Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach 2 Jahren Beziehung kenne ich die Familie meines Freundes noch nicht

Nach 2 Jahren Beziehung kenne ich die Familie meines Freundes noch nicht

29. Dezember 2008 um 21:33

Es ist eine ganz blöde Geschichte... ich fange mal am anfang an Als ich mit meinem Freund zusammen gekommen bin befand er sich in einer 7-Jährigen Beziehung. Er machte aber sofort Schluss mit seiner Freundin. Jetzt sind wir schon 2 Jahre zusammen und auch richtig glücklich miteinander. Er ist meine große Liebe und er sagt mir auch fast täglich dass ich seine große Liebe bin. Er plant schon dass wir nächstes Jahr in eine gemeinsame Wohnung ziehen werden und baut sie derzeit um für uns.

Das große Problem ist nur dass seine Familie (so weit ich weiß) entweder noch nicht konkret was von mir weiß oder seine neue Freundin (mich) nicht kennen lernen will. Er spricht nicht gern über dieses Thema und sagt immer seine Eltern schmeißen ihn raus aus dem Haus (er ist wieder zu Hause eingezogen weil er einen Job in der Nähe von seinen ursprünglichen Wohnort bekommen hat), wenn er eine neue Freundin mitbringt (mit seiner Schwester haben sie es auch angeblich so gemacht). Deshalb hat er angst dass ihm das selbe passiert. Als er alleine gewohnt hat, war ich fast täglich bei ihm und weit und breit hab ich keine Ex-Freundin gesehen. Ich muss auch dazu sagen dass sein Vater Reli-Lehrer ist und die ganze Familie ist anscheinend sehr religiös, deswegen gestaltet sich ein Wechsel von Freundinnen auch so schwierig. Mittlerweile sind wir so weit dass er Silvester mit seiner Familie verbringen soll und sie rum stressen wenn er nicht zu Hause ist. Ich darf natürlich nicht kommen weil sie mich ja nicht kennen lernen wollen (Eltern hingen angeblich sehr an der Ex, wers glaubt)

Warum das ganze so ist verstehe ich nicht, angeblich ist er mit seiner Ex-Freundin auch nicht mehr zusammen aber wenn man die Fakten zusammenzählt muss er sie noch haben weil das was er sagt nicht logisch ist.
Ich spiele zur Zeit mit dem Gedanken einfach mal bei den Eltern anzurufen und mich als seine Freundin mal vorzustellen. Nur leider traue ich mich nicht so wirklich! Ich weiß nicht was ich sagen soll und vor allem wie die Eltern reagieren werden (da sie mich nicht kennen lernen wollen). Was meint ihr???
Oder wisst ihr eine bessere bzw. erwachsenere Lösung? Ich weiß echt nicht mehr weiter und die Situation macht mich total fertig!

Mehr lesen

30. Dezember 2008 um 0:42

Die Wohnung...
die er für uns umbaut ist zum Glück in einer anderen Stadt wie sein Elternhaus. Er wohnt auch vorübergehend nur bei seinen Eltern weil er die Wohnung umbaut (mit finanzieller Unterstützung von Seiten der Eltern). Ist also nur für ca. ein halbes Jahr.
Ich überlege schon lange warum er mich nicht seinen Eltern vorstellt und so komme ich eben auf die Ex, dass sie evtl noch eine Rolle in seinem Leben bzw. in seiner Familie spielen könnte... Wenn SIE öfter mal bei ihm ist, kann er mich nicht einfach so mit zu sich nehmen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2008 um 13:13

Hi
so lange lässt du dich von ihm verarschen

Ruf da an und frag ob er solo ist oder nicht.

Naja und dann schreib das Ergebnis hier rein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2008 um 14:01
In Antwort auf jarla_12185173

Die Wohnung...
die er für uns umbaut ist zum Glück in einer anderen Stadt wie sein Elternhaus. Er wohnt auch vorübergehend nur bei seinen Eltern weil er die Wohnung umbaut (mit finanzieller Unterstützung von Seiten der Eltern). Ist also nur für ca. ein halbes Jahr.
Ich überlege schon lange warum er mich nicht seinen Eltern vorstellt und so komme ich eben auf die Ex, dass sie evtl noch eine Rolle in seinem Leben bzw. in seiner Familie spielen könnte... Wenn SIE öfter mal bei ihm ist, kann er mich nicht einfach so mit zu sich nehmen...

Du sagst seine Eltern sind religiös
da kann es schon stimmen.

Wir wollten auch nicht das unsere Söhne ihre wechselnden "Freundinnen" mitbringen.

Erst wenn sie sich sicher sind, dass sie diese auch heiraten wollen bzw. die Sache richtig ernst ist. Wir hatten keine Lust uns andauernd an jemanden neues zu gewöhnen bzw in die Familie einführen.

Nicht nur seine Eltern sind so, wir auch. Auch wenn es altmodisch ist, sind wir bis dato ganz gut damit gefahren.

Sobald es richtig ernst ist, wird er dich vorstellen. Also warte noch ein bischen ab. Rufe dort nicht an und gehe nicht vorbei, das sieht einfach nur aufdringlich aus. Bzw. ich würde das so empfinden. Warte bis du eingeladen wirst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2008 um 14:35

Was mich...
irritiert ist, dass seine Ex solch einen großen Raum einnimmt, dass selbst su die als "Freundin" bezeichnest. Und in einer 7-jährigen Beziehung macht man nicht Knall auf Fall Ende.

Mit seiner Familie ist das so eine Sache, entweder er lügt, da seine Ex da noch im Spiel ist (in der Familie) oder seine Familie hat sie nicht alle. Wenn die schon so religiös sind, ich nehme an sie sind Christen, dann müssten sie dich freimütig aufnehmen, Jesus hat jeden akzeptiert und keinen abgewiesen. Ich finde deren Verhalten sehr bigott. Und Angst essen Seele auf!

Frage ihn einfach, ob er das Haus / die Wohnung für seine "Ex" aufbaut oder für dich. Ist doch easy. Und überhauptm, wie kan es, dass er sich gleich nachdem er dich kennengelernt hat, mit ihr Ende war? Sieben Jahre sind kein Pappenstiel, da müsste es bereits in der Bez. gekriselt haben. Was weißt du darüber?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2008 um 16:07
In Antwort auf jarla_12185173

Die Wohnung...
die er für uns umbaut ist zum Glück in einer anderen Stadt wie sein Elternhaus. Er wohnt auch vorübergehend nur bei seinen Eltern weil er die Wohnung umbaut (mit finanzieller Unterstützung von Seiten der Eltern). Ist also nur für ca. ein halbes Jahr.
Ich überlege schon lange warum er mich nicht seinen Eltern vorstellt und so komme ich eben auf die Ex, dass sie evtl noch eine Rolle in seinem Leben bzw. in seiner Familie spielen könnte... Wenn SIE öfter mal bei ihm ist, kann er mich nicht einfach so mit zu sich nehmen...

Hä,
ist ja ganz nett mit zwei Frauen für ihn, da hat er mal Abwechslung .
Wie auch immer du das aushälst, mein Ding wäre das nicht. einzige Ausnahme: Es sind gemeinsame Kinder vorhanden, doch die gibt es ja wohl nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2008 um 20:14

Die Beziehung die er damals geführt hat war schon kaputt...
er hat nur noch einen endgültigen richtigen "Grund" gebraucht um sie zu beenden. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich allerdings nicht dass er eine Freundin hatte...
Natürlich hätte ich dann gleich die Finger von ihm gelassen wenn ich es gewusst hätte. Ein gemeinsamer Freund hat es mir gesagt und daraufhin habe ich meinen Freund angesprochen und er hat wiederum mit seiner damaligen Freundin schluss gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2008 um 20:19

Ich persönlich denke nicht dass er zweigleisig fährt...
dafür hätte er zu wenig Zeit weil er beruflich sehr eingebunden ist. Mich macht es nur so fertig weil meine Eltern mir einreden dass es nicht normal ist und sie mich damit auch unter druck setzen da was zu unternehmen.
Wie konntest du mit der Situation umgehen dass du die Eltern deines Partners 6,5 Jahre nicht kanntest?
Ich bewundere dich wirklich dafür! Ich weiß im Moment nicht ob ich einfach mit der Situation leben oder ob ich die Eltern einfach ansprechen soll... mit der zweiteren Variante würde ich wahrscheinlich einiges, vielleicht auch alles zwischen mir und meinem Freund kaputt machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2008 um 21:32

Seine Eltern drohen ihm...
dass sie nichts mehr mit ihm zu tun haben wollen wenn er eine neue Freundin mit nach Hause nimmt. Bei seiner Schwestern war es angeblich auch so, da haben die Eltern für ein Jahr den Kontakt vollkommen abgebrochen... Mein Freund will es nicht so weit kommen lassen!

Ich kann dieses Verhalten der Eltern absolut nicht nachvollziehen da meine Eltern ganz anders sind. Sie haben ihn mit offenen Armen empfangen... Mittlerweile ist der kontakt zwischen meinem Freund und meinen Eltern so schlecht geworden dass sie kaum noch miteinander sprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen