Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach 5 Jahren wieder gleich weit

Nach 5 Jahren wieder gleich weit

13. Mai 2011 um 21:29 Letzte Antwort: 14. Mai 2011 um 14:58

Hallo liebe Leute!

Ich weiß gar nicht, was ich mir erhoffe, schreibe einfach mal meine Situation nieder...

Vor 5 Jahren habe ich auf einem Ball einen ehemaligen Schulkollegen wiedergetroffen, den ich zuletzt in meiner Schulzeit (das lag damals 10 Jahre zurück) gesehen habe.
Als Kind mochte ich ihn nie, doch als er mich dann vor 5 Jahren einfach so angesprochen hat war ich hin und weg. Er war Sänger der Band die am Ball gespielt hatte und wir haben einen wunderschönen Abend verbracht. Total gut verstanden und als er nach dem Auftritt das Equipment weggebracht hat, hat er mich eingeladen ihn zu begleiten. Das ganze hat dann damit geendet, dass wir in seinem Bett gelandet sind. Ein bisschen kuscheln und schmusen. Kein Sex. Es war einfach wundervoll.

Um mich war es geschehen. Erste Gefühle von Verliebtheit die nächsten Tage haben wir uns sehr oft gesehen, viel Zeit miteinander verbracht und auch miteinander geschlafen. Ich wollte mehr, ich wollte ihn, eine Beziehung.
Er hat mich im Ungewissen lassen, mich vertröstet und somit war ich mehr oder weniger mit dieser Sexbeziehung einverstanden . Naja, einverstanden ist das falsche Wort. Ich hab das notgedrungen akzeptiert weil ich ihn nicht ganz verlieren wollte.

Er wusste von Anfang an, dass ich nur für wenige Wochen in meinem Heimatort war, wo wir uns wiedergetroffen haben und in dessen Nähe er lebt. Ich wäre bereit gewesen, meinen Job 250 km entfernt von ihm aufzugeben um bei ihm bleiben zu können, aber er hat sich immer mehr von mir distanziert. Immer wieder Ausreden gefunden, warum wir uns nicht treffen können.

Als ich dann in der anderen Stadt meine Arbeit wieder aufgenommen habe, haben wir uns noch ein paar Mal getroffen. Sex im Auto. Danach habe ich mir endlich bewusst gemacht, dass ich das so nicht will und war auch bereit, die Konsequenzen zu tragen. Ich habe mich nicht mehr bei ihm gemeldet. Er hat zwar noch hin und wieder SMS geschickt, aber immer recht eindeutige Also immer wieder wenn er Lust hatte mit mir ins Bett zu hüpfen. Darauf bin ich nicht mehr eingegangen.
Ich hab gelitten wie eine Verrückte, weil er mir die ganze Schuld zuschieben wollte. Von wegen ich wäre soweit weg, es hätte ja keinen Sinn mit uns. Er würde ja eh soooo gerne wollen. Klar, nachdem ich weg war, war es leicht das so zu drehen.

Wie auch immer, ich hab es nach Monaten geschafft, über ihn hinwegzukommen und habe mich dann überraschend neu verliebt. Die Beziehung dauerte über 3 Jahre und nun bin ich Single. Über diesen Ex bin ich hinweg, bin momentan ganz glücklich mit meinem Leben so wie es ist.

Und dann - vor drei Monaten hat ER sich wieder mal bei mir gemeldet. Die letzten 5 Jahre hatten wir ab und zu mal Kontakt. Small-Talk. Das letzte Mal gesehen hatte ich ihn vor ca. 3 Jahren. Also keine richtige Freundschaft. Wie auch?!

Nun, er hat sich vor 3 Monaten bei mir gemeldet, wir haben uns auf einen Kaffee getroffen. Ich war sehr angenehm überrascht. Keine blöde Anmache, kein Reduzieren auf ein Sexobjekt.
Er hat mir erzählt, dass er seit 3 Jahren in einer Beziehung ist, ein Haus gebaut hat und jetzt vor den Trümmern steht. Es passt in seiner Beziehung hinten und vorne nicht, alles blöd wegen gemeinsamen Haus usw. Im ersten Moment dachte ich mir nur, selber schuld. Dann hab ich mir das alles brav angehört. Er war wie ausgewechselt und hat mir sein Herz ausgeschüttet.
Nach etlichen Gläsern Rotwein ist es zu einem Kuss und später zu einer heftigen Knutscherei bei ihm zuhause gekommen.
Anders als früher. Viel mehr Gefühl. Es war schön ja, aber diese Schmetterlinge wie vor 5 Jahren waren nicht da. Ich konnte mich gefühlsmäßig nicht auf ihn einlassen.

Er hat eine Freundin und ich will nicht wieder enttäuscht werden. Mir ist in den letzten 5 Jahren bewusst geworden, dass wir in verschiedenen Welten leben. Davon abgesehen lebe ich noch immer 3 Stunden von ihm entfernt. Er sagt, dass das mit seiner Freundin längst vorbei sei, er ihr aber nicht das Herz brechen möchte. Desweiteren muss er ausziehen, wenn er es beendet. Und dann doch lieber die bequeme Variante.

Und gerade dadurch, dass ich gerade live erlebe, wie er seine Freundin behandelt, wie er von ihr spricht, will ich mich nie seine Freundin nennen dürfen. Ich wünsche mir keine Beziehung, es geht nicht mit ihm. Ich habe ein schlechtes Gewissen seiner Freundin gegenüber. Eine Frau sollte einer anderen Frau das nicht antun.

Vor einer Woche haben wir 2 Stunden lang telefoniert, es war so vertraut. Er hat mir immer wieder gesagt, wie leid es ihm tut, dass er damals so dumm war und mich gehen hat lassen. Keine Ahnung ob er das ernst meint, oder ob es ihm wieder nur um Sex geht Es ist auch egal. Ich will nichts von ihm. Zumindest keine Beziehung, auch nicht Sex.

Wir haben uns vor ein paar Tagen wieder getroffen. Waren spazieren, haben viel geredet. Ja, es ist irgendwie Genugtuung für mich , dass er kapiert hat, was er mir angetan hat, wie es mir ergangen ist, nur weil er nicht klipp und klar sagen konnte, dass er nicht will. Weil er mir immer wieder Hoffnungen gemacht hatte, wenn ich bereit war, alles hinzuschmeissen.

Es kam beim Abschied zu einer innigen Umarmung und einen Kuss. Wollte ihn auf die Wange küssen und er hat seinen Mund zu mir gedreht Seitdem überhäuft er mich mit SMS. Macht mir Komplimente. Plötzlich wäre ich wieder die perfekte Frau
Ich habe Angst, dass die Gefühle wieder kommen könnten, momentan ist es nicht so, dass ich verliebt wäre. Ich genieße die Zeit mit ihm. Und ich gebe das Tempo vor. Vor 5 Jahren konnte er tun uns lassen was er wollte, jetzt bestimme ich wie weit wir gehen, bzw. ob was läuft.
Ist das egoistisch von mir?
Klar, er ist derjenige, der seine Freundin betrügt, aber ich hab ich mehr schlechtes Gewissen als er.

Ich will ihn jetzt auch nicht mehr persönlich treffen, weil ich nicht weiß, inwieweit da wieder was laufen würde Ich genieße seine Aufmerksamkeit, sehr sogar. Er hat plötzlich alle Zeit der Welt nur um mich zu kriegen. Er hat mir gesagt, dass er das mit seiner Freundin beenden möchte und uns dann eine Chance geben möchte. Das will ich definitiv nicht. Es ist irgendwie wie ein Spiel mit dem Feuer. Aufregend. Aber ich habe Angst, mich zu verbrennen. Zu übersehen, dass ich wieder Gefühle entwickeln könnte. Das will ich nicht Ich weiß auch gar nicht, ob und was für einen Rat ich möchte. Wollte das nur mal aufschreiben.
Vielleicht hat ja jemand eine Meinung dazu.

Danke schon mal für's Lesen!

Mehr lesen

14. Mai 2011 um 12:54

Wenn du eine Bestätigung brauchst,
dass du keine Beziehung mit ihm eingehen möchtest, kann ich dir erfreut berichten, dass das nicht mehr notwendig ist, da du es selbst ja bereits gesagt hast. Es lässt nichts an Deutlichkeit zu wünschen übrig, wenn du sagst, dass du dich niemal seine Freundin nennen möchtest, vor allem, nach dem du etwas Einblick bekommen hast, wie er mit seiner immer noch laufenden Beziehung umgeht, die er aus reiner, ich zitiere dich, Bequemlichkeit aufrecht erhält.

Er hat dich vor 15 Jahren nicht interessiert, dann hast du ihn vor 5 Jahren wiedergetroffen und alles war auf einmal ganz aufregend, denn jetzt spielte er ja in der Band und du durftest ihm das Groupie machen. Natürlich nur, wenn es grad gelegen kam. Ihr lebt in zwei verschiedenen Welten, nicht nur geografisch, sondern auch geistig und du bist ein kluges Mädchen, was diese Tatsache messerscharf erkannt hat.

Mach nen Haken dran und gut iss. Und wenn er dich per SMS und Telefon anwinselt, denke einfach immer wieder an diese wenigen Worte: "words are cheap" und vergiss den Loser.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2011 um 14:44
In Antwort auf py158

Wenn du eine Bestätigung brauchst,
dass du keine Beziehung mit ihm eingehen möchtest, kann ich dir erfreut berichten, dass das nicht mehr notwendig ist, da du es selbst ja bereits gesagt hast. Es lässt nichts an Deutlichkeit zu wünschen übrig, wenn du sagst, dass du dich niemal seine Freundin nennen möchtest, vor allem, nach dem du etwas Einblick bekommen hast, wie er mit seiner immer noch laufenden Beziehung umgeht, die er aus reiner, ich zitiere dich, Bequemlichkeit aufrecht erhält.

Er hat dich vor 15 Jahren nicht interessiert, dann hast du ihn vor 5 Jahren wiedergetroffen und alles war auf einmal ganz aufregend, denn jetzt spielte er ja in der Band und du durftest ihm das Groupie machen. Natürlich nur, wenn es grad gelegen kam. Ihr lebt in zwei verschiedenen Welten, nicht nur geografisch, sondern auch geistig und du bist ein kluges Mädchen, was diese Tatsache messerscharf erkannt hat.

Mach nen Haken dran und gut iss. Und wenn er dich per SMS und Telefon anwinselt, denke einfach immer wieder an diese wenigen Worte: "words are cheap" und vergiss den Loser.

Freundliche Grüße,
Christoph

Hallo Christoph
vielen Dank für deine Antwort.
Jetzt, wo ich noch klar denken kann und definitiv keine Verliebtheitsgefühle da sind, weiß ich, dass er nicht gut für mich ist.
Es ist irgendwie einfach der Reiz, das Spiel mit dem Feuer....
Ich genieße die Aufmerksamkeit, die er mir entgegenbringt.
Die Aufmerksamkeit, die ich vor 5 Jahren so sehr vermisst habe.
Wahrscheinlich ist es aber auch jetzt wieder so, dass er genau so lange so bemüht ist, solange er mich nicht haben kann.... Wenn ich erstmal wieder nach seiner Pfeife tanzen sollte, bin ich ganz schnell wieder uninteressant....

Seine Gefühle kann man nicht steuern, deshalb ist die Angst trotzdem da, dass es einfach "passieren" könnte, ich ihm wieder verfalle und ihn auf ein Podest stelle.

Wahrscheinlich hast du Recht, ich sollte das ganze lassen, ansonsten wär ich echt selbst Schuld, wenn ich plötzlich wieder mittendrin stecke....
Ich bin nicht der Typ für eine Sexbeziehung, bei mir sind da sehr schnell immer Gefühle im Spiel.
Ich nehm ihm das nicht ab, dass er kapiert hat, was er an mir gehabt hätte... Das ist sein Selbstmitleid.

Ich dachte anfangs, dass ich es einfach als Spaß ansehen und es genießen könnte, so wie er es vor 5 Jahren mit mir gemacht hat... aber naja, wie gesagt, eigentlich bin ich nicht der Typ dafür. Eigentlich....




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2011 um 14:58
In Antwort auf dena_11983805

Hallo Christoph
vielen Dank für deine Antwort.
Jetzt, wo ich noch klar denken kann und definitiv keine Verliebtheitsgefühle da sind, weiß ich, dass er nicht gut für mich ist.
Es ist irgendwie einfach der Reiz, das Spiel mit dem Feuer....
Ich genieße die Aufmerksamkeit, die er mir entgegenbringt.
Die Aufmerksamkeit, die ich vor 5 Jahren so sehr vermisst habe.
Wahrscheinlich ist es aber auch jetzt wieder so, dass er genau so lange so bemüht ist, solange er mich nicht haben kann.... Wenn ich erstmal wieder nach seiner Pfeife tanzen sollte, bin ich ganz schnell wieder uninteressant....

Seine Gefühle kann man nicht steuern, deshalb ist die Angst trotzdem da, dass es einfach "passieren" könnte, ich ihm wieder verfalle und ihn auf ein Podest stelle.

Wahrscheinlich hast du Recht, ich sollte das ganze lassen, ansonsten wär ich echt selbst Schuld, wenn ich plötzlich wieder mittendrin stecke....
Ich bin nicht der Typ für eine Sexbeziehung, bei mir sind da sehr schnell immer Gefühle im Spiel.
Ich nehm ihm das nicht ab, dass er kapiert hat, was er an mir gehabt hätte... Das ist sein Selbstmitleid.

Ich dachte anfangs, dass ich es einfach als Spaß ansehen und es genießen könnte, so wie er es vor 5 Jahren mit mir gemacht hat... aber naja, wie gesagt, eigentlich bin ich nicht der Typ dafür. Eigentlich....




Hallo lielle83,
du brauchst keine Antwort von mir, die gibst du dir schon alle selber. Du weißt, dass dich nur das Spiel mit dem Feuer reizt und auch den ganzen Rest.

Deshalb sage ich dir einfach noch einmal: vergiss den Kerl und gut iss...

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
"näher kennenlernen"
Von: xxxbluexxx
neu
|
14. Mai 2011 um 8:54
Teste die neusten Trends!
experts-club