Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach 4 jahren aus - kleine story - wie gehts weiter?*lang*

Nach 4 jahren aus - kleine story - wie gehts weiter?*lang*

11. Mai 2010 um 20:54

hallo ihr lieben

ich bin 23 ,er 26,bin seit 2 monaten von ihm getrennt.
ich und mein ex haben uns zuviel gestritten in den 4 jahren, ich weiß das wir nach den ersten 10 monaten sogar schon einmal getrennt waren, wegen streitereien und das ihm vieles zuviel wurde.
seit der trennung war vieles gut,vieles auch nicht gut,hier und da mal was,aber normale streitereien eben.... bis vor einem jahr nur noch streitigkeiten ..jeden tag....ich weiß allerdings auch,das ich oft die jenige war, die nach dem streit angekommen ist.....

streitigkeiten waren (machtspiele,eifersucht(unbegr ündet),kein halt mehr bei problemen oder zuhören, er war oft genervt von mir,sagte dies auch,ich meine freunde oft besuchte,hobbys nachging) meine lebenfreude ging den bach hinunter und ich dachte mir, da sich aussziehen muss ( ich wohnte bei ihm,in seiner umgebung,bei seinen eltern) und ich wünschte mir oft das alles so wird wie am anfang.er sagte oft, das ich gehen kann,wenn ich will, es sei ihm egal, ich könne ausziehen,es jucke ihm nicht...das tat damals schon sehr weh zu hören

seit dem, auszug aber er entfernte sich komplett an dem tag ,wo ich ausgezogen bin.kaum noch anrufe,nur einmal besucht in einem monat, ich ahbe viel geweint, ihm da sgesgat,da sich ihn vermisse,und er mir fehlt...er sagte er wüsste nicht ob ich die frau bin die er heiraten will...er bräuchte seine zeit...
ich konnte mich auf nichts mehr konzentrieren,lief wie ferngesteuert durch die welt .da fing der liebeskummer schon an....

wir wollten eigentlich noch in usneren gemeinsamen urlaub( er wollte ihm am flughafen buchen,ich willigte ein, fand jedoch etwas im internet was günstiger war,und wollte ihn überraschen-aber er war sauer und hielt mir das 4 tage lang vor ) er sagte ich müsse meinen willen durchsetzen ! ich sagte mir :stopp jetz reichts! ( als er mich am telefon vor einer anderen person niedermachte wegen dieses themas) und ich machte schluss...

anfangs hatte ich noch ein gutes gefühl,dann kamen immer mehr diese selbstzweifel, und ich machte wieder den fehler und lief ihm hinterher...anrufe,liebesbekun dungen,besuche ,totale schuldeingeständnisse....also das volle programm...obwohl er mir sehr wehgetan hat,habe ich die ganze schuld auf mich genommen....es war eigentlich total erniedrigend... ich wollte das er mitfuhr,aber er wollte nicht. er sagte er könne nicht,er sei noch so wütend auf mich..neuanfang käme nicht in frage...ich hatte einen fehler gemacht,....

nach all dem hinterher rennen, 3 weitere wochen,nach dem urlaub( ich flog trotzdem hin)
versuche ich jetz zu aktzeptieren und loszulassen, und mich abzulenken, habe auch meine wahren fehler erkannt,ihm gesagt das ich auch schuld an vielem habe,meinen anteil dazu beigetragen habe...jetz vieles anders machen würde...aber er auch daran beteiligt war ( er wollte selten über probleme reden, er sagte man müsse nicht alles ausdirkutieren, ich solle merken wenn er seine ruhe will oder keinen bock hat,seine gedanken quasi lesen...). er sagt weiterhin das ich an allem schuld bin, das der spruch,es gehören immer 2 dazu, nicht stimmen würde.
...und machte sich lustig über mich...es wäre jetz aus,und er will nicht mit mir zusammen sein. er lebe im hier und jetz und will nicht über die zukunft denken,ich meine chance gehabt hätte..ich hätte ihm zeit geben sollen....er ist sehr kühl udn abweisend zu mir....

ich weiß das es falsch ist, hinterher zulaufen. aber er fehlt mir...und ich vermisse diesen menschen....wir haben ja auch schöne zeiten gehabt ! und schöne momente

ich weiß das es keine hoffnung gibt, das ich ihm zuviel gegeben habe,er somit wirklich weiß, das wenn er schnippst ich hingehe...und somit uninterressant für ihn ist...

ich bin momentan in der phase nicht mehr anzurufen,ich wurde mir über vieles klar und denke mir, scheiße war das peinlich.....nicht nochmal...

und der schlusstrich eigentlich in dem moment das sinnvollste war,weil es mir schlecht ging....aber dann ging es mir ja noch schlechter !!!und jetz weine ich ab und an noch....

UND ich denke noch viel zu sehr darüber nach und will wissen wie es weitergeht...wann endlich diese kopf scheiße auffhört .... ich möchte mich auf wichtigere dinge konzentrieren,aber es ist verdammt schwer....hat jemand einen ratschlag???

wir sehen uns ab und zu auf dem weg zur arbeit, was das ganze nicht leichter macht...da ist es jetz auch offiziell....
oder wird es das dadurch nciht besser?

man kann sagen...so etwas habe ich noch nicht erlebt...es wird mich sicherlich stärker machen ....aber wieso kann man nicht einfachmalhier nichts dir nichts loslassen....was ist das scheiß problem ?


vielen dank fürs zuhören


Mehr lesen

12. Mai 2010 um 9:47

Loslassen ist nich einfach
Hei,
mir geht es im moment genauso wie dir. nach 5 jahren beziehung, ist auf einmal schluss (obwohl wir es uns noch diese woche überlegen wollen) seit 1 monat machen wir aber eine beziehungspause-->kompliziert
Ich kann gut verstehen wie es dir geht, du kannst NUR noch an ihn und die beziehung denken.
ich denke in diesem moment ist es ganz wichtig rational zu denken, denke doch mal an alles was passiert war, was du für ihn gemachst hast und wie er es dir zurückgegeben hat.
ich kann nicht verstehen wie er so kalt zu dir sein konnte, ich erkläre mir das nur so, dass er dich nicht mehr liebt. ich weiss das das weh tut, vor allem nach einer langen beziehung.
du musst jetzt auch an die schlechten seiten der beziehung denken und ihn nicht idealisieren, damit machst du es dir noch schwieriger.
wann das gefühl der leere, der unruhe und trauer vorbei ist, weiss ich nicht,
eine freundin hat mir erzählt, dass es bei ihr 3 monate gedauert hat bis sie über ihren damaligen verlobten hinweggekommen ist.
du brauchst also nur noch einen monat,

ich wünsche dir viel kraft dazu
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen