Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach 7 Monaten Trennung kreisen die Gedanken nur um den EX - bin "etwas verzweifelt"

Nach 7 Monaten Trennung kreisen die Gedanken nur um den EX - bin "etwas verzweifelt"

19. September 2009 um 10:54

Hallo Ihr Lieben,

ich bin ganz neu hier, aber ich glaube das Forum ist genau das Richtige.
Bitte um viele Antworten
Mein Ex hat mich am 01.03.09 nach 4 Jahren Beziehung verlassen, mit der Begründung, dass er mich nicht mehr liebt.
Einen genaueren Grund konnte er mir eigentlich nie nennen, aber es muss doch irgendetwas geben, dass seine Gefühle sich plötzlich geändert haben, oder?! Eine Freundin hat er evtl. mittlerweile, aber damals war definitiv keine andere im Spiel...
Als er mir an dem Abend sagte, dass er sich seiner Gefühle nicht mehr sicher ist, wollte er zuerst eine Pause; aber je später der Abend wurde, desto mehr ging er auf Abstand, und irgendwann sagte ich zu ihm, dass er mir in die Augen schauen soll und sagen, dass er mich nicht mehr liebt. Und das hat er tatsächlich getan... Das war der größte Schock meines Lebens...
Ich muss gestehen, dass unsere Beziehung im letzten Jahr nicht immer harmonisch verlaufen ist und wir uns manchmal tierisch auf die Nerven gegangen sind, der Alltag hat Überhand genommen und ich habe die Liebe als zu selbstverständlich hingenommen.
Wir hatten einen Hund, den er wollte, aber im Endeffekt war es so, dass er immer seinen Sport am We gemacht hat und ich immer für unseren Schatz zuständig war, was mir manchmal too much wurde... Aber ich hab unseren Hund so sehr geliebt, dass ich alles für ihn getan hätte; ja wahrscheinlich habe ich ihn mehr geliebt als meinen Ex.
Wir hatten zusammen in einem Haus mit Garten zur Miete gewohnt, aber ich hab ihn dann gleich Anfang März rausgeschmissen, als er mit mir Schluss gemacht hat.
Wir haben uns dann ein paar Tage später getroffen um noch einmal zu reden, aber er meinte, dass die paar Tage ohne mich für ihn total die Befreiung waren, und er sich eine Beziehung nicht mehr vorstellen kann.
Danach hatte ich fast keinen Kontakt mehr zu ihm. Ich hatte dann in der Zwischenzeit auch wieder eine Beziehung, die allerdings nur einen Monat funktioniert hat, weil er gemerkt hat, dass ich einfach noch nicht bereit bin für etwas neues; und er hat so verdammt Recht. Leider! Und jetzt bin ich umgezogen und mein Ex und ich mussten uns treffen, um im alten Haus noch div. Arbeiten zu erledigen. Und es war der Wahnsinn, wir haben uns verstanden, als wären wir nie auseinander gewesen... Es war alles so vertraut, aber er hat keine Andeutungen gemacht, für ihn bin ich wohl nichts anderes als EINE Freundin (wenn ünerhaupt). Und das tut mir so weh, ich dachte wirklich irgendwann haben wir wieder eine Chance. Aber nun bin ich wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet, und fühle mich so, als wäre die Trennung gestern gewesen. Ich hab keine Ahnung wie ich ihn jemals vergessen soll und wie ich jemals wieder jemanden so lieben kann wie ihn. Außerdem fühle ich mich so alt mit 28 (wahrscheinlich klingt das für viele total doof, aber ich fühle mich einfach so...); alle Freundinnen von mir haben entweder schon Kinder oder sind in einer Beziehung. Ich dachte immer dass ich mit ihm eine Familie gründen werde, und ich mit 30 oder spätestens 32 ein Kind von ihm haben werde... Meine ganze Lebensplanung ist nun aus dem Ruder gelaufen...
An Sylvester sagte er noch zu mir, dass er mich irgendwann heiraten möchte. Und zwei Monate später macht er Schluss... Ich kapier es einfach nicht?!
Für ihn bin ich extra nach Oberbayern gezogen; und eigentlich ist es derzeit die Arbeit, die mich hier hält.
Habt Ihr irgendwelche Ratschläge für mich? Manchmal dachte ich schon an einen Psychotherapeuten; könnte mir soetwas helfen? Wer hat damit Erfahrung?
Irgendwie laufe ich noch immer mit der Hoffnung im Herzen durch die Gegend, dass wir zusammen gehören, und wir wieder zusammen kommen werden, aber mein Gehirn sagt mir etwas anderes...
Aber wie kann ich das meinem Herzen klar machen? Es ist so schwer loszulassen und nicht mehr lieben zu dürfen. Ständig kommen die Tränen...
Ich könnte noch Ewigkeiten schreiben, aber dann wird es sicherlich uninteressant für Euch.
Aber es tut auch schon gut, einfach nur darüber zu schreiben; trotzdem hoffe ich auf ein paar Antworten oder Kommentare.

Vielen lieben Dank!

Mehr lesen

19. September 2009 um 20:20

Ach ja
bei mir ist es jetzt schon ein wenig über ein jahr her (nach 7 jahren) und ich bin das erste mal seit monaten wieder hier. unsere trennung war im august, auszug im dezember u nach ewigem hinterherlaufen habe ich im mai den kontakt abgebrochen.glaube mir das ist der richtige weg, sonst machst du dich nur kaputt. wir haben uns jetzt vor 4 wochen das erste mal durch zufall wieder getroffen und einen wunderschönen abend miteinander verbracht. alles war vertraut u selbstverständlich. allerdings hat mich das wieder um weiten zurückgeworfen. seitdem denke ich wieder zu oft an ihn. wie ich durch diverse internetplattformen erfahren habe ist er jetzt wieder vergeben und das quält noch mehr. brich jeglichen kontakt hab, versuche so gut es geht ihm aus dem weg zu gehen und beginne ein neues leben. es klingt hart und unvorstellbar...ich kann deine grdanken und gefühle absolut nachempfinden, aber am ende tun wir uns nur selbst weh damit.denn sie haben damit abgeschlossen.leider...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram