Forum / Liebe & Beziehung

Nach 18 Jahren keine Gefühle?!

Letzte Nachricht: 26. Juli um 13:13
22.05.21 um 8:13

Hallo Leute.
Ich bin neu hier und benötige wirklich ein offenes Ohr und eventuell ein paar Ratschläge da ich echt nicht mehr weiter weiss.
Ich bin nun mit meiner Lebensgefährtin das 19te Jahr zusammen und haben 2 Kinder. 
9 und 8 Jahre. 
Ich bin ein eher impulsiver Mensch der sich kurz aufregt und sich aber schnell beruhigt. 
Leider Gottes habe ich durch meine Ausraster meine Partnerin immer wieder bei Streitereien richtig richtig respektlos und schlimm beleidigt.
Sie hat das Jahrelang immer nur geduldet und immer gesagt, ich solle mit dem Schimpfen aufhören.. Tja ich Idiot habe sie aber als selbstverständlich angesehen und ihre Meinung ignoriert.
Ich habe auch immer wieder vorgegeben, dass ich diese Beziehung nicht mehr will...
Sehr sehr großer Fehler..
Nun sagte sie, dass sie keine Gefühle für mich hat und mich eibfach nur gern hat.
Laut ihr bin ich dennoch der beste Vater für unsere Kinder den sie sich vorstellen kann.
Ich liebe meine Familie über alles und möchte es nicht einfach so aufgeben.
Ich habe mich auch vom ganzen Herzen entschuldigt und das weiss sie dass ich es diesmal wirklich ernst meine.
Sie meinte nur, dass sie jetzt mal Zeit braucht und, dass wir uns eventuell paar Tage, Wochen nicht sehen um über alles nachdenken zu können.
In meinen Augen ist das der erste Schritt zur Trennung. Aber was weiss ich schon...
Ich danke euch vielmalh

Mehr lesen

22.05.21 um 11:06

Hallo Michael,
da hast du deine Frau aber richtig schlecht behandelt. Und das viele Jahre...
Und gesagt, das dir an der Beziehung nichts liegt. Damit hast du ihr doch auch indirekt gesagt, das du sie nicht liebst.
Und jetzt bist du gekränkt weil sie dich nicht mehr liebt? Immerhin mag sie dich noch.
Ich selbst glaube ja, in Beziehungen in denen Liebe war, kann (muss nicht) die Liebe wieder  kommen.
In deinem Fall ist es sicher nicht mit einem Blumenstrauss und einer Entschuldigung getan. Dafür musst du dich dauerhaft ändern.
Kennst du das Buch, die 5 Sprachen der Liebe? Es geht darum den Liebesstank beim anderen wieder zu füllen, also ihm das Gefühl zu geben geliebt zu werden.
Aber erstmal würde ich deiner Frau Zeit geben, und  bisl Abstand.
Auch wenn es nichts mehr wird mit euch, kannst du jetzt viel ändern in deinem Leben. So geht man nicht mit Menschen um. Du hast richtige Ausraster, sagst du. Viell solltest du dir auch ein paar Therapiestunden nehmen, um zu schauen woher das kommt.
Alles Gute für euch 

1 -Gefällt mir

25.07.21 um 22:29

Ich denke du solltest weiterhin nicht aufgeben. Eine Weile Abstand zueinander muss nicht unbedingt immer eine Trennung nach sich ziehen. Du solltest deiner Frau weiterhin immer wieder zeigen, dass du es ernst meinst und sie nicht aufgeben und verlieren willst. Du hast sie über viele Jahre sehr verletzt. Sowas verschwindet nicht von heute auf morgen oder ist mit einer Entschuldigung einfach wieder "gut". Natürlich können sich auch die Gefühle im Laufe der Jahre verändern.....ob es dann für Einsicht schon zu spät ist, ist wohl in jeder Beziehung unterschiedlich...aber man sollte nicht aufgeben, solange noch Hoffnung besteht.
Ein ganz wichtiger Schritt ist es, sich Fehler einzugestehen, darüber nachzudenken und ernsthaft daran zu arbeiten. Auch für den Partner ist das wichtig zu sehen.
Vielleicht könnte tatsächlich auch eine Paartherapie helfen wieder zueinander zu finden.....

Gefällt mir

26.07.21 um 0:08
In Antwort auf

Hallo Leute.
Ich bin neu hier und benötige wirklich ein offenes Ohr und eventuell ein paar Ratschläge da ich echt nicht mehr weiter weiss.
Ich bin nun mit meiner Lebensgefährtin das 19te Jahr zusammen und haben 2 Kinder. 
9 und 8 Jahre. 
Ich bin ein eher impulsiver Mensch der sich kurz aufregt und sich aber schnell beruhigt. 
Leider Gottes habe ich durch meine Ausraster meine Partnerin immer wieder bei Streitereien richtig richtig respektlos und schlimm beleidigt.
Sie hat das Jahrelang immer nur geduldet und immer gesagt, ich solle mit dem Schimpfen aufhören.. Tja ich Idiot habe sie aber als selbstverständlich angesehen und ihre Meinung ignoriert.
Ich habe auch immer wieder vorgegeben, dass ich diese Beziehung nicht mehr will...
Sehr sehr großer Fehler..
Nun sagte sie, dass sie keine Gefühle für mich hat und mich eibfach nur gern hat.
Laut ihr bin ich dennoch der beste Vater für unsere Kinder den sie sich vorstellen kann.
Ich liebe meine Familie über alles und möchte es nicht einfach so aufgeben.
Ich habe mich auch vom ganzen Herzen entschuldigt und das weiss sie dass ich es diesmal wirklich ernst meine.
Sie meinte nur, dass sie jetzt mal Zeit braucht und, dass wir uns eventuell paar Tage, Wochen nicht sehen um über alles nachdenken zu können.
In meinen Augen ist das der erste Schritt zur Trennung. Aber was weiss ich schon...
Ich danke euch vielmalh

Naja, Michael Du hast sie 18 Jahre regelmäßig beleidigt und bist ausgeflippt, was du dann irgendwie noch klein redest mit "Ich bin halt impulsiv etc", hast ihr vermittelt sie nicht zu wollen und jetzt haust du eine Entschuldigung raus und alles ist wieder supi oder was?!

Ich war auch leider 2 Jahre mit einem Choleriker zusammen und hätte das nie 18 Jahre ausgehalten, einem hängt dieses Abgedrehe und das Gekeife wegen jedem Sch... einfach irgendwann sowas von zum Hals raus das man irgendwann nur noch die Augen verdreht wenn der Andere nur Luft holt. Er hat's auch versucht schön zu reden von wegen er wäre halt so leidenschaftlich und so ehrlich und direkt aber im Grunde war er nur ein ständig überforderter, tobender, respektloser Typ ohne jede Selbstbeherrschung. 

1 -Gefällt mir

26.07.21 um 5:53

Sicher, dass kein anderer Mann im Spiel ist?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

26.07.21 um 8:55

Hat auch hier zwei Seiten... Also ich lebe mit einem Mann - wir dir - jetzt 10 Jahre zusammen, der mich eher Schlecht wie Recht behandelt. 
Und komme ich auf Idee - Kind - Kinder sind Lösung? 
Ich hätte da spätestens meine Koffer gepackt.
Die Kinder tunen mir schon fast mehr das Ihre Mutter

Gefällt mir

26.07.21 um 9:14

Das im laufe der Jahre mit so einem Verhalten viel kaputt geht ist völlig normal.
Schwierig sind halt gerade die Aussagen zum Ende der Beziehung.

Sicher ist das der erste Schritt zur Trennung, sie wird auf jeden Fall darüber nachdenken.
Meiner Meinung nach kannst du sie nur mit Taten überzeugen, verzichte auf die Ausraster und sei ihr ein verständnisvoller Zuhörer. Mehr kannst du da wohl nicht tun.

Gefällt mir

26.07.21 um 13:11

Tut mir leid, aber du hast es verkackt. Da wird es nichts mehr zu retten geben und als jemand, der selbst in zwischenmenschlichen Beziehungen schon gedemütigt und verletzt und ständig angeschrien und beleidigt wurde, kann ich ehrlich gesagt aus tiefstem Herzen nur sagen: Es geschieht dir recht, wenn sie sich trennt. Da kannst du es bereuen so viel du willst, du wirst es damit nicht ungeschehen machen. Solche tiefsitzenden Demütigungen und Verletzungen wirst du nicht wieder gut machen können.

Was du jetzt machen kannst ist einfach mit den Konsequenzen zu leben und ggf. eine Verhaltenstherapie machen um es bei der nächsten Beziehung besser zu machen

Gefällt mir

26.07.21 um 13:13

Mit jedem Streit, mit jedem Schimpfwort stirbt die Liebe ein bisschen, bis sie endgültig tot ist. Ich glaube nicht daran, dass man mangelnden Respekt dem Partner und auch das schikanieren "mal so" vergessen kann. Das sind einfach zu tiefe Verletzungen.

Wann hast Du zuletzt etwas Totes wiederbelebt?

Gefällt mir