Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach 3 Jahren schafft er es immer noch mich psychisch fertig zu machen

Nach 3 Jahren schafft er es immer noch mich psychisch fertig zu machen

12. November 2005 um 16:37 Letzte Antwort: 13. November 2005 um 13:46

Hallo ihr lieben, ich brauch mal wieder euren Rat.

Seit fast 3 Jahren ist jetzt mit meinem Ex Schluss. Leider ist das damals nicht ganz fein gelaufen: nach langem hin- und her, Schluss machen, Beginn einer offenen Beziehung, wieder Schluss machen, einmal von meiner Seite, einmal von seiner Seite und als ich mich dann endgültig von ihm getrennt habe, hatte ich relativ schnell wieder einen neuen Freund.
Mein Ex hat damals - als ich endgültig bemerkt habe, dass ich keine Gefühle mehr für ihn habe, sehr um mich gekämpft, und als ich dann einen neuen hatte, hat er begonnen, mich auf das Übelste zu beschimpfen. Das war mehr als nur unter der Gürtellinie. Er hasst mich, und ist allgemein ein Frauenhasser geworden, dh. er hatte seit mir auch keine Freundin mehr.

Leider lässt es sich nicht ganz vermeiden, dass wir keine gemeinsamen Schnittpunkte mehr haben. Dh, es gibt immer noch Situationen, wo ich ihn oder seine Freunde, die mich seitdem auch schneiden, treffe. Und letzte Woche wollte ich mal direkt auf einen seiner Freunde (mit dem ich mich früher immer super verstanden habe) zugehen und fragen, was ich denn getan habe, dass sie mich schneiden (denn ihnen hab ich ja wirklich nichts getan, und ich hab mir gedacht, ein offenes Gespräch hat noch nie geschadet). Darauf wollte/konnte er mir keine Antwort geben und hat mich einfach so stehen lassen.

Heute ist eine SMS von meinem Ex gekommen, dass ich seine Freunde in Ruhe lassen soll, denn die wollen nicht "von so hirnschwangeren Weibern" wie mir belästigt werden. Und noch andere Nettigkeiten.
Im SMS von August, als ich ihn nur fragen wollte, ob er zufällig ein bestimmtes wichtiges Dokument von mir hat, bekam ich die Antwort: "verp*** dich mit deinen lästigen Anrufen und zieh Leine, du Ar5chloch"
Ich weiß, sowas sollte mich kalt lassen aber er schafft es immer wieder, dass er mich mit so etwas runterzieht. Immerhin hab ich ihn mal geliebt, und er mich angeblich auch. Würde mich nichts mehr wünschen, als ein halbwegs normales Verhältnis zu ihm, aber das ist wohl nicht möglich.
Also wie schafft man es, dass einen so etwas kalt lässt? Jedesmal wenn eine SMS reinkommt, fürchte ich, dass sie von ihm ist. Und für rechtliche Schritte ist 1 SMS / Halbjahr eindeutig zu wenig.
Achja, ich bin 24, er 25.

Danke!

Mehr lesen

12. November 2005 um 18:41

Hallo cheesy
vielen dank für deine antwort.

ich liebe ihn wirklich nicht mehr. definitiv. dafür hat er mir zuviel angetan. ich hasse ihn nichtmal, er tut mir maximal leid. warum es mich verletzt? schwer zu sagen. ich habe ihn mal geliebt und es verletzt mich, dass ich es damals trotz sehr intensiver anstrengungen nicht geschafft, ihm zu erklären, WARUM es kein zurück mehr für mich gab. er hat mich dann als lügnerin abgestempelt, die ihm 5 jahre was vorgespielt hat, hat mich als 5chlampe bezeichnet, die ja eh mit jedem ins bett geht (hab ihn nie betrogen) und gleichzeitig bekam ich das prädikat frigide, usw.
ich könnte leichter mit dem allem abschließen, wenn ich wüsste, er hasst mich, aber ich ihn nicht mehr sehen würde bzw. keine Berührungspunkte mehr mit ihm hätte.
und ich weiß nicht, ob das so ungewöhnlich ist, dass man mit jemanden, mit dem man 5 jahre seines lebens geteilt hat und auch einige schwere zeiten durchgemacht hat, ein halbwegs gutes verhältnis haben möchte. halbwegs gutes verhältnis ist vielleicht übertrieben. eigentlich will ich nur, dass ich nicht mehr beschimpft werde. ich will nicht jedesmal, wenn ich einen von seinen freunden treffe, oder ihm so zufällig über den weg laufe, konsequenzen (sprich terror-sms) fürchten müssen). von mir aus kann er mich ignorieren, wenn er mich sieht, aber dieser psychoterror mit den beschimpfungen macht mich einfach fertig.
Vielleicht kann ich das auch erklären, wenn ich mich besser beschreibe: mir geht es grundsätzlich schlecht dabei, wenn mich jemand nicht mag und mir das auch zeigt. ich kann es halt nicht einfach wegstecken wenn mir jemand - egal wer - sagt, dass ich ein Ar5chloch bin, ich aber nicht weiß, warum genau derjenige das über mich sagt.

OK, er ist in seinem ego gekränkt, das ist mir bewusst, aber hey, das ganze ist jetzt 3 JAHRE her und er schafft es noch immer nicht, damit umzugehen. das ist doch nicht normal, oder?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. November 2005 um 18:43

Ach quatsch
Nur weil es ihr nahegeht heißt ja nich dass sie ihn gleich lieben muss.
Sie wünscht sich ja auch nich dass er damit aufhört, sondern erstmal dass es sie kalt lässt!
Klar ist es unangenehm ständig vom Ex der einem mal sehr wichtig war so fertig gemacht zu werden, und er belässt es ja auch nicht dabei dass es eine Sache zwischen den beiden ist, er bezieht seine freunde da mit ein und macht es ganz öffentlich.

Ich weiß nich was ich dir raten soll. Änder deine Nummer. Aber das ist ja auch keine richtige Hilfe...

Mit ihm reden? Geht wohl schlecht. Trotzdem ausdauernd auf ihn einreden und an seine erinnerungen dass ihr euch mal wichtig wart und an seine vernunft apellieren (sind doch erwachsene menschen...)?
Ich mein, was wundert er sich denn, er hat schließlich auch versucht eure Beziehung zu beenden, aber dass er so sauer ist dass du danach sofort jemand neues gefunden hast was er nicht geschafft hat zeigt, dass er dich eigentlich nie verlieren wollte. Aber dass er dich doch verloren hat ist er halt auch echt selber schuld und das weiß er, und eine neue Beziehung ist immer das endgültigste was es für die alte bedeuten kann. Er ist so sauer auf sich selber wahrscheinlich dass er es in Wut auf dich projeziert ("Du hast dir immerhin sofort n neuen gesucht") das ist etwas was er wahrscheinlich garnicht verstehen kann.
Und das ist schon 3 Jahre her! Er hat also ein echtes Problem! VIelleicht solltest du dir einfach immer klar machen dass es sein Problem ist mit dem er nicht klar kommt und vielleicht schaffst du es dann besser drüber hinweg zu sehen.
Es ist immer einfacher seine eigenen Fehler auf andere zu schieben und wenn er dich so fertig macht, dann lass ihn doch. Er kann sich ja nicht selbst sms schicken und sich beschimpfen, und die neue beziehung ist doch ne gute Begründung!

Naja, das ist das was mir dazu einfällt.
Chiquita!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. November 2005 um 18:51
In Antwort auf slaine_12041031

Ach quatsch
Nur weil es ihr nahegeht heißt ja nich dass sie ihn gleich lieben muss.
Sie wünscht sich ja auch nich dass er damit aufhört, sondern erstmal dass es sie kalt lässt!
Klar ist es unangenehm ständig vom Ex der einem mal sehr wichtig war so fertig gemacht zu werden, und er belässt es ja auch nicht dabei dass es eine Sache zwischen den beiden ist, er bezieht seine freunde da mit ein und macht es ganz öffentlich.

Ich weiß nich was ich dir raten soll. Änder deine Nummer. Aber das ist ja auch keine richtige Hilfe...

Mit ihm reden? Geht wohl schlecht. Trotzdem ausdauernd auf ihn einreden und an seine erinnerungen dass ihr euch mal wichtig wart und an seine vernunft apellieren (sind doch erwachsene menschen...)?
Ich mein, was wundert er sich denn, er hat schließlich auch versucht eure Beziehung zu beenden, aber dass er so sauer ist dass du danach sofort jemand neues gefunden hast was er nicht geschafft hat zeigt, dass er dich eigentlich nie verlieren wollte. Aber dass er dich doch verloren hat ist er halt auch echt selber schuld und das weiß er, und eine neue Beziehung ist immer das endgültigste was es für die alte bedeuten kann. Er ist so sauer auf sich selber wahrscheinlich dass er es in Wut auf dich projeziert ("Du hast dir immerhin sofort n neuen gesucht") das ist etwas was er wahrscheinlich garnicht verstehen kann.
Und das ist schon 3 Jahre her! Er hat also ein echtes Problem! VIelleicht solltest du dir einfach immer klar machen dass es sein Problem ist mit dem er nicht klar kommt und vielleicht schaffst du es dann besser drüber hinweg zu sehen.
Es ist immer einfacher seine eigenen Fehler auf andere zu schieben und wenn er dich so fertig macht, dann lass ihn doch. Er kann sich ja nicht selbst sms schicken und sich beschimpfen, und die neue beziehung ist doch ne gute Begründung!

Naja, das ist das was mir dazu einfällt.
Chiquita!

Hi chiquita
du hast recht, mit ihm reden ist unmöglich. er würde mir maximal ins gesicht spucken (jetzt im ernst!!)und mich dann wieder beschimpfen.

die neue beziehung hat damals nicht sehr lang gedauert, aber der typ war auch nicht ganz normal. er wollte sich für mich "rächen", weil mich mein ex so beschimpft und hat zu ihm kontakt aufgenommen und ihn halt auch ein wenig verarscht (ohne absprache mit mir). natürlich hat das die wut von meinem ex auch noch aufgestachelt, was ich auch verstehen kann.

jetzt geht es mir ja schon wieder besser, aber kurz nachdem die sms kam hab ich am ganzen körper gezittert und konnte nichts mehr angreifen, weil mir alles aus der hand gefallen ist (schockzustand?).

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. November 2005 um 19:49
In Antwort auf lidiya_12551648

Hallo cheesy
vielen dank für deine antwort.

ich liebe ihn wirklich nicht mehr. definitiv. dafür hat er mir zuviel angetan. ich hasse ihn nichtmal, er tut mir maximal leid. warum es mich verletzt? schwer zu sagen. ich habe ihn mal geliebt und es verletzt mich, dass ich es damals trotz sehr intensiver anstrengungen nicht geschafft, ihm zu erklären, WARUM es kein zurück mehr für mich gab. er hat mich dann als lügnerin abgestempelt, die ihm 5 jahre was vorgespielt hat, hat mich als 5chlampe bezeichnet, die ja eh mit jedem ins bett geht (hab ihn nie betrogen) und gleichzeitig bekam ich das prädikat frigide, usw.
ich könnte leichter mit dem allem abschließen, wenn ich wüsste, er hasst mich, aber ich ihn nicht mehr sehen würde bzw. keine Berührungspunkte mehr mit ihm hätte.
und ich weiß nicht, ob das so ungewöhnlich ist, dass man mit jemanden, mit dem man 5 jahre seines lebens geteilt hat und auch einige schwere zeiten durchgemacht hat, ein halbwegs gutes verhältnis haben möchte. halbwegs gutes verhältnis ist vielleicht übertrieben. eigentlich will ich nur, dass ich nicht mehr beschimpft werde. ich will nicht jedesmal, wenn ich einen von seinen freunden treffe, oder ihm so zufällig über den weg laufe, konsequenzen (sprich terror-sms) fürchten müssen). von mir aus kann er mich ignorieren, wenn er mich sieht, aber dieser psychoterror mit den beschimpfungen macht mich einfach fertig.
Vielleicht kann ich das auch erklären, wenn ich mich besser beschreibe: mir geht es grundsätzlich schlecht dabei, wenn mich jemand nicht mag und mir das auch zeigt. ich kann es halt nicht einfach wegstecken wenn mir jemand - egal wer - sagt, dass ich ein Ar5chloch bin, ich aber nicht weiß, warum genau derjenige das über mich sagt.

OK, er ist in seinem ego gekränkt, das ist mir bewusst, aber hey, das ganze ist jetzt 3 JAHRE her und er schafft es noch immer nicht, damit umzugehen. das ist doch nicht normal, oder?

Hallo MM
Nein, es ist nicht ungewöhnlich, mit jemandem nach einer Beziehung ein gutes oder wenigstens normales Verhältnis haben zu wollen. Das Gegenteil finde ich ungewöhnlich und auch irgendwie einfach jenseitig und abnormal.

Liebe und Hass sind nämlich überhaupt nicht nahe beieinander. Wenns zu solchen Hassgefühlen kommt, dann war da gar nie Liebe vorhanden, sondern irgendwelche anderen Gefühle, die mit Liebe verwechselt worden sind. Das ist auf jeden Fall meine Meinung und Erfahrung. Aber da bin ich jetzt ein wenig vom Thema abgekommen...

Ich würde dir raten, seine SMS ungelesen zu löschen. Denn so was zieht einem wohl einfach runter, egal von wem es kommt und ob man irgendwelche Erklärungen wie *angeknackstes Ego* oder so hat. Kalt lassen könnte es dich wahrscheinlich höchstens, wenn du ihn ebenfalls als völliges Arsch betrachten würdest. Aber das tust du wohl nicht, warum solltest du auch?

Es ist betrüblich, aber gewisse Leute haben halt eine seltsame Art von Psychohygiene. Seine armseligen Schreibereien sagen alles über ihn, aber nichts über dich aus.

Grüsse, Zora

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. November 2005 um 19:52

Mir ging es genauso
Mien Ex und ich haben die gleiche Scheiße durchgemacht. Dann habe ich ihn über ein halbes Jahr nicht angerufen oder getroffen, jetzt haben wir eine "normale" Beziehung zueinander. Gebe ihn Zeit vielleicht hat er ja noch Gefühle für Dich. Kopf Hoch

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. November 2005 um 13:46

Nummer ändern...
bisher habe ich es einfach nicht eingesehen, dass ich mir wegen diesem idioten (sorry) auch noch diesen aufwand antun soll. außerdem würde das alles nur verschieben, denn dann schickt er mir anstelle der sms halt mails - ich kenn ihn. und mindestens die büroadresse, die er kennt, kann ich unmöglich ändern.

weil weiter unten die frage aufgetaucht ist, wo denn unsere berührungspunkte sind: wir haben (hatten) das selbe stammlokal. und da das in diesem kleinen städtchen das einzige lokal ist, wo man hingehen kann, ist die einzige alternative, in diesem städtchen, wo ich doch auch einige freunde habe, gar nicht mehr fortzugehen. und das hab ich jetzt auch lange zeit gemacht. ist das nicht krank? weil er mich hasst, darf ich nicht mehr ins stammlokal...
allerdings treffe ich auch auf der uni bzw. uni-festen seine freunde (denen ich in zukunft allerdings auch aus dem weg gehen werden - frau ist ja lernfähig).

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram