Forum / Liebe & Beziehung

Nach 15 Jahren wieder getroffen, ich bin völlig verwirrt

25. März um 20:23 Letzte Antwort: 26. März um 1:49

Hallo ihr Lieben, ich bin auf der Suche nach Hilfe, auf das Forum hier gestoßen. Vielleicht hat jemand eine ähnlich Erfahrung gemacht.

Ich bin kein unehrlicher Mensch. Vor 15 Jahren habe ich meinen jetzigen Mann kennengelernt, damals war ich 18. Kurz zuvor war ich mit einem Jungen zusammen, in den ich schrecklich verliebt war. Leider hat es nicht geklappt... 

Meine Ehe ist ok, ich habe alles was ich brauche. Liebe, Anerkennung und Zärtlichkeit sind im Laufe der Jahre auf der Strecke geblieben, irgendwo liebe ich meinen Mann aber natürlich. 

Wie es der Zufall will, bin ich meiner Jugendliebe, dem Jungen vor meinem Mann, vor kurzem wieder begegnet. Wir haben Nummern getauscht und stehen seit her in Kontakt. Ohne lange drum rum zu reden, die Anziehung von früher war sofort wieder da. Ich bin dann binnen kürzester Zeit in eine wie ich es nennen würde emotionale Affäre gerutscht... Er weckt Gefühle in mir, die ich lange nicht mehr gespürt habe und er lässt sehr direkt durchblicken, dass es ihm genau so geht.
Ein Treffen habe ich bisher abgelehnt, weil ich nicht weiß, was dann passieren würde... 

Ich weiß nicht was ich noch machen soll, einerseits das Vertraute und Bodenständige, ohne Kitzel. Und auf der anderen Seite er... 

Hat eine von euch schon mal so eine Erfahrung gemacht und kann oder will mir sagen, wie ich damit umgehen soll... Ich bin mir inzwischen nicht mehr sicher, ob ich mich nicht sogar für ihn trennen würde. 

Dankeschön, Ayleen

Mehr lesen

25. März um 20:31

Er gibt dir Aufmerksamkeit und genau diese Dinge die dir fehlen vom Anfang der Beziehung. Das ist wie du es ja auch bezeichnest eine emotionale Affäre, hat aber nichts von Alltag oder gar Realität. Zudem ich anmerken möchte, daß du gar nicht weißt ob alles wahr ist was er erzählt. 
Vielleicht redest du mit deinem Mann drüber was dir bei euch fehlt bzw was vielleicht früher mal gemeinsam da war oder was besser laufen könnte. Vielleicht fehlt ja deinem Mann auch etwas. 

1 -Gefällt mir

25. März um 20:42

Ja, du triffst es vollkommen, er löst in mir das aus, was ich in meiner Ehe vermisse...
Und du hast auch damit recht, dass ich nicht weiß ob er mir die Wahrheit sagt, deswegen bin ich so zwiegespalten.

Ich bin mir sicher, dass meinem Mann auch etwas fehlt, allerdings macht er keine Anstalten etwas ändern zu wollen. Ich komme mir nur noch wie eine bessere Putzfrau vor, er ist den ganzen Tag unterwegs, auch an den Wochenenden. Paarzeit existiert nicht mehr, abends zwei Stunden bis er ins Bett geht... Ich fühle mich so gefangen 

Gefällt mir

26. März um 1:49

Mir scheint, daß das Auftauchen der Jugendliebe vor allem die Phantasie und das Wunschdenken beflügelt.

Wenn du etwas ändern möchtest, dann zuerst die Beziehung zu deinem Mann. Er wird auch unter dem Verflachen der Beziehung leiden, auch wenn es manche Männer anders erleben als Frauen.

Alles Gute,
Pi
 

Gefällt mir