Forum / Liebe & Beziehung

Nach 23 Jahren Ehe neu verliebt

Letzte Nachricht: 25. Oktober 2010 um 9:49
C
carlie_12171587
05.05.10 um 16:15

Hilfe, ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll.Ich bin seit 23 Jahren verheiratet und habe 2 Kinder die nun schon Erwachsen sind.In meiner Ehe fühle ich schon seit ca 2 Jahen keine Liebe mehr.Ich weis nicht wann es aufgehört hat.Wir schlafen zwar noch zusammen aber es macht mir keinen Spaß und manchmal erfinde ich Gründe warum ich keine Lust habe.Nun habe ich mich neu verliebt,der Mann ist 15 Jahe Jünger und ein guter Bekannter.Wir kennen uns schon ca.6 Jahre.Mit ihm habe ich über meine Probleme gesprochen und habe mich nach und nach immer besser mit ihm verstanden.Aber seit einiger Zeit merke ich das ich ihn liebe und er mich auch.Was soll ich nur machen??Ich bin meinem Mann immer treu gewesen, aber ich merke das es mir sehr schwer fällt das zu bleiben.Meine ganzen Gedanken kreisen nur noch um meinen Bekannten und ich merke wie es prickelt wenn er mir näher kommt.Ich weis das ihr mir nun raten werdet meine Ehe nicht leichtferig aufs Spiel zu setzen,aber ich denke sehr oft das man nur einmal lebt und warum sollte ich die nächsten Jahre weiter in dieser Ehe bleiben wo nichts mehr ist??? Mein Mann liebt mich nach wie vor sehr er weis auch nichts von meinen Gefühlen zu dem Bekannten.Aber wenn ich mit ihm über uns spreche sagt er nur es ist doch alles gut so wie es ist.Wie soll ich mich jetzt verhalten ich werde noch verrückt..
Vielen Dank schon mal für eure Antworten

Mehr lesen

E
emilee_12481280
05.05.10 um 19:10

Kurz und bündig!
Wenn du deinen Mann nicht mehr liebst,dann geh!Allerdings solltest du dir wirklich sicher sein diesen Schritt nicht irgendwann zu bereuen!
Hör auf dein Herz,es sagt dir was du tun musst!
Viel Glück,Madu

Gefällt mir

R
ros_12646220
05.05.10 um 20:15

Das ist eine herzensangelegenheit !
verstand zu haben ist super ....aber ich finde in sachen liebe
sollte das herz entscheiden.
es hat keinen sinn sich in einer ehe zu quählen
wenn man schon lange nichts mehr empfindet...
ich weiss genau wo von ich rede.
es ist auch unfair dem partner gegenüber weil man nicht mehr in der lage ist alles zu geben .
führt man jehdoch gezwungenermaßen die ehe weiter bleibt eines tages nur noch verachtung über....
und das kann dazu führen das der mensch sich so verändert
und es schwer fällt eine neue bindung ein zu gehen.

das ist natürlich nur meine meinung die ich vertrete,entscheiden muss jeder für sich selbst.

L.G.


Gefällt mir

R
ros_12646220
05.05.10 um 20:19
In Antwort auf ros_12646220

Das ist eine herzensangelegenheit !
verstand zu haben ist super ....aber ich finde in sachen liebe
sollte das herz entscheiden.
es hat keinen sinn sich in einer ehe zu quählen
wenn man schon lange nichts mehr empfindet...
ich weiss genau wo von ich rede.
es ist auch unfair dem partner gegenüber weil man nicht mehr in der lage ist alles zu geben .
führt man jehdoch gezwungenermaßen die ehe weiter bleibt eines tages nur noch verachtung über....
und das kann dazu führen das der mensch sich so verändert
und es schwer fällt eine neue bindung ein zu gehen.

das ist natürlich nur meine meinung die ich vertrete,entscheiden muss jeder für sich selbst.

L.G.


Wenn....
falls du dich dazu entschliesst und du dir sicher bist das auch wirklich keine liebe mehr übrig ist...dann solltest du auch nicht mehr mit ihm schlafen.
so glaubt er es ist alles in bester ordnung ...oder macht sich nur falsche hoffnungen.

Gefällt mir

M
maxime_11968200
05.05.10 um 21:51

Trennen!
Trenn dich! Glaub mir du wirst es nicht bereuen. Deinen Mann wünsch ich natürlich auch ne neue Partnerin.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1255111799z
05.05.10 um 23:24

Kann dir nur eines sagen
wenn ein Pferd tot ist, musst du absteigen.

Wenn DU meinst, deine Ehe sei am Ende, dann ziehe den Schlussstrich - mit allen Konsequenzen.

Es ist richtig: wir haben alle nur das eine Leben und jeder hat ein Recht darauf, glücklich zu sein. Wenn du es nicht bist - geh.

Aber verlass dich nicht auf die Zuneigung eines 15 Jahre jüngeren Mannes. Er mag sich heute für dich interessieren - aber auch noch in 5 oder 10 Jahren?

Ich will damit sagen: verlass die Ehe, wenn sie dich belastet, dir nicht gut tut, du leidest und keine Freude empfindest.
Wenn du wirklich weißt, deinen Mann nicht mehr zu lieben, die keine Zukunft vorstellen kannst. Du hast alles Recht der Welt.

Aber glaub bitte nicht, dein Leben einfach eintauschen zu können. Ich möchte nicht mal darüber urteilen wollen, dass er so viel jünger ist - was natürlich erhebliche Gefahren birgt.

Wenn du dich trennst, geh immer erstmal von einem Leben aus, dass du allein führst - nicht von einem Traum mit einem anderen Mann.

Kommst du allein klar? Kannst du es dir vorstellen?

3 -Gefällt mir

C
carlie_12171587
06.05.10 um 7:42

Du hast so recht
Ich habe wirklich Angst vor dieser Situation,ich habe mit meinem Mann als wir eine Kriese hatten über eine Trennung gesprochen und das ich es nicht mehr aushalte.Er hat geweint und mich angebettelt es noch einmal zu versuchen,leider dauerte es nicht lange und er verfiel in seine alten Rythmus.Unsere Ehe ist eingeschlafen und alle Versuche meinerseits ( mal wieder weg gehen und was schönes unternehmen) sind gescheitert.Alle Dinge die mich an ihm z.Z. stören hat er mit " finde ich nicht schlimm" abgetan und nichts geändert.Aber ich habe Angst das er sich von allem( Familie ,Freunden) abwendet wenn wir uns trennen ( das hat er mir so gesagt ) und ich schuld bin wenn er darann zerbricht.Denn er sagt das er mich liebt.

Gefällt mir

K
krista_12360808
06.05.10 um 11:28

Ich glaube, ich kann dich gut
verstehen, habe eine ähnliche Situation hinter mir. Zuerst einmal sollte Dir klar sein, dass es ein langwieriger Prozess ist, eine so lange Ehe zu beenden. Das geht nicht von heute auf morgen, wird mit vielen Diskussionen, Streit, Tränen etc einhergehen. Das geht leichter, wenn Du Dir über Deinen Schritt, Deine Bedürfnisse wirklich im Klaren bist. Wenn Du ein festes Ziel vor Augen hast, das nur in Deiner Hand liegt, z. B. "Ich möchte frei sein und meine Entscheidungen über mein Leben in Zukunft alleine treffen". Weder der andere Mann noch die Probleme Deines Mannes sollten bei Deiner Entscheidung eine Rolle spielen. Er hatte seine Chance und wollte sie offenbar nicht nutzen. Im Augenblick geht es nur um Dich. Der andere Mann wird Dich nach der Trennung möglicherweise sitzen lassen, also rechne nicht mit ihm. Klammere ihn aus Deinen Überlegungen aus, stell Dir vor, wie es wäre, alleine zu leben, Dich selbst zu organisieren, neue Freunde zu finden, Dich selbst neu zu entdecken. Diese Gedanken sollten Dich leiten, dann wirst Du Deinen Weg mit Sicherheit finden. Viel Glück dabei. orange

2 -Gefällt mir

G
galya_12828695
25.10.10 um 9:49

Wie bei mir
Hallo,
was ich hier von Dir gelesen habe könnte von mir sein, bei mir war es genau so, ich war 34 jahre verheiratet , ich war sehr jung als ich geheiratet habe und bin Mutter von 4 erwachsenen Kindern. Seit Jahren fühlte ich nichts mehr für meinen Mann, es war die Gewohnheit , ich lernte dann vor über einem Jahr einen 15 jahre jüngeren Mann kennen, wir sind glücklich zusammen, der Altersunterschied stört uns beide nicht. Es ist eben noch immer so, das eine Frau die einen wesentlich jüngeren Partner hat schräg angesehen wird, aber hat ein Mann eine jüngere Partnerin so wird er bewundert. Du musst Dir im klaren sein was Du aufgeben willst, das Du einige Hürden zu überwinden hast, auch das sich Deine Kinder von Dir abwenden, Eure gemeinsamen Freunde. Die erste Zeit wird sehr hart sein, aber es lohnt sich, denn es gibt nur ein Leben, besonders wenn man die Liebe seines Lebens gefunden hat, egal wie lange man verheiratet war, egal was die anderen sagen, Du entscheidest was Du mit Deinem zukünftigen Leben machst. Ich habe noch keinen Moment meinen Schritt bereut. Ich wünsche Dir viel Glück und Durchhaltevermögen.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers