Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach 8 Monaten immer noch nicht näher gekommen

Nach 8 Monaten immer noch nicht näher gekommen

3. März um 21:36 Letzte Antwort: 4. März um 17:26

Hey,

erstmal vielen Dank an die Leute, die sich meine Probleme anhören und mir weiterhelfen (wollen). Vielen lieben Dank.

Nun zu mir, ich bin 16 und mein Freund 18. Er wohnt 120km weg, besitzt aber bereits ein Auto. Spritkosten usw. teilen wir uns. Sehen uns jedes Wochenende Fr-So.

Wir sind beide auf einem Gymnasium und einer der besten im Jahrgang. Wir verfolgen die selben Interessen Lehrer zu werden, treiben gemeinsam Sport, waren 5 Tage im Skiurlaub, lernen gerne und viel zusammen. Jedoch als wir fertig waren vom lernen abends, machte ich wieder einmal den Vorschlag, ob er Lust hätte mich zu massieren. Daraufhin willigte er sofort ein. Ich zog mich zum ersten mal eigenständig vor ihm aus, weil es davor noch nie dazu gekommen ist. Er hat mich allgemein in den 8 Monaten noch nie ausgezogen. Naja er hat mich eine halbe Stunde massiert, und zwar nur am Rücken... Ich war enttäuscht und habe dann angefangen zu weinen. Ich habe ihn gefragt warum er nur den Rücken massierte, er antwortete ich gäbe ihm zu wenig Zeit. Allerdings vergeht mir nach einer halben Stunde auch die Lust... Ich weiß nicht ob ich da zu stürmisch bin, schreibt es mir gerne.

Allgemein verläuft unser Wochenende mehr als Freunde ab, anstatt als Paar. Wir lachen viel, kuscheln auch abends im Bett und schauen irgendwelche Dokus/Serien, reden usw... Aber es kommt nie wirklich zu einem richtigen Kuss, der zum Übergung führt... Er gibt mir ab und zu 2-3 Küsse am Wochenende und ich ca. das doppelte... Die Woche habe ich ihm einen längeren Kuss gegeben und das Wochenende davor auch schon, aber nur so, dass er meinen Kopf dabei streichelte und es wieder zu nix kam, obwohl meine Hand auf seiner Brust hin und her strich.

Ich habe ihn mal konkret gefragt warum er sich nich traut mich einfach länger zu küssen. Er meinte daraufhin es haben sich noch nicht die richtigen Situationen ergeben... Ich bin verzweifelt... Die ersten 6 Monate habe ich es ja verstanden, aber langsam reißt mir der Geduldsfaden...Zudem habe ich ihn mal gefragt ob er mich hübsch findet bzw. überhaupt Interesse an mir hat, er bestätigte mir das mit vielen netten Worten...

Mich macht das sehr unglücklich... Habt ihr Tipps?

Tut mir leid für grammatikalische Fehler.

Wünsche euch allen nur das beste

Mehr lesen

3. März um 21:55
In Antwort auf user1620283994

Hey,

erstmal vielen Dank an die Leute, die sich meine Probleme anhören und mir weiterhelfen (wollen). Vielen lieben Dank.

Nun zu mir, ich bin 16 und mein Freund 18. Er wohnt 120km weg, besitzt aber bereits ein Auto. Spritkosten usw. teilen wir uns. Sehen uns jedes Wochenende Fr-So.

Wir sind beide auf einem Gymnasium und einer der besten im Jahrgang. Wir verfolgen die selben Interessen Lehrer zu werden, treiben gemeinsam Sport, waren 5 Tage im Skiurlaub, lernen gerne und viel zusammen. Jedoch als wir fertig waren vom lernen abends, machte ich wieder einmal den Vorschlag, ob er Lust hätte mich zu massieren. Daraufhin willigte er sofort ein. Ich zog mich zum ersten mal eigenständig vor ihm aus, weil es davor noch nie dazu gekommen ist. Er hat mich allgemein in den 8 Monaten noch nie ausgezogen. Naja er hat mich eine halbe Stunde massiert, und zwar nur am Rücken... Ich war enttäuscht und habe dann angefangen zu weinen. Ich habe ihn gefragt warum er nur den Rücken massierte, er antwortete ich gäbe ihm zu wenig Zeit. Allerdings vergeht mir nach einer halben Stunde auch die Lust... Ich weiß nicht ob ich da zu stürmisch bin, schreibt es mir gerne.

Allgemein verläuft unser Wochenende mehr als Freunde ab, anstatt als Paar. Wir lachen viel, kuscheln auch abends im Bett und schauen irgendwelche Dokus/Serien, reden usw... Aber es kommt nie wirklich zu einem richtigen Kuss, der zum Übergung führt... Er gibt mir ab und zu 2-3 Küsse am Wochenende und ich ca. das doppelte... Die Woche habe ich ihm einen längeren Kuss gegeben und das Wochenende davor auch schon, aber nur so, dass er meinen Kopf dabei streichelte und es wieder zu nix kam, obwohl meine Hand auf seiner Brust hin und her strich.

Ich habe ihn mal konkret gefragt warum er sich nich traut mich einfach länger zu küssen. Er meinte daraufhin es haben sich noch nicht die richtigen Situationen ergeben... Ich bin verzweifelt... Die ersten 6 Monate habe ich es ja verstanden, aber langsam reißt mir der Geduldsfaden...Zudem habe ich ihn mal gefragt ob er mich hübsch findet bzw. überhaupt Interesse an mir hat, er bestätigte mir das mit vielen netten Worten...

Mich macht das sehr unglücklich... Habt ihr Tipps?

Tut mir leid für grammatikalische Fehler.

Wünsche euch allen nur das beste

Du weinst deswegen??? 

warum wartest du? Warum startest du nicht? Er ist schüchtern und hat überhaupt keine Erfahrung. Absolut null. Er ist überfordert. Wenn du etwas willst, dann nehme es auch und warte nicht. So wird es nichts.

2 LikesGefällt mir
4. März um 7:59
In Antwort auf fresh.000

Du weinst deswegen??? 

warum wartest du? Warum startest du nicht? Er ist schüchtern und hat überhaupt keine Erfahrung. Absolut null. Er ist überfordert. Wenn du etwas willst, dann nehme es auch und warte nicht. So wird es nichts.

Genau!
Du hast ihn jetzt so unter Druck gesetzt, dass es ihn womöglich völlig blockiert weil er nicht weiss wie.
Fang doch du an, bleib dran und bring ihn um den Verstand.

Gefällt mir
4. März um 8:03

Wieso kuschelt ihr nicht im Bett und du streichelst ihn, gehst dabei immer mehr zum fummeln über? Dann merkst du doch seine Reaktion. 

2 LikesGefällt mir
4. März um 8:05

Sprich das mal offen an, dann findet ihr bestimmt einen Weg das ganze zu lösen. 

Gefällt mir
4. März um 8:50

Im Bett kuscheln - und da gab es noch keine Gelegenheiten zu mehr? Lach....


Es gibt da meines Erachtens diese Möglichkeiten:

1. Er ist über Gebühr schüchtern

2. Er ist asexuell

3. Er ist schwul

4. Er wurde sexuell missbraucht oder verbindet Sexualität mit Missbrauch

5. Er ssteht so absolut gar nicht auf Dich

Punkt 1 wäre dann wohl der einzige, an dem Du ansetzen könntest durch Eigeninitiative. 

Gefällt mir
4. März um 9:25
In Antwort auf user5909

Genau!
Du hast ihn jetzt so unter Druck gesetzt, dass es ihn womöglich völlig blockiert weil er nicht weiss wie.
Fang doch du an, bleib dran und bring ihn um den Verstand.

ha ha
genau ... einen 18 jährigen jungen nach 8 monaten beziehung unter druck setzen weil man s*x möchte

2 LikesGefällt mir
4. März um 9:25
In Antwort auf user1620283994

Hey,

erstmal vielen Dank an die Leute, die sich meine Probleme anhören und mir weiterhelfen (wollen). Vielen lieben Dank.

Nun zu mir, ich bin 16 und mein Freund 18. Er wohnt 120km weg, besitzt aber bereits ein Auto. Spritkosten usw. teilen wir uns. Sehen uns jedes Wochenende Fr-So.

Wir sind beide auf einem Gymnasium und einer der besten im Jahrgang. Wir verfolgen die selben Interessen Lehrer zu werden, treiben gemeinsam Sport, waren 5 Tage im Skiurlaub, lernen gerne und viel zusammen. Jedoch als wir fertig waren vom lernen abends, machte ich wieder einmal den Vorschlag, ob er Lust hätte mich zu massieren. Daraufhin willigte er sofort ein. Ich zog mich zum ersten mal eigenständig vor ihm aus, weil es davor noch nie dazu gekommen ist. Er hat mich allgemein in den 8 Monaten noch nie ausgezogen. Naja er hat mich eine halbe Stunde massiert, und zwar nur am Rücken... Ich war enttäuscht und habe dann angefangen zu weinen. Ich habe ihn gefragt warum er nur den Rücken massierte, er antwortete ich gäbe ihm zu wenig Zeit. Allerdings vergeht mir nach einer halben Stunde auch die Lust... Ich weiß nicht ob ich da zu stürmisch bin, schreibt es mir gerne.

Allgemein verläuft unser Wochenende mehr als Freunde ab, anstatt als Paar. Wir lachen viel, kuscheln auch abends im Bett und schauen irgendwelche Dokus/Serien, reden usw... Aber es kommt nie wirklich zu einem richtigen Kuss, der zum Übergung führt... Er gibt mir ab und zu 2-3 Küsse am Wochenende und ich ca. das doppelte... Die Woche habe ich ihm einen längeren Kuss gegeben und das Wochenende davor auch schon, aber nur so, dass er meinen Kopf dabei streichelte und es wieder zu nix kam, obwohl meine Hand auf seiner Brust hin und her strich.

Ich habe ihn mal konkret gefragt warum er sich nich traut mich einfach länger zu küssen. Er meinte daraufhin es haben sich noch nicht die richtigen Situationen ergeben... Ich bin verzweifelt... Die ersten 6 Monate habe ich es ja verstanden, aber langsam reißt mir der Geduldsfaden...Zudem habe ich ihn mal gefragt ob er mich hübsch findet bzw. überhaupt Interesse an mir hat, er bestätigte mir das mit vielen netten Worten...

Mich macht das sehr unglücklich... Habt ihr Tipps?

Tut mir leid für grammatikalische Fehler.

Wünsche euch allen nur das beste

du solltest mit ihm drüber sprechen!

ist er jung.frau?

frag ihn doch mal ob er viell. angst hat irgendwas falsch zu machen...

Gefällt mir
4. März um 9:26
In Antwort auf fresh.000

Du weinst deswegen??? 

warum wartest du? Warum startest du nicht? Er ist schüchtern und hat überhaupt keine Erfahrung. Absolut null. Er ist überfordert. Wenn du etwas willst, dann nehme es auch und warte nicht. So wird es nichts.

nicht unter druck setzen aber gleichzeitig soll sie ihn "überfahren"?

sie sollte mit ihm als allerestes REDEN damit sie weiß woran es liegen könnte

1 LikesGefällt mir
4. März um 9:42
In Antwort auf carina2019

ha ha
genau ... einen 18 jährigen jungen nach 8 monaten beziehung unter druck setzen weil man s*x möchte

doch sie setzt ihn unter Druck, weil sie IHN quasi zwingen will anzufangen statt einfach selber anzufangen!

Oder empfindest du "über die Brust streicheln" als anfangen? Da brauchts schon mehr.

1 LikesGefällt mir
4. März um 10:13
In Antwort auf carina2019

nicht unter druck setzen aber gleichzeitig soll sie ihn "überfahren"?

sie sollte mit ihm als allerestes REDEN damit sie weiß woran es liegen könnte

Überfahren? Lana bitte 

Sie erwartet von ihm alles aber selber tut sie nichts. Legt sich hin und er soll sie mit massageöl marinieren und panieren? Das ist Druck. Der kleine hat überhaupt keine Erfahrung.  Vermutlich nicht mal küssen. Wenn sie etwas will, dann muss sie auch was tun. Sie kann ihn massieren, küssen, streicheln  etc. Er bekommt es nicht hin. 

3 LikesGefällt mir
4. März um 11:04
In Antwort auf user1620283994

Hey,

erstmal vielen Dank an die Leute, die sich meine Probleme anhören und mir weiterhelfen (wollen). Vielen lieben Dank.

Nun zu mir, ich bin 16 und mein Freund 18. Er wohnt 120km weg, besitzt aber bereits ein Auto. Spritkosten usw. teilen wir uns. Sehen uns jedes Wochenende Fr-So.

Wir sind beide auf einem Gymnasium und einer der besten im Jahrgang. Wir verfolgen die selben Interessen Lehrer zu werden, treiben gemeinsam Sport, waren 5 Tage im Skiurlaub, lernen gerne und viel zusammen. Jedoch als wir fertig waren vom lernen abends, machte ich wieder einmal den Vorschlag, ob er Lust hätte mich zu massieren. Daraufhin willigte er sofort ein. Ich zog mich zum ersten mal eigenständig vor ihm aus, weil es davor noch nie dazu gekommen ist. Er hat mich allgemein in den 8 Monaten noch nie ausgezogen. Naja er hat mich eine halbe Stunde massiert, und zwar nur am Rücken... Ich war enttäuscht und habe dann angefangen zu weinen. Ich habe ihn gefragt warum er nur den Rücken massierte, er antwortete ich gäbe ihm zu wenig Zeit. Allerdings vergeht mir nach einer halben Stunde auch die Lust... Ich weiß nicht ob ich da zu stürmisch bin, schreibt es mir gerne.

Allgemein verläuft unser Wochenende mehr als Freunde ab, anstatt als Paar. Wir lachen viel, kuscheln auch abends im Bett und schauen irgendwelche Dokus/Serien, reden usw... Aber es kommt nie wirklich zu einem richtigen Kuss, der zum Übergung führt... Er gibt mir ab und zu 2-3 Küsse am Wochenende und ich ca. das doppelte... Die Woche habe ich ihm einen längeren Kuss gegeben und das Wochenende davor auch schon, aber nur so, dass er meinen Kopf dabei streichelte und es wieder zu nix kam, obwohl meine Hand auf seiner Brust hin und her strich.

Ich habe ihn mal konkret gefragt warum er sich nich traut mich einfach länger zu küssen. Er meinte daraufhin es haben sich noch nicht die richtigen Situationen ergeben... Ich bin verzweifelt... Die ersten 6 Monate habe ich es ja verstanden, aber langsam reißt mir der Geduldsfaden...Zudem habe ich ihn mal gefragt ob er mich hübsch findet bzw. überhaupt Interesse an mir hat, er bestätigte mir das mit vielen netten Worten...

Mich macht das sehr unglücklich... Habt ihr Tipps?

Tut mir leid für grammatikalische Fehler.

Wünsche euch allen nur das beste

Acht Monate ist schon eine lange Zeit. Trotzdem ergibt sich die Frage, ob ihr euch wirklich schon genug kennt. Vielleicht hat er einfach ganz andere Vorstellungen von einer Partnerschaft als du. Denn meist ist es gerade so: Männer, die eine feste Beziehung suchen, gehen lieber mit Köpfchen heran. An deiner Stelle würde ich mit ihm erst einmal über grundlegende Fragen, also Vorstellungen über Familie usw. reden, statt ihn zu bedrängen. Wenn das bisher nicht geschehen ist. Das wäre auch gut für dich, weil es dich schützen kann vor Verletzung, wenn du erst nach dem Sex feststellst, dass ihr überhaupt nicht zusammen passt. Oder er umgehend das Interesse verliert. 

Gefällt mir
4. März um 12:16
In Antwort auf anne234

Acht Monate ist schon eine lange Zeit. Trotzdem ergibt sich die Frage, ob ihr euch wirklich schon genug kennt. Vielleicht hat er einfach ganz andere Vorstellungen von einer Partnerschaft als du. Denn meist ist es gerade so: Männer, die eine feste Beziehung suchen, gehen lieber mit Köpfchen heran. An deiner Stelle würde ich mit ihm erst einmal über grundlegende Fragen, also Vorstellungen über Familie usw. reden, statt ihn zu bedrängen. Wenn das bisher nicht geschehen ist. Das wäre auch gut für dich, weil es dich schützen kann vor Verletzung, wenn du erst nach dem Sex feststellst, dass ihr überhaupt nicht zusammen passt. Oder er umgehend das Interesse verliert. 

OMG.... 

Die jungen Leute hier sind grad mal 18... 

Die wollen doch nicht allen Ernstes über Familie reden!

Und eine weitere Tatsache: Eine Frau wird nicht einfach "verletzt", wenn man Sex hatte und es dann nicht ein Leben lang hält mit dem "Auserwählten". Eine junge Frau möchte einfach auch ausprobieren und Sex haben! Die FS wird noch jede Menge Freunde und Liebhaber haben, bevor es dann ernst wird. 

Also bitte nicht mit der antiquierten Vorstellung kommen, dass frau sich was "vergibt", wenn sie Sex hat... 
 

Gefällt mir
4. März um 12:56
In Antwort auf jetzterstrecht

OMG.... 

Die jungen Leute hier sind grad mal 18... 

Die wollen doch nicht allen Ernstes über Familie reden!

Und eine weitere Tatsache: Eine Frau wird nicht einfach "verletzt", wenn man Sex hatte und es dann nicht ein Leben lang hält mit dem "Auserwählten". Eine junge Frau möchte einfach auch ausprobieren und Sex haben! Die FS wird noch jede Menge Freunde und Liebhaber haben, bevor es dann ernst wird. 

Also bitte nicht mit der antiquierten Vorstellung kommen, dass frau sich was "vergibt", wenn sie Sex hat... 
 

Deine Meinung kannst du gern dazu äußern. Bei mir fruchten aber solche Belehrungen nicht, weil ich mich nur verschlechtern könnte damit. Das Forum ist voller Probleme von Frauen, die sich einseitig hormonell gebunden haben und häufig dazu neigen, ihren Partnern dann nachzurennen, wodurch sich der Beziehungsstatus auch noch verschlechtern kann. Genau das sorgt für Ähnlichkeit mit früheren Zeiten, nämlich dann, wenn die Emanzipation bis zur Abhängigkeit oder Leben in miesesten partnerschaftlichen Verhältnissen führt. Wenn du darauf achtest, wirst du merken, dass jedenfalls nicht Sex die Grundlage einer guten Beziehung ist. Das wird von anderen Dingen bestimmt, z.B. wie Frauen dafür sorgen, dass sich auch ihre Partner binden können, bei denen Bindungshormone weniger aktiv sind. 
Es gibt nach wie vor Männer, die wissen, dass ihnen ganz schnell z.B. die Entscheidung für oder gegen ein Kind aus der Hand genommen werden kann, wenn sie bei der Partnerwahl nicht kritisch genug sind, sondern diese Entscheidung vor die andere, nämlich für die Partnerin, stellen. Das ist meist Erziehungssache, aber viele nehmen solche Fragen auch von sich aus sehr ernst bzw. sind über diese Dinge aufgeklärter als andere. Normalerweise weiß doch jeder, dass beim Sex ein Kind gezeugt werden kann. Verhütung ist längst nicht alles, wie viele unerwünschten Schwangerschaften beweisen. Sie würde das dann noch mehr betreffen. 
Letztlich ist jeder selbst für sein Leben verantwortlich, und dann nützt es nichts, wenn alle anderen sagen, er oder sie soll dies oder jenes tun, nur damit es in das aktuelle Schema passt: Sex bis zum Umfallen und obendrauf dann ein kirchliches Abtreibungsverbot, das eine hat mit dem anderen ja gar nichts zu tun.
Wenn sich die TE darüber noch nie Gedanken gemacht hat, dann wäre es jetzt an der Zeit, denke ich. Sie sollte das mit ihm klären.

Gefällt mir
4. März um 13:20
In Antwort auf anne234

Acht Monate ist schon eine lange Zeit. Trotzdem ergibt sich die Frage, ob ihr euch wirklich schon genug kennt. Vielleicht hat er einfach ganz andere Vorstellungen von einer Partnerschaft als du. Denn meist ist es gerade so: Männer, die eine feste Beziehung suchen, gehen lieber mit Köpfchen heran. An deiner Stelle würde ich mit ihm erst einmal über grundlegende Fragen, also Vorstellungen über Familie usw. reden, statt ihn zu bedrängen. Wenn das bisher nicht geschehen ist. Das wäre auch gut für dich, weil es dich schützen kann vor Verletzung, wenn du erst nach dem Sex feststellst, dass ihr überhaupt nicht zusammen passt. Oder er umgehend das Interesse verliert. 

mit 16 jahren soll sie sich gedanken über familie machen???

und s*x erst nachdem das geklärt ist?

18 Jahrhundert lässt grüßen ...

Gefällt mir
4. März um 13:20
In Antwort auf fresh.000

Überfahren? Lana bitte 

Sie erwartet von ihm alles aber selber tut sie nichts. Legt sich hin und er soll sie mit massageöl marinieren und panieren? Das ist Druck. Der kleine hat überhaupt keine Erfahrung.  Vermutlich nicht mal küssen. Wenn sie etwas will, dann muss sie auch was tun. Sie kann ihn massieren, küssen, streicheln  etc. Er bekommt es nicht hin. 

ich wäre erstmal für miteinander offen & ehrlich reden

er muss einen grund dafür haben!!

Gefällt mir
4. März um 13:23
In Antwort auf carina2019

mit 16 jahren soll sie sich gedanken über familie machen???

und s*x erst nachdem das geklärt ist?

18 Jahrhundert lässt grüßen ...

Von Anne234 kennen wir es doch nicht anders, oder ?
Erstaunlich eigentlich , dass sie nicht rät, bis zur Hochzeit mit dem Sex zu warten 

Gefällt mir
4. März um 13:27
In Antwort auf user1620283994

Hey,

erstmal vielen Dank an die Leute, die sich meine Probleme anhören und mir weiterhelfen (wollen). Vielen lieben Dank.

Nun zu mir, ich bin 16 und mein Freund 18. Er wohnt 120km weg, besitzt aber bereits ein Auto. Spritkosten usw. teilen wir uns. Sehen uns jedes Wochenende Fr-So.

Wir sind beide auf einem Gymnasium und einer der besten im Jahrgang. Wir verfolgen die selben Interessen Lehrer zu werden, treiben gemeinsam Sport, waren 5 Tage im Skiurlaub, lernen gerne und viel zusammen. Jedoch als wir fertig waren vom lernen abends, machte ich wieder einmal den Vorschlag, ob er Lust hätte mich zu massieren. Daraufhin willigte er sofort ein. Ich zog mich zum ersten mal eigenständig vor ihm aus, weil es davor noch nie dazu gekommen ist. Er hat mich allgemein in den 8 Monaten noch nie ausgezogen. Naja er hat mich eine halbe Stunde massiert, und zwar nur am Rücken... Ich war enttäuscht und habe dann angefangen zu weinen. Ich habe ihn gefragt warum er nur den Rücken massierte, er antwortete ich gäbe ihm zu wenig Zeit. Allerdings vergeht mir nach einer halben Stunde auch die Lust... Ich weiß nicht ob ich da zu stürmisch bin, schreibt es mir gerne.

Allgemein verläuft unser Wochenende mehr als Freunde ab, anstatt als Paar. Wir lachen viel, kuscheln auch abends im Bett und schauen irgendwelche Dokus/Serien, reden usw... Aber es kommt nie wirklich zu einem richtigen Kuss, der zum Übergung führt... Er gibt mir ab und zu 2-3 Küsse am Wochenende und ich ca. das doppelte... Die Woche habe ich ihm einen längeren Kuss gegeben und das Wochenende davor auch schon, aber nur so, dass er meinen Kopf dabei streichelte und es wieder zu nix kam, obwohl meine Hand auf seiner Brust hin und her strich.

Ich habe ihn mal konkret gefragt warum er sich nich traut mich einfach länger zu küssen. Er meinte daraufhin es haben sich noch nicht die richtigen Situationen ergeben... Ich bin verzweifelt... Die ersten 6 Monate habe ich es ja verstanden, aber langsam reißt mir der Geduldsfaden...Zudem habe ich ihn mal gefragt ob er mich hübsch findet bzw. überhaupt Interesse an mir hat, er bestätigte mir das mit vielen netten Worten...

Mich macht das sehr unglücklich... Habt ihr Tipps?

Tut mir leid für grammatikalische Fehler.

Wünsche euch allen nur das beste

...im Gegensatz zu den Versprechungen des Werbefernsehens gibt es immer noch keine Näherkomm-Äpp. Das müssen die Leute also nach wie vor selber machen. Reden müsst ihr auch selber. Und euch anfassen müsst ihr auch selber. Ihr müsst überhaupt alles selber machen und es wird euch keiner dabei helfen.

Aber ich habe gute Nachrichten für dich: er findet dich auch nach 8 Monaten noch mmer interessant und will die Beziehung mit dir offenbar fortsetzen, sonst hätte er sich nämlich schon längst in Luft aufgelöst.

Also: redet miteinander, schlaft miteinander und vor allem: habt endlich Sex miteinander! Wird allerdings nicht von allein funktionieren, wenigstens fragen wirst du schon müssen...

Alles Gute und schöne Grüße,
Christoph

2 LikesGefällt mir
4. März um 13:32
In Antwort auf zahrakhan

Von Anne234 kennen wir es doch nicht anders, oder ?
Erstaunlich eigentlich , dass sie nicht rät, bis zur Hochzeit mit dem Sex zu warten 

Worüber staunst du? Über deine eigenen Gedanken. Negativ-Unterstellungen, im TV gelernt, oder? Denn das habe ich weder geraten noch selbst getan. Aber sicher genug dürfen sich Frauen noch immer sein. 
Einige Gedanken in diesem Thread sind viel zu maskulin, nicht, als wenn sie von Frauen kommen. Denk mal darüber nach. 

Gefällt mir
4. März um 13:37
In Antwort auf zahrakhan

Von Anne234 kennen wir es doch nicht anders, oder ?
Erstaunlich eigentlich , dass sie nicht rät, bis zur Hochzeit mit dem Sex zu warten 

ja stimmt...
und jetzt kommt sie wieder mit dem bösen bösen TV Thema um die ecke

das thema hat sie früher schon rauf & runter gepredigt

Gefällt mir
4. März um 15:16
In Antwort auf carina2019

ja stimmt...
und jetzt kommt sie wieder mit dem bösen bösen TV Thema um die ecke

das thema hat sie früher schon rauf & runter gepredigt

Dabei bin ich tatsächlich eine der wenigen, die gar kein Fernsehen besitzen . Wenn, dann guck ich was in der Mediathek oder leg eine DVD ein.
Dass sie damit immer kommt, wenn es nichts mehr zu argumentieren gibt, ist mir auch schon früher aufgefallen. 

Gefällt mir
4. März um 15:20
In Antwort auf anne234

Worüber staunst du? Über deine eigenen Gedanken. Negativ-Unterstellungen, im TV gelernt, oder? Denn das habe ich weder geraten noch selbst getan. Aber sicher genug dürfen sich Frauen noch immer sein. 
Einige Gedanken in diesem Thread sind viel zu maskulin, nicht, als wenn sie von Frauen kommen. Denk mal darüber nach. 

Ich bin eindeutig eine Frau, aber eine, die aus Sex keine Staatsaktion macht und auch keine Versicherung des Mannes braucht, dass er mit mir eine Familie, Hochzeit usw. will, auch nicht, als ich 16 war. Sex hatte und habe ich, weil ich den selbst will mit dem Mann, aus Lust, weil es, zumindest zu der Zeit, mit ihm passt und deshalb das Verlangen da ist. Und nicht quasi als Gegenleistung für feste Beziehung 

Gefällt mir
4. März um 15:46
In Antwort auf zahrakhan

Ich bin eindeutig eine Frau, aber eine, die aus Sex keine Staatsaktion macht und auch keine Versicherung des Mannes braucht, dass er mit mir eine Familie, Hochzeit usw. will, auch nicht, als ich 16 war. Sex hatte und habe ich, weil ich den selbst will mit dem Mann, aus Lust, weil es, zumindest zu der Zeit, mit ihm passt und deshalb das Verlangen da ist. Und nicht quasi als Gegenleistung für feste Beziehung 

Hattest du meinen Beitrag gelesen? Es gibt biologische Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Dazu hatte ich eine Menge geschrieben. 
Lies ihn noch einmal, wenn du es nicht verstanden hast. 

Die vielen einseitig gebundenen Frauen hier sind kein Zufall. Darüber, daas Sex schön ist, brauche ich keine Aufklärung. Aber noch schöner ist es halt, wenn das mit dem richtigen Partner geschieht, auf den man sich dann auch verlassen kann. Der nicht nur kommt, wenn er soeben Block hat. Alles kein Zufall. 
Also auch schon mit 16 kann man z.B. schwanger werden. Die Frau, die an all das (noch) nicht denkt, muss viel zu oft die Nachteile alleine tragen. 
Nicht als Gegenleistung. Sondern als Selbstverständlichkeit in einer Familie. Nichts anderes wollen im Grunde auch Männer, und verantwortungsbewusstes Verhalten darf man von einem Mann schon erwarten. 
Alles nicht so schwer zu verstehen. 
Übrigens gibt es eine ganz einfache Erklärung für derzeitige Manipulationen. Kirchenmänner, die immer nur DuDu! zu Frauen sagen können - gegen ihre eigenen Theorien - schreien nach Nachwuchs, und auch das "blaue Blut" kann nicht ohne Kirche sein. Dahinter steht Macht, vor der so mancher kuscht. 

Gefällt mir
4. März um 16:25
In Antwort auf user1620283994

Hey,

erstmal vielen Dank an die Leute, die sich meine Probleme anhören und mir weiterhelfen (wollen). Vielen lieben Dank.

Nun zu mir, ich bin 16 und mein Freund 18. Er wohnt 120km weg, besitzt aber bereits ein Auto. Spritkosten usw. teilen wir uns. Sehen uns jedes Wochenende Fr-So.

Wir sind beide auf einem Gymnasium und einer der besten im Jahrgang. Wir verfolgen die selben Interessen Lehrer zu werden, treiben gemeinsam Sport, waren 5 Tage im Skiurlaub, lernen gerne und viel zusammen. Jedoch als wir fertig waren vom lernen abends, machte ich wieder einmal den Vorschlag, ob er Lust hätte mich zu massieren. Daraufhin willigte er sofort ein. Ich zog mich zum ersten mal eigenständig vor ihm aus, weil es davor noch nie dazu gekommen ist. Er hat mich allgemein in den 8 Monaten noch nie ausgezogen. Naja er hat mich eine halbe Stunde massiert, und zwar nur am Rücken... Ich war enttäuscht und habe dann angefangen zu weinen. Ich habe ihn gefragt warum er nur den Rücken massierte, er antwortete ich gäbe ihm zu wenig Zeit. Allerdings vergeht mir nach einer halben Stunde auch die Lust... Ich weiß nicht ob ich da zu stürmisch bin, schreibt es mir gerne.

Allgemein verläuft unser Wochenende mehr als Freunde ab, anstatt als Paar. Wir lachen viel, kuscheln auch abends im Bett und schauen irgendwelche Dokus/Serien, reden usw... Aber es kommt nie wirklich zu einem richtigen Kuss, der zum Übergung führt... Er gibt mir ab und zu 2-3 Küsse am Wochenende und ich ca. das doppelte... Die Woche habe ich ihm einen längeren Kuss gegeben und das Wochenende davor auch schon, aber nur so, dass er meinen Kopf dabei streichelte und es wieder zu nix kam, obwohl meine Hand auf seiner Brust hin und her strich.

Ich habe ihn mal konkret gefragt warum er sich nich traut mich einfach länger zu küssen. Er meinte daraufhin es haben sich noch nicht die richtigen Situationen ergeben... Ich bin verzweifelt... Die ersten 6 Monate habe ich es ja verstanden, aber langsam reißt mir der Geduldsfaden...Zudem habe ich ihn mal gefragt ob er mich hübsch findet bzw. überhaupt Interesse an mir hat, er bestätigte mir das mit vielen netten Worten...

Mich macht das sehr unglücklich... Habt ihr Tipps?

Tut mir leid für grammatikalische Fehler.

Wünsche euch allen nur das beste

Höö?? Du erwartest tatäschlich, dass dein Freund aus deinem Massage-Wunsch schliesst, dass du mit ihm schlafen willst??

völlig daneben dann auch noch zu weinen...
Aber nun ja, du bist noch sehr jung.
Rede mit ihm mit offenen Karten. Evtl. ist er Jungfrau und hat allgemein keine Erfahrungen in diesem Bereich. Da hilft reden und zwar ohne Druck zu machen. So könnt ihr dann auf einer guten Vertraunsbasis gemeinsame Erfahrungen sammeln.
 

Gefällt mir
4. März um 17:08
In Antwort auf user1620283994

Hey,

erstmal vielen Dank an die Leute, die sich meine Probleme anhören und mir weiterhelfen (wollen). Vielen lieben Dank.

Nun zu mir, ich bin 16 und mein Freund 18. Er wohnt 120km weg, besitzt aber bereits ein Auto. Spritkosten usw. teilen wir uns. Sehen uns jedes Wochenende Fr-So.

Wir sind beide auf einem Gymnasium und einer der besten im Jahrgang. Wir verfolgen die selben Interessen Lehrer zu werden, treiben gemeinsam Sport, waren 5 Tage im Skiurlaub, lernen gerne und viel zusammen. Jedoch als wir fertig waren vom lernen abends, machte ich wieder einmal den Vorschlag, ob er Lust hätte mich zu massieren. Daraufhin willigte er sofort ein. Ich zog mich zum ersten mal eigenständig vor ihm aus, weil es davor noch nie dazu gekommen ist. Er hat mich allgemein in den 8 Monaten noch nie ausgezogen. Naja er hat mich eine halbe Stunde massiert, und zwar nur am Rücken... Ich war enttäuscht und habe dann angefangen zu weinen. Ich habe ihn gefragt warum er nur den Rücken massierte, er antwortete ich gäbe ihm zu wenig Zeit. Allerdings vergeht mir nach einer halben Stunde auch die Lust... Ich weiß nicht ob ich da zu stürmisch bin, schreibt es mir gerne.

Allgemein verläuft unser Wochenende mehr als Freunde ab, anstatt als Paar. Wir lachen viel, kuscheln auch abends im Bett und schauen irgendwelche Dokus/Serien, reden usw... Aber es kommt nie wirklich zu einem richtigen Kuss, der zum Übergung führt... Er gibt mir ab und zu 2-3 Küsse am Wochenende und ich ca. das doppelte... Die Woche habe ich ihm einen längeren Kuss gegeben und das Wochenende davor auch schon, aber nur so, dass er meinen Kopf dabei streichelte und es wieder zu nix kam, obwohl meine Hand auf seiner Brust hin und her strich.

Ich habe ihn mal konkret gefragt warum er sich nich traut mich einfach länger zu küssen. Er meinte daraufhin es haben sich noch nicht die richtigen Situationen ergeben... Ich bin verzweifelt... Die ersten 6 Monate habe ich es ja verstanden, aber langsam reißt mir der Geduldsfaden...Zudem habe ich ihn mal gefragt ob er mich hübsch findet bzw. überhaupt Interesse an mir hat, er bestätigte mir das mit vielen netten Worten...

Mich macht das sehr unglücklich... Habt ihr Tipps?

Tut mir leid für grammatikalische Fehler.

Wünsche euch allen nur das beste

Vielleicht bin ich schon alt und blöd, aber mir kommt das Verhalten deines Freundes sonderbar vor. In dem Alter kannte ich es nur so, dass die jungen Männer es kaum erwarten konnten, mit einem zu schlafen, und dass das aufgrund der Körperreaktionen mehr als klar war. Ob es dann dazu kam, war eine andere Frage. Acht Monate lang nur kuscheln und sanft und nie erotisch und fordernd küssen, nie in dem Zustand sein, dass einen die Begierde übermannt -was auch immer dann altersentsprechend passieren mag-, dass die Dinge -Mangel an Erfahrung hin oder her- einfach ihren Lauf nehmen, kommt mir mehr als eigenartig vor. Ich verstehe auch nicht so ganz, warum man sagen muss, was man will. Das sollte doch allen Beteiligten klar sein und ergibt sich in der Regel ganz von selbst, auch wenn man wenig Erfahrung hat. Es muss auch nicht alles sofort passieren, aber irgendwann sollte es doch einmal beginnen. 

Von homosexuell über asexuell oder von dir, liebe TE, nur freundschaftlich angezogen bis traumatisiert und daher sexuell gehemmt, tief religiös oder durch andere Lebensvorschriften Regeln, die das Sexualleben betreffen, unterworfen, kommt mir hier alles in den Sinn. Dass der junge Mann einfach unerfahren sein soll, fällt mir sehr schwer zu glauben. Normalerweise kommt eins zum anderen. Dass jemand in acht Monaten keinen Vorstoß wagt und auch auf keine Signale reagiert, ist eigenartig und lässt meiner Ansicht nach auf eine tiefer gehende Ursache schließen. 

3 LikesGefällt mir
4. März um 17:24
In Antwort auf anne234

Hattest du meinen Beitrag gelesen? Es gibt biologische Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Dazu hatte ich eine Menge geschrieben. 
Lies ihn noch einmal, wenn du es nicht verstanden hast. 

Die vielen einseitig gebundenen Frauen hier sind kein Zufall. Darüber, daas Sex schön ist, brauche ich keine Aufklärung. Aber noch schöner ist es halt, wenn das mit dem richtigen Partner geschieht, auf den man sich dann auch verlassen kann. Der nicht nur kommt, wenn er soeben Block hat. Alles kein Zufall. 
Also auch schon mit 16 kann man z.B. schwanger werden. Die Frau, die an all das (noch) nicht denkt, muss viel zu oft die Nachteile alleine tragen. 
Nicht als Gegenleistung. Sondern als Selbstverständlichkeit in einer Familie. Nichts anderes wollen im Grunde auch Männer, und verantwortungsbewusstes Verhalten darf man von einem Mann schon erwarten. 
Alles nicht so schwer zu verstehen. 
Übrigens gibt es eine ganz einfache Erklärung für derzeitige Manipulationen. Kirchenmänner, die immer nur DuDu! zu Frauen sagen können - gegen ihre eigenen Theorien - schreien nach Nachwuchs, und auch das "blaue Blut" kann nicht ohne Kirche sein. Dahinter steht Macht, vor der so mancher kuscht. 

also mit 16 kein sex weil man schwanger werden könnte?  

Gefällt mir
4. März um 17:24
In Antwort auf zahrakhan

Ich bin eindeutig eine Frau, aber eine, die aus Sex keine Staatsaktion macht und auch keine Versicherung des Mannes braucht, dass er mit mir eine Familie, Hochzeit usw. will, auch nicht, als ich 16 war. Sex hatte und habe ich, weil ich den selbst will mit dem Mann, aus Lust, weil es, zumindest zu der Zeit, mit ihm passt und deshalb das Verlangen da ist. Und nicht quasi als Gegenleistung für feste Beziehung 

ja manche Frauen haben anscheinend keinen wirklichen Spaß am sex 

Gefällt mir
4. März um 17:26
In Antwort auf bissfest

Vielleicht bin ich schon alt und blöd, aber mir kommt das Verhalten deines Freundes sonderbar vor. In dem Alter kannte ich es nur so, dass die jungen Männer es kaum erwarten konnten, mit einem zu schlafen, und dass das aufgrund der Körperreaktionen mehr als klar war. Ob es dann dazu kam, war eine andere Frage. Acht Monate lang nur kuscheln und sanft und nie erotisch und fordernd küssen, nie in dem Zustand sein, dass einen die Begierde übermannt -was auch immer dann altersentsprechend passieren mag-, dass die Dinge -Mangel an Erfahrung hin oder her- einfach ihren Lauf nehmen, kommt mir mehr als eigenartig vor. Ich verstehe auch nicht so ganz, warum man sagen muss, was man will. Das sollte doch allen Beteiligten klar sein und ergibt sich in der Regel ganz von selbst, auch wenn man wenig Erfahrung hat. Es muss auch nicht alles sofort passieren, aber irgendwann sollte es doch einmal beginnen. 

Von homosexuell über asexuell oder von dir, liebe TE, nur freundschaftlich angezogen bis traumatisiert und daher sexuell gehemmt, tief religiös oder durch andere Lebensvorschriften Regeln, die das Sexualleben betreffen, unterworfen, kommt mir hier alles in den Sinn. Dass der junge Mann einfach unerfahren sein soll, fällt mir sehr schwer zu glauben. Normalerweise kommt eins zum anderen. Dass jemand in acht Monaten keinen Vorstoß wagt und auch auf keine Signale reagiert, ist eigenartig und lässt meiner Ansicht nach auf eine tiefer gehende Ursache schließen. 

genau das meinte ich auch.  normalerweise hat ein junge mit 18 große Lust mit seiner Partnerin zu schlafen.   

deswegen muss sie mit ihm reden. Irgendeinen Grund muss es dafür geben wieso es nicht so ist

1 LikesGefällt mir