Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach 17 Jahren verlassen!

Nach 17 Jahren verlassen!

12. Juli 2009 um 0:28

Hallo ihr lieben!
Eigentlich bin ich ja nicht der Typ meine Probleme fremden Menschen anzuvertrauen ,aber ich bin im Moment so am Boden, das ich hoffe es wird mir helfen zu hören ,das ich nicht die einzige auf dieser Welt bin die so etwas mitmachen muß!
Mein Mann(39) ist vor 2 Wochen ausgezogen.Er hat mich (34)und unsere Tochter(9)einfach alleine gelassen.
Und das wegen einer anderen.Er ist natürlich gleich bei ihr eingezogen.
Ich muß zugeben das unsere Ehe die letzten Jahre immer ein bergauf und bergab war.Er hat sich sehr von mir distanziert und kaum noch Gefühle gezeigt-das hat mir immer sehr zu schaffen gemacht.Ich habe oft mitbekommen das er einen sehr guten Draht zu Frauen hat.Wir hatten deshalb auch oft Ärger.
Auch im Internet hatte er Frauenkontakte.Irgendwann hab ich dann einfach nichts mehr gesagt um jedem Ärger aus dem Weg zu gehen-Fehler!!
Vor ca.1 1/2 Jahren hat mein Mann ein etwas jüngeres Pärchen kennengelernt-es entwickelete sich eine "freundschaft"Wobei ich mit "ihr"von Anfang an nicht richtig warm wurde.Naja,wir haben zusammen hier und da mal was unternommen.Zusammen gegrillt,Kaffee getrunken und sogar Silvester gefeiert.
Seit mitte Dez.letztes Jahr hat mein Mann mich nicht mehr angerührt-in keinster Weise!Ich hab die Welt nicht mehr verstanden und hab ständig versucht mit ihm zu reden.Er wich mir immer nur aus es sei alles ok.
wir hätten halt gerade mal ne schlechte Phase und das gibt sich schon wieder!Irgendwie hab ich gespürt das da was läuft-aber ich denke ich wollte es nicht wahr haben.
Im Mai hatte ich dann so die Nase voll weil er kaum noch zu Hause war,sich um nichts mehr gekümmert hat und eiskalt zu mir war,das ich gesagt habe ich möchte diese Ehe beenden-ich kann nicht mehr!
Die erste Woche war er stinksauer und eklig zu mir.Ich habe natürlich gehofft das er sich Gedanken macht und ihm klar wird das er etwas ändern muß.Von wegen... 2 Wochen später gestand er mir zitternd und unter Tränen das er mit dieser Tussi was am laufen hat.Für mich ist eine Welt zusammen gebrochen.
Seit diesem Tag hat er seine Affäre offen ausgelebt und auf mich keinerlei Rücksicht mehr genommen.
Um seine Tochter kümmert er sich gut und holt sie regelmäßig zu sich.Wir können auch relativ normal miteinander reden .(Was seiner neuen ein Dorn im Auge ist)
Ich hätte nicht gedacht das es so schlimm für mich wird.Seit er mit Sack und Pack ausgezogen ist wird mir klar das es endgültig ist.Ich bin nur noch am heulen.
Er fehlt mir doch sehr.
Muß mich jeden Tag aufs neue aufraffen-aber für mein Kind bin ich stark.
Hat jemand von euch was ähnliches erlebt?Habt ihr auch so sehr gelitten?Und wie lange dauert es bis das endlich vorbei geht?
So,genug gelabert!
Liebe grüße

i

Mehr lesen

17. Juli 2009 um 23:27

Mir ist es glücklicherweise nicht so ergangen, aber ich weiß von meinen Bekannten,
dass es eben so lange dauert, wie man es selbst zulässt! Das hört sich blöde an, aber genau so hat es auch eine Therapeutin zu einer Bekannten gesagt. Logischerweise ist es auch so! Es kommt darauf an, wie schnell Du es verarbeiten kannst und ob Du gewillt bist, die Sache beiseite zulegen oder ob Du den einst guten Seiten nachtrauern willst... Denke daran, dass die guten Tage vorbei sind! Verschwende nicht Deine Lebensenergie mit Dingen, die vorbei sind! Er hat sich gegen Dich entschieden und nur das zählt jetzt in der Gegenwart! Alles andere ist vorbei! Wenn Du das begriffen hast, ist es leichter loszulassen, aber leider beißen sich viele an der Vergangenheit fest, die schon längst vorüber ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2009 um 9:26

Es wird besser!
Hallo! Danke für eure Beiträge!
Eigentlich hatte ich schonmal ne Antwort gesendet-aber irgendwie ist die wohl nicht angekommen.Naja!
Zum Glück habe ich mich mittlerweile wieder etwas aufgerappelt.Mein Leben geht weiter und ich denke aus dem tiefen Loch bin ich erstmal herausen.
Ich hab zwar immernoch fast täglich meine 5 Minuten an denen ich einfach mal heulen muß aber ich denke das wird auch noch etwas dauern bis das rum ist!
Leider denkt man immer nur an die guten Zeiten und schnürt einem den Hals zu-dabei gab es auch so viele schlechte.
Ich denke es hat keiner verdient ständig verarscht zu werden -aus so einer Beziehung sollte man sich lösen sonst geht man daran kaputt.
Die Trennung ist zwar ne harte Zeit aber es geht einem langsam immer besser-ich kann mittlerweile sogar schon wieder lachen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2009 um 11:35
In Antwort auf lavra_12037620

Es wird besser!
Hallo! Danke für eure Beiträge!
Eigentlich hatte ich schonmal ne Antwort gesendet-aber irgendwie ist die wohl nicht angekommen.Naja!
Zum Glück habe ich mich mittlerweile wieder etwas aufgerappelt.Mein Leben geht weiter und ich denke aus dem tiefen Loch bin ich erstmal herausen.
Ich hab zwar immernoch fast täglich meine 5 Minuten an denen ich einfach mal heulen muß aber ich denke das wird auch noch etwas dauern bis das rum ist!
Leider denkt man immer nur an die guten Zeiten und schnürt einem den Hals zu-dabei gab es auch so viele schlechte.
Ich denke es hat keiner verdient ständig verarscht zu werden -aus so einer Beziehung sollte man sich lösen sonst geht man daran kaputt.
Die Trennung ist zwar ne harte Zeit aber es geht einem langsam immer besser-ich kann mittlerweile sogar schon wieder lachen!

Schön, ich freue mich für Dich, es wird auch noch besser
werden! Die Zeit heilt alle Wunden! Du bist wenigstens eine Frau, die was von sich hält und trotz Schmerz weiter durchs Leben geht, anstatt Dich nur selbst zu bemitleiden! Da könnten sich viele hier eine Scheibe davon abschneiden! Das Du tgl. noch Deine 5 Min. hast, ist auch klar, aber auch das wird rum gehen! Finde ich echt toll, wie Du damit umgehst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2009 um 23:30

Heule mich auch gerade hier aus
Hallo mir ist genau das selbe passiert es sind zwar keine 17 jahre aber neun machen das Gefühl auch nicht besser und ein 3 Jährigen Sohn gibt es auch noch, der mich dabei am Leben erhält. Er ist heute zu ihr gezogen und ich weiss nicht ob er jemals wieder kommt, weil mein Mann eigentlich immer weiss , was er will. jetzt ist es für ihn nur schwieriger, weil wir verheitratet sind und er mich heiraten wollte und wegen dem Zwerg, den er über alles liebt. Er ist in einer Mitlivekrise er 40 ich 30. Bei uns ist es bergab gegangen mit dem Haus und dem kind. wir haben es nicht mitbekommen, er aber schon eher als ich und ich habe dann das I tÜpfelchen gesetzt, das ich die letzten 2 monate einen Egotripp hatte weil ich unbedingt meine Pferde am Haus haben wollte und trotz seinem nein es durchgezogen habe. nun bin ich ihn los und habe vor na Woche die Tiere verkauft ohne es zu bereuen, weil ich vieleicht zu spät werkannt habe, das sie es nicht wert sind diesen Mann zu verlieren. Jetzt hänge ich in der Phase, wie es viele hier sind. Warten, hoffen, das er die Lust an der anderen verliert und zu mir zurück kommt. Nur leider haben manche ein Jahr gewartet und ich weiss nicht ob ich die Kraft hätte so lange zu warten. was ist, wenn er sich in 2 Monaten entscheidet, das er die Scheidung will. Kann ich jemals wieder einen Mann an mich ran lassen, den ich wirklich mirt dem Herzen lieben kann, viel zu gross wäre die Angst wieder enttäuscht zu werden. Hätte nie gedacht, das ich in meinem Leben mal an so einem Punkt stehe. Mann wenn ich 17 jahre gehabt hätte, was würde ich dafür geben, ja ist sicher kein Trost, denke es ist egal wann es passiert es zerreist einen auf jeden Fall. Wie entscheidest du dich warten oder abschliessen. Will es meinem sohn nicht antuen, und will so gerne wieder seine Nähe, sein Lachen Sein Umfeld, ein Teil seines Lebens sein . Seine Freunde sind auch meine geworden, sie stecken mit in der Zwickmühle, weil sie sich im Endefeckt für ihn entscheiden werden. Ich verliwere so viel er nur mich, das ist gerade nicht schlimm für ihn, weil er ja gerade etwas neues schönes mit der Frau erlebt. Das Haus , Garten behommt er ja irgendwann wieder, den Zwerg wird er auch regelmässig sehen und haben, seine Freunde bleiben. Wenn ich so darüber nachdenke möchte ich gerade gaaanz weit weg sein mit dem Zwerg und dem Haus, Garten, seine Freunde, alles was er hat und ich irgendwann nicht mehr. wiso ist Trennung so ungerecht. Einer hat alles der ander nichts. Halte mich bitte auf dem Laufenden Was Du machst, wie es dir geht. vieleicht machen Wir, wenn wir unsere Männer verlieren eine geschädigten WG auf : Mir hilft gerade schreiben darüber und dabei Musik (mit kopfhörer wegen dem schlafenden Zwerg) hören (laut....) und ich erfülle mir einen Wunsch egal, was er davon hält oder nicht, das mache ich nur für mich. Er hat nen Motorradladen und ist von freundinnen geschädigt, die motorrad fahren und es nicht so toll können wie er. Ich will nicht so Toll fahren wie er unsd auch nicht mit ihm. nur ich alleine und ne Enduro, die ich in den Dreck schmeissen kann ohne skrupel, dreckig machen , die ... raus lassen, Freiheit. Das ist ein Projekt, was mich neben Kind und Job von meiner scheiss situation ablenken soll. denke es hilft. Vieleicht hast du auch etwas, was du Deinem Mann zu Liebe immer gelassen hast, obwohl er etwas ähnliches macht. Überleg mal ob es da was gibt, wenn es doch vorbei geht bleibt das, das man es doch geschafft hat und wenn es weiter geht ist er vieleicht doch stolz darauf, das ich es gemacht habe und besser mache als die anderen. Gibt mir jedenfalls gedanklich Kraft.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 12:18
In Antwort auf chau_12087243

Heule mich auch gerade hier aus
Hallo mir ist genau das selbe passiert es sind zwar keine 17 jahre aber neun machen das Gefühl auch nicht besser und ein 3 Jährigen Sohn gibt es auch noch, der mich dabei am Leben erhält. Er ist heute zu ihr gezogen und ich weiss nicht ob er jemals wieder kommt, weil mein Mann eigentlich immer weiss , was er will. jetzt ist es für ihn nur schwieriger, weil wir verheitratet sind und er mich heiraten wollte und wegen dem Zwerg, den er über alles liebt. Er ist in einer Mitlivekrise er 40 ich 30. Bei uns ist es bergab gegangen mit dem Haus und dem kind. wir haben es nicht mitbekommen, er aber schon eher als ich und ich habe dann das I tÜpfelchen gesetzt, das ich die letzten 2 monate einen Egotripp hatte weil ich unbedingt meine Pferde am Haus haben wollte und trotz seinem nein es durchgezogen habe. nun bin ich ihn los und habe vor na Woche die Tiere verkauft ohne es zu bereuen, weil ich vieleicht zu spät werkannt habe, das sie es nicht wert sind diesen Mann zu verlieren. Jetzt hänge ich in der Phase, wie es viele hier sind. Warten, hoffen, das er die Lust an der anderen verliert und zu mir zurück kommt. Nur leider haben manche ein Jahr gewartet und ich weiss nicht ob ich die Kraft hätte so lange zu warten. was ist, wenn er sich in 2 Monaten entscheidet, das er die Scheidung will. Kann ich jemals wieder einen Mann an mich ran lassen, den ich wirklich mirt dem Herzen lieben kann, viel zu gross wäre die Angst wieder enttäuscht zu werden. Hätte nie gedacht, das ich in meinem Leben mal an so einem Punkt stehe. Mann wenn ich 17 jahre gehabt hätte, was würde ich dafür geben, ja ist sicher kein Trost, denke es ist egal wann es passiert es zerreist einen auf jeden Fall. Wie entscheidest du dich warten oder abschliessen. Will es meinem sohn nicht antuen, und will so gerne wieder seine Nähe, sein Lachen Sein Umfeld, ein Teil seines Lebens sein . Seine Freunde sind auch meine geworden, sie stecken mit in der Zwickmühle, weil sie sich im Endefeckt für ihn entscheiden werden. Ich verliwere so viel er nur mich, das ist gerade nicht schlimm für ihn, weil er ja gerade etwas neues schönes mit der Frau erlebt. Das Haus , Garten behommt er ja irgendwann wieder, den Zwerg wird er auch regelmässig sehen und haben, seine Freunde bleiben. Wenn ich so darüber nachdenke möchte ich gerade gaaanz weit weg sein mit dem Zwerg und dem Haus, Garten, seine Freunde, alles was er hat und ich irgendwann nicht mehr. wiso ist Trennung so ungerecht. Einer hat alles der ander nichts. Halte mich bitte auf dem Laufenden Was Du machst, wie es dir geht. vieleicht machen Wir, wenn wir unsere Männer verlieren eine geschädigten WG auf : Mir hilft gerade schreiben darüber und dabei Musik (mit kopfhörer wegen dem schlafenden Zwerg) hören (laut....) und ich erfülle mir einen Wunsch egal, was er davon hält oder nicht, das mache ich nur für mich. Er hat nen Motorradladen und ist von freundinnen geschädigt, die motorrad fahren und es nicht so toll können wie er. Ich will nicht so Toll fahren wie er unsd auch nicht mit ihm. nur ich alleine und ne Enduro, die ich in den Dreck schmeissen kann ohne skrupel, dreckig machen , die ... raus lassen, Freiheit. Das ist ein Projekt, was mich neben Kind und Job von meiner scheiss situation ablenken soll. denke es hilft. Vieleicht hast du auch etwas, was du Deinem Mann zu Liebe immer gelassen hast, obwohl er etwas ähnliches macht. Überleg mal ob es da was gibt, wenn es doch vorbei geht bleibt das, das man es doch geschafft hat und wenn es weiter geht ist er vieleicht doch stolz darauf, das ich es gemacht habe und besser mache als die anderen. Gibt mir jedenfalls gedanklich Kraft.....

Gib dir nicht die Schuld!
Hallo!
So wie du sprichst gibst du dir die Schuld am scheitern deiner Ehe und dem Betrug deines Mannes-das darfst du nicht!Dir gehts ja eh schon schlecht genug und jetzt sich Vorwürfe Machen macht die Sache nicht besser1
Ich hab auch oft Gedacht mein Mann steht vor der Tür und will mich wieder-aber ich denke er hat sich entschieden und das ist auch gut so.Ich wüßte nicht wie man nach so einer schrecklichen Phase wieder einen Neustart beginnen sollte.Geht das überhaupt??
Auch wenn es hart ist -du mußt jetzt erstmal versuchen abzuschließen und dein neues Leben auf die Reihe zu kriegen.Warte nicht auf ihn-sonst zieht dein Leben an dir vorbei!Dein Kummer wird noch lange genug anhalten-mach es dir nicht noch schwerer.
Glaub mir-es wird besser!Auch wenn es dauert!
Ich wünsch dir alles gute! Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 21:56
In Antwort auf henda_11881054

Schön, ich freue mich für Dich, es wird auch noch besser
werden! Die Zeit heilt alle Wunden! Du bist wenigstens eine Frau, die was von sich hält und trotz Schmerz weiter durchs Leben geht, anstatt Dich nur selbst zu bemitleiden! Da könnten sich viele hier eine Scheibe davon abschneiden! Das Du tgl. noch Deine 5 Min. hast, ist auch klar, aber auch das wird rum gehen! Finde ich echt toll, wie Du damit umgehst!

Danke!
Danke für die aufbauenden Worte!Das spornt weiter an nicht aufzugeben!
Heute ist leider wieder ein etwas schlechterer Tag,aber morgen ist ein neuer und der wird bestimmt besser!
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2011 um 21:56
In Antwort auf lavra_12037620

Danke!
Danke für die aufbauenden Worte!Das spornt weiter an nicht aufzugeben!
Heute ist leider wieder ein etwas schlechterer Tag,aber morgen ist ein neuer und der wird bestimmt besser!
Liebe Grüße

Hier nochmal Paulinchen
Nach über eineinhalb Jahren habe ich meinen Text nochmal gelesen und dachte mir ich muß kurz berichten wie gut es mir mittlerweile geht.
Ich bin im Okt. 2010 glücklich geschieden worden!
Habe mittlerweile seit 9 Monaten eine superglückliche beziehung mit einem unglaublich tollen Mann der mich auf Händen trägt!
Ich wohne noch mit meiner Tochter alleine die sich mit der Situation gut zurecht findet. Sie hat ein sehr gutes Verhältniss zu ihrem Papa der sie immernoch regelmäßig holt!
Mit meinem Ex hab ich meinen inneren Frieden geschlossen-ich hasse ihn nicht mehr! Er ist einfach nur der papa meiner Tochter!
An alle die schlimme Zeiten wegen einer Trennung durchmachen müssen:
Glaubt mir,die zeit heilt tatsächlich alle Wunden und irgendwann wird tatsächlich alles gut-auch wenn man sich as nicht vorstellen kann!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2011 um 22:06
In Antwort auf lavra_12037620

Hier nochmal Paulinchen
Nach über eineinhalb Jahren habe ich meinen Text nochmal gelesen und dachte mir ich muß kurz berichten wie gut es mir mittlerweile geht.
Ich bin im Okt. 2010 glücklich geschieden worden!
Habe mittlerweile seit 9 Monaten eine superglückliche beziehung mit einem unglaublich tollen Mann der mich auf Händen trägt!
Ich wohne noch mit meiner Tochter alleine die sich mit der Situation gut zurecht findet. Sie hat ein sehr gutes Verhältniss zu ihrem Papa der sie immernoch regelmäßig holt!
Mit meinem Ex hab ich meinen inneren Frieden geschlossen-ich hasse ihn nicht mehr! Er ist einfach nur der papa meiner Tochter!
An alle die schlimme Zeiten wegen einer Trennung durchmachen müssen:
Glaubt mir,die zeit heilt tatsächlich alle Wunden und irgendwann wird tatsächlich alles gut-auch wenn man sich as nicht vorstellen kann!!


find ich ja cool, dass du nach so langer zeit mal schreibst was noch passiert ist

mich würde mal interessieren ob dein exmann seine entscheidung dich sitzen zu lassen jemals bereut hat und ob er noch mit der tussie zusammen ist (:

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram