Home / Forum / Liebe & Beziehung / NAch 7 Jahren macht sie mit mir schluss trotz kinderplanung, mit fremdgehen

NAch 7 Jahren macht sie mit mir schluss trotz kinderplanung, mit fremdgehen

13. März 2014 um 10:13

Hi,

erstmal hallo an alle. nach 7 jahren beziehung und gemeinsamer kinderplanung hat mich (32) meine freundin (28) betrogen. Ich hole mal aus:

Bin mit meiner Freundin seit 7 Jahren zusammen. Insgesamt gesehen führten wir eine glückliche Beziehung. Einen negativen Punkt gab es aber immer der da war: Sie vermisste Zärtlichkeit und unser Sexleben war eingeschlafen. Vor ca 2,5 jahren wäre deswegen die Beziehung fast gescheitert. Aber wir haben uns wieder gefangen und alles war gut. Haben auch November 2012 unsere neue Traumwohnung bezogen. Letztes Jahr wa ein tolles Jahr, neue Wohnung schön eingerichtet, eine 3 Wochen Florida Reise, und ende Juli rum die Frage von ihr ob wir Kinder zeugen wollen. Ich meinte ja klar. Waren dann dabei aber sie machte viel druck, war enttäuscht das es schon nicht nach wenigen wochen geklappt etc. Sex war sehr mechanisch und es war irgendwie nur Druck da. sie ist vom charakter eher dominat und voll durchgeplant. Jedenfalls ging das Jahr dem Ende zu und Sylvester etc war alles normal. Hatten November/Dezember kaum sex bzw keine gehabt. Ihr Körper war noch voll durcheinander wegen dem Pillen absetzen, dachte mir lass sie erstmal ihren Hormonhaushalt einpegeln. So Mitte Januar rum war sie 3 Tage sehr abweisend zu mir.

Dann kam an einem freitag (10 oder 17.01)ihre Firmenfeier und sie ging mit Kollegen in die Disko, um 4 uhr morgens kam sie so besoffen nachhause wie noch nie erlebt. Das WE war dann recht normal und am Montag als ich ihr einen guten nacht kuss geben wollte wich sie mir aus. ich fragte was los ist und sie sagte sie weiss nicht ob gefühle noch da sind. war schockiert und bettelte und flehte. dienstag abend dann genauso, erinnerte sie an die 7 Jahren etc. Sie sagte mir sie hat auf der Weihnachtsfeier einen Kollegen geküsst. Ich meinte lass nicht darüber reden, kann das verzeihen, denke doch an unsere familienplanung. Am WE wollte sie dann zu ihren ELtern um sich einen klaren Kopf zu machen. Samstag sagte sie dann tschüss. Am Sonntag kam ne SMS "Lass morgen in Ruhe reden", ich meinte sei so fair und sag was ist. Es kam ne sms mit "hab keine gefühle mehr. tut mir leid". am montag war dann ein sehr emotionales gespräch, beide weinten und ich bettelte und flehte. meinte lass paartherapie machen, kann mich ändern etc --> sie meinte ich gebe ihr keine emotionen, sex etc. Dienstag dann erneutes emotionales gespräch und es kam raus sie war samstag beim besgaten kollegen von der Weihnachstfeier, der ca 2 Stunden entfernt wohnt, inkl. sex. Habe sofort gesagt das wars. Wir einigten uns auf einen weiteren, fairen freundschaftlichen umgang. die woche war hart aber das ziel war klar. wir wohnten/wohnen noch zusammen.

In dieser woche schlief sie im Wohnzimmer und ich im schlafzimmer. Wohnung hatten wir gekündigt. Darauf am Montag hatte ich viele nachrichten von ihr, es tut ihr leid und so. ich kam home und sie weinte und ich bekam mitleid --> wohnungskündigung zurückgezogen und meinte mit paartherapie kann ich vl verzeihen. der dienstag lief sehr normal, so wie immer die jahre zuvor. am mittwoch abend spielte sie auf einmal wieder verrückt, nahm bilder von uns ab und meinte sie würde am liebsten alleine sein, von allem weg hier und sie muss jetzt nur an sich denken. war wieder sehr verletzt und down. sie ging über das we zu ihren eltern und ich hab das dann beendet, der bruch ist da und nicht mehr reparierbar. sie stimmte voll zu und meinte sie kann es sich auch nicht mehr vorstellen. sie behält auch die wohnung und zahlt mich aus, ist geschehen und super fair schonmal. nun war erstmal wieder alles klar, es ging mir besser. das ist ca 5-6 wochen her. in den letzten wochen wollte sie für paar tage zu ihm, hatte aber schon 3 mal nicht geklappt gehabt, schreibt auch übers handy mit ihm und telefoniert oft mit ihm. . habe jetzt ne wohnung zum 01.04 gefunden, werde dann in ca 2 wochen ausziehen.

soweit so so gut.

jedoch habe ich immer wieder phasen wo es mir gut geht, dann wieder sehr down. war z.B. am wochende so. samstag und gestern gings mir mega mies. habe für mich alleine auchmal tränen rausgelassen. die letzten wochen leben wir wie in einer wg zusammen. sie schläft vorne, ich im schlafzimmer. bin viel unterwegs, so das man sich nicht so häufig sieht. aber es ist alles recht ruhig, essen auch manchmal zusammen, alles recht fair und oberflächlich. kleine anspannungen gibt es natürlich. gestern morgen musste ich sie nochmal auf alles ansprechen. wie es ihr geht etc....sie hat gefühle für den typen, obwohl er über 200km entfernt wohnt und eigentlich nur auf montage ist. die probleme wegen sex und zärtlichkeit haben wir schon lange, und sie braucht das....! ich kann das alles nicht verzeihen, treue und vertrauen ist für mich die seele der beziehung. also ein regame ist unmöglich, will sie ja auch nicht wegen dem neuen, und ich kann das auch nicht, würde auch mit meiner familie und freunden nicht mehr funktionieren. am samstag war auch mein vater in der wohnung, helfen was abzubauen, sie war im schlafzimmer in der zeit, nicht mal getraut im hallo zu sagen, obwohl die da ganz neutral aussen vor sind und wir zu den schwiegereötern ein gutes verhältnis haben / hatten. fand ich sehr schade und traurig.

--> sie hatte auch wohl schon im dezember mit mister x kontakt (ne affäre sogar dann, nix super spontanes also) und da für sich entschlossen mit mir kein kind zu kriegen, ohne mich einzuweihen . wie geht sowas, wie kann man so schnell umschwenken von ich will kind und dann nein, geht nicht in meinen kopf. sie meinte auch sie hätte schon gerne vor 2-3 jahren ein kind gehabt, da wollte ich aber noch nicht.

--> für mich bricht grade eine welt zusammen, vor allem vor ca 2 monaten stand ich noch da und dachte dieses jahr werde ich papa. und das kam so schnell, meistens ist es ja eher so man merkt das man sich vorher viel streitet oder so. hier nichts. oktober erst neue couch gekauft gehabt, anfang januar duschtrennwände. ein echter schlag ins gesicht. sie hat ihre probleme für sich behalten und das im letzten jahr nie angesprüchen, war so ein tolles erfüllendes jahr.

--> nun habe /muss ich das natürlich aktzeptieren.....die frage des " wieso nicht vorher probleme besprechen" drehen sich natürlich ständig in meinem kopf, 7 jahre kann man nicht so leicht verdauen

Mehr lesen

13. März 2014 um 11:07

Naja
das die beziehung schon seit jahren an dem elben problem kränkelte, zärtlichkeit und sex, war mir auch klar. habe es aber nie für so schlimm wahregnommen. das da sachen von mir mies waren, ist mir auch klar und muss ich defintiv in ner neuen beziehung auch ändern,. ist schon krass das ich sie im bett teilweise monate abgelehnt habe.

was mir da einfach fehlte im nachhinein, ist das gemeinsame ergründen des "warum das so ist".

ihre flucht mit dem neuen ist unverzeihbar und auch keine neue hoffnung mehr. ein regame ist ausgeschlossen. die chance hätte sie ja gehabt, wollte sie ja nicht.

mittlerweile habe ich es denke ich ganz gut verarbeitet, 80/90% der zeit bin ich ziemlich frei im kopf vom allem. doof das man natürlich imemr wieder mal die 7 jahren und der papawunsch reflektiert....für mich war sie ja anfang januar noch die frau.

ende märz habe ich dann meine neue wohnung und dann auf jedenfall ne kontaktsperre, das brauchen beiden dann.

mit ihrem neuen wird das eh nichts, ist meine meinung. die konstellation ist ja mega ungünstig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 11:19
In Antwort auf josi_12146252

Naja
das die beziehung schon seit jahren an dem elben problem kränkelte, zärtlichkeit und sex, war mir auch klar. habe es aber nie für so schlimm wahregnommen. das da sachen von mir mies waren, ist mir auch klar und muss ich defintiv in ner neuen beziehung auch ändern,. ist schon krass das ich sie im bett teilweise monate abgelehnt habe.

was mir da einfach fehlte im nachhinein, ist das gemeinsame ergründen des "warum das so ist".

ihre flucht mit dem neuen ist unverzeihbar und auch keine neue hoffnung mehr. ein regame ist ausgeschlossen. die chance hätte sie ja gehabt, wollte sie ja nicht.

mittlerweile habe ich es denke ich ganz gut verarbeitet, 80/90% der zeit bin ich ziemlich frei im kopf vom allem. doof das man natürlich imemr wieder mal die 7 jahren und der papawunsch reflektiert....für mich war sie ja anfang januar noch die frau.

ende märz habe ich dann meine neue wohnung und dann auf jedenfall ne kontaktsperre, das brauchen beiden dann.

mit ihrem neuen wird das eh nichts, ist meine meinung. die konstellation ist ja mega ungünstig.

Naja_2
sie hatte schon versucht das problem in den letzten jahren anzusprechen, aber das artete dann immer in einem kritik gespräch aus und ich war dann angepisst. wenig konstruktiv also. ich war halt auch sehr vom tollen letzten jahr geblendet, die neue wohnung, die reise, die frage nach dem kind, kaum streitereien...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 14:23

Hmm
sie erscheint mir nicht nur jetzt wertvoll, das war sie immer. und das mit dem sex ist und war doof. wir haben das problem nur nie analysiert, freunde haben mir da vl etwas die augen geöffnet. war auch unzufrieden mit mir selbst (kleine plauze) und es gab dahin immer wieder sticheleien von ihr...vl war das einer der gründe warum ich mich da zurückgezogen habe...wer weiß schon.

da fehlt mir einfach das konstruktive zuvor gemeinsame egründen. und die probleme waren auch vor der kinderfrage da, und sie kam ja trotzdem und sie war sich ja sicher " hey, er soll der mann meiner kinder werden".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 14:25

Logisch
kalr binich da mitschuld, streite ich nie ab und muss das auch ändern. jedoch wie schon gesgat waren die probleme

a) bei der kinderfrage da
b) hätte man das von mir aus mit ner paartherapie etc vorher versuchen lösen zu können

und nicht alles runterzuschlucken und dann so ausklingen zu lassen. 7 jahre wären das ja wohl wert gewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 15:02

So halb
hatten das gespräch dazu vl 1 -2 mal im jahr. im letzten jahr gar nicht. hatten ja auch wegen kinderplanung natürlich häufig sex gehabt. war nur sehr mechansich und gezwungen..aber halt von ihr aus...!

und dieses ansprechen war nie so das es ein beziehungsschlussmacher wäre. nur das sie möchte das es mehr ist etc. und das es für sie natürlich wichtig ist. halt der eine grosse krach vor 2,5 jahren zu diesem thema mit toller versöhnung war ein wachrüttler. gut ist sicherlich danach auch wieder weniger geworden. bin aber auch halt nicht mister super zärtlichkeit. zeige sachen auch anders, durch ein nettes essen überraschen, auf der couch ankuscheln etc. imemr für sie da sein.

sie hätte z.b. sagen können das ihr der sex für die schwangerschaft nicht gefällt, zu mechanisch ist, das wir da lockerer werden müssen (vor allem sie, sie war ja schon nach 4 wochen total traurig das sie nicht schwanger ist). und sie sagte auch jetzt nach der grossen aussprache das sie nach 2-3 monaten aufgegeben hatte...voll krass halt.

wie sollte ich denn da was ändern bzw wir gemeinsam.

sie war aber auch das alpha in der beziehung, ich betaisiert. das machte mich vl auch uninteressant und der alltag war nunmal da.

sie wollte auch schon früher ein kind, ich meinte immer lass erstmal träume erfüllen.....nun sind alle zerplatzt.

und ich wollte wirklich nun mit ihr ein kind, alles war perfekt. hätte sie nur im oktober mal gesagt das sie das alles gerade irgendwie überfordert, ein frauenarzt termin hätte vl geholfen.

nun hatte sie aber die flucht und den mut über einen neuen gewählt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2014 um 8:02

Ne
eigentlich nicht. die beziehung war super gewesen, kaum streiterein, gleiche interessen, geschmack etc.

gleiche ziele im leben.

war nur ein punkt der nicht so war: sexleben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 19:22

Leider bin ich in der selben situation
Ich bin auch in einer beziehung, 3,5 jahre. Vergangenes wochenende hab ich meinen freund betrogen, mit meinem ex. Bei unserer beziehung war es leider auch so das viel zärtlichkeit gefehlt hat. Ich habe auch oft versucht zu reden, er hat es sich angehört und leider nichts getan.
Irgendwann möchte man einfach nicht mehr reden und streiten. Hab meinem freund auch mal gesagt das es für die beziehung nicht gut aussieht, sollte er nichts ändern.
Soweit sogut, ich glaube ich wollte nicht mehr verletzt werden, darum hab ich nichts mehr gesagt.
Manchmal denke ich, ihr männer hört jahrelang nicht zu und wenn es zu spät ist seit ihr verwundert, aber wir frauen reden so oft.
Dann bin ich in die disco gegangen, mein ex war dort und ich wusste, das was mir so fehlt bekomme ich von ihm.
Ich weis man kann keine ausrede fürs betrügen finden, aber warum hört ihr nicht zu?
ich, für mich, weis auch im moment nicht ob meine beziehung noch sinn macht.
Ich denke es wurde zu viel zerstört, ich kann deine ex verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2014 um 11:55

Ich weis nicht warum aber ich kann...
Im moment einfach noch nicht gehen. Mit jedem dem ich darüber rede sagt mir, dass es sowieso auf die trennung hinauslaufen wird. Aber was mache ich wenn es dann doch die falsche entscheidung sein wird die ich treffe?
In dem moment als ich meinen freund betrogen habe, war ich mir bewusst das ich damit alles zerstören könnte. Ich habe einfach nicht nachgedacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2014 um 16:32
In Antwort auf nicu_12573160

Ich weis nicht warum aber ich kann...
Im moment einfach noch nicht gehen. Mit jedem dem ich darüber rede sagt mir, dass es sowieso auf die trennung hinauslaufen wird. Aber was mache ich wenn es dann doch die falsche entscheidung sein wird die ich treffe?
In dem moment als ich meinen freund betrogen habe, war ich mir bewusst das ich damit alles zerstören könnte. Ich habe einfach nicht nachgedacht.

Beluge dich nicht selber
Also wir hören zu. Jedch gab es bei mir die ansage: Lass was ändern sonst scheitert die Beziehung. Nie wurde bei mir so tacheles gesprochen. Man könnte Ja auch bei Zweifel vl Ne Auszeit nehmen von 1-2 Monaten um Gefühle zu sortieren. Gibt doch so viele Varianten.

Aber ihr Frauen geht dann fremd. Das allerletzte...ehrlich. bitte lüge deinen Partner nicht an. Sag die Wahrheit. Lass ihn dann entscheiden.

Ihr Frauen seit heutzutage auch so geblendet VOB medien etc. Wenn es eine bröckelnde Säule gibt, passiert schon sowas. Wo bleibt der Kampf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2015 um 15:30

Hi
Hallo wie geht's dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Will sie doch mehr als Freundschaft?
Von: kelli_12122917
neu
31. Januar 2015 um 13:38
Was kann ich tuen?
Von: sergei_12510121
neu
31. Januar 2015 um 11:45
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen