Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mythos Mann: Was will er von mir?

Mythos Mann: Was will er von mir?

17. Dezember 2015 um 13:42

Hallo ihr Lieben!

Es ist für mich das erste Mal in so einem Forum...
Mal ganz vorweg: Ich erhoffe mir hier keine Musterlösungen für mein Problem, sondern würde mich einfach darüber freuen, wenn ihr mir mitteilt, was ihr über meine derzeitige Situation denkt...

Zur Sache:

Ich habe vor einiger Zeit - genau genommen vor ca. einem halben Jahr - einen Mann kennengelernt, so far so good...

Wir treffen uns zur Zeit immer noch in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen... Wie die Treffen meist ablaufen würde ich euch an dem Punkt gerne näher bringen:

Die meiste Zeit verbringen wir zu zweit, gemütlich zu Hause, oder sind mit seinem Hund im Park unterwegs...

Wenn ich dann mal bei ihm bin, ist alles sehr vertraut, ich fühle mich wohl in seiner Gegenwart und er sich - nehme ich zumindest stark an - auch in meiner... Er gibt mir eben das Gefühl, dass ich mehr für ihn bin, als nur eine "fürs Bett"... Übernachtet habe ich bei ihm auch schon... Ich hatte den Eindruck, dass er sich dabei sehr wohl fühlte... (Ihr merkt, es ist irgendwie nicht so einfach diese ganzen Situationen in einen nicht ganz so langen Text zu verfassen )

Kurz gesagt: Wenn wir uns sehen, ist alles fast so, als wäre man zusammen...

Jetzt kommt das ABER:

Wenn ich dann wieder weg bin und wir uns nicht sehen, ist der Kontakt zu ihm nicht wirklich intensiv... Klar, wir schreiben ab und zu mal hin und her, hin und wieder schreiben wir auch mal etwas länger, aber das ist auch eher die Ausnahme anstatt die Regel... Wenn wir uns dann mal in der Stadt begegnen oder so, ist er oftmals auch recht verhalten, natürlich bleiben wir stehen, unterhalten uns etwas, aber es ist eben nicht so vertraut wie sonst...

Was denkt ihr über sein Verhalten?
Unsicherheit? Schauspielerisches Talent, wenn wir alleine sind?... Her mit euren Meinungen

Liebe Grüße, das Pummeleinhorn

Mehr lesen

17. Dezember 2015 um 13:46

Edit:
Das fast Wichtigste habe ich natürlich im Hauptteil vergessen, typisch...

Er hat mir bereits auch offenbart, dass er mich lieb hat, also wirklich lieb, sagte er

Sollte man nicht auf die Goldwaage legen, ist weiß, aber deshalb verwirrt mich sein Verhalten nur noch mehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2015 um 14:05

Menschen sind
halt sehr unterschiedlich, wenn ich meine Liebste auf der Staße treffen würde, gibts süße Umarmung, Küsschen und viele liebe Worte.
Ist aber nicht jeder sooo leidenschaftlich, viele haben auch nicht den Mut in der Öffentlichkeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2015 um 14:19

Es gibt
eine Vielzahl von Männern, die das Niveau genau so halten. Mehr Verbindung, Nähe können sie nicht. Da muss gar keine schlechte Absicht dahinter stecken.

Hab ne Freundin, die lebt genauso seit 15 Jahren mit ihrem Freund. Für ihn super. Für sie nicht eng genug. Alles ist ehrlich und aufrichtig, aber er kann eben mit Nähe nicht gut umgehen.
So pendeln sie seit 15 Jahren 100 km eine Strecke und führen eine Wochenendbeziehung.
Es gibt tausende Menschen, für die das genau das Richtige ist. Und wenn man an so einen geraten ist, hat man Pech, wenn es einem nicht reicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2015 um 14:30

Hmmm...
Er hatte schon einmal von einer Frau erzählt, die ihn ziemlich böse hat abblitzen lassen, aber das kam doch relativ cool rüber, fande ich zumindest...

Für meinen Teil muss ich auch zugeben, dass ich oft Schweirigkeiten habe, ihm zu zeigen, dass es mehr für mich ist, also wähle ich lieber den Weg und zeige nicht zu viel... Ebenfalls aus Angst vor Zurückweisung, durch eigene, unschöne Erfahrungen...

Ich schreibe auch nicht immer von selbst, es gibt Tage da könnte ich es keine 3 Tage aushalten, ohne ihm zu schreiben, am Ende siegt dann aber meist doch der "falsche Stolz"... er schreibt auch von sich aus, klar... aber ich habe eher den Eindruck, dass ich öfter den Anfang mache... Aber wie gesagtn, wenn ich ihn dann mal wirklich an der WhatsApp-Strippe habe, schreiben wir auch lange... Nur halt eben nicht immer, manchmal ist er kurz angebunden, oder schreibt nicht zurück... Hatte ihn schon einmal darauf angesprochen, als ich ihn zufällig in einer Kneipe getroffen habe, darauf meinte er auch, es hätte nichts mit dmir zu tun und umarmte mich...

Meinst du, ich sollte mehr Eigeninitiative zeigen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2015 um 15:48

Was mich bei sowas wundert:
wie kann eine erwachsene Frau ein halbes Jahr mit nem Kerl die Bettlaken zerwühlen und sich immer noch nicht klar sein, was ab geht? Falls du Fragen haben solltest, hättest du ihm die doch schon längst stellen können - statt dessen sollen WIR jetzt in die Glaskugel schauen oder was?

Sorry, aber das ganze kommt mir reichlich kindisch vor...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Verwirrung pur! Was möchte er denn nun?
Von: annis_12725950
neu
25. Juli 2016 um 12:08
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram