Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach 12 Jahren aus und nach 1 Jahr leide ich immer noch

Nach 12 Jahren aus und nach 1 Jahr leide ich immer noch

18. April 2008 um 23:36

Hallo zusammen,

ich versuche mich kurz zu fassen. Ich war 12 Jahre lang mit meinem "Ex" zusammen. Nach 4 Jahren zogen wir zusammen, wegen ständigen Steits, hatte er ich getrennt. Ich zog aus. Nach 2 Monate hatte er alles getan um mich zurückzubekommen. Ich gab ihm eine 2. Chance, auch wenn er sich in dieser Zeit ein Trostpflaster hatte. Nach weiteren 7 Jahren sind wir erneut zusammengezogen. Genau nach 1 Jahr wieder, gingen wir auseinander. Er hatte "vorübergehend" 1 Jahr bei einem Kumpel gewohnt, hatte mich nach dem Jahr endgültig verlassen und 3 Wochen später die Nächste, mit der er schon seit 1 Jahr zusammen ist. Ich bin zusammengebrochen. Habe vor lauter Liebeskummer eine akute Depression bekommen und war 4 Monate in der Psychiatrie. Dort wurde mir geraten Kontakt mit ihm aufzunehmen, weil ich nicht glauben wollte, dass er mich nicht mehr liebte (so wie es beim ersten Mal war). Nachdem wir "freundschaftlich" 3 Monate Kontakt per E-Mail hatten, habe ich ihm die Wahrheit über meinem Liebeskummer gesagt. Er sagt, dass er mich sehr lieb hat, aber nicht mehr liebt. Das schlimme ist, er liebt seine Freundin auch nicht. Er hat sie nur sehr gerne und sagt mir, dass mir keine das Wasser reichen kann und dass er nur bei mir solche Gefühle erlebt hat. Nun waren sie 3 Wochen in Urlaub. Sie versucht ihn zu "kästeln", nach 2 Wochen hatte sie schon gefragt ob sie zusammenziehen (er wollte aber nicht) und fragt schon nach Familie (er sagt er will keine Familie - was zum Schluß auch unser Trennungsgrund war - denn nur in guten Zeiten konnte er sich eine Familie mit mir wünschen - mit ihr offensichtlich auch nicht in guten Zeiten). Ich weiß ich sollte ihn vergessen, er hat mich zu tode verletzt. Er ist seit meinem Brief auch total durcheinander und hat Schuldgefühle. Ich leide immer noch, kann kaum fort, kann mich nicht ablenken, versuche zu arbeiten, kann nicht mehr in meiner Wohnung leben alleine und bin bei meinen Eltern untergebracht. Ich kann einfach nicht mehr. Der Gedanke er könnte sich nicht mehr melden macht mich krank. Ich möchte ihn fragen, ob wir telefonieren und uns irgendwann treffen. Ich hoffe immer noch, dass seine Gefühle wieder kommen. Ich bin seit 1 Jahr in Therapie, aber gegen meinem Schmerz ist kein Kraut gewachsen. Ich nehme Antidepressiva, Schlafmittel, ich habe tolle Freunde und eine super Familie. Einen tollen Job. Nur er hat mich gebrochen. Ich sehe gut aus, von daher fehlt es auch nicht an männlicher Aufmerksamkeit, aber ich kann mich auf keinen Mann einlassen. Ich denke nur an ihn. Mir geht es so schlecht und ich kann nur heulen und habe Angst wieder in die Depression reinzurutschen. Ich hoffe, hier im Forum ein paar neue Einsichten zu gewinnen und vielleicht aufmunternden Worten und Eure Meinung, wie ihr das sieht. Wie kann er sagen, dass keine bis jetzt mir das Wasser reicht und dann bei ihr bleiben? Danke......

Mehr lesen

19. April 2008 um 20:26

Mmhh ich bleibe dabei.....
ich finde es toll, dass Du in einem Wisch mich durchschaut hast und mehr über mich weißt, als ich selbst und meine Therapeutin. Danke ! Ich finde Deine arrogante Art peinlich. Sorry!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2008 um 0:00


...schlaumeier, ich meinte das natürlich ironisch mit dem "durchschauen". Dass ich leide heißt noch lange nicht, dass ich mir Deinen Ton bieten lasse, denn ich bin nicht verblödet, habe Liebeskummer, vielleicht verwechselst Du das! Wer schon einen Betrag beginnt mit "Setzt Dich zuerst..... " meint auch, die schlauste von allen hier zu sein...Du hast einfach keine Art mit den Leuten zu reden, von daher ist es egal, ob das was Du sagst Sinn macht oder nicht. So wie es in den Wald hineinschallt..... Ich habe das Gefühl, dass Du eine bist, die selbst jemanden verlassen hat und Schuldgefühle hat und nun bei anderen rumrührst von wegen "Verantwortung übernehmen" damit Dein Gewissen beruhigen kannst. Sonst wärst Du nicht so pampig..... Ja ich weiß, EDIT:mit sowas mußt du rechnen..... - mit arrogante Leute wie Dich muss man rechnen. Such Dir mal einen anderen Beitrag, Du wirst so langsam langweilig..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2008 um 0:14

Hallo einsame23 !
HI Du,

vielen Dank für Deine Worte. Ich weiß, ihn zu verstehen, bringt mir nix, weil vieles nicht logisch ist. Mag sein, dass er versucht mit nicht zu verletzten und mir all diese schönen Sachen sagt. Schließlich hat er mich auch mal geliebt und die Wertschätzung und der Respekt sind geblieben. Ich werde diese Woche noch hoffen, ich weiß nicht wie es weitergehen soll. Nächste Woche gehe ich dann für 2 Wochen in Urlaub, um Abstand zu gewinnen. Ich mache eigentlich sehr viel in meiner Freizeit, habe aber immer das Gefühl, dieses Leben als Übergang zu leben, in der Hoffung auf schönere Zeiten mit ihm. Ich verstehe einfach die Welt nicht mehr und wenn ich manche Beiträge hier lesen, was manchen passiert, muss ich mir nur an den Kopf langen, wie manche fieß und gemein sind, da bin ich "fast" nochmal verschont davon geblieben. Ich fühle mich einfach gefangen und hilflos. Zu wissen, wie andere diese Zeit gemeistert haben, gibt mir Mut weiterzuleben. Danke...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club