Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach 15 Jahren sagt er gestern, er zieht aus...es gibt eine andere

Nach 15 Jahren sagt er gestern, er zieht aus...es gibt eine andere

12. Juni 2008 um 9:43 Letzte Antwort: 13. Juni 2008 um 13:35

Ich vermutete schon vor einigen Wochen, das es da jemand anderen gibt, die Art wie er mich behandelte, als wäre ich Dreck. Dann sind wir in den Urlaub gefahren, nach Holland, ans meer, bis es am 2-3 Tag ein Gewitter gab, mein Mann schnappte sich seine 2 Hunde und weg war er, ich war schockiert und sauer, wie schön, seine Hunde rettet er vor Blitzeinschlag, ich war es wohl nicht mehr wert. Danach sprach ich ihn sofort im Ferienhaus darauf an das er wohl eine andere habe, ergab es zu, es sei noch nichts gelaufen, er kennt sie seit einigen Wochen, aus dem Hundeforum, und er habe sich verliebt, ja er wolle auch Sex mit ihr. Ich war total schockiert, verletzt, habe ihm das Ultimatum gestellt sie oder ich, er sagte dann er entscheide sich für mich, und habe alle Nachrichten von ihr im Handy gelöscht, ehabe ihr auch lebewohl gesagt. Ich sagte, wenn ihr nur sex gehabt hättet, das kann passieren, kein Mensch kann ewig treu sein, und außerdem hatten wir schon seit 3 Jahren kein Sex mehr, irgendwie haben wir nur noch neben, aber nicht miteinander gelebt, ich weiss ich habe Probleme mit Nähe , ich habe ptbs, aber wäre es nicht fair gewesen wenigstens mit mir darüber zu reden, vorher...???? Er sagte ich hätte ihm seine Männlichkeit genommen, auch dadurch das ich alles so extrem sehen würde. Er brauche Sex, er könne nicht ohne leben. Vor einigen Monaten habe ich genau dieses Thema angesprochen, das ich wider mit ihm schlafen wolle aber net weiss nach der langen Zeit wie ich mich ihm nähern kann und soll, ich hatte Angst was fasch zu machen, er sagte nur, du weiss schon wie, das wars. Nach Holland bemühte ich mich sehr ihm wieder näher zu kommen, bis gestern... Er ist am Dienstag mit der Firma weggefahren (müssen), da mein Mißtrauen erwacht war, habe ich alle E-Mails nachgesehen und habe dann Mails von ihr gefunden, vom Wochenende und Montag, mit Liebesbeteuerungen usw. Habe ihn angerufen, er sagte ich würde ihn kontrollieren,rumschnüffeln, was hat er erwartet, es sei aus, ich habe ihm gesagt das er mein Vertrauen mißbraucht habe, ich bin aufs tiefste verletzt, nun geht alles den Bach runter, wir haben uns vor 3 Jahren ein kleines Haus gekauft, das kann sich einer alleine nicht leisten , muss verkauft werden, mein Mann hat vor ca. 3 Monaten meinen Sohn (20 J.) adoptiert, da wir keine gemeinsamen Kinder haben, damit er mal das Haus erbt, alles vorbei... Ich sehe mir gleich eine Wohnung an, und er kommt um ca. 15.oo zurück, es ist alles so verfahren, ich frage mich auch, liebe ich ihn noch, ich wr in der letzten Zeit oft sauer auf ihn, er saß immer nur auf der Couch war in seinem Hundeforum seine Hunde immer an seiner Seite, schon lange war für mich da kein Platz mehr, seine Hündin liebt er glaube ich mehr als mich, am Telefon sagte er gestern, er liebe mich mehr als Frau, und er begehre mich nicht mehr, was kann ein Mann einem schlimmeres sagen, was....?
Nun sehe ich mir die Wohnung an, drücke das flaue Gefühl im Magen runter..... und lebe weiter.... erstmal bis 15:00 Uhr, ich denke er wird dann das Wochenende zu ihr fahren, er hat ja noch Urlaub, ich denke es ist alles gesagt.

Mehr lesen

12. Juni 2008 um 9:48

....
Das tut mir wirklich sehr leid für dich. An der Situation kannst du leider nix mehr ändern. Jetzt ist es wichtig einmach tief durchzuatmen und nach vorne zu schauen.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft


Liebe Grüße

G-Se

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Juni 2008 um 10:26

Was ist ptbs?
Guten Morgen liebe Pebbles,

also ich kann Deinen Mann sogar sehr gut verstehen. Du lebst zu lange mit ihm zusammen, kannst sein Verhalten daher wohl schlecht lesen.

Du schreibst, Ihr hattet 3 Jahre keinen Sex mehr. Das sagt alles. Du hast ihn über einen sehr langen Zeitraum vernachlässigt, ohne es zu wissen. Dass was er Dir jetzt antut, ist nur das was er Dir zurückgibt nach so langer 'kalter' Zeit. Du siehst es nur nicht. Seine Hunde haben ihm immer Aufmerksamkeit gegeben, deshalb zieht er sie jetzt vor.

Lass ihn gehen. Und verzeih ihm und Dir. Die meisten Beziehungen zerbrechen an genau diesen 'Verschleisserscheinungen'.

Nastassja

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Juni 2008 um 10:34

Denke...
...nicht, dass man den Mann jetzt pauschal dafür verurteilen kann, dass die Beziehung so ist wie sie jetzt ist, bzw. jetzt endet.

Nachdem was ich daraus lese haben beide ihren Teil dazu beigetragen das es schief ging. Beide scheinen in der Beziehung etwas vermisst zu haben und haben sich dann aus Frust anderen Dingen zugewandt und den richtigen Zeitpunkt dagegen zu steuern einfach verpasst.

Immerhin hat er auch gemeinsam mit ihr ein Haus gekauft und den Sohn adoptiert. Das macht ein Mann auch nicht, wenn ihm nicht etwas an ihr und dem Jungen gelegen hätte. Vielleicht hatte er auch die Hoffnung, dass sich dadurch wieder etwas verbessert und man sich wieder näher kommen kann.

Man hätte nachdem es drei Jahre keinen Sex gab Hilfe z.B. durch eine Beratungsstelle oder einer Paartherapie suchen sollen wie man sich wieder annähern könnte. Denn drei Jahre sind eine sehr lange Zeit und dann einfach zu erwarten (von beiden) so schwupp jetzt haben wir wieder Sex und alles wird gut ist utopisch. Das geht nicht einfach so auf Knopfdruck.

Die Verantwortung für das Scheitern tragen beide und von daher sollten auch beide ihren Anteil an der Misere begreifen und sehen, vielleicht, ganz vielleicht, wenn beide das auch einsehen können und wollen, dann ist ein vernünftiges Miteinander oder eine Regelung ob nun mit oder ohne Trennung möglich.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Juni 2008 um 10:35

Du sagst
du leidest unter posttraumatischer Belastungsstörung. Seither (3 Jahre) hattet ihr keien Sex. UND - zur gleichen Zeit habt ihr ein kleines HAus gekauft. Auch vor 3 Jahren.
Mir kommt das alles seeehr spanisch vor. Ich denke, dass eure Beziehung schon vor 3 Jahren zuende war und du mit diesem Symptom reagiert hast, um ihn zu halten (manchmal schaffen wir Menschen Krnkheiten - unbewußt - um eine Stabilität zu erhlaten in der Beziehung --> Der Partner muss dann Rücksicht nehmen etc). Bzw. das HAus sollte euch verbinden, obwohl - oder gerade WEIL es schon zu ende war oder du ein ungutes Gefühl hattest.
Klar sagt jetzt sicher hier jeder, der ARSCH, vergiss ihn - wie konnte er dich nur so hängen lassen, du warst doch sogar krank!
Ich sehe das anders...
Ich denke, dass du einstige starke Frau, die er kennengelernt hat, sich immer mehr in die bemitleidenswerte Opferrolle begeben hat. Das ist nicht böse gemeint - aber kann das sein, dass du aufgrund deiner Diagnose immer sehr sehr große Rücksicht von ihm gefordert hast und er zu kurz dadurch kam und DAS nun das Resultat nach 3 Jahren Hunger nach einer ebenbürtigen Frau ist?
Ich denke, du solltest mal deine Diagnose PTBS abstreifen und zu deiner alten Stärke zurückfinden. Ich denke auch, dass du ihm nicht weinerlich gegenübertreten sollst (à la "hab mitleid, ich bin so arm") sondern ihm zeigen sollst, dass du STARK bist.
Männer wollen STARKE Frauen!!! Zeig ihm dieser Stärke.
Scshwäche bringt Männer nicht dazu mit einer Frau aus ÜBERZEUGUNG zusammenzusein und aus RESPEKT sondern aus MITLEID - aber irgendwann wollen sie wieder eine Frau, zu der sie auch aufschauen können und an der sie sich auch anlehnen können.
Vermutlich sieht er in dieser Hundedame so eine Frau....
Ich denke, WENN du beherzigst, dass du ihm stark gegenübertrittst und deine eigene Stärke wieder für dich entdeckst und aus dieser "ich habe PTBS-Opferrolle" herauskommst, dann hast du sehr wohl noch eine Chance - sofern du das noch willsT!!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Juni 2008 um 13:36
In Antwort auf judyta_12533972

Du sagst
du leidest unter posttraumatischer Belastungsstörung. Seither (3 Jahre) hattet ihr keien Sex. UND - zur gleichen Zeit habt ihr ein kleines HAus gekauft. Auch vor 3 Jahren.
Mir kommt das alles seeehr spanisch vor. Ich denke, dass eure Beziehung schon vor 3 Jahren zuende war und du mit diesem Symptom reagiert hast, um ihn zu halten (manchmal schaffen wir Menschen Krnkheiten - unbewußt - um eine Stabilität zu erhlaten in der Beziehung --> Der Partner muss dann Rücksicht nehmen etc). Bzw. das HAus sollte euch verbinden, obwohl - oder gerade WEIL es schon zu ende war oder du ein ungutes Gefühl hattest.
Klar sagt jetzt sicher hier jeder, der ARSCH, vergiss ihn - wie konnte er dich nur so hängen lassen, du warst doch sogar krank!
Ich sehe das anders...
Ich denke, dass du einstige starke Frau, die er kennengelernt hat, sich immer mehr in die bemitleidenswerte Opferrolle begeben hat. Das ist nicht böse gemeint - aber kann das sein, dass du aufgrund deiner Diagnose immer sehr sehr große Rücksicht von ihm gefordert hast und er zu kurz dadurch kam und DAS nun das Resultat nach 3 Jahren Hunger nach einer ebenbürtigen Frau ist?
Ich denke, du solltest mal deine Diagnose PTBS abstreifen und zu deiner alten Stärke zurückfinden. Ich denke auch, dass du ihm nicht weinerlich gegenübertreten sollst (à la "hab mitleid, ich bin so arm") sondern ihm zeigen sollst, dass du STARK bist.
Männer wollen STARKE Frauen!!! Zeig ihm dieser Stärke.
Scshwäche bringt Männer nicht dazu mit einer Frau aus ÜBERZEUGUNG zusammenzusein und aus RESPEKT sondern aus MITLEID - aber irgendwann wollen sie wieder eine Frau, zu der sie auch aufschauen können und an der sie sich auch anlehnen können.
Vermutlich sieht er in dieser Hundedame so eine Frau....
Ich denke, WENN du beherzigst, dass du ihm stark gegenübertrittst und deine eigene Stärke wieder für dich entdeckst und aus dieser "ich habe PTBS-Opferrolle" herauskommst, dann hast du sehr wohl noch eine Chance - sofern du das noch willsT!!!!

Hallo traubenkern
1. das ptbs habe ich aus meiner Kindheit, ich würde als Kind über Jahre von einem Verwandten sexuell mißbraucht, und ich habe es überlebt, ich denke das zeigt dir meine Stärke. Als Kind und auch als junge Frau war ich oft Opfer in Beziehungen zu gewalttätigen Männern, das ist lange vorbei.Ptbs kann man nicht abstreifen, es ist im Unterbewußtsein verankert und es kommt hoch wann es will, aber es belastet mich in meinem alltäglichen Leben nicht, es macht sich bemerkbr im zwischenmenschlichen Bereich, bei Nähe Zärtlichkeit, Vertrauen oder Sex.Aber es arbeitet unbewußt, und Probleme die daraus entstehen sieht man nichtt sofort, sondern erst sehr viel später, da der Alltag alles überlagert. Ich bin kein schwacher Mensch,so würde mich niemand bezeichnen, der mich kennt, ich denke das mein Mann eine ungesunde Beziehung zu seinen Hunden hat, das aber nicht erkennt, deswegen haben wir uns auch oft gestritten, ein Hund wiederspricht nicht, aber ich. Ein Hund läßt sich stundenlang streicheln, ich nicht. Ein Hund läßt sich mit Leckerchen erziehen, ich nicht. Ich denke wir haben uns auseinander gelebt und entwickelt, er sagte immer es sei kein Problem das wir kein Sex haben er liebe mich mehr, sodas er darauf verzichten kann, er hat sich und auch mich belogen. Ich werde das Haus nicht verkaufen, haben mein Sohn und ich entschieden, wir werden es behalten und kämpfen, es werden 7 knappe Jahre werden, aber dann.... Ich ssehe meine Zukunft garnet so düster, viele Dinge die ich aus Rücksicht zu ihm nicht gemacht habe, Freunde treffen, meinen ältesten Sohn sehen (er wollte ihn nie im Haus haben, hatte es verboten), all das und noch mehr kann ich nu machen. Wenn ich alles bin, aber nicht schwach, denn jemand der wie ich seit der Kindheit an PTBS leidet und durch eine Gefühlshölle gegangen ist und es überlebt hat ist nicht schwach, ich denke du siehst es falsch.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Juni 2008 um 13:52

Du tust mir schrecklich leid...
aber es musste dir doch irgendwo verständlich gewesen sein...

Dein Mann hat Bedürfnisse, du konntest sie ihm nicht erfüllen...

Jetzt hat er sich verliebt und möchte nochmal endlich glücklich werden... Gönne es ihm...

Irgendwo findet es sich auch ein Mann für dich, der wie Bruder und Schwester mit die zusammen leben möchte...

wünsche ihm viel Glück...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Juni 2008 um 13:57

Ach mann
ich verstehe das du verletzt bist das echt so ein Mistkerl. Mein freund hat auch vor eine woche schluss gemacht. Aber nach 15 jahren.. Boar ich würde den zum Mond schiessen....MAl wieder das Liebe Internet....ich kenne soviel beziehungen die deswegen kaputt gehen....Ich drücke dich feste und wünsche dir reichtig kraft...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Juni 2008 um 22:35

Du beschwerst dich weil er dich wie Dreck behandelt?
Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus.
Wie hast du denn deinen Ehemann in den letzten 3 Jahren behandelt? War er nicht mehr als ein Hausgenosse für dich?Hat er dir und deinem Sohn ein Haus gekauft und sogar deinen Sohn adoptiert. Also so schlecht kann der Mann eigentlich nicht sein! Hast du ihm in den Jahren Liebe und Zuneigung entgegengebracht oder war er nicht einfach nur eine bequeme Zahlmaschine für deine Wünsche?
Das Verhalten deines Mannes hast du sicher auch mit zu verantworten. Seine Tierliebe zeigt mir, dass er nicht kühl und gefühllos ist ,sondern dieses auch braucht und zwar von seiner Ehefrau und nicht von Hunden.
Ich kann den Mann sogar verstehen, dass er irgendwann seine Tiere mehr beschützt und liebt als dich. Es beruht oft auf
Gegenseitigkeit.Seine Unehrlichkeit dir gegenüber finde ich allerdings schlimm genauso wie deine Schnüffelei in Emails.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Juni 2008 um 13:35
In Antwort auf gwawr_12915881

Du beschwerst dich weil er dich wie Dreck behandelt?
Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus.
Wie hast du denn deinen Ehemann in den letzten 3 Jahren behandelt? War er nicht mehr als ein Hausgenosse für dich?Hat er dir und deinem Sohn ein Haus gekauft und sogar deinen Sohn adoptiert. Also so schlecht kann der Mann eigentlich nicht sein! Hast du ihm in den Jahren Liebe und Zuneigung entgegengebracht oder war er nicht einfach nur eine bequeme Zahlmaschine für deine Wünsche?
Das Verhalten deines Mannes hast du sicher auch mit zu verantworten. Seine Tierliebe zeigt mir, dass er nicht kühl und gefühllos ist ,sondern dieses auch braucht und zwar von seiner Ehefrau und nicht von Hunden.
Ich kann den Mann sogar verstehen, dass er irgendwann seine Tiere mehr beschützt und liebt als dich. Es beruht oft auf
Gegenseitigkeit.Seine Unehrlichkeit dir gegenüber finde ich allerdings schlimm genauso wie deine Schnüffelei in Emails.

Zahlmaschine????
Wer keine Ahnung hat sollte net so einen Schrott schreiben, sondern nachfragen! WIR haben eine Haus gekauft, denn ich verdiene mehr als mein Mann, das dazu. Und ja, ich habe ihm Liebe und Zuneigung entgegen gebracht, wir hatten nur kein Sex, kennste den Unterschied. Ich kann sogar beides trennen. Mein Sohn ist 20 und er hat ihn vor einem Monat adoptiert, er ist also kein Baby mehr, sondern verdient sogar sein eigenes Geld.Ich sage auch nicht er sei ein schlechter Mensch, sondern das sein Verhalten falsch ist, Gott oder sonstwer gab uns eine Stimme und die Sprache, das sollte man benutzen, aber wenn Männer immer fürs reden sex bekämen, dann hätten die meisten Männer nur alle paar jahre sex. Und das ist das eigentliche problem. Ich denke nu haste es vielleicht verstanden.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: noa_12171072
9 Antworten 9
|
13. Juni 2008 um 12:27
1 Antworten 1
|
13. Juni 2008 um 11:49
Von: amelia_12102396
2 Antworten 2
|
13. Juni 2008 um 10:39
Von: an0N_1203927499z
2 Antworten 2
|
13. Juni 2008 um 10:36
Von: mairmn_12490485
11 Antworten 11
|
13. Juni 2008 um 10:07
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram