Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung und enttäuschte Liebe / Nach 6 Jahren verlassen

Nach 6 Jahren verlassen

14. Januar 2008 um 14:36 Letzte Antwort: 16. Januar 2008 um 12:19

Ich weiß nicht mehr weiter. Mein Partner hat sich nach 6 Jahren von mir getrennt. Da er schnarcht hat er lange Zeit auf der Couch geschlafen und nicht mehr in unserem gemeinsamen Bett. Also fast 3 Jahre kein Sex. Ich möchte ihn aber unbedingt zurück. Er ist jetzt mit einer 12 Jahre Jüngeren zusammen, die noch zu Hause wohnht und kein Einkommen und keine Ausbildung hat. Kann das lange gutgehen ? Kann ich ihn wieder irgendwie zurückerobern ? Wir haben uns nie gestritten und waren eigentlich sehr glücklich miteinander, nur das zwischenmenschliche fehlte, abder das würde ich auch wieder ändern und mit der Schnarcherei kann man ja auch was machen. Ich würde alles für ihn tun. Ob man wohl nach so langer Zeit nach drei Monaten schon komplett aus dem Gehirn des Ex-Partners verbannt ist ? Ich kann und will nicht mehr ohne ihn nicht leben. Er ist der Richtige und das weiß ich leider erst jetzt, wo es aus ist. Bitte helft mir weiter - bin kurz vor der Verzweiflung.

Für viele Antworten und Tipps bin ich euch sehr dankbar.

Danke

Mehr lesen

14. Januar 2008 um 16:00

Das
kommt mir bekannt vor. Bei mir sind es jetzt auch exakt 3 Monate nach 5 Jahren Beziehung. Er hat mich auch verlassen, Grund sei angeblich, dass er sich nicht mehr sicher mit mir, mit der Beziehung und einer gemeinsamen Zukunft sei. Wir standen jetzt vor der dem naächsten Schritt, haben darüber auch früher oft geredet und hatten beide die gleichen Vorstellungen ( Kinder, Familie ) Naja, zwei Wochen später hatte er eine neue Freundin ( so eine Party...). Von der hat er sich dann 4 Wochen später wieder getrennt. Das hat er mich dann auch noch per SMS wissen lassen. Kurz darauf hat er sich wieder eine Neue geangelt, oder die alte zurück, keine Ahnung. Auf jeden Fall hat ist er wieder "liiert". Für mich ist nach der Trennung eine Welt zusammen gebrochen. Ich dachte, ich hätte den Partner fürs Leben gefunden. So schlimmen Liebeskummer habe ich noch nie erlebt ( Verzweifelung, Panik, Angst, Sinnlosigkeit, nur am Heulen usw. ) und bin noch lange nicht darüber hinweg. Ich habe auch mit ihm gesprochen, habe unsere Probleme ( z.T. ähnlich wie Deine ) angesprochen, aber er will nicht mehr. Und je mehr ich ihn bedrängt habe, um so mehr blockierte er. Also habe ich den Kontakt total abgebrochen. Das Leben ist bei mir gerade unendlich schwer und ich kämpfe mich so durch den Tag. Aber ich kann bei ihm überhaupt nichts machen. Man kann andere ja schlecht zwingen. Ich kann auch überhaupt nicht verstehen, warum er mich nach 5 Jahren von heute auf morgen einfach "vergessen" kann oder mich überhaupt nicht vermißt. Aber anscheind habe ich mich geirrt in seinen Gefühlen zu mir und in der Bedeutung die er in unserer Beziehung zieht.
Ich kann Dir nur sagen, es geht vielen so wie Dir. Wieso Männer sich nicht einfach ein neues PC-Spiel kaufen, wenn sie sich langweilen. Aber glaube mir, auch mit einer anderen Frau wird sich früher oder später der Alltag einstellen, die rosarote Brille wird abgesetzt und dann steht er vor dem "gleichen Problem".
Mein Rat wäre, den Kontakt ebenfalls abzubrechen. Entweder er erkennt dann, was er an dir hatte oder er war, so schwer das ist, nicht der Richtige für Dich.
Ich fühle mir Dir, sei gedrückt
VLG
Steffi

Gefällt mir
15. Januar 2008 um 8:35
In Antwort auf mave_12867114

Das
kommt mir bekannt vor. Bei mir sind es jetzt auch exakt 3 Monate nach 5 Jahren Beziehung. Er hat mich auch verlassen, Grund sei angeblich, dass er sich nicht mehr sicher mit mir, mit der Beziehung und einer gemeinsamen Zukunft sei. Wir standen jetzt vor der dem naächsten Schritt, haben darüber auch früher oft geredet und hatten beide die gleichen Vorstellungen ( Kinder, Familie ) Naja, zwei Wochen später hatte er eine neue Freundin ( so eine Party...). Von der hat er sich dann 4 Wochen später wieder getrennt. Das hat er mich dann auch noch per SMS wissen lassen. Kurz darauf hat er sich wieder eine Neue geangelt, oder die alte zurück, keine Ahnung. Auf jeden Fall hat ist er wieder "liiert". Für mich ist nach der Trennung eine Welt zusammen gebrochen. Ich dachte, ich hätte den Partner fürs Leben gefunden. So schlimmen Liebeskummer habe ich noch nie erlebt ( Verzweifelung, Panik, Angst, Sinnlosigkeit, nur am Heulen usw. ) und bin noch lange nicht darüber hinweg. Ich habe auch mit ihm gesprochen, habe unsere Probleme ( z.T. ähnlich wie Deine ) angesprochen, aber er will nicht mehr. Und je mehr ich ihn bedrängt habe, um so mehr blockierte er. Also habe ich den Kontakt total abgebrochen. Das Leben ist bei mir gerade unendlich schwer und ich kämpfe mich so durch den Tag. Aber ich kann bei ihm überhaupt nichts machen. Man kann andere ja schlecht zwingen. Ich kann auch überhaupt nicht verstehen, warum er mich nach 5 Jahren von heute auf morgen einfach "vergessen" kann oder mich überhaupt nicht vermißt. Aber anscheind habe ich mich geirrt in seinen Gefühlen zu mir und in der Bedeutung die er in unserer Beziehung zieht.
Ich kann Dir nur sagen, es geht vielen so wie Dir. Wieso Männer sich nicht einfach ein neues PC-Spiel kaufen, wenn sie sich langweilen. Aber glaube mir, auch mit einer anderen Frau wird sich früher oder später der Alltag einstellen, die rosarote Brille wird abgesetzt und dann steht er vor dem "gleichen Problem".
Mein Rat wäre, den Kontakt ebenfalls abzubrechen. Entweder er erkennt dann, was er an dir hatte oder er war, so schwer das ist, nicht der Richtige für Dich.
Ich fühle mir Dir, sei gedrückt
VLG
Steffi

Kann nicht loslassen
Ich versuche ja, mich nicht zu melden und wenn ich mich melde, geht es um unseren gemeinsamen Hund oder die Arbeit die wir ab Januar zweimal im Monat zusammen machen. Irgendwie kann ich die Hoffnung nicht aufgeben und hoffe, dass die beiden nicht allzu lange ein Paar sind. Übel wird es halt nur, wenn sie zusammenziehen, denn ich glaube, so schnell zieht man nicht wieder auseinander.

Gefällt mir
15. Januar 2008 um 9:19

Kommt mir sehr bekannt vor ...
Wurde auch nach über 6 jahren lebensgemeinschaft verlassen. auch ich kämpfte mit der schnarcherei vom EX -> einer von uns beiden wanderte dann ins WZ aus *gg*. auch er angelte sich mit seinen damals 29 jahren eine 12 jahre jüngere (genau sie war damals knapp 17!). mir hats damals den boden unter den füssen weggezogen ... das dauerte ein paar monate, dann gings mir gut. muss sagen, dass ich ihn am anfang wieder zurückwollte, doch nach einiger zeit war mir klar, dass ich ihm dankbar dafür sein sollte, dass er sich vom acker gemacht hat!!!! würde nie wieder in mein altes leben zurückgehen ...

Gefällt mir
15. Januar 2008 um 10:32
In Antwort auf an0N_1290610099z

Kommt mir sehr bekannt vor ...
Wurde auch nach über 6 jahren lebensgemeinschaft verlassen. auch ich kämpfte mit der schnarcherei vom EX -> einer von uns beiden wanderte dann ins WZ aus *gg*. auch er angelte sich mit seinen damals 29 jahren eine 12 jahre jüngere (genau sie war damals knapp 17!). mir hats damals den boden unter den füssen weggezogen ... das dauerte ein paar monate, dann gings mir gut. muss sagen, dass ich ihn am anfang wieder zurückwollte, doch nach einiger zeit war mir klar, dass ich ihm dankbar dafür sein sollte, dass er sich vom acker gemacht hat!!!! würde nie wieder in mein altes leben zurückgehen ...

Großer Altersunterschied
.... und wie lange hat es mit der jungen Freundin gedauert ? Ich denke so ein großer Altersunterschied kann doch in so einem jungen Alter nicht gutgehen, oder ?

Gefällt mir
16. Januar 2008 um 12:19
In Antwort auf geneva_12866630

Großer Altersunterschied
.... und wie lange hat es mit der jungen Freundin gedauert ? Ich denke so ein großer Altersunterschied kann doch in so einem jungen Alter nicht gutgehen, oder ?

Also soviel ...
ich von freunden weiss, ist mein EX noch mit ihr (sie ist mittlerweile 19 und er 31) zusammen. er hat mich damals ende 2005 einfach ausgetauscht. gut, es hat nicht mehr so funktioniert, aber dass 3 wochen nach meinem auszug, sie eingezogen ist, war für mich unfassbar. ich konnte es damals nicht verstehen, sich auf etwas einzulassen, wo 13 jahre altersunterschied sind. mittlerweile hab ich aber selber seit 8 monaten eine affaire mit einem 23jährigen (ich bin 35). ich denke es kommt auch nicht aufs alter an, sondern auf die gleiche wellenlänge ... ob mein ex und meine nachfolgerin glücklich sind, kann ich nicht sagen, es interessiert mich auch nicht. ich würde ihn aber niemals zurücknehmen!!!!!
lg sidi

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen