Forum / Liebe & Beziehung

Nach 20 jahren ehe direkt zur affäre gezogen.... geht das gut?

Letzte Nachricht: 23. Juni 2009 um 14:45
S
saki_12766103
23.06.09 um 11:28

hallo, mich würden mal eure meinungen und erfahrungen interessieren.
mein mann hat mich und seine kinder nach 20 schönen jahren verlassen (er ist gerade 41 geworden...) und ist nach einigen monaten hin und her geplänkel jetzt bei seiner freundin eingezogen. (sie hat auch ein kind)
er hat also quasi die familie gewechselt. kennen tuen sich die beiden auch schon gute 10 jahre, sie war eine freundin von mir... (ganz super!!)
ich kann mir das nicht vorstellen, wie man so etwas gefühlsmäßig auf die reihe kriegt. kann man (mann) denn den menschen an seiner seite einfach austauschen?
ich könnte das nicht...
was meint ihr, kann das gutgehen oder kommt er vielleicht noch zur besinnung wenn die rosabrille plötzlich mal abfällt?
kann er das fremde kind lange ertragen, wo doch hier seine eigenen sind?
ich bin erstmal auf abstand gegangen, habe ihn ziehen lassen.
über eure erfahrungen wäre ich dankbar.
viele grüße

Mehr lesen

S
sehnsucht13
23.06.09 um 11:39

Hallo
dass Du erst mal auf Abstand gegangen bist, finde ich gut.
Ein Hinterherlaufen bringt jetzt nichts....es braucht alles Zeit und Geduld.
Auch für Dich ist die räumliche Trennung gut. So kannst Du dir Gedanken machen..wie
es weiter gehen soll...ob Du ihn überhaupt noch zurück haben willst...oder wie Deine
Zukunft aussehen soll..auch für die Kinder!

Wie Männer einfach so vom einen ins andere Nest wechseln können...ist mir auch ein
Rätsel. Ich hatte auch so ein "Produkt".
Er ist allerdings nicht gleich zu ihr gezogen...sondern in ne eigene Wohnung.

Dein Mann scheint alleine garnicht klar zu kommen....er setzt sich ins gemachte Nest.

Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass das gut geht....auch die Kinder beiderseits
werden dem "glücklichen" Paar das Leben schwer machen...!
Patchworkfamilien zu hegen und zu pflegen ist "harte Arbeit", die nur schwer bewältigt
werden kann....!

Wenn Du ihn zurück willst...schau erst mal nur nach dir und laß es dir gut gehen....
versuche Dich zu "verändern" im positiven Sinne.., sprich mach was für dich, was dir
gut tut und Du strahlst es auch nach außen aus...und ziehst dadurch das Interesse
wieder auf Dich.....
hab Geduld...alles braucht viel Zeit....aber nutze sie für Dich..........
Ganz liebe Grüße und
viel Kraft...wünscht

die sehnsucht

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1214594299z
23.06.09 um 14:45

So "direkt" ist es garnicht
Für ihn jedenfalls sicherlich nicht! Er hat gefühlsmäßig schon seit längerer Zeit von dir und eurer Ehe distanziert. Denn, so eine Entscheidung wird er nicht von heut auf morgen getroffen haben - auch wenn es dir so vorkommt!
Natürlich ist es für dich von heut auf morgen; natürlich ist es für dich, als wenn er dich direkt ausgetauscht hätte. Er hatte Zeit, sich mit seinen Gefühlen, oder den eben nicht mehr existenten Gefühlen, auseinanderzusetzen. Die hattest du nicht. Wie du sagst, kennen die beiden sich auch ebenfalls schon seit 10 Jahren?! Dann weiß er, was er bekommt. Auch, wenn zusammenleben immernoch etwas anderes ist, als sich einfach nur zu kennen und zu treffen.
Ja, es kann gutgehen. Warum auch nicht?
Vielleicht geht es auch nicht gut. Aber das heißt nicht, das er dann zu dir zurückkommen würde. Das hat nichts mit Besinnung zu tun
Patchworkfamilien sind sicherlich Arbeit, aber einfacher zu händeln, als so mancher Außenstehender meint.

Sei für dich froh über die Zeit, die ihr hattet. Sei froh über die wundervollen Kinder, die ihr euch geschenkt habt. Sei froh, das du noch jung bist und weitermachen kannst. Das heißt nicht, das du dankbar sein sollst, das er gegangen ist! Das ein ganz schön harter Prozeß, den du da vor dir hast. Aber versuch für dich positives zu sehen. Das Leben geht nun mal wirklich weiter.

Alles Gute!

1 -Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers