Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach 9 Jahren Schluss?

Nach 9 Jahren Schluss?

14. Februar 2015 um 14:15

Ich bin 21 und seit 9 Jahren mit meinem Freund zusammen, für den ich jede Sekunde in meinem Leben wirklich starke Gefühle hatte. Es war die schönste Liebe, die man sich vorstellen könnte. Wir haben jeden Tag für die Liebe gekämpft. Dazu muss ich auch erwähnen, dass diese Liebe die ganzen Jahre eine Fernbeziehung war bzw noch ist.
Jedoch sehe ich ihn jedes Jahr 2 Monate lang in den Sommerferien.
Seit 2 1/2 - 3 Jahren empfimde ich leider nichts mehr für ihn. Ich fing an, ihn abstoßend zu finden, hatte keine Lust mehr mich mit ihm zu unterhalten und die Vorstellung, dass zwischen und Zärtlichkeiten ausgetauscht werden, konnte ich nicht ertragen. Diese Gefühle tragr ich leider immer noch in mir. Es fällt mir schwer, ihm das Wort ,,Ich liebe dich" zu sagen.
Dieses Gefühl, ihn nicht mehr wirklich zu lieben, hat mich innerlich zerstört und tut es immer noch. Ich konnte es nicht verkraften, ihm etwas vorzutäuschen. Das ist unfair ihm gegenüber. Ich beschloss ihn über meine Gefühle aufzuklären und dies tat ich auch.
Seit dem - seit 2 1/2 - 3 Jahren - haben wir nur noch Stress. Er ist schockiert und enttäuscht darüber, dass ich ihn nach so vielen Jahren nicht mehr wirklich liebe.
Seit dem bemerkt er jegliche Reaktionen von mir, die darauf hinweisen, dass ich nicht für ihn empfinde. Das ist auch der Grund, weshalb wir nur noch Stress miteinander haben. Er fragte mich, was der Auslöser für dieses plötzliches Empfinden ist. Aber das ist es gerade. Ich weiß es auch nicht. Ich habe keinen neuen kennen gelernt. Ich habe nur gemerkt, dass ich mich persönlich verändert, mich weiter entwickelt hab und für mich nun andere Dinge im Vordergrund stehen.
Das Schlimmste ist, dass er trotz allem für uns weiter kämpfen möchte.
Er meinte, er wisse zu 100%, dass ich ihn noch liebe und der Grund für mein Gefühl,
die Ferne die uns trennt sei.
Ich war aber letzten Sommer bei ihm und meine Befürchtungen haben sich leider bestätigt. Ich liebr ihn einfach nicht mehr wie früher. Die Liebe die ich noch für ihn empfinde, schwebt eher auf der Basis des Mitleids, dass er doch immer treu geblieben ist, mich unendlich liebt und für mich alles tun würde, nur damit es mir gut geht. Seit 3 Jahren lebe ich in dieser Hölle. Ich habr Angst ihn endgültig zu verlassen und ihn im Stich zu lassen. Er macht es mir noch scherer mit der Tatsache, dass er trotz allem versuchen möchte, die Liebe aufrecht zu erhalten. Aber wohin soll das führen, wenn ich das was die Liebe ausmacht nicht wirklich besitze. Ich bitte um euren Rat. Vielleicht schaff ich dank euch, mich so zu entscheiden, dass es das beste für uns zwei ist und jeder glücklich leben kann.

Mehr lesen

14. Februar 2015 um 15:48

Ich fürchte da gibt es keinen Mittelweg.
Eine Trennung ist eben für mindestens einen Beteiligten scheiße. In diesem Fall für ihn (mehr als für dich).

Aber trotzdem solltest du dich trennen. Du empfindest Mitleid und Ekel und kein Mensch der Welt hat einen Partner verdient, der sich vor ihm ekelt und nur aus Mitleid mit ihm zusammen ist. Wenn du jetzt weiter mit ihm zusammen bleibst nimmst du ihm die Chance eine Frau zu treffen, die ihn liebt und ihn anziehend findet.

Und dir nimmst du diese Chance natürlich auch.

Also zieh einen Schlussstrich und brich (ihm zuliebe) den Kontakt ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2015 um 17:21
In Antwort auf pantoeffelchen87

Ich fürchte da gibt es keinen Mittelweg.
Eine Trennung ist eben für mindestens einen Beteiligten scheiße. In diesem Fall für ihn (mehr als für dich).

Aber trotzdem solltest du dich trennen. Du empfindest Mitleid und Ekel und kein Mensch der Welt hat einen Partner verdient, der sich vor ihm ekelt und nur aus Mitleid mit ihm zusammen ist. Wenn du jetzt weiter mit ihm zusammen bleibst nimmst du ihm die Chance eine Frau zu treffen, die ihn liebt und ihn anziehend findet.

Und dir nimmst du diese Chance natürlich auch.

Also zieh einen Schlussstrich und brich (ihm zuliebe) den Kontakt ab.

Hast Recht
Danke Pantoeffelchen87, dass du dich dazu geäußert hast. Das nimm ich mir zu Herzen. Ich weiß nicht, ob man 9 Jahre einfach so hinter sich lassen kann. Das fällt mir schon sehr schwer. Außerdem habe ich Angst, die Entscheidung zu bereuen, dass ich keinen mehr finde, der mich der Art vergöttert.
Ich bin hin und her gerissen. Wiederum denke ich, dass ich vielleicht doch wieder etwas für ihn empfinden ,,kann", wenn ich wirklich Zeit mit ihm verbringe.
Wie man gut sehn kanm, bin ich verloren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2015 um 17:29
In Antwort auf miabh_11978725

Hast Recht
Danke Pantoeffelchen87, dass du dich dazu geäußert hast. Das nimm ich mir zu Herzen. Ich weiß nicht, ob man 9 Jahre einfach so hinter sich lassen kann. Das fällt mir schon sehr schwer. Außerdem habe ich Angst, die Entscheidung zu bereuen, dass ich keinen mehr finde, der mich der Art vergöttert.
Ich bin hin und her gerissen. Wiederum denke ich, dass ich vielleicht doch wieder etwas für ihn empfinden ,,kann", wenn ich wirklich Zeit mit ihm verbringe.
Wie man gut sehn kanm, bin ich verloren.

Brauchst du denn jemanden,
der dich vergöttert? Weil das ist sorgt (meiner Meinung nach) mit dafür, dass du keinerlei Respekt mehr vor ihm hast. Eine Beziehung sollte schließlich auf Augenhöhe ablaufen.

Und mit jemandem, der dich ehrlich liebt (und dich nicht auf einen Podest stellt) und den DU auch liebst, fährst du sicher viel besser als mit dem jetzigen Modell.

Ach, niemand kann 9 Jahre einfach "hinter sich lassen", aber du kannst die guten ersten 6 Jahre in toller Erinnerung behalten und die letzten schlechten drei Jahre endlich abschließen.
Und vor allem wieder eine RICHTIGE Beziehung haben, in der du jemanden liebst und ehrlich begehrst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2015 um 18:05
In Antwort auf pantoeffelchen87

Brauchst du denn jemanden,
der dich vergöttert? Weil das ist sorgt (meiner Meinung nach) mit dafür, dass du keinerlei Respekt mehr vor ihm hast. Eine Beziehung sollte schließlich auf Augenhöhe ablaufen.

Und mit jemandem, der dich ehrlich liebt (und dich nicht auf einen Podest stellt) und den DU auch liebst, fährst du sicher viel besser als mit dem jetzigen Modell.

Ach, niemand kann 9 Jahre einfach "hinter sich lassen", aber du kannst die guten ersten 6 Jahre in toller Erinnerung behalten und die letzten schlechten drei Jahre endlich abschließen.
Und vor allem wieder eine RICHTIGE Beziehung haben, in der du jemanden liebst und ehrlich begehrst.

Einen der mich liebt, wie er es tut
Ja, du hast Recht. Ich danke dir wirklich sehr, dass du dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben.
Ich weiss dass ich es bereuen werde, aber mein bester Freund meinte zu mir, dass man oft im Leben Dinge bereut, für die man gerade stehn muss und die Konsiquenzen tragen muss, denn kein Mensch weiss was kommen kann.
Mir geht es sehr schlecht. Ich liege im Bett und weine einfach nur. Meine Familie kann mich da nicht verstehen, weil sie meinen noch bestehenden Freund sehr mögen und er ihnen Leid tut. Dass so ein wunderbarer Mensch, von einer wie mir bestraft wird im Leben. Ich werde als asi bezeichnet. Das versteh ich auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2015 um 18:42
In Antwort auf miabh_11978725

Einen der mich liebt, wie er es tut
Ja, du hast Recht. Ich danke dir wirklich sehr, dass du dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben.
Ich weiss dass ich es bereuen werde, aber mein bester Freund meinte zu mir, dass man oft im Leben Dinge bereut, für die man gerade stehn muss und die Konsiquenzen tragen muss, denn kein Mensch weiss was kommen kann.
Mir geht es sehr schlecht. Ich liege im Bett und weine einfach nur. Meine Familie kann mich da nicht verstehen, weil sie meinen noch bestehenden Freund sehr mögen und er ihnen Leid tut. Dass so ein wunderbarer Mensch, von einer wie mir bestraft wird im Leben. Ich werde als asi bezeichnet. Das versteh ich auch.

Das hat doch nix mit Asi zu tun!
Du liebst ihn nicht mehr. Punkt. Das hast du dir ja nicht ausgesucht. Das ist eben so. Und gerade in deinem Alter ist das völlig normal. Und die Trennung ist auch nichts was du ihm "antust". Wenn man eine Beziehung eingeht, geht man auch das Risiko ein, dass es eben scheitern könnte.

Was sollst du denn jetzt tun? Ihn aus Mitleid noch ein bisschen behalten? Du hast komische Freunde/Bekannte/Familienmitgleider, wenn die sowas von dir erwarten. Gerade wenn sie ihn und dich mögen, sollten sie euch beiden eine bessere Beziehung wünschen als das gerade.

Klar ist eine Trennung traurig, für ihn und für dich ja auch, immerhin hattest du mit ihm sicher auch Zukunftspläne und Träume die jetzt platzen, aber wenn es sich schon 3 Jahre (!!!) so hinzieht, dann ist es doch besser, und zwar für beide, wenn ihr euch JETZT trennt und nicht erst nach drei weiteren schlechten Jahren.

Das du etwas bereuen wirst glaube ich definitiv nicht, denn du selber führst seit JAHREN eine Beziehung mit einem Mann, den du nicht magst und vor dem du dich ekelst!!! Meinste echt es kann noch schlimmer kommen, nur weil dir ein anderer Mann nicht so viel in den Arsch kriechen würde. (Andere würden sagen: Weil der nächste Mann nicht so ein langweiliges Weichei ist.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2015 um 8:16
In Antwort auf pantoeffelchen87

Das hat doch nix mit Asi zu tun!
Du liebst ihn nicht mehr. Punkt. Das hast du dir ja nicht ausgesucht. Das ist eben so. Und gerade in deinem Alter ist das völlig normal. Und die Trennung ist auch nichts was du ihm "antust". Wenn man eine Beziehung eingeht, geht man auch das Risiko ein, dass es eben scheitern könnte.

Was sollst du denn jetzt tun? Ihn aus Mitleid noch ein bisschen behalten? Du hast komische Freunde/Bekannte/Familienmitgleider, wenn die sowas von dir erwarten. Gerade wenn sie ihn und dich mögen, sollten sie euch beiden eine bessere Beziehung wünschen als das gerade.

Klar ist eine Trennung traurig, für ihn und für dich ja auch, immerhin hattest du mit ihm sicher auch Zukunftspläne und Träume die jetzt platzen, aber wenn es sich schon 3 Jahre (!!!) so hinzieht, dann ist es doch besser, und zwar für beide, wenn ihr euch JETZT trennt und nicht erst nach drei weiteren schlechten Jahren.

Das du etwas bereuen wirst glaube ich definitiv nicht, denn du selber führst seit JAHREN eine Beziehung mit einem Mann, den du nicht magst und vor dem du dich ekelst!!! Meinste echt es kann noch schlimmer kommen, nur weil dir ein anderer Mann nicht so viel in den Arsch kriechen würde. (Andere würden sagen: Weil der nächste Mann nicht so ein langweiliges Weichei ist.)

...
Ja das stimmt allerdings. In diesen fast 3 Jahren habe ich mehrmals versucht, mich zu ändern und ihn mehr zu lieben, ihn mehr Aufmerksamkeit zu schenken und das Gefühl zu geben, dass ich bei ihm und zu ihm stehe.
Aber gerade das ist mir schwer gefallen.
Ich hatte jeden Tag den selben Gedanken:
,,Ach, ich schreib ihm später." und tat dies dann nicht.
Ich mein wenn ich allein so denke, dann kannst du in allem was du sagst nur Recht haben.
Ich habe gestern die Beziehung beendet.
Dies tue ich jedoch nicht zum ersten Mal.
Ich habe Angst , dass er mich anruft, mir emotionsergreifendes erzählt, so dass ich weich werde und mich wieder in die Beziehung reinstürze.
Wahrscheinlich wirst du es nicht nachvollziehn können. Aber diesmal werde ich mich nicht drauf einlassen.
Das ist das beste für uns zwei.
Danke dir vielmals. Du kannst echt gut argumentieren und man erkennt, dass du echt Ahnung hast.
Ich wünsch dir einen schönen Tag<3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2015 um 10:40
In Antwort auf miabh_11978725

...
Ja das stimmt allerdings. In diesen fast 3 Jahren habe ich mehrmals versucht, mich zu ändern und ihn mehr zu lieben, ihn mehr Aufmerksamkeit zu schenken und das Gefühl zu geben, dass ich bei ihm und zu ihm stehe.
Aber gerade das ist mir schwer gefallen.
Ich hatte jeden Tag den selben Gedanken:
,,Ach, ich schreib ihm später." und tat dies dann nicht.
Ich mein wenn ich allein so denke, dann kannst du in allem was du sagst nur Recht haben.
Ich habe gestern die Beziehung beendet.
Dies tue ich jedoch nicht zum ersten Mal.
Ich habe Angst , dass er mich anruft, mir emotionsergreifendes erzählt, so dass ich weich werde und mich wieder in die Beziehung reinstürze.
Wahrscheinlich wirst du es nicht nachvollziehn können. Aber diesmal werde ich mich nicht drauf einlassen.
Das ist das beste für uns zwei.
Danke dir vielmals. Du kannst echt gut argumentieren und man erkennt, dass du echt Ahnung hast.
Ich wünsch dir einen schönen Tag<3

Naja,
verstehen kann ich dich schon sehr gut. Eine erste Beziehung zu beenden ist sehr schwer, gerade wenn es eine so lange war. Immerhin kennt man keinen anderen Partner und hat Angst, dass der nächste schlechter wird. Oder noch schlimmer: Man kennt kein "allein sein" und hat Angst nie wieder einen Freund zu bekommen.
Aber beides ist natürlich Unsinn.

Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass du es dieses Mal schaffst es durchzuziehen. Und für deine Zukunft wünsche ich dir alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2015 um 11:59
In Antwort auf pantoeffelchen87

Naja,
verstehen kann ich dich schon sehr gut. Eine erste Beziehung zu beenden ist sehr schwer, gerade wenn es eine so lange war. Immerhin kennt man keinen anderen Partner und hat Angst, dass der nächste schlechter wird. Oder noch schlimmer: Man kennt kein "allein sein" und hat Angst nie wieder einen Freund zu bekommen.
Aber beides ist natürlich Unsinn.

Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass du es dieses Mal schaffst es durchzuziehen. Und für deine Zukunft wünsche ich dir alles Gute!

100% :/
Ich bin echt erstaunt, dass du mir aus der Seele sprichst. Denn genau davor hab' ich Angst. Aber gerade weil ich mir über so etwas Gedanken mache, ist ein Grund, weshalb ich ihn nicht verdiene. Das sollten nicht die Gründe unter anderem sein, die mich von einer Trennung abhalten. Das ist dann echt armseelig unf egoistisch.
Das findest du doch auch, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2015 um 12:05
In Antwort auf pantoeffelchen87

Naja,
verstehen kann ich dich schon sehr gut. Eine erste Beziehung zu beenden ist sehr schwer, gerade wenn es eine so lange war. Immerhin kennt man keinen anderen Partner und hat Angst, dass der nächste schlechter wird. Oder noch schlimmer: Man kennt kein "allein sein" und hat Angst nie wieder einen Freund zu bekommen.
Aber beides ist natürlich Unsinn.

Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass du es dieses Mal schaffst es durchzuziehen. Und für deine Zukunft wünsche ich dir alles Gute!

Ich möcht mich nochmals bei dir bedanken, dass du auf meine Beiträge geantwortet hast.
Das weiss ich sehr zu schätzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2015 um 12:24
In Antwort auf miabh_11978725

100% :/
Ich bin echt erstaunt, dass du mir aus der Seele sprichst. Denn genau davor hab' ich Angst. Aber gerade weil ich mir über so etwas Gedanken mache, ist ein Grund, weshalb ich ihn nicht verdiene. Das sollten nicht die Gründe unter anderem sein, die mich von einer Trennung abhalten. Das ist dann echt armseelig unf egoistisch.
Das findest du doch auch, oder?

Brauchst dich nicht bedanken, mache ich gerne.
Und wenn es dir ein bisschen hilft, umso besser!

Diese Gedanken sind bei einer Trennung völlig normal. Sie zeigen dir aber eben auch noch mal, dass du diesen Mann nicht mehr liebst.

Sie zeigen dir aber auch, dass du scheinbar wenig Freunde/Freundinnen hast, die dir helfen, dich nicht allein zu fühlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2015 um 20:05
In Antwort auf pantoeffelchen87

Brauchst dich nicht bedanken, mache ich gerne.
Und wenn es dir ein bisschen hilft, umso besser!

Diese Gedanken sind bei einer Trennung völlig normal. Sie zeigen dir aber eben auch noch mal, dass du diesen Mann nicht mehr liebst.

Sie zeigen dir aber auch, dass du scheinbar wenig Freunde/Freundinnen hast, die dir helfen, dich nicht allein zu fühlen.

Also
Erst einmal zolle ich dir Bewunderung.

Dass du diesen Status länger mitmachst heißt heutzutage einiges.

Die meisten schmeißen Beziehungen weg, wenn mal ne Woche komisch ist.

Zumindest musste ich das am eigenen Leib erfahren, dass urplötzlich nach fast ähnlich länger zeit Schluss war wegen ein paar Tagen.

Du hast innerlich über Jahre einen Kampf ausgestanden und geführt. Dazu mein Respekt.

Wenn das also schon länger geht ist das nicht nur eine Phase sondern Wahrheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2015 um 10:03
In Antwort auf pantoeffelchen87

Brauchst dich nicht bedanken, mache ich gerne.
Und wenn es dir ein bisschen hilft, umso besser!

Diese Gedanken sind bei einer Trennung völlig normal. Sie zeigen dir aber eben auch noch mal, dass du diesen Mann nicht mehr liebst.

Sie zeigen dir aber auch, dass du scheinbar wenig Freunde/Freundinnen hast, die dir helfen, dich nicht allein zu fühlen.

:/
Ja, ich merke auch,
es spricht vieles dafür, weshalb ich ihn nicht mehr wirklich Liebe. Jedoch denke ich an ihn und das macht mich wirr.
Ich weiß auch nicht wieso.
Ich denke:
dass es eher die Schuldgefühle sind, die mich stark belasten.
Oder ist er mir wirllich so wichtig, dass ich mir eine Trennung nicht vorstellen kann?
dann denke ich wiederum:
Nein, sonst hätte ich meine Gefühle die letzten 3 Jahre doch irgwie in den Griff bekommen. -> Ihn wieder richtig zu lieben , Ihm wieder meine Aufmerksamkeit zu schenken, zu ihm zu stehn usw.

Und das konnte ich einfach nicht.
Ich kann es einfach nicht mehr etragen, ihn weiter damit zu quälen, wenn ich mir so unsicher bin. Deshalb ist es das beste, den Kontakt abzubrechen. Was nützen die Jahre, wenn wir uns dank mir (meine Gefühle) streiten und gegenseitig verletzen?
Das verdient er nicht.
Ich habe ihm gesagt, dass der Kontaktabruch das beste ist. Ich werde es wahrscheinlich bereuen. Aber ehrlich gesagt, lieber bereue ich es, statt mit seinen Gefühlen zu spielen und ihm das Leben schwer zu machen.
Und das nur weil ich nicht weiß, wo mir der Kopf steht.

Solang ich das Gefühl habe, dass ich ohne ihn kann und ihn nicht will
und ihn aber trotzdem behalte und somit mit seinem Gefühlen spiele, ist das für mich schon fast eine Verletzung seiner Menschenwürde und vieles mehr.

Es ist klar, dass der Kontaktabbruch das beste für und zwei ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2015 um 10:48
In Antwort auf manuel_12665803

Also
Erst einmal zolle ich dir Bewunderung.

Dass du diesen Status länger mitmachst heißt heutzutage einiges.

Die meisten schmeißen Beziehungen weg, wenn mal ne Woche komisch ist.

Zumindest musste ich das am eigenen Leib erfahren, dass urplötzlich nach fast ähnlich länger zeit Schluss war wegen ein paar Tagen.

Du hast innerlich über Jahre einen Kampf ausgestanden und geführt. Dazu mein Respekt.

Wenn das also schon länger geht ist das nicht nur eine Phase sondern Wahrheit.

Hallo fehaty
Danke dir für den Beitrag.
Ich hätt's mir nie vorstellen können, dass mir eines Tages einer so etwas sagt.
Ich habe allerdings 3 Jahre den inneren Kampf durchgeführt. Diesen habe ich echt nur deshalb getan, weil mir die ganzen Jahre viel bedeuten und man diese nicht einfach aufgibt. Außerdem hat es ein Mensch verdient, der einen so lange im Leben begleitet und beschützt hat, um ihn zu kämpfen. Auch wenn dies eher ein Kampf gegen mich selber war. :/

Weisst du, ich habe mir deine Geschichte gelesen und vermute stark, dass deine Ex so ähnlich fühlt wie ich es tue.
Glaub mir, wenn sie dich noch liebt hätte sie diesen Schritt nach so vielen Jahren nicht riskiert. Wenn du versucht, den Kontakt zu ihr zu suchen, um um eure Liebe zu kämpfen,
wird sie sich distanzieren. Sie wird sich nämlich bedrängt fühlen. Sie muss es für sich raus finden, ob sie ohne dich kann oder nicht kann.
Sie kann für das was passiert nichts oder denkst du, dass ein Mensch der 7 J oder mehr mit dir verbracht hst, sich jemals ein Ende vorgestellt hat. Das sind die Gefühle, für die man nichts kann.
Wahrscheinlich verhält sie sich jetzt so, aufgrund der langen Jahre, die sie weggeschmissen hat.
Mir gehts nämlich auch so.
Ich habe Schluss gemacht, dann habe ich ihm nach ner Zeit (weil ich mit Lieder angehört hab) wiederum erkärt, dass ich ihn eig liebe und mit ihm zusammen sein möchte. Hab dann versucht, aufgrund der Jahre, gegen meine Gefühle anzukämpfen.
Aber eig ist es so,
Solange man sich nicht zu 100% sicher ist, dass man diese Person liebt und will, hat es keinen Sinn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2015 um 10:51
In Antwort auf miabh_11978725

Hallo fehaty
Danke dir für den Beitrag.
Ich hätt's mir nie vorstellen können, dass mir eines Tages einer so etwas sagt.
Ich habe allerdings 3 Jahre den inneren Kampf durchgeführt. Diesen habe ich echt nur deshalb getan, weil mir die ganzen Jahre viel bedeuten und man diese nicht einfach aufgibt. Außerdem hat es ein Mensch verdient, der einen so lange im Leben begleitet und beschützt hat, um ihn zu kämpfen. Auch wenn dies eher ein Kampf gegen mich selber war. :/

Weisst du, ich habe mir deine Geschichte gelesen und vermute stark, dass deine Ex so ähnlich fühlt wie ich es tue.
Glaub mir, wenn sie dich noch liebt hätte sie diesen Schritt nach so vielen Jahren nicht riskiert. Wenn du versucht, den Kontakt zu ihr zu suchen, um um eure Liebe zu kämpfen,
wird sie sich distanzieren. Sie wird sich nämlich bedrängt fühlen. Sie muss es für sich raus finden, ob sie ohne dich kann oder nicht kann.
Sie kann für das was passiert nichts oder denkst du, dass ein Mensch der 7 J oder mehr mit dir verbracht hst, sich jemals ein Ende vorgestellt hat. Das sind die Gefühle, für die man nichts kann.
Wahrscheinlich verhält sie sich jetzt so, aufgrund der langen Jahre, die sie weggeschmissen hat.
Mir gehts nämlich auch so.
Ich habe Schluss gemacht, dann habe ich ihm nach ner Zeit (weil ich mit Lieder angehört hab) wiederum erkärt, dass ich ihn eig liebe und mit ihm zusammen sein möchte. Hab dann versucht, aufgrund der Jahre, gegen meine Gefühle anzukämpfen.
Aber eig ist es so,
Solange man sich nicht zu 100% sicher ist, dass man diese Person liebt und will, hat es keinen Sinn.

*
Entschuldige, ich meine fetahy*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2015 um 11:02
In Antwort auf miabh_11978725

*
Entschuldige, ich meine fetahy*

;(
Wenn ich mir romantische Lieder anhöre, muss ich weinen weinen & weinen. Mein Herz tut mir sehr arg weh. Ich weiß auch nicht, wieso ich so bin. Manchmal wünsch ich mir, gefühlslos zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Nach 9 Jahren Schluss?
Von: miabh_11978725
neu
14. Februar 2015 um 13:32
Nach 9 Jahren Schluss?
Von: miabh_11978725
neu
14. Februar 2015 um 13:26
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper