Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nach 1 Jahr und 8 Monaten verlässt er mich für seine Ex

Nach 1 Jahr und 8 Monaten verlässt er mich für seine Ex

18. August 2014 um 9:27

Es ist nun erst 5 Tage her, dass mein (Ex-)Freund mich für seine Ex verlassen hat. Und ich verstehe nun wirklich die Welt nicht mehr.
Erstmal allgemein zur Vorgeschichte:
Seine Ex und er waren damals nur 4 Monate "zusammen", als sie mit ihm Schluss machte, stellte sich heraus, dass er nur die Affäre war und sie eigentlich einen Freund hatte.
Als er dann 4 Wochen von ihr getrennt war, kamen wir zusammen. (Ich weiß, das war vllt viel zu früh, allerdings war damals halt alles so schön )
Der Anfang unserer Beziehung war auch sehr schön, alles hat gepasst, bis sie sich dann eines Tages per Mail bei ihm meldete. Er hat mir das auch gesagt und gezeigt, und meinte er würde gerne mit ihr schreiben wollen und in Kontakt bleiben, ich war natürlich überhaupt nicht erfreut darüber, allerdings wollte ich ihn auch nicht verlieren und da er mir andauernd verischert hat, dass da keine Gefühle mehr wären, hab ich das zugelassen. Ab und an, war sie natürlich immer Thema bei uns, da ich damit dann doch nicht so umkonnte wie ich dachte.
Nach ca. einem Jahr hat er sie dann auf einer Geburtsfeier wiedergesehen und hatte am nächsten Tag mit Tränen in den Augen mit mir Schluss gemacht, da sie jetzt auch keinen Freund mehr hatte und ihn unbedingt zurück haben wollte.
Ich bin daraufhin natürlich zu meinen Eltern gefahren, da ich nicht in unserer Wohnung bleiben wollte. Nach einem halben Tag kamen dann schon die Nachrichten, dass er ohne mich nicht könnte, er hat in dieser kurzen Zeit in der ich weg war gemerkt, dass er keinen einzigen Tag ohne mich sein will. Also haben wir es nochmal langsam angehen lassen.
Die nächsten Monate verliefen super, ohne große Streits. Nun war er im Juli auf einem Festival, bei dem er sie auch immer sieht (sie fahren dort immer als große Gruppe hin).
Er kam wieder, es sah so aus, als wäre trotzdem alles schön, er hätte nicht viel mit ihr geredet, sie kaum dort gesehen. Jetzt im August waren wir 2 Wochen im Urlaub (wir haben uns im Urlaub öfter mal angezickt, es war allerdings auch eine sehr stressige Rundreise, aber es war noch lange nicht alles schlecht im Urlaub) und als wir nach Hause kamen, alle Sachen ausgepackt haben, kam dann der große Knall. Er macht wieder mit mir Schluss, weil er seit dem festival wieder mit ihr schreibt und gemerkt hat, dass er immer noch Gefühle für sie hat und er möchte es jetzt undbedingt mit ihr probieren. (Vorher hatte er keinen Kontakt mehr mit ihr, weil ich das dann "verboten" hatte)

Nun sitze ich seit 5 Tagen heulend bei meinen Eltern, die meisten Sachen hat er mir schon dorthin gebracht.
Ich verstehe einfach nicht, wie er solange und intesiv mit mir zusammen sein konnte und anscheinend dauernd Gefühle für sie hatte. Mal waren sie vllt unterdrückt, aber anscheinend waren sie immer da.
Er hat aber auch noch Gefühle für mich, das hat er mir beim Schluss machen gesagt und er hat auch geweint und mich in den Arm genommen und mich auf die Stirn geküsst.
Beim Schluss machen hat er sich verhalten, als wüsste er nicht so recht, was er wollte. Aber gesagt hat er mit, dass er es unbedingt mit ihr probieren möchte und ich soll mir keine Hoffnungen machen, das wir nochmal zusammen kommen.
Allerdings mach ich das noch, will das aber eigentlich gar nicht und egentlich will ich doch, dass wir nochmal zusammenkommen!
Es ist einfach alles so verwirrend. Auf der einen Seite sagt er, er liebt mich noch und dann verlässt er mich eben trotzdem.

Hat denn vielleicht jemand Erfahrungen mit so einer Situation?
Ich stecke halt momentan total in dieser Trauerphase und will ihn einfach nur zurück und kann mir nicht vorstellen, dass das i.wann mal aufhört.
Ich vermisse ihn einfach so schrecklich.
Manchmal denke ich auch, ich warte so lange bis die Beziehung mit seiner Ex wieder auseinander geht, wenn wir dann nochmal zusammenkommen sollten, brauche ich mir wenigstens keine Sorgen mehr darum machen, er hat es ja dann schließlich nochmal mit ihr probiert.


Leute, ich weiß einfach nicht, was ich gerade machen soll, ich bin an einem Tiefpunkt angelangt.

Mehr lesen

18. August 2014 um 10:09

Danke
für deine schnelle Antwort.

Und es klingt alles so richtig was du schreibst und ich danke dir dafür.
Nur leider bin ich noch überhaupt nicht an diesem Punkt, dass ich auch so denken kann.
Gerade weil er vllt bei der Trennung auch immer geweint hat und mich nicht gehen lassen wollte, ist das jetzt so schwer für mich zu verstehen und zu verabeiten.
Ablenken hät nur leider auch kurz und meine Freunde und Familie vesuchen ihr Bestes. Aber ich wil das uch gar nicht so recht, manchmal will ich halt einfach nur heulen und alleine sein..
Diese gefühl ist auch so schrecklich, dieses beklemmende und bedrückende Gefühl im Herzen. Wenn ich daran denke, wie er sie dann bei seinen letrn vorstellt oder wie er all die schönen Sachen dann mit ihr macht, da schnürts mir richtig die Kehle zu und ich kann kurz nicht mehr richtig atmen.

Aber ich danke dir sehr für deine Worte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2014 um 10:11

Sorry
ich weiß doch auch nicht, was gerade mit mir los ist.

Ich bin nur grad in diesem Stadium, das ich ihn einfach nur wieder zurück haben will und weiß nicht, wie das vorüber gehen soll.
Und natürlich hört sich das objektiv betrachtet total dumm an, aber ich bin gerade i.wie ein nervliches Wrack.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2014 um 10:33

Ja,
das versuche ich mir jetzt einfach mal zu Herzen zu nehmen. momentan bin ich zwar verwirrt und traurig, aber irgendwann muss das ja mal aufhören.
Gerade kann ich es mir nur leider einfach nicht vorstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2014 um 10:54

Nein,
mein erster Freund war er nicht, auch nicht meine längste Beziehung. Nur war es die schönste, intensivste und eigentlich auch stressfreiste Beziehung die ich geführt habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2014 um 11:16

Da war ich
auch diejenige, die Schluss gemacht hat. Zwar ging es mir danach auch nicht gut und ich war traurig, aber ich konnte mir eine Zukunft ohne den Mann vorstellen.
Weil es halt für mich auch sehr plötzlich kam, vielleicht kann ich deswegen so schlecht abschließen.
Zwar hätte ich es kommen sehen können/müssen, aber da alles so gut lief bei uns, habe ich mir darüber nie Gedanken gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen