Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach 27 Jahren Ehe hat er mich betrogen...

Nach 27 Jahren Ehe hat er mich betrogen...

14. April 2009 um 22:33

Hallo,

seit 27 Jahren sind wir verheiratet und führen eine gute Ehe (glaubte ich bis gestern). Wir haben wie alle paare, viel erlebt und immer alles zusammen bewältigt. Der Sex ist zwar nicht mehr so aufregend wie am Anfang unserer Beziehung, aber immer noch sehr schön.
Seit einiger Zeit ist in unserem Bekanntenkreis eine Thailänderin (10 Jahre älter als ich) die nett ist und bei allen beliebt ist. Gestern habe ich herausgefunden dass mein Mann seit 4 Wochen eine Affäre mit ihr hat. Er hat mir gestanden dass er sich in sie verliebt hat und mich angeblich noch immer liebt, es würde nicht an meiner Person liegen sondern wäre einfach so passiert.

Ich bin total am ende, damit hätte ich niemals gerechnet, zumal er immer sagte er würde mich niemals betrügen. Ich hatte ihm geglaubt und nun weis ich nicht mehr weiter. Ich habe das Gefühl er möchte die Affaire weiter führen und sich 1 x pro woche mit ihr treffen. Ich habe ihm gesagt ich kann und möchte so nicht leben und werde ihn nicht teilen. Ich bin so verzweifelt, was soll ich nur tun? Es tut so weh, ich möchte aber auch nichts überstürzen und alles aufgeben. Kann mir jemand einen Rat geben wie ich mich verhalten soll? Danke!

Mehr lesen

15. April 2009 um 12:18

Ruhe bewahren
Deine Situation gleicht der Meinen. Bitte beware Ruhe. Der Schmerz ist unglaublich und die Enttäuschung über den Partner sehr groß. Wir haben wochenlang sehr lange Gespräche geführt. Haben unsere Beziehung neu ausgerichtet. Jedoch hat mein Mann sofort mit der Affaire schluss gemacht und hatte ab dort keinen Kontakt mehr. Sie hat noch ein paar Mal angerufen und bei mir immer aufgelegt. Er hat sie dann zurückgerufen und Ihr mehrmals noch erklärt, dass er sie nicht mehr treffen möchte.
Mein Mann hat mir erklärt: hätte ich dieses Angebot nicht angenommen hätte ich es bereut. Für Ihn war das die letzte Chance - tor schuss panik - Middlive crise - wir waren uns einig - nach so vielen Jahren und überstandenen Krisen ( Kinder, Geschäft u.s.w.) bringt uns das nicht zu Fall. Wir sind heute viel Offener und Ehrlicher. Und ich weiss, sollte es mich mal aus den Schuhen hauen werde ich nicht verdammt. Dann kann ich nach Hause kommen und darüber reden. Hätte er das gekonnt wäre vieles nicht passiert. Mein Mann wollte keine andere Frau fürs Leben. Er konnte nur nicht nein sagen. Es stimmt doch - Gelegenheit macht Liebe. Hat sich so in eine Sackgasse manövriert aus der er nicht mehr alleine raus kam. Es ging ihm in den 3 Monaten schlecht. Dies alles ist nun mehr als 1,5 Jahre her. Erst gestern Abend sagte er : also ich hab ja schon viel Blödsinn im Leben gemacht. Aber das war wohl ein Totalausfall. Er kann sich sein Verahlten heute nicht mehr erklären. Einfach total bescheuert. Aber Menschlich.
Bitte wirf nicht alles sofort weg. Wenn Du kannst - lass die Zügel locker - wir alle gehören niemandem. Das Leben ist kurz und oft auch noch steinig. Könnt Ihr reden ? Lies mal Jellusek - Warum tust Du mir das an!
oder - Liebe dich selbst und es ist egal wen Du heiratest - hat mir beides sehr geholfen.
Kopf hoch
schreib mir ruhig wenn du magst
Iglu

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2009 um 13:16

Mir geht es ähnlich
hallo nessiri, auch ich bin seit 27 Jahren mit meinem Mann verheiratet und ich liebe ihn immer noch sehr. Doch seit ca. einem viertel Jahr hat er eine Affäre, die er während einer Kur anfang des Jahres kennengelernt hat. Mein Beitrag dazu ist hier auch zu lesen "Mein Mann und der Kurschatten". Er hat es mir gestanden, da ich es gespürt hatte. Mir hat es total den Boden unter den Füßen weggezogen, ich bin immer noch am Ende, habe 9 kg bisher abgenommen. Er will mich nicht verlassen und er liebt mich auch, das zeigt er mir Tag und Nacht. Nur will er die andere auch nicht missen, die ist so neu, so offen und anders, wurde mir gesagt. Er hat sich ein paar Mal mit ihr getrofffen, ich war immer nahe am Nervenzusammenbruch, wenn ich es wußte. Der Alkohol hat mir darüber hinweggeholfen. Nur ist das keine Lösung, es betäubt mich nur. Leider bleibt er zur Zeit bei seiner Meinung, dass er die andere besser kennenlernen will und noch nicht sagen kann, wie die Zukunft aussieht. Ich will nicht alles hinschmeißen und aufgeben, ihn der Anderen kampflos überlassen. Dafür liebe ich ihn zu sehr. Angeblich liebt er die andere nicht, aber dafür sie ihn. Wer nun stärker ist, wird die Zukunft zeigen. Einen Rat geben kann da keiner. Viele sagen, zieh aus, bau dir dein eigenes neues Leben auf, mit 48 Jahren ist es noch nicht zu spät. Andere sagen, kämpf um ihn und verzeih ihm. Ich würde ihm verzeihen, wenn er mich läßt, Vertrauen wieder aufzubauen wird Jahre dauern.
Ich wünsche Dir viel Kraftin dieser schweren Zeit, ich weiß wovon ich rede.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2009 um 13:47
In Antwort auf azalea_12920490

Mir geht es ähnlich
hallo nessiri, auch ich bin seit 27 Jahren mit meinem Mann verheiratet und ich liebe ihn immer noch sehr. Doch seit ca. einem viertel Jahr hat er eine Affäre, die er während einer Kur anfang des Jahres kennengelernt hat. Mein Beitrag dazu ist hier auch zu lesen "Mein Mann und der Kurschatten". Er hat es mir gestanden, da ich es gespürt hatte. Mir hat es total den Boden unter den Füßen weggezogen, ich bin immer noch am Ende, habe 9 kg bisher abgenommen. Er will mich nicht verlassen und er liebt mich auch, das zeigt er mir Tag und Nacht. Nur will er die andere auch nicht missen, die ist so neu, so offen und anders, wurde mir gesagt. Er hat sich ein paar Mal mit ihr getrofffen, ich war immer nahe am Nervenzusammenbruch, wenn ich es wußte. Der Alkohol hat mir darüber hinweggeholfen. Nur ist das keine Lösung, es betäubt mich nur. Leider bleibt er zur Zeit bei seiner Meinung, dass er die andere besser kennenlernen will und noch nicht sagen kann, wie die Zukunft aussieht. Ich will nicht alles hinschmeißen und aufgeben, ihn der Anderen kampflos überlassen. Dafür liebe ich ihn zu sehr. Angeblich liebt er die andere nicht, aber dafür sie ihn. Wer nun stärker ist, wird die Zukunft zeigen. Einen Rat geben kann da keiner. Viele sagen, zieh aus, bau dir dein eigenes neues Leben auf, mit 48 Jahren ist es noch nicht zu spät. Andere sagen, kämpf um ihn und verzeih ihm. Ich würde ihm verzeihen, wenn er mich läßt, Vertrauen wieder aufzubauen wird Jahre dauern.
Ich wünsche Dir viel Kraftin dieser schweren Zeit, ich weiß wovon ich rede.

Danke für deine Antwort
Hallo,
ich hätte nie im Leben geglaubt dass mich das so "umhaut", ich kann nicht schlafen, kann nichts essen, kann nicht richtig denken, ich kann gar nicht beschreiben wie ich mich fühle... Morgen ist der Tag an dem er sich normalerweise mit ihr trifft. Ich weis nicht wie ich mich verhalten soll wenn er wirklich zu ihr fährt? Am besten wird sein wenn ich ein paar Tage verschwinde und mal über alles nachdenke. Ich muss mir erst mal überlegen wie es mit meinem Leben weitergehen soll. Denn so kann ich nicht weiter machen, manchmal denke ich ich verliere den Verstand. Ich sag mir dann zwar, hör damit auf das ist er nicht wert. Aber es ist so schwer nicht daran zu denken. Heute abend treffen wir uns mit Freunden, hoffentlich kann ich mich da zurückhalten um nicht in Tränen auszubrechen. Bevor ich nicht weis wie es weitergehen soll, möchte ich mit niemanden darüber reden. Meine "beste" Freundin mit der ich reden könnte ist vor 2 Jahren verstorben, mit anderen mag ich nicht reden. Ich werde die nächsten 2 Tage abwarten wie es sich entwickelt und dann entscheiden was ich tun werde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2009 um 9:53

Nach 27 jahren fremdgegangen
hallo nessiri,
ich habe nach 27 glücklichen ehejahren auch herausgefunden, dass mein mann mich kräftig betrügt und zwar schon jahre lang mit unglaublich vielen frauen, aber das habe ich wegen der vielen kinder und all dem stress nie bemerkt, bis letztes jahr, da habe ich im pc von ihm so viele liebesbriefe und hotelbuchungen gefunden. ich hatte fast einen herzinfarkt bekommen. 13kg in einem monat abgenommen, ich wollte jeden tag nur noch sterben vor entsetzten und enttäuschung. ich bin so gewaltsam aus meinem eheglück herausgerissen worden, dass es mir vorkommt, als würde mir ein körperorgan fehlen und ich amputiert bin. mein vertrauen ist, tot, meine liebe ist in frage gestellt, mein ganzes selbstwertgefühl ist auf dem nullpunkt. dabei haben wir eine glückliche familie gehabt, ich liebte meinen mann immer sehr udn war zufrieden mit ihm und auch er vermittelte mir das gefühl, dass er sich wohl fühlt bei mir, bei den kindern, die ihren vater auch sehr lieben. er ist sehr verantwortungsvoll der familie gegenüber, hat einen grossen familiensinn, ein mann wie ihn sich jede frau erträumt, sieht sehr gut aus und männlich, ein felsen zum anlehnen. don nun weis ich, dass er ein doppelleben hatte viele jahre lang und verlogen ist ohne ende, es gibt keine worte dafür, er lügt sogar, wo ich ihm die ausgedruckten sachen schwarz auf weis zeige. ich bat ihn seine eigenen liebesbriefe an die frauen vorzulesen und er meinte dass das doch nur lächerliche flirts seien, in den hotels sei er nie gewesen. ich rief heimlich eine diesr frauen an, sie bezeugte mir, dass er sexbesessen nach frauen sei und es mit keiner lange aushalte. glaub mir, ich weis nicht, wie ich mich bewegen soll in dieser neuen, brutalen, kalten und so verlogenen welt, in der ich nun aufgewacht bin. ich rate dir, soweit komme ich langsam voran, dich mit dir selbst zu beschäftigen. ich recherchiere täglich im internt alles alles über das thema fremdgehen und untreue und casonoas oder don juanismus, habe bei amazon zu diesen themen so viele bücher bestellt und teilseise manche in einer nacht verschlungen, ich forsche und forsche zum thema fremdgehen und ausserehelichern sex. wir sind wie hier im forum ersichtlich nicht die einzigen frauen denen es so geht. wir sind in einem echten trauma.
ich liebe meinen mann noch immer, ich sehe nach so vielen jahren das grosse und ganze, seine komplexe person, die ich ja als meinen partner für das leben angenommen habe. ich sehe was wir alles gemeistert haben und dass wir tolle kinder grossgezogen haben. ich sehe das glück, dass er mir gegeben hat. ich möchte verstehen lernen, dass ich ihn für diesen verdammten menschlichen schwächen nicht wie ein frosch an die wand schmeissen möchte, denn ein kaputter frosch ist schlechter als ein vom prinzen zum frosch gewordener mann. also nun hat er ein makel, ist seinen schwächen erlegen. in einer so durch und durch sexualisierten gesellschaft, wo liebeshungrige und einsame menschen an allen ecken in allen foren und chats locken und rufen und sich sehnen und anbieten ist es versammt schwer, sich zurückzuhalten und nicht schwach zu werden. ich versuche zu verstehen, dass männer sex und liebe trennen, wir frauen können das nicht so einfach. ich versuche ihm zu verzeihen, aber ich weis, dass ihm nicht zu helfen ist, er wird heimlich weitermachen, so einer kann nicht aufhören und wir hatten auseinandersetzungen bis zum herzinfarkt fast! ich habe schon meine koffer gepackt um zu eines unserer verheirateten kinder zu ziehen, für immer, er holte mich zurück, will mich auch nicht gehen lassen. ich kann ohne ihn nicht sein und mit ihm auch nicht. wir können kaum noch zusammen leben, aber wohl doch besser sterben, so komme ich mir vor. ehebruch ist solch ein verbrechen! doch stärker als die schönste tugend, nämlich die treue ist das verzeihen. jesus dieser liebste mensch der welt wurde von seinem treuesten und liebsten jünger dem judas verraten. wer sind wir und wer war dieser herrliche jesus? und was tat jesus, er verzieh dem judas, diesen schlimmsten ehrlosen verräter. liebe leidensgenossin, ich glaube wir sollten die männer nicht gleich wegwerfen nach so langen jahren. nicht nach so langer zeit. ich will nicht sagen eine chance geben, sie werden sie in ihrer schwäche wieder verpatzen. lieben wir uns selbst, machen uns einen schönen tag und die herren werden eines tages auf den hintern fallen, wenn sie mal von einer so richtig den kopf gewaschen bekommen, so denke ich. ändern können wir niemanden, das ist ein illusion. wir müssen stark werden. als junge frau wäre ich sofort gegangen. wir müssen diesen ganzen scheiss als grosses und ganzes problem der gesamten menschheitsgeschichte erkennen. viele berühmte, reiche und schöne frauen, die betrogen wurden sind trotzdem geblieben, obwohl sie locker gehen konnten. warum? wegen der liebe! warum das schicksal uns so aufwachen und erschüttern lässt und uns so mit unserer liebe prüft weis ich noch nicht. wir müssen es mit geduld in uns selbst erforschen. unsere egoistische und narzistitsche gesellschaft rät sofort zum verlassen! ich fühle, dass das falsch ist. verzeihen ist besser, wir alle sind schwach erschaffen, haben unsere macken und schwächen und wie gesagt männer in diesen zeiten sind besonders gefordert, was sag ich, frauen ja auch. du wirst durch dein verzeihen wachsen und stark werden und wenn gott dir gnädig ist, wirst du in ein alter gelangen, wo du nur noch schmunzeln kannst über diese dummen bumserein und albernheiten deines mannes. dann hast du einen schrumpelpeter neben dir liegen, der dich vor dankbarkeit voll sabbern wird. das will ich so zwar nicht, aber der sünder ist immer der schrumpelpeter am ende, der verzeiher der starke, der seelisch gereifte und gewachsene, das ist wichtiger als gekränkt zu gehen, wenngleich es dein recht wäre, ohne zweifel. nur das leid lässt uns wachsen und weise werden, es ist ein naturgesetz, hart aber wahr. das leid führt zum himmelreich. als jugendliche habe ich diésen satz immer so gehasst. nun verstehe ich es nur zu gut. nur zu gut.
bewahre ruhe, geduld, die zeit wird einiges bewirken, beobachte und bete viel, glaub mir es hilft, wirklich. ich erlebe schon tage, die manchmal licht versprechen, manchmal, aber meine wunden sind voll am bluten, ich anhe nur, immerhin.
viel viel kraft und geduld und willkommen im club der verblühten rosen
galaxy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2009 um 22:33

Meine Güte, wenn ich das hier alles lese
frage ich mich wollt ihr euch das bieten lassen. Habt ihr so wenig Selbstbewusstsein. Ihr seit doch auch wer. Sie werden es wieder tun, ihr werdet nie wieder vertrauen können. Die anderen werden immer dazwischen stehen. Ich habe meinen Mann gerade auch nach 23 Jahren verlassen und es war einfacher als ich geglaubt habe. Wollt ihr euch das wirklich bieten lassen, ich kann das nicht verstehen. Ihr werdet euch immer fragen wenn sie mal nicht da sind wo sind sie jetzt, ihr werdet immer misstrauen haben, glaubt mir. Habe es selbst im Bekanntenkreis erfahren, haben alles versucht und nach 5 Jahren ar dann doch alles vor. Lieber jetzt einen Neuanfang starten. Ich wünsche euch viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2009 um 14:05
In Antwort auf dianne_11849193

Danke für deine Antwort
Hallo,
ich hätte nie im Leben geglaubt dass mich das so "umhaut", ich kann nicht schlafen, kann nichts essen, kann nicht richtig denken, ich kann gar nicht beschreiben wie ich mich fühle... Morgen ist der Tag an dem er sich normalerweise mit ihr trifft. Ich weis nicht wie ich mich verhalten soll wenn er wirklich zu ihr fährt? Am besten wird sein wenn ich ein paar Tage verschwinde und mal über alles nachdenke. Ich muss mir erst mal überlegen wie es mit meinem Leben weitergehen soll. Denn so kann ich nicht weiter machen, manchmal denke ich ich verliere den Verstand. Ich sag mir dann zwar, hör damit auf das ist er nicht wert. Aber es ist so schwer nicht daran zu denken. Heute abend treffen wir uns mit Freunden, hoffentlich kann ich mich da zurückhalten um nicht in Tränen auszubrechen. Bevor ich nicht weis wie es weitergehen soll, möchte ich mit niemanden darüber reden. Meine "beste" Freundin mit der ich reden könnte ist vor 2 Jahren verstorben, mit anderen mag ich nicht reden. Ich werde die nächsten 2 Tage abwarten wie es sich entwickelt und dann entscheiden was ich tun werde.

Doch, das solltest du...
Hi Nessiri,
du solltest mit jemandem darüber reden! Das hilft, glaub mir. Das war das einzige, was mir über die schlimme Zeit geholfen hat. Wenn du mit niemandem bekanntes darüber reden willst, sprich mit einer Psychologin. Die haben manchmal eine neue Sicht der Dinge, die dir sehr helfen kann.
Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2009 um 19:45

Ich möchte mich hier mal als Mann äußern!
Es ist hart, ohne Frage, für jeden, egal ob Mann oder Frau betrogen wird
Ich selber hatte mindestens einmal selber das Vergnügen, was mich bald an den Rand des Wahnsinns gebracht hatte.
Nun bin ich selber in einer ähnlichen Situation wie einer der hier beschriebenen Ehemänner. Ich habe eine Frau kennengelernt, die 20 Jahre jünger ist und wir haben genau die selbe Wellenlänge. Es sind plötzlich Gefühle da, die ich in der Form ewig nicht mehr gehabt habe. Von Herzrasen, Nervosität und Hitzewallungen bis nervöses Magenleiden.
Es ist bis jetzt jetzt noch nichts passiert. Wir verabschiedeten uns letztes Mal mit einem Händedruck, sie drückte kurz fest einmal meine Hand und ich drückte nochmals zurück. Da wars um mich geschehen. Ich denke dass sie ähnlich fühlt, werde es aber noch herausfinden. Vielleicht ist es auch für die doch junge Frau nur ein bischen Flirten und nicht mehr. Es geht dabei auch gar nicht um Sex, daran denke ich gar nicht, um einmal das Bild der nur ins Bett - drängenden Männer etwas zu korrigieren.
Die Frage die sich mir stellt ist einfach; kann man 2 Menschen gleichzeitig lieben?
Meine Frau liebe ich genau wie vorher, an diesen Gefühlen hat sich rein gar nichts geändert.
Gruß, senator35

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 12:14

...
Verbieten kannst Du ihm seine Affäre wohl nicht. Wäre auch nicht gut, dass machts für ihn nur interessanter. Sei stark, heul und zeter nicht rum, gönn ihm seine kleine Geschichte. Beweise persönliche Grösse. Und nimm Dir auch einen Liebhaber, lass es ihn wissen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 15:23
In Antwort auf kole_12574338

Ich möchte mich hier mal als Mann äußern!
Es ist hart, ohne Frage, für jeden, egal ob Mann oder Frau betrogen wird
Ich selber hatte mindestens einmal selber das Vergnügen, was mich bald an den Rand des Wahnsinns gebracht hatte.
Nun bin ich selber in einer ähnlichen Situation wie einer der hier beschriebenen Ehemänner. Ich habe eine Frau kennengelernt, die 20 Jahre jünger ist und wir haben genau die selbe Wellenlänge. Es sind plötzlich Gefühle da, die ich in der Form ewig nicht mehr gehabt habe. Von Herzrasen, Nervosität und Hitzewallungen bis nervöses Magenleiden.
Es ist bis jetzt jetzt noch nichts passiert. Wir verabschiedeten uns letztes Mal mit einem Händedruck, sie drückte kurz fest einmal meine Hand und ich drückte nochmals zurück. Da wars um mich geschehen. Ich denke dass sie ähnlich fühlt, werde es aber noch herausfinden. Vielleicht ist es auch für die doch junge Frau nur ein bischen Flirten und nicht mehr. Es geht dabei auch gar nicht um Sex, daran denke ich gar nicht, um einmal das Bild der nur ins Bett - drängenden Männer etwas zu korrigieren.
Die Frage die sich mir stellt ist einfach; kann man 2 Menschen gleichzeitig lieben?
Meine Frau liebe ich genau wie vorher, an diesen Gefühlen hat sich rein gar nichts geändert.
Gruß, senator35

Du bist Verliebt!
Nicht zu vergleichen mit der Liebe!
Wie ein Teenie! Schön und für einen Mann (und auch eine Frau)!
Sicher ein besoders erhebendes Gefühl besonders wenn der gegenüber auch noch jünger ist!
Aber so sind sie die Versuchungen des Lebens die uns in die Irre führen und uns am Ende um Kopf und Kragen bringen!
Kann jedem passieren wichtig ist das man den Verstand behält!!!
Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 19:57
In Antwort auf kole_12574338

Ich möchte mich hier mal als Mann äußern!
Es ist hart, ohne Frage, für jeden, egal ob Mann oder Frau betrogen wird
Ich selber hatte mindestens einmal selber das Vergnügen, was mich bald an den Rand des Wahnsinns gebracht hatte.
Nun bin ich selber in einer ähnlichen Situation wie einer der hier beschriebenen Ehemänner. Ich habe eine Frau kennengelernt, die 20 Jahre jünger ist und wir haben genau die selbe Wellenlänge. Es sind plötzlich Gefühle da, die ich in der Form ewig nicht mehr gehabt habe. Von Herzrasen, Nervosität und Hitzewallungen bis nervöses Magenleiden.
Es ist bis jetzt jetzt noch nichts passiert. Wir verabschiedeten uns letztes Mal mit einem Händedruck, sie drückte kurz fest einmal meine Hand und ich drückte nochmals zurück. Da wars um mich geschehen. Ich denke dass sie ähnlich fühlt, werde es aber noch herausfinden. Vielleicht ist es auch für die doch junge Frau nur ein bischen Flirten und nicht mehr. Es geht dabei auch gar nicht um Sex, daran denke ich gar nicht, um einmal das Bild der nur ins Bett - drängenden Männer etwas zu korrigieren.
Die Frage die sich mir stellt ist einfach; kann man 2 Menschen gleichzeitig lieben?
Meine Frau liebe ich genau wie vorher, an diesen Gefühlen hat sich rein gar nichts geändert.
Gruß, senator35

Kann ich zwei Frauen lieben? Möchte mich als Mann äussern
Hallo Senator,
diese Frage solltest du deiner Frau stellen. Wenn sie dir offenbart, dass sie heimlich noch fähig ist einen anderen Mann genauso zu lieben wie Dich, dann würde ich diese Frage auch locker mit ja beantworten.
Dieser eine sexuelle und heimliche Kick ist doch nur ein Trieb, dem Du nicht wiederstehen kannst, was hat das mit Liebe zu tun?
Liebe ist Opfer, Verzicht, Verantwortung und Vertrauen und Wahrhaftigkeit, Liebe ist an sich selbst arbeiten, Wachsen, den anderen uns sich selbst erhöhen, Bewustseinserweiterung, Liebe ist auch Leiden. Dieser Sexkick mit einer Jügeren ist keine Liebe es ist nur ein to fall in love, also ein Fallen, keinSteigen. Und wenn du dich drauf einlässt, wirst du schnell den Kopf gewaschen bekommen. Jetzt standhaft zu sein, durchzuhalten, zur Treue und zu Deiner Frau zu stehen heisst Charakter entwickeln und nicht irgendwelche Ausreden wie ich liebe sie ja auch. Wirklich? Du weist genau, was passiert, wenn sie es wüsste. Ist sie einverstanden damit? Oder gekränkt in aller Ewigkeit? Kann man jemanden den man liebt so verletzen und hintergehen, nur weil einem die Gefühle einem was vorgaukeln? Geilheit ist keine Liebe, was weist du von der anderen Frau? Nur mal die Hand geschüttelt und du liebst sie schon? Du weist nichts von Liebe und schmeisst leichtsinnig eine Frau, Deine Frau für ein geiles Sexabenteuer über den Haufen. Alles hat seinen Preis, wenn du den zahlen willst, dann weist du was wirklich Liebe ist, nämlich etwas, was du nie hattest.
von Galaxy

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2009 um 19:03
In Antwort auf galaxy52

Kann ich zwei Frauen lieben? Möchte mich als Mann äussern
Hallo Senator,
diese Frage solltest du deiner Frau stellen. Wenn sie dir offenbart, dass sie heimlich noch fähig ist einen anderen Mann genauso zu lieben wie Dich, dann würde ich diese Frage auch locker mit ja beantworten.
Dieser eine sexuelle und heimliche Kick ist doch nur ein Trieb, dem Du nicht wiederstehen kannst, was hat das mit Liebe zu tun?
Liebe ist Opfer, Verzicht, Verantwortung und Vertrauen und Wahrhaftigkeit, Liebe ist an sich selbst arbeiten, Wachsen, den anderen uns sich selbst erhöhen, Bewustseinserweiterung, Liebe ist auch Leiden. Dieser Sexkick mit einer Jügeren ist keine Liebe es ist nur ein to fall in love, also ein Fallen, keinSteigen. Und wenn du dich drauf einlässt, wirst du schnell den Kopf gewaschen bekommen. Jetzt standhaft zu sein, durchzuhalten, zur Treue und zu Deiner Frau zu stehen heisst Charakter entwickeln und nicht irgendwelche Ausreden wie ich liebe sie ja auch. Wirklich? Du weist genau, was passiert, wenn sie es wüsste. Ist sie einverstanden damit? Oder gekränkt in aller Ewigkeit? Kann man jemanden den man liebt so verletzen und hintergehen, nur weil einem die Gefühle einem was vorgaukeln? Geilheit ist keine Liebe, was weist du von der anderen Frau? Nur mal die Hand geschüttelt und du liebst sie schon? Du weist nichts von Liebe und schmeisst leichtsinnig eine Frau, Deine Frau für ein geiles Sexabenteuer über den Haufen. Alles hat seinen Preis, wenn du den zahlen willst, dann weist du was wirklich Liebe ist, nämlich etwas, was du nie hattest.
von Galaxy

Liebe Galaxy, jetzt nicht...
Äpfeln mit Birnen verwechseln!
Ich habe nichts von Sex geschrieben, auch nicht ,daß ich daran ernsthaft denke mit der anderen zu schlafen
Wer lesen kann ist klar im Vorteil
Wieso weiß ich nichts von Liebe? Du kennst mich noch nicht einmal und wirfst mit solchen Sachen um Dich?? Was soll das?
Wenn irgendwelche persönlichen Ereignisse, die Du vielleicht erlebt haben magst hier mir eingebracht werden, hat das nichts mit mir zu tun
Gruß, Senator35

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2010 um 14:09
In Antwort auf galaxy52

Nach 27 jahren fremdgegangen
hallo nessiri,
ich habe nach 27 glücklichen ehejahren auch herausgefunden, dass mein mann mich kräftig betrügt und zwar schon jahre lang mit unglaublich vielen frauen, aber das habe ich wegen der vielen kinder und all dem stress nie bemerkt, bis letztes jahr, da habe ich im pc von ihm so viele liebesbriefe und hotelbuchungen gefunden. ich hatte fast einen herzinfarkt bekommen. 13kg in einem monat abgenommen, ich wollte jeden tag nur noch sterben vor entsetzten und enttäuschung. ich bin so gewaltsam aus meinem eheglück herausgerissen worden, dass es mir vorkommt, als würde mir ein körperorgan fehlen und ich amputiert bin. mein vertrauen ist, tot, meine liebe ist in frage gestellt, mein ganzes selbstwertgefühl ist auf dem nullpunkt. dabei haben wir eine glückliche familie gehabt, ich liebte meinen mann immer sehr udn war zufrieden mit ihm und auch er vermittelte mir das gefühl, dass er sich wohl fühlt bei mir, bei den kindern, die ihren vater auch sehr lieben. er ist sehr verantwortungsvoll der familie gegenüber, hat einen grossen familiensinn, ein mann wie ihn sich jede frau erträumt, sieht sehr gut aus und männlich, ein felsen zum anlehnen. don nun weis ich, dass er ein doppelleben hatte viele jahre lang und verlogen ist ohne ende, es gibt keine worte dafür, er lügt sogar, wo ich ihm die ausgedruckten sachen schwarz auf weis zeige. ich bat ihn seine eigenen liebesbriefe an die frauen vorzulesen und er meinte dass das doch nur lächerliche flirts seien, in den hotels sei er nie gewesen. ich rief heimlich eine diesr frauen an, sie bezeugte mir, dass er sexbesessen nach frauen sei und es mit keiner lange aushalte. glaub mir, ich weis nicht, wie ich mich bewegen soll in dieser neuen, brutalen, kalten und so verlogenen welt, in der ich nun aufgewacht bin. ich rate dir, soweit komme ich langsam voran, dich mit dir selbst zu beschäftigen. ich recherchiere täglich im internt alles alles über das thema fremdgehen und untreue und casonoas oder don juanismus, habe bei amazon zu diesen themen so viele bücher bestellt und teilseise manche in einer nacht verschlungen, ich forsche und forsche zum thema fremdgehen und ausserehelichern sex. wir sind wie hier im forum ersichtlich nicht die einzigen frauen denen es so geht. wir sind in einem echten trauma.
ich liebe meinen mann noch immer, ich sehe nach so vielen jahren das grosse und ganze, seine komplexe person, die ich ja als meinen partner für das leben angenommen habe. ich sehe was wir alles gemeistert haben und dass wir tolle kinder grossgezogen haben. ich sehe das glück, dass er mir gegeben hat. ich möchte verstehen lernen, dass ich ihn für diesen verdammten menschlichen schwächen nicht wie ein frosch an die wand schmeissen möchte, denn ein kaputter frosch ist schlechter als ein vom prinzen zum frosch gewordener mann. also nun hat er ein makel, ist seinen schwächen erlegen. in einer so durch und durch sexualisierten gesellschaft, wo liebeshungrige und einsame menschen an allen ecken in allen foren und chats locken und rufen und sich sehnen und anbieten ist es versammt schwer, sich zurückzuhalten und nicht schwach zu werden. ich versuche zu verstehen, dass männer sex und liebe trennen, wir frauen können das nicht so einfach. ich versuche ihm zu verzeihen, aber ich weis, dass ihm nicht zu helfen ist, er wird heimlich weitermachen, so einer kann nicht aufhören und wir hatten auseinandersetzungen bis zum herzinfarkt fast! ich habe schon meine koffer gepackt um zu eines unserer verheirateten kinder zu ziehen, für immer, er holte mich zurück, will mich auch nicht gehen lassen. ich kann ohne ihn nicht sein und mit ihm auch nicht. wir können kaum noch zusammen leben, aber wohl doch besser sterben, so komme ich mir vor. ehebruch ist solch ein verbrechen! doch stärker als die schönste tugend, nämlich die treue ist das verzeihen. jesus dieser liebste mensch der welt wurde von seinem treuesten und liebsten jünger dem judas verraten. wer sind wir und wer war dieser herrliche jesus? und was tat jesus, er verzieh dem judas, diesen schlimmsten ehrlosen verräter. liebe leidensgenossin, ich glaube wir sollten die männer nicht gleich wegwerfen nach so langen jahren. nicht nach so langer zeit. ich will nicht sagen eine chance geben, sie werden sie in ihrer schwäche wieder verpatzen. lieben wir uns selbst, machen uns einen schönen tag und die herren werden eines tages auf den hintern fallen, wenn sie mal von einer so richtig den kopf gewaschen bekommen, so denke ich. ändern können wir niemanden, das ist ein illusion. wir müssen stark werden. als junge frau wäre ich sofort gegangen. wir müssen diesen ganzen scheiss als grosses und ganzes problem der gesamten menschheitsgeschichte erkennen. viele berühmte, reiche und schöne frauen, die betrogen wurden sind trotzdem geblieben, obwohl sie locker gehen konnten. warum? wegen der liebe! warum das schicksal uns so aufwachen und erschüttern lässt und uns so mit unserer liebe prüft weis ich noch nicht. wir müssen es mit geduld in uns selbst erforschen. unsere egoistische und narzistitsche gesellschaft rät sofort zum verlassen! ich fühle, dass das falsch ist. verzeihen ist besser, wir alle sind schwach erschaffen, haben unsere macken und schwächen und wie gesagt männer in diesen zeiten sind besonders gefordert, was sag ich, frauen ja auch. du wirst durch dein verzeihen wachsen und stark werden und wenn gott dir gnädig ist, wirst du in ein alter gelangen, wo du nur noch schmunzeln kannst über diese dummen bumserein und albernheiten deines mannes. dann hast du einen schrumpelpeter neben dir liegen, der dich vor dankbarkeit voll sabbern wird. das will ich so zwar nicht, aber der sünder ist immer der schrumpelpeter am ende, der verzeiher der starke, der seelisch gereifte und gewachsene, das ist wichtiger als gekränkt zu gehen, wenngleich es dein recht wäre, ohne zweifel. nur das leid lässt uns wachsen und weise werden, es ist ein naturgesetz, hart aber wahr. das leid führt zum himmelreich. als jugendliche habe ich diésen satz immer so gehasst. nun verstehe ich es nur zu gut. nur zu gut.
bewahre ruhe, geduld, die zeit wird einiges bewirken, beobachte und bete viel, glaub mir es hilft, wirklich. ich erlebe schon tage, die manchmal licht versprechen, manchmal, aber meine wunden sind voll am bluten, ich anhe nur, immerhin.
viel viel kraft und geduld und willkommen im club der verblühten rosen
galaxy

Wie sich manches so gleicht
Hallo galaxy,

habe erst heute deinen Beitrag gelesen, auch ich habe nach 29 jahren erfahren das mein mann fremdgeht. ich war mit unserem alttag und der arbeit so beschäftigt, dass ich es nicht gemerkt habe. bin auch aus allem wolken gefallen war am boden zerstört und völlig von der rolle nur ist das ganze fast zwei jahre her und eine klärung ist noch nicht in sicht. ich bin in dieser zeit sehr gewachsen aber es tut immer noch verdammt weh, wenn ich weis er ist mit ihr zusammen (1-2 mal die woche). weis auch nicht warum ich so lang ausgehalten habe aber mir ist das was wir in den 30 jahren hatten viel zu wertvoll um es wegzuwerfen.
vielleicht bin ich blöd aber ich kann nicht anders.
vielleicht können wir uns ja mal austauschen.

LG rosi5812

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2010 um 14:17

Kann dich gut verstehen
Hallo,

auch ich wurde nach 30 jahren ehe von meinem mann betrogen ohne etwas gemerkt zu haben. und jetzt nach fast zwei jahren ist immer noch nichts geklärt die affäre läuft nach wie vor nur es tut nicht mehr so weh. habe gekämpft, geheult, 15 kg abgenommen und und und .... nur hat es bis jetzt nicht viel genützt. er sagt er liebt uns beide und will niemanden weh tun eine schreckliche situation. aber mir ist unsere gemeinsame zeit viel zu wertvoll um die einfach so wegzuwerfen. arbeite aber täglich am mir und mein selbstbewustsein ist enorm gewachsen in lezter zeit. ich bemühe mich mein leben zu leben und spaß zu haben auch ohne ihm und dann so die zeit entscheiden war kommt. so einfach kampflos das feld räumen und alles zurück lassen kann ich nicht dafür steckt zuviel herzblut in allem. sicher nicht die best lösung aber ich kann nicht anders. wenn du willst schreib mir mal

LG rosi5812

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2010 um 15:24
In Antwort auf beth_12253932

Ruhe bewahren
Deine Situation gleicht der Meinen. Bitte beware Ruhe. Der Schmerz ist unglaublich und die Enttäuschung über den Partner sehr groß. Wir haben wochenlang sehr lange Gespräche geführt. Haben unsere Beziehung neu ausgerichtet. Jedoch hat mein Mann sofort mit der Affaire schluss gemacht und hatte ab dort keinen Kontakt mehr. Sie hat noch ein paar Mal angerufen und bei mir immer aufgelegt. Er hat sie dann zurückgerufen und Ihr mehrmals noch erklärt, dass er sie nicht mehr treffen möchte.
Mein Mann hat mir erklärt: hätte ich dieses Angebot nicht angenommen hätte ich es bereut. Für Ihn war das die letzte Chance - tor schuss panik - Middlive crise - wir waren uns einig - nach so vielen Jahren und überstandenen Krisen ( Kinder, Geschäft u.s.w.) bringt uns das nicht zu Fall. Wir sind heute viel Offener und Ehrlicher. Und ich weiss, sollte es mich mal aus den Schuhen hauen werde ich nicht verdammt. Dann kann ich nach Hause kommen und darüber reden. Hätte er das gekonnt wäre vieles nicht passiert. Mein Mann wollte keine andere Frau fürs Leben. Er konnte nur nicht nein sagen. Es stimmt doch - Gelegenheit macht Liebe. Hat sich so in eine Sackgasse manövriert aus der er nicht mehr alleine raus kam. Es ging ihm in den 3 Monaten schlecht. Dies alles ist nun mehr als 1,5 Jahre her. Erst gestern Abend sagte er : also ich hab ja schon viel Blödsinn im Leben gemacht. Aber das war wohl ein Totalausfall. Er kann sich sein Verahlten heute nicht mehr erklären. Einfach total bescheuert. Aber Menschlich.
Bitte wirf nicht alles sofort weg. Wenn Du kannst - lass die Zügel locker - wir alle gehören niemandem. Das Leben ist kurz und oft auch noch steinig. Könnt Ihr reden ? Lies mal Jellusek - Warum tust Du mir das an!
oder - Liebe dich selbst und es ist egal wen Du heiratest - hat mir beides sehr geholfen.
Kopf hoch
schreib mir ruhig wenn du magst
Iglu

Aus Sicht einer Geliebten
Hallo an die betrogenen Ehefrauen,

ich möchte auch einmal zu all den Enttäuschungen und dem Schmerz etwas hinzufügen. Kurz zu mir, ich bin noch sehr jung Anfang dreißig im Vergleich zu Euch, sehe sehr attraktiv aus und komme gerade aus einer langen 10 jährigen festen Partnerschaft. Mein langjähriger Exfreund hat mich verlassen, weil ich eine Affäre hatte, zu einem Mitte 50 Jährigen verheirateten Mann, der seit über 30 Jahren verheiratet ist und zwei große Kinder hat sowie selbständig ist.
Ich verstehe alle drei Seiten die Ehefrauen, die Ehemänner und die Geliebten. Jede Position ist hierbei zu berücksichtigen. Da ich von Natur aus sehr neugierig bin, wollte ich die Position des Verheirateten richtig verstehen, deswegen fragte ich ihn jedesmal totale Löcher in den Bauch. Dieser Ehemann z.B. hat während seiner 30 jährigen Ehe über 25 Affären gehabt 25 andere Frauen!!! die eine lief z.B. über 10 Jahre, die andere über 16 Jahre und nebenbei gab es auch noch Besuche im Puffs, Dreierfickkonstellationen, Swingerbesuche, Männer ab Mitte 40 legen besonders los (Midlifecrisis). Die Ehefrau zuhause war immer die Nummer eins zuhause, wurden aber kontinuierlich immer belogen. Ich selber war von dieser Geschichte total fassungslos, weil ich die Ehefrau sogar kannte und ich sie sehr nett finde. Die Taktik ist immer die gleiche. Den Ehefrauen wird immer gesagt, es war nur Sex, es war nur der Reiz, die Geliebten sind schuldig weil sie so aggresiv Sex wollen und verführen, (ganz im Gegenteil, die Ehemänner sind aggressiv im Liebesverhalten), oder ach da war doch gar nichts, es ist nichts gewesen. Alles Blödsinn. Die Ehefrauen geben sich komischerweise damit zufrieden, um nicht aus ihrer "heilen" Welt aussteigen zu müssen. Sie lassen sich einfach zu leicht hinter das Licht führen. Dann fällt mir auch hier anhand der Antworten wieder extrem auf, dass der Mann immer ein wenig als der Unschuldige hingestellt wird, der Arme, Männer sind ja so notgeil, können ja nicht anders, sind eben Männer, Ehemänner können eben doch anders, sie können treu sein, wenn sie es wollen. Den Geliebten wird immer erzählt ich liebe Dich über alles, das ist das was mir all die Jahre gefehlt hat, manchmal verlieben sich die Männer sogar. Ahlen sich im Liebesglück, im Liebestaumel,im Rausch haben immer einen Ständer und wollen den geilen Sex mehr denn je. Hier kam sogar zum Ausdruck ein Ehemann sagte moment ich muss das jetzt erstmal auskosten, was ich hier erlebe, das ist total doch egoistisch. Die Ehefrau soll also das so hinnehmen und sich damit noch zufriedengeben. Das schockiert mich wirklich. Der Reiz des Verbotenenen macht süchtig und das Gefühl ich bin der Held, habe eine glückliche Ehefrau zuhause, wo das Leben schön und zufrieden abläuft und dann habe ich noch den heißen Kick nebenbei. Wer es einmal erlebt hat, möchte darauf nicht mehr verzichten. Ein bis zweimal die Woche nebenbei schön ... als Kick, kriegt doch keiner mit und das über all die Jahre. Der Ehemann lebt somit sein Glück auf zweierlei Kosten. Einmal auf Kosten der Ehefrau, die das Essen macht, die Wäsche kocht und alles schön zuhause macht eben Glückseeligkeit und dann auf Kosten der Geliebten. Beide Frauen werden maßlos emotional ausgenutzt. Da das Vertrauen der Ehefrauen aufgrund der jahrelangen Beziehung allerdings größer ist, haben es die Ehemänner meist sehr einfach glaubwürdig die Ehefrau zu überzeugen. Du kennst mich doch, wir hatten bisher doch so eine schöne Zeit, Du weißt doch dass ich dich liebe und ohne dich nicht kann. Das stimmt auch zu 99,9 Prozent aller Fälle trennt sich der Ehemann niemals nach all den Jahren. Das ist ein definitiver Trost an die Ehefrauen, doch er geht weiter vögeln und jetzt mehr denn je. Ich denke es liegt nur an den Ehefrauen, die das dulden und es mit sich machen lassen, nur deswegen, machen diese Ehemänner immer und immer wieder mit. Und wie sich die Ehefrauen quälen, was für Höllenqualen sie durchmachen ist hier sehr deutlich zum Ausdruck gekommen. Es liegt immer an einem selber, möchte man mit einem Lügner und Betrüger zusammen sein? Wer betrogen wurde, wurde definitiv belogen. Verstehe nicht wie man als Frau das akzeptieren kann, nämlich gar nicht, das ist hier ja zu lesen. Verdrängen ist eine Taktik, zu Gott zu beten? Ich weiss nicht. Warum denn nicht nochmal mit 48 neu anfangen? Wo liegt das Problem, Geld oder das emotinal Erlebte bisher? Wieder Fragen über Fragen. Wäre dankbar über ein paar Anregungen der Ehefrauen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2010 um 15:39
In Antwort auf milramx

Aus Sicht einer Geliebten
Hallo an die betrogenen Ehefrauen,

ich möchte auch einmal zu all den Enttäuschungen und dem Schmerz etwas hinzufügen. Kurz zu mir, ich bin noch sehr jung Anfang dreißig im Vergleich zu Euch, sehe sehr attraktiv aus und komme gerade aus einer langen 10 jährigen festen Partnerschaft. Mein langjähriger Exfreund hat mich verlassen, weil ich eine Affäre hatte, zu einem Mitte 50 Jährigen verheirateten Mann, der seit über 30 Jahren verheiratet ist und zwei große Kinder hat sowie selbständig ist.
Ich verstehe alle drei Seiten die Ehefrauen, die Ehemänner und die Geliebten. Jede Position ist hierbei zu berücksichtigen. Da ich von Natur aus sehr neugierig bin, wollte ich die Position des Verheirateten richtig verstehen, deswegen fragte ich ihn jedesmal totale Löcher in den Bauch. Dieser Ehemann z.B. hat während seiner 30 jährigen Ehe über 25 Affären gehabt 25 andere Frauen!!! die eine lief z.B. über 10 Jahre, die andere über 16 Jahre und nebenbei gab es auch noch Besuche im Puffs, Dreierfickkonstellationen, Swingerbesuche, Männer ab Mitte 40 legen besonders los (Midlifecrisis). Die Ehefrau zuhause war immer die Nummer eins zuhause, wurden aber kontinuierlich immer belogen. Ich selber war von dieser Geschichte total fassungslos, weil ich die Ehefrau sogar kannte und ich sie sehr nett finde. Die Taktik ist immer die gleiche. Den Ehefrauen wird immer gesagt, es war nur Sex, es war nur der Reiz, die Geliebten sind schuldig weil sie so aggresiv Sex wollen und verführen, (ganz im Gegenteil, die Ehemänner sind aggressiv im Liebesverhalten), oder ach da war doch gar nichts, es ist nichts gewesen. Alles Blödsinn. Die Ehefrauen geben sich komischerweise damit zufrieden, um nicht aus ihrer "heilen" Welt aussteigen zu müssen. Sie lassen sich einfach zu leicht hinter das Licht führen. Dann fällt mir auch hier anhand der Antworten wieder extrem auf, dass der Mann immer ein wenig als der Unschuldige hingestellt wird, der Arme, Männer sind ja so notgeil, können ja nicht anders, sind eben Männer, Ehemänner können eben doch anders, sie können treu sein, wenn sie es wollen. Den Geliebten wird immer erzählt ich liebe Dich über alles, das ist das was mir all die Jahre gefehlt hat, manchmal verlieben sich die Männer sogar. Ahlen sich im Liebesglück, im Liebestaumel,im Rausch haben immer einen Ständer und wollen den geilen Sex mehr denn je. Hier kam sogar zum Ausdruck ein Ehemann sagte moment ich muss das jetzt erstmal auskosten, was ich hier erlebe, das ist total doch egoistisch. Die Ehefrau soll also das so hinnehmen und sich damit noch zufriedengeben. Das schockiert mich wirklich. Der Reiz des Verbotenenen macht süchtig und das Gefühl ich bin der Held, habe eine glückliche Ehefrau zuhause, wo das Leben schön und zufrieden abläuft und dann habe ich noch den heißen Kick nebenbei. Wer es einmal erlebt hat, möchte darauf nicht mehr verzichten. Ein bis zweimal die Woche nebenbei schön ... als Kick, kriegt doch keiner mit und das über all die Jahre. Der Ehemann lebt somit sein Glück auf zweierlei Kosten. Einmal auf Kosten der Ehefrau, die das Essen macht, die Wäsche kocht und alles schön zuhause macht eben Glückseeligkeit und dann auf Kosten der Geliebten. Beide Frauen werden maßlos emotional ausgenutzt. Da das Vertrauen der Ehefrauen aufgrund der jahrelangen Beziehung allerdings größer ist, haben es die Ehemänner meist sehr einfach glaubwürdig die Ehefrau zu überzeugen. Du kennst mich doch, wir hatten bisher doch so eine schöne Zeit, Du weißt doch dass ich dich liebe und ohne dich nicht kann. Das stimmt auch zu 99,9 Prozent aller Fälle trennt sich der Ehemann niemals nach all den Jahren. Das ist ein definitiver Trost an die Ehefrauen, doch er geht weiter vögeln und jetzt mehr denn je. Ich denke es liegt nur an den Ehefrauen, die das dulden und es mit sich machen lassen, nur deswegen, machen diese Ehemänner immer und immer wieder mit. Und wie sich die Ehefrauen quälen, was für Höllenqualen sie durchmachen ist hier sehr deutlich zum Ausdruck gekommen. Es liegt immer an einem selber, möchte man mit einem Lügner und Betrüger zusammen sein? Wer betrogen wurde, wurde definitiv belogen. Verstehe nicht wie man als Frau das akzeptieren kann, nämlich gar nicht, das ist hier ja zu lesen. Verdrängen ist eine Taktik, zu Gott zu beten? Ich weiss nicht. Warum denn nicht nochmal mit 48 neu anfangen? Wo liegt das Problem, Geld oder das emotinal Erlebte bisher? Wieder Fragen über Fragen. Wäre dankbar über ein paar Anregungen der Ehefrauen.

Noch eins zum Schluss
Hab noch eins vergessen. Ruhe bewahren heißt für mich. Ich verändere als Ehefrau jetzt erst mal nichts an den Geschehnissen. So nach dem Motto. Es ist etwas passiert- aber ich greife nicht ein. Also kann der Mann erstmal in aller Ruhe weiter vögeln gehen.
Wer nicht selbst etwas verändert, verändert nichts. Der Ehemann geht dann solange in der Zwischenzeit weiter schön lieb vögeln.
Wenn ein Kind nicht eine harte Konsequenz aus all seinem falschem Verhalten erfährt, macht das Kind auch weiter mit diesem Verhalten.
Als Tipp - ich würde als Ehefrau mal für 4 oder besser 8 Wochen einen schönen Karibikurlaub buchen und mir eine schöne Zeit machen und den Ehemann mal ganz alleine zuhause lassen, damit er spührt, was er an den Ehefrauen hat. Er soll spühren, wie es ist allein zu sein. Die ersten zwei Wochen wird er feiern gehen, vögeln gehen, saufen gehen ohne Ende doch dann wird was fehlen- die Ehefrau. Also dreht doch mal den Spiess um. Warum droht ihr den Ehemännern nicht mit Scheidung, knallt doch die Scheidungspapiere auf den Tisch und haut mal ab. Ihr müsst es doch nicht gleich durchziehen, aber mal so tun als ob. Würde mich dann mal interessieren, wie blöde die Männer aus der Wäsche gucken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2010 um 16:00
In Antwort auf milramx

Noch eins zum Schluss
Hab noch eins vergessen. Ruhe bewahren heißt für mich. Ich verändere als Ehefrau jetzt erst mal nichts an den Geschehnissen. So nach dem Motto. Es ist etwas passiert- aber ich greife nicht ein. Also kann der Mann erstmal in aller Ruhe weiter vögeln gehen.
Wer nicht selbst etwas verändert, verändert nichts. Der Ehemann geht dann solange in der Zwischenzeit weiter schön lieb vögeln.
Wenn ein Kind nicht eine harte Konsequenz aus all seinem falschem Verhalten erfährt, macht das Kind auch weiter mit diesem Verhalten.
Als Tipp - ich würde als Ehefrau mal für 4 oder besser 8 Wochen einen schönen Karibikurlaub buchen und mir eine schöne Zeit machen und den Ehemann mal ganz alleine zuhause lassen, damit er spührt, was er an den Ehefrauen hat. Er soll spühren, wie es ist allein zu sein. Die ersten zwei Wochen wird er feiern gehen, vögeln gehen, saufen gehen ohne Ende doch dann wird was fehlen- die Ehefrau. Also dreht doch mal den Spiess um. Warum droht ihr den Ehemännern nicht mit Scheidung, knallt doch die Scheidungspapiere auf den Tisch und haut mal ab. Ihr müsst es doch nicht gleich durchziehen, aber mal so tun als ob. Würde mich dann mal interessieren, wie blöde die Männer aus der Wäsche gucken.

Noch ein Tipp zum Besserfühlen
Habe gerade nocheinmal nachgedacht. Ich könnte mir vorstellen, dass ihr Euch definitiv besser fühlen würdet, wenn ihr mal mit Eurem Ehemann Klartext reden würdet und nicht so viel schlucken würdet und hinnehmen. Wenn ich Ehefrau wäre würde ich folgendes zu meinen Betrüger sagen: "Ich fühle mich zutiefst verletzt, dass Du deinen Schwanz in eine fremde ... steckst. Ich bin zutiefst enttäuscht von Dir, dass Du mich auch noch belügst. Mein gesamtes Vertrauen in Dich ist verloren. Wie soll es jetzt weitergehen mit uns? Haben wir noch eine gemeinsame Zukunft zusammen." Dann würde ich die "heile Welt" zuhause nicht mehr heil machen. Würde seine Wäsche nicht mehr waschen, nicht mehr Essen machen, meine Freundinnen treffen, spät nach Hause kommen oder mal eine Nacht zufällig bei einer Freundin übernachten. Dem Ehemann richtig spühren lassen, so Freundchen nicht, mit mir machst Du das nicht. Jetzt musst Du dich erstmal um mich bemühen, wenn ich Dich wieder bekoche soll. Dann werden die Betrüger erstmal richtig abkotzen und checken was sie gemacht haben. Ihr Ehefrauen geht einfach noch viel zu lieb mit den Betrügern um, weil ihr sie liebt ist ja klar. Doch spielt doch Eure Macht, die ihr besitzt mal richtig aus, zieht Eure Ässe aus dem Ärmeln. Die Männer verlassen Euch doch sowieso nicht. Also macht mal richtig Theater zuhause und nicht immer die Verständnistour, ja ich verstehe du bist ein Mann und brauchst Sex, okay ich akzeptiere und verstehe dass, okay dann darfst Du auch weiter vögeln gehen, ich bleibe hier und warte dann auf Dich bist Du fertig bist. Soll ich dann schon mal das Essen kochen, wenn Du dann wieder kommst? Schnitzel oder Kassler?
Ich würde das Ruder sofort rumreißen, die heile Welt zuhause erstmal richtig einreißen. Das wird der Ehemann spühren. Probiert es aus.
Dann muss er Euch wieder erobern, wie zu alten Zeiten- glaubt mir, das wirkt Wunder. Zu Gott beten hilft da weniger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2010 um 21:10
In Antwort auf fritzi_11906067

Kann dich gut verstehen
Hallo,

auch ich wurde nach 30 jahren ehe von meinem mann betrogen ohne etwas gemerkt zu haben. und jetzt nach fast zwei jahren ist immer noch nichts geklärt die affäre läuft nach wie vor nur es tut nicht mehr so weh. habe gekämpft, geheult, 15 kg abgenommen und und und .... nur hat es bis jetzt nicht viel genützt. er sagt er liebt uns beide und will niemanden weh tun eine schreckliche situation. aber mir ist unsere gemeinsame zeit viel zu wertvoll um die einfach so wegzuwerfen. arbeite aber täglich am mir und mein selbstbewustsein ist enorm gewachsen in lezter zeit. ich bemühe mich mein leben zu leben und spaß zu haben auch ohne ihm und dann so die zeit entscheiden war kommt. so einfach kampflos das feld räumen und alles zurück lassen kann ich nicht dafür steckt zuviel herzblut in allem. sicher nicht die best lösung aber ich kann nicht anders. wenn du willst schreib mir mal

LG rosi5812

Einen Rat von Dir
Liebe Rosi,
habe auch nach 26 Jahren Ehe rausgefunden, dass er mich seit Ewigkeiten betgrügt und bleide trotzdem.................lese halt viel zu diesem Thema, viel Spirituelles, ich wachse irgendwie an diesem Problem, aber es gibt auch immer wieder Rückfälle.

Magst du mit mir kommunizieren? Würde mich über einen Austausch sehr freuen..............gruss Galaxy

tucanae47@web.de wäre meine mailadresse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2010 um 21:37
In Antwort auf milramx

Noch ein Tipp zum Besserfühlen
Habe gerade nocheinmal nachgedacht. Ich könnte mir vorstellen, dass ihr Euch definitiv besser fühlen würdet, wenn ihr mal mit Eurem Ehemann Klartext reden würdet und nicht so viel schlucken würdet und hinnehmen. Wenn ich Ehefrau wäre würde ich folgendes zu meinen Betrüger sagen: "Ich fühle mich zutiefst verletzt, dass Du deinen Schwanz in eine fremde ... steckst. Ich bin zutiefst enttäuscht von Dir, dass Du mich auch noch belügst. Mein gesamtes Vertrauen in Dich ist verloren. Wie soll es jetzt weitergehen mit uns? Haben wir noch eine gemeinsame Zukunft zusammen." Dann würde ich die "heile Welt" zuhause nicht mehr heil machen. Würde seine Wäsche nicht mehr waschen, nicht mehr Essen machen, meine Freundinnen treffen, spät nach Hause kommen oder mal eine Nacht zufällig bei einer Freundin übernachten. Dem Ehemann richtig spühren lassen, so Freundchen nicht, mit mir machst Du das nicht. Jetzt musst Du dich erstmal um mich bemühen, wenn ich Dich wieder bekoche soll. Dann werden die Betrüger erstmal richtig abkotzen und checken was sie gemacht haben. Ihr Ehefrauen geht einfach noch viel zu lieb mit den Betrügern um, weil ihr sie liebt ist ja klar. Doch spielt doch Eure Macht, die ihr besitzt mal richtig aus, zieht Eure Ässe aus dem Ärmeln. Die Männer verlassen Euch doch sowieso nicht. Also macht mal richtig Theater zuhause und nicht immer die Verständnistour, ja ich verstehe du bist ein Mann und brauchst Sex, okay ich akzeptiere und verstehe dass, okay dann darfst Du auch weiter vögeln gehen, ich bleibe hier und warte dann auf Dich bist Du fertig bist. Soll ich dann schon mal das Essen kochen, wenn Du dann wieder kommst? Schnitzel oder Kassler?
Ich würde das Ruder sofort rumreißen, die heile Welt zuhause erstmal richtig einreißen. Das wird der Ehemann spühren. Probiert es aus.
Dann muss er Euch wieder erobern, wie zu alten Zeiten- glaubt mir, das wirkt Wunder. Zu Gott beten hilft da weniger.

Bin immer noch dabei
Hallo,
bin ja nun schon eine Weile hier und schreibe oder lese mit, bin immer noch bei meinem Mann, heuer sinds 28 Jahre.

Wenn ich all diese Probleme bezüglich Fremdgehen lese, dann sehe ich, dass wir daran nichts ändern können, auch nicht durch Trennung. Dies mag uns im ersten Moment wohl ein Gefühl der Stärke geben, uns vor allem selbst bestätigen, doch dann kommt die Frage nach all diesen Erfahrungen hier auf, ob man nicht wieder in so eine Situation geraten könne? Scheidung ist Rache für den Moment, bei manchen bringt sie Sinn und eine Lebenserneuerung, bei manchen aber leider nur Trauer und Verwzweiflung und vor allem erzieht die Scheidung den Fremdgänger niemals, er wird es weiter tun.

Ich bin nun soweit, dass nicht mehr danach frage, warum er fremdgeht. Es kann tausend und einen Grund dafür geben oder vielleicht noch nicht mal einen Grund und ich habe aufgehört ihn zu verurteilen, er der Sünder, ich die Betrogene.........wieso kommen wir auf die Idee von Betrug zu reden, es wurde ja versucht heimlich zu machen...wir haben es nur rausgefunden........Fremdgehen ...heist eigentlich bekanntgehen......die das tun, kennen das Subjekt der Begierde meist ja schon etwas länger.
ich bin soweit, dass ich mich für diese notgeilen Vögeleien nicht mehr verrückt mache, weil mir meine langjährige Ehe und eigentlich sonst gute Partnerschaft.....er ist ein toller Vater und ganz lieber Ehemann........doch zu teuer ist. Ich will bei diesem und keinem anderen Mann bleiben...es hat einen sehr harten Preis, den ich zu zahlen bereit bin, ich muss das nicht, hätte sofort die Möglichkeit zu gehen, doch ich bleibe und dass ich mich dafür freiwillig entscheiden kann ist meine Stärke von der ich zehre.
Er liebt mich wirklich, ich habe ihm auch schon vorgeschlagen, frei zu sein, wenn er will, gehen zu können wenn er will, mit einer der anderen ein neues Leben zu beginnen, wenn er will.........will er aber nicht...er ist romanzensüchtig..schnell, kurz und dann total fertig mit den Nerven, wenns aus ist. Als ich mal in Urlaub ohne ihn war, erzähltem mir die Kinder, der Papa meint, er fühle sich ohne dich wie ein Waisenkind....da haben wir es, nach so langen Jahren empfindet er mich mütterlich. Das hat sich so entwickelt, die Erotik ist da kaputt und er sucht sich wie ein junger Bursche immer wieder Liebschaften, die nicht ernst sind.
Ich habe selbst kein Bedürfnis von besseren Männern zu träumen oder zu hoffen, also bleibe ich bei diesem, der ne Macke hat, er könnte auch Spieler oder Säufer sein oder sonst was.
Man, Frau kann damit leben, vor allem wenn sie lernt, sich selbst lieb zu haben, zu schätzen, ihre wahren Stärken kennt, dann kann man ..frau am Ende über diese Rumvögeleien der streunenden Katerchen noch lächeln, sind ja ganz gesund und fidel, die Süssen und schnurren immer wieder nach Hause, wie tierlich...........wer da was ändern will oder glaubt es zu können, zerstört sich. Das Leben ist doch anders...wie es ist..und dazu gehört Fremdgehen seit Anbeginn der Zeit........ich wachse an diesem Schmerz und fange an zu lächeln...nein, eine Ehe deshalb über den Haufen schmeissen....?......im Moment nicht, ich hoffe ich kann dabei bleiben....gruss von Galaxy

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen