Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach 2 Einhalb Jahren Beziehung

Nach 2 Einhalb Jahren Beziehung

31. Oktober um 18:00

Hallo Leute, 
Ich bin neu hier und brauche Dringend mal einen Rat von Außenstehenden. 
Etwas zu meiner Beziehung: Ich bin mit meinem Freund schon 2 Einhalb Jahre zusammen und in der Vergangenheit haben wir schon vieles durchgemacht und bewältigt. Jedoch ist seit ca. einem monat alles sehr anders. Er hat angefangen zu studieren und muss jeden Tag 2-3 Stunden mir der Bahn zur Uni fahren, sprich er muss also sehr früh aufstehen (5 Uhr morgens), nach Hause kommt er dementsprechend auch sehr spät. Er ist sehr gereizt und wenn er es mal ist dann lässt er alles an mir aus. Es kam jetzt 2 mal vor das er mich richtig dumm angemacht hat weil er meinte er hätte nur noch Stress. Letztes Mal ist es sogar schon so weit gekommen das er einfach unsere Beziehung in frage gestellt hat und meinte ich brauche Zeit zum nachdenken ich weiß nicht ob das alles noch Sinn macht. Ich bin in der Beziehung sehr tolerant und lasse vieles durchgehen, wir sehen uns in der Woche keinen einzigen Tag weil er nach der Uni direkt noch arbeiten geht und das jeden Tag! Das heißt uns bleibt nur das Wochenende, wenn ich am Wochenende mit ihm bin ist zwar alles gut aber man merkt schon das wir so gut wie gar nichts mehr machen, sprich: mal essen gehen oder in die Stadt oder sonst was. Es heißt immer er hätte kein Geld (das Geld was er bekommt vom vielen arbeiten spart er für ein Auto), sogar das kann ich verstehen auch wenn ich merke das ich dabei viel zu kurz komme. Ich akzeptiere das wir uns weniger sehen und genieße dann nur die Zweisamkeit wenn wir uns dann endlich mal sehen. Ich hab schon oft mit ihm geredet und immer hieß es „wenn ich mein Auto habe dann wird alles besser“, letztes Mal hieß es dann „ich muss mehr sparen ich will mir ja ein gutes Auto kaufen“, wie lang soll das dann weiter gehen? Ich frag mich immer, wieso andere Freunde von mir das auch schaffen wo beide studieren gehen? Ich bin wie gesagt sehr tolerant und auch wenn ich ihn Oft nicht sehe oder er seine Laune an mir auslässt versuche ich für ihn da zu sein. Gestern hieß es dann von ihm „keiner versteht mich deswegen rede ich mit keinem, wenn du nicht willst das ich scheisse mit dir schreibe dann lass mich lieber in Ruhe“, ist das noch normal? Ich bin nicht umsonst seine Freundin und ich frage mich in letzter Zeit desöfteren ob jeder an meiner Stelle so ruhig wäre und nicht einfach mal schon längst einen schlusstrich gezogen hätte. Es geht mir einfach nur darum das er mich für alles schuldig macht und richtig asozial mit mir spricht in letzter Zeit. 

Liebe grüsse und danke fürs durchlesen 

Mehr lesen

31. Oktober um 18:19

lass das bloß nicht mit dir machen. du solltest ihm echt mal ne Ansage machen. bist ja nicht sein Schuhabtreter

Gefällt mir

31. Oktober um 18:31

Was genau stresst ihn denn so sehr? Ans studentenlebeb muss man sich natürlich erst gewöhnen und einleben, aber gleich so gestresst? Oder kommt er mit dem pendeln nicht klar? Warum zieht er nicht näher an die uni? Wozu braucht er unbedingt jetzt ein auto und noch dazu ein teures?

Gefällt mir

1. November um 12:38
In Antwort auf coquette164

Was genau stresst ihn denn so sehr? Ans studentenlebeb muss man sich natürlich erst gewöhnen und einleben, aber gleich so gestresst? Oder kommt er mit dem pendeln nicht klar? Warum zieht er nicht näher an die uni? Wozu braucht er unbedingt jetzt ein auto und noch dazu ein teures?

Es nervt ihn das er früh aufsteht und spät nach Hause kommt, aber es ist doch sein Problem. Er hatte auch andere Möglichkeiten in der Nähe ein Studium zu finden. Ich finde einfach das er sich selbst Stress macht der nicht sein muss, z.B jeden Tag arbeiten zu gehen bis 22 Uhr und dann direkt nach Hause zu kommen einzuschlafen und wieder früh aufzustehen. 
Wieso er ein Auto will, damit er dorthin fahren kann und nicht mehr mit der Bahn, wieso er ein teures möchte verstehe ich auch nicht 

Gefällt mir

1. November um 12:38
In Antwort auf theola

lass das bloß nicht mit dir machen. du solltest ihm echt mal ne Ansage machen. bist ja nicht sein Schuhabtreter

Eine Ansage habe ich ihm schon gemacht, irgendwie bringt es nichts weil er sein eigenes Ding durchzieht 

Gefällt mir

1. November um 13:21
In Antwort auf user22525

Es nervt ihn das er früh aufsteht und spät nach Hause kommt, aber es ist doch sein Problem. Er hatte auch andere Möglichkeiten in der Nähe ein Studium zu finden. Ich finde einfach das er sich selbst Stress macht der nicht sein muss, z.B jeden Tag arbeiten zu gehen bis 22 Uhr und dann direkt nach Hause zu kommen einzuschlafen und wieder früh aufzustehen. 
Wieso er ein Auto will, damit er dorthin fahren kann und nicht mehr mit der Bahn, wieso er ein teures möchte verstehe ich auch nicht 

Und warum zieht er nicht näher an die uni? Versteh ich schon, dass einen das enorm stresst, wenn man keine ruhige minute mehr hat. 

Gefällt mir

1. November um 16:07
In Antwort auf user22525

Eine Ansage habe ich ihm schon gemacht, irgendwie bringt es nichts weil er sein eigenes Ding durchzieht 

ich glaub er entwickelt sich durch das Studium in eine neue Richtung... neues Umfeld, neue Leute...  die Frage ist ob er findet dass du da noch reinpasst. da solltet ihr mal ehrlich sprechen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen