Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach 10 Jahren ein Date mit der Traumfrau von damals ...

Nach 10 Jahren ein Date mit der Traumfrau von damals ...

4. März 2007 um 0:16

Fast 10 Jahre ist es her, dass ich (damals 21) eine 19 Jahre junge Frau kennengelernt habe. Ich fand sie sah toll aus und hatte eine perfekte Ausstrahlung. Wir waren beide Single und sie fand es damals schön dass ein Mann so viel Aufwand betreibt (ich musste einige Leute befragen, die ihr das natürlich auch sagten) um herauszufinden wer sie ist.

Wir haben uns ab und zu spontan draußen getroffen, hatte keine Beziehung, keinen Sex und geküsst wurde auch nie. WENN wir Zeit miteinander verbracht haben war diese meistens einfach nur schön. Sie war dann ein offener und gewitzter Mensch. Es gab aber auch Haken. Den einen Tag war sie total offen, nah und vertraut, einfach zum Knutschen, den anderen Tag total zu, distanziert, fremd und kurz angebunden. Was mich damals auch gestört hat war die Tatsache, dass man bei ihr nie wusste was ihr Worte tatsächlich aussagen sollten. War die zweideutige Anmerkung eben ein Scherz, meint sie es ernst oder will sie mich verarschen? Selbst beim Nachfragen gab es keine eindeutigen Antworten. Warum sie sich mit mir getroffen hat weiß ich nicht. Vermutlich war ich ein guter Unterhalter. Da ich aber nie wusste welche Rolle ich gespielt habe und ich sie nie gezielt erreichen konnte habe ich sie irgendwann einfach nicht mehr getroffen und weitgehend vergessen. Telefonnummern hatten wir nie ausgetauscht.

Anfang letzter Woche, ich bin mittlerweile verheiratet und sie hat einen Freund, habe ich per Zufall ihre dienstliche E-Mail-Adresse gefunden und einfach mal so ein paar Zeilen ein "Hallo, wie geht es dir?" geschrieben. Die Antwort war die totale Begeisterung und Freude. Dann gingen die beiderseitgen Begeisterungsstürme per E-Mail so einige Tage hin und her, wir haben auch schon zusammen telefoniert und nächste Woche werden wir uns treffen. Sie schrieb dass sie traurig war, als sie den einen Morgen keine E-Mail von mir im Postfach hatte, sie wünscht mir schöne Träume, dass sie tausende Fragen an mich hat und sie schreibt auch auch einige Dinge aus dem Privatleben, die ich nicht jedem erzählen würde, weil sie eher eine herbe Schwäche darstellen. Von ihrem Freund hat sie nichts erwähnt und das Thema eher abgewimmelt, als ich da spitz nachgebohrt habe. Sie benutzt auch stets die Ich-Form. Die E-Mails sind auch so was von zweideutig. Das erinnert mich an früher.

Ich freue mich auf das Treffen mit ihr und sie schreibt auch dass sie sich freut. Ich habe allerdings so ein wenig die Angst, dass sie wieder so wie früher ist. Sie sieht einen gewitzen Kerl, der ihr Leben mit Humor bereichern könnte. Nur habe ich nichts davon, der Kasper und Alleinunterhalter zu sein, zumal ich zur Zeit in einer schweren Krise stecke und mich seit gerauemr Zeit auf eine Scheidung vorbereite. Eine Beziehung suche ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Ich fände es toll wenn ich sie einfach nur treffen könnte und sie mal in den Arm nehmen und drücken kann. Was ich aufgrund meiner jetzigen Situation überhaupt nicht gebrauchen kann, dass sie mir meine Gefühle durcheinanderschüttelt und ich wie schon damals nicht weiß was gespielt wird.

Ich weiß jetzt nicht so recht wie ich das Treffen angehen soll, ich habe seit Jahren keine "fremden" Frauen mit solchen Begeisterungsanfällen getroffen. Ich habe ein Café ausgesucht, falls es nach wenigen Minuten kracht kann man relativ schnell seiner Wege gehen.

Wie könnte ich herausbekommen, was sie wirklich im Schilde führt? Wenn ich nur verarscht werde oder der Unterhaltung diene würde ich lieber gehen wollen, dafür ist mir meine Zeit zu schade udn Nerven habe ich dafür auch nicht übrig. Zu fragen brauche ich sie wahrscheinlich nicht, wenn die Antworten wie früher sind taugen sie nicht viel. Den Anschein der Unbrauchbarkeit ihrer Aussagen lese ich auch aus Sätzen wie "natürlich denke ich da nur an dich" oder "keine Angst wegen gestern, ich betrüge dich nicht" in ihren E-Mails. Interpretiere ich da jetzt zu viel rein?

Wie sollte ich es angehen?

Mehr lesen

4. März 2007 um 0:31

Aber wie?
Ja aber wie finde ich es heraus? Nimms mir nicht übel, aber nach 7 Jahren Ehe bin ich date-technisch ein Anfgänger!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2007 um 0:46

Sehe es locker
Gehe es locker an. So, als wenn Du einen früheren Bekannten nach langer Zeit wiedersiehst. Bleibe neutral und eher zurückhaltend. Dann kann sie Dir auch nichts.
Wenn sie nichts über ihren Freund erzählen will, hat das mit Sicherheit einen Grund. Vielleicht sucht sie bei Dir etwas Abwechslung, eine kleine Affäre ( ich schätze sie weiss, wie Du sie damals fandest ) oder auch nur jemand zum ausquatschen. Versuche es heraus zu finden. Aber bleibe auf Distanz. Wenn sie ehrliche Absichten hat ( Freundschaft... ) wirst Du das merken. Verlasse Dich auf Dein Gefühl. Und...zum Verarschen gehören zwei, Du gehörst nicht dazu! Bleibe gleichgültig, treffe Dich mit ihr, aber verspreche Dir nicht so viel davon, sie scheint doch sehr fleckmatisch zu sein.
in diesem Sinne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2007 um 1:31

Kommt sie aus dem Ausland?
Mein nur, hätte ja sein können, daß sie bloß ihre Sprache gesprochen hat und dachte, daß Du das so verstehst.
Da hatte sie sich wohl geirrt.

Shit happens

Also laß Dich bloß nicht von so einer undeutlichen Frau aus Marsopolami veräppeln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2007 um 10:56

.
Ich suche zum jetzigen Zeitpunkt keine neue Beziehung, ich wäre dazu auch gar nicht in der Lage. Ich bin zur Zeit auch relativ gelassen und nicht aus dem Häuschen.

Was ich dagegen gern hätte wäre etwas Belebung in meiner momentanen Phase. Nein, kein Sex oder eine Affäre, sondern einfach nur Menschen, die da sind, auf die man sich freuen kann wenn man sie sieht oder hört. Meine Freunde habe ich während der Ehe quasi durch Vernachlässigung verloren.

Sie war übrigens damals eine Traumfrau, nicht heute. Was mich heute an ihr reizt? Sie hat sich damals mit mir getroffen und vermutlich war ich dennoch nicht ihr Typ. Wenn das heute auch noch so ist habe ich jetzt vielleicht einen Menschen gefunden, mit dem ich mich öfter treffen kann und der mich allein durch die Anwesenheit etwas aufbauen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2007 um 11:06
In Antwort auf janne_11938871

.
Ich suche zum jetzigen Zeitpunkt keine neue Beziehung, ich wäre dazu auch gar nicht in der Lage. Ich bin zur Zeit auch relativ gelassen und nicht aus dem Häuschen.

Was ich dagegen gern hätte wäre etwas Belebung in meiner momentanen Phase. Nein, kein Sex oder eine Affäre, sondern einfach nur Menschen, die da sind, auf die man sich freuen kann wenn man sie sieht oder hört. Meine Freunde habe ich während der Ehe quasi durch Vernachlässigung verloren.

Sie war übrigens damals eine Traumfrau, nicht heute. Was mich heute an ihr reizt? Sie hat sich damals mit mir getroffen und vermutlich war ich dennoch nicht ihr Typ. Wenn das heute auch noch so ist habe ich jetzt vielleicht einen Menschen gefunden, mit dem ich mich öfter treffen kann und der mich allein durch die Anwesenheit etwas aufbauen kann.

Damals hast Du Dir die Chance schon durch die Lappen gehen lassen
Und heute machst Du es wieder.

*seufz*

Sie wird sich nicht lange darüber freuen, daß sie Dich aufmuntern darf und dann wegen enttäuschter Gefühle weggehen.

Aber das willst Du ja eh ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2007 um 12:04
In Antwort auf linearitaet

Damals hast Du Dir die Chance schon durch die Lappen gehen lassen
Und heute machst Du es wieder.

*seufz*

Sie wird sich nicht lange darüber freuen, daß sie Dich aufmuntern darf und dann wegen enttäuschter Gefühle weggehen.

Aber das willst Du ja eh ...

Welche damalige Chance?
Welche Chance habe ich mir damals durch die Lappen gehen lassen? Mich ausnutzen zu lassen, eine Freundin gefunden zu haben oder eine Partnerin gefunden zu haben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2007 um 12:14
In Antwort auf janne_11938871

Welche damalige Chance?
Welche Chance habe ich mir damals durch die Lappen gehen lassen? Mich ausnutzen zu lassen, eine Freundin gefunden zu haben oder eine Partnerin gefunden zu haben?

Die Chance
eine Freundin zu haben, die zu Deiner Partnerin wird, wenn sie gelernt hat, sich so klar auszudrücken, damit Du sie verstehst.

Andersrum, also daß Du sie verstehst, gings scheinbar nicht :-PPPPPPPP

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2007 um 12:17
In Antwort auf janne_11938871

Welche damalige Chance?
Welche Chance habe ich mir damals durch die Lappen gehen lassen? Mich ausnutzen zu lassen, eine Freundin gefunden zu haben oder eine Partnerin gefunden zu haben?

Was wäre denn, wenn es bloß am Mangel des Ausdrucks
nicht jedoch an fehlendem Willen gelegen hat?

Dann hast Du wirklich gepennt.
Sorry ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2007 um 12:34
In Antwort auf linearitaet

Was wäre denn, wenn es bloß am Mangel des Ausdrucks
nicht jedoch an fehlendem Willen gelegen hat?

Dann hast Du wirklich gepennt.
Sorry ...

Klartext bitte!
Kannst du mal Klartext reden/schreiben? Mit Sätzen wie "Was wäre denn, wenn es bloß am Mangel des Ausdrucks nicht jedoch an fehlendem Willen gelegen hat?" kann ich nichts anfangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2007 um 12:39
In Antwort auf janne_11938871

Klartext bitte!
Kannst du mal Klartext reden/schreiben? Mit Sätzen wie "Was wäre denn, wenn es bloß am Mangel des Ausdrucks nicht jedoch an fehlendem Willen gelegen hat?" kann ich nichts anfangen.

In diesem Fall wäre es dann an Dir zu sagen,
wie Du es wohl verstehst

Aber ich versuchs mal auf meine deutliche Art ;-P

Sie wollte Dir mit ihren "komischen" Andeutungen Zeichen geben. Ich vermute, daß aus ihr das Unterbewußtsein sprach und sie noch keine sprachlichen Mittel hatte, ihr Unterbewußtsein, so deutlich auszudrücken, daß auch ihre Umwelt, also Du, weißt, was sie meint.

Aus ihrer Sicht hat sie deutlich geredet und sie wußte bestimmt nicht, daß Du so gar keinen blassen Schimmer hast, daß sie unverständlich redet.
Oder besser: es war ihr nicht bewußt, wie sie redet und daß es keiner versteht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2007 um 12:43
In Antwort auf lileas_12759989

Sehe es locker
Gehe es locker an. So, als wenn Du einen früheren Bekannten nach langer Zeit wiedersiehst. Bleibe neutral und eher zurückhaltend. Dann kann sie Dir auch nichts.
Wenn sie nichts über ihren Freund erzählen will, hat das mit Sicherheit einen Grund. Vielleicht sucht sie bei Dir etwas Abwechslung, eine kleine Affäre ( ich schätze sie weiss, wie Du sie damals fandest ) oder auch nur jemand zum ausquatschen. Versuche es heraus zu finden. Aber bleibe auf Distanz. Wenn sie ehrliche Absichten hat ( Freundschaft... ) wirst Du das merken. Verlasse Dich auf Dein Gefühl. Und...zum Verarschen gehören zwei, Du gehörst nicht dazu! Bleibe gleichgültig, treffe Dich mit ihr, aber verspreche Dir nicht so viel davon, sie scheint doch sehr fleckmatisch zu sein.
in diesem Sinne

Locker oder kontrolliert?
Ich bin small-talk-mäßig (was nicht flirt-technisch meint) nach Jahren der Abstinenz ein Anfänger. Mein Beruf hat mich auch ein wenig dazu gemacht. "gleichgültig" oder "distanziert" zu sein kann ich kaum bewusst steuern.

Ich muss da jetzt mal nachfragen, wäre es ein Fehler relativ schnell und gnadenlos die Bedingungen auf den Tisch zu knallen? Zu deutsch (komprimiert): "Wenn du möchtest, dass wir uns in einer halben Stunde nicht die Köpfe einschlagen, dann solltest du eindeutige Formulierungen erwenden, die ich eindeutig verstehen kann ohne sie interpretieren zu müssen. Es besteht sonst die Gefahr dass ich falsch reagieren werde und du aus der falschen Reaktion falsche Schlüsse ziehst. Egal welches Them, ich erwarte Klarheit."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Ein totales Durcheinander in meinem Kopf (Trennung, neue Beziehung, alte Familie)
Von: janne_11938871
neu
25. April 2007 um 17:47
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen