus deine Konsequenzen.

Dieses Ding mit dem blockieren beschreibt euren derzeitigen Stand methaporisch auch sehr gut, ihr eiert nämlich rum und seid unsicher.

Ich mag weder Spielchen noch Rumgeeiere, aber wenn man selbst drin steckt, ist man wohl manchmal etwas blind und doof. Danke für Deinen Hinweis! 😉

Ich bin der Meinung, das einzige, was ich tun kann, ist mich zurückzuziehen und zu hoffen, dass er irgendwann drauf kommt, dass er mich auch vermisst. Diese ganzen Dating-Experten schwören ja alle darauf, dass man es mit seinem Verhalten beeinflussen kann und bloß nicht hinterherlaufen soll, zumal die Fronten ja geklärt sind. Aber vielleicht hab ich mich da aus falschen Hoffnungen heraus oder weil ich noch nicht abgeschlossen habe, zu sehr auf diese Kleinigkeiten fixiert 🤨
 

3 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

2. Dezember um 15:03
Beste Antwort
In Antwort auf kara777

Ich mag weder Spielchen noch Rumgeeiere, aber wenn man selbst drin steckt, ist man wohl manchmal etwas blind und doof. Danke für Deinen Hinweis! 😉

Ich bin der Meinung, das einzige, was ich tun kann, ist mich zurückzuziehen und zu hoffen, dass er irgendwann drauf kommt, dass er mich auch vermisst. Diese ganzen Dating-Experten schwören ja alle darauf, dass man es mit seinem Verhalten beeinflussen kann und bloß nicht hinterherlaufen soll, zumal die Fronten ja geklärt sind. Aber vielleicht hab ich mich da aus falschen Hoffnungen heraus oder weil ich noch nicht abgeschlossen habe, zu sehr auf diese Kleinigkeiten fixiert 🤨
 

Ja, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Das die sogennaten Experten darauf schwören hat ja zum Glück nichts zu heißen, erst recht nicht für den einzelnen Menschen. Sich zurückzuziehen, in der Hoffnung er vermisst dich, ist im Grunde nen Spielchen.

Hast du Angst es ihm direkt zu sagen? Was ja auch verständlich ist, niemand möchte zurückgewiesen werden.

3 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

2. Dezember um 15:25
In Antwort auf mopi16

Ja, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Das die sogennaten Experten darauf schwören hat ja zum Glück nichts zu heißen, erst recht nicht für den einzelnen Menschen. Sich zurückzuziehen, in der Hoffnung er vermisst dich, ist im Grunde nen Spielchen.

Hast du Angst es ihm direkt zu sagen? Was ja auch verständlich ist, niemand möchte zurückgewiesen werden.

Hey, danke, dass Du nochmal antwortest! 😃

Habe es ihm deutlich, ganz ruhig und unmissverständlich gesagt: ich liebe Dich und möchte eine richtige Beziehung mit Dir, nix Freundschaft 😅 Oder meinst Du, ich soll nochmal?

Seine Aussage "Freundschaft ja, Beziehung nein" ist ebenso klar und für mich die eindeutige Bitte um Freiraum. Die Kontaktpause war hauptsächlich für mich selbst gedacht, da es mir nicht hilft, mit ihm abzuschließen, wenn ich immer wieder mit ihm Kontakt habe, seine Stimme höre, ihn sehe... aber natürlich will ich ihm auch die Gelegenheit geben, zu erfahren wie es ohne mich ist. Wie gesagt, möchte keine Spielchen, halte es für beide Seiten für die hilfreichste Aktion, erstmal Abstand zu nehmen. Vielleicht ist die Hoffnung mein kleiner Strohhalm, um nicht den vollen Abschiedsschmerz zu spüren 🙈

3 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest