Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach 14 Jahren vom Partner verlassen

Nach 14 Jahren vom Partner verlassen

28. April 2013 um 17:35

Ich würde mich freuen, mich mit Gleichgesinnten auszutauschen.
Hier nun meine Geschichte: Ich habe meinen Ehemann vor 14 Jahren kennengelernt. Ich habe ihn damals förmlich aus dem "Dreck" gezogen. Bei seinem jahrelangen Rosenkrieg habe ich ihn ständig unterstützt und ihm beratend zur Seite gestanden. Er hatte so gut wie gar nichts und ist nach einem Jahr bei mir eingezogen. Auch die Hilfe meiner Familie hat er gerne angenommen. Ich wäre damals sogar bereit gewesen, seinen Sohn aus erster Ehe aufzuziehen. Eigenen Kinderwunsch habe ich zurückgestellt. Diese Zeit damals war sehr nervenaufreibend und belastend für die Beziehung. Trotzdem habe ich aus Liebe zu ihm gehalten.Nach 6 Jahren haben wir dann geheiratet, weil dies sein ausdrücklicher Wunsch wahr. Auch hier habe ich ihm diesen Wunsch erfüllt, obwohl ich nach meiner gescheiterten ersten Ehe Zweifel hatte. Kurze Zeit später wurde ihm eine aussichtsreiche Position im Ausland angeboten. Von mir wurde erwartet, dass ich mitziehe. So habe ich also, obwohl ich mit beiden Beinen im Leben stehe und auch nicht naiv bin, entgegen meiner Überzeugung, meinen Arbeitsplatz gekündigt und bin ihm ins Ausland gefolgt. Wir sind innerhalb von 6 Jahren 3 mal umgezogen. Ich war weitestgehend auf mich allein gestellt und mußte mir ständig neue Kontakte aufbauen. Nebenher konnte ich mich in regelmäßen Abständen um den Sohn meines Mannes kümmern. Dies war für mich auch nicht einfach, weil zum einen die Beziehung zur Ex-Frau problematisch war und der Umgang mit dem Sohn auch anstrengend und schwierig war. Er ist entwicklungsverzögert und geht auf die Förderschule und hat eine Einschränkung der kognitiven Fähigkeiten.Ich hätte mir hier mehr Verantwortungsbewusstsein von meinem Mann gewünscht, der ist aber meiner Meinung nach immer den Weg des geringsten Widerstandes gegangen.
Mein Mann hat beruflich eine steile Karriere hingelegt (leitender Angestellter bei einer großen Firma). Für mich war es schwierig beruflich wieder Fuß zu fassen wegen der anstehenden Umzüge. Auch privat ist mein Mann seine eigenen Wege gegangen. Am liebsten hat er sich auf dem Golfplatz aufgehalten. Ich konnte entweder mitgehen oder zu Hause bleiben. Er hat in jeder Hinsicht seine egoistische Ader ausgelebt und ich bin dabei vollkommen auf der Strecke geblieben. Vor 3 Wochen eröffnete er mir dann auf mein Drängen hin, dass er sich verliebt hat. Er würde diese Frau seit 6 Monaten aus der Firma kennen. Sie wären seelenverwandt und sie wäre so wie er. Ach ja, dann erwähnte er noch, dass sie ja so hartnäckig war und er versucht hat sich zu wehren, letztendlich aber erfolglos.
Ich bin unendlich enttäuscht und traurig über diese Entwicklung. Wir leben schon getrennt und ich werde im Juli in meine alte Heimat ziehen, obwohl ich dort meine Wurzeln mittlerweile verloren habe. Ich versuche bei all dem Negativem, positiv in die Zukunft zu schauen.Ich habe jetzt die Möglichkeit, wieder mein eigenes Leben zu führen und bin nicht mehr "fremdgesteuert" Es wird ein anstrengender Weg, beruflich wieder Fuß zu fassen, denn ich bin mittlerweile 45 Jahre alt. Diese Erfahrung ist für mich wahnsinnig bitter und ich kann nur jeder Frau raten, diesen Fehler nicht zu machen.
Wer von euch hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

Mehr lesen

28. April 2013 um 20:47

Nach 14 Jahren vom Partner verlassen
Liebe lana 7813,
ja, ich habe meine Familie dort und auch noch viele liebe Freunde, die mich sehr unterstützen. Am Ende kann ich sicherlich froh sein, dass für mich jetzt ein neues Leben beginnt. Es braucht nur noch Zeit, diesen Schmerz zu verkraften.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen