Forum / Liebe & Beziehung

Mysteriöses Beziehungsende

12. Januar um 1:39 Letzte Antwort: 9. Juli um 8:51

Hallo Forengemeinde,
letzte Woche hat meine Freundin leider mit mir Schluss gemacht. Die Beziehung ging vier Monate. Also nicht wirklich lang, aber es war eine sehr intensive Zeit.
Sie (27) hat ziemlich schnell Zukunftspläne geschmiedet, die mögliche Hochzeit geplant, ihren Kinderwunsch geäußert und hatte mich all ihren Freunden gezeigt. Ich fand das irgendwie süß war aber auch erstaunt wie schnell das bei ihr ging. Seit drei Wochen hab ich gemerkt, dass sie plötzlich wie aus dem nichts abweisender geworden ist. Intensivere Küsse und sex wurden Tabu, sie war immer sehr zuvorkommend und hat sich um mich gekümmert. Seit den drei Wochen dann nicht mehr. Ich habe sie oft darauf angesprochen und sie meinte nur, dass es ihr Leid tut und sie Angst hat verletzt zu werden und daher nicht mehr Gefühle zulassen kann. Sie sagte dass ich nicht der Grund ihres Misstrauens ist, sondern weil sie früher oft verletzt wurde. Nachdem sich aber nix geändert hat und wir nochmal geredet haben, meinte sie, dass sie sich auch nochmal Gedanken gemacht hat und momentan an einem Punkt in ihrem Leben gelangt ist wo sie nicht weiß was sie will. Weder privat noch beruflich und sich weitere Gedanken machen muss. Daher ist sie zum Entschluss gekommen, die Beziehung jetzt zu beenden.
ich hab noch gehofft,  dass es irgendeinen plausiblen Grund für ihr Verhalten gibt, da man ja in den drei Wochen gemerkt hat, dass was nicht stimmt. Bin total verwirrt und weiß nicht, ob sie schon vor diesen drei Wochen keine Gefühle mehr hat und es so höflich verpacken wollte.... oder tatsächlich Panik hat, weil es immer ernster wurde. Im Nachhinein hätte man auch eine Beziehungspause eingehen können aber der Vorschlag kam nicht von ihr. Wenn man unsere Unterhaltungen kurz davor noch liest, liest es sich wie wenn sich ein frisch verliebtes Paar unterhält, daher bin ich echt erstaunt, wie das so plötzlich passieren konnte. Was sagt ihr dazu?

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

12. Januar um 15:40
Beste Antwort
In Antwort auf mikemichigan

Echt?

Ok, noch mal für Dich.

"sie meinte nur, dass es ihr Leid tut und sie Angst hat verletzt zu werden und daher nicht mehr Gefühle zulassen kann. Sie sagte dass ich nicht der Grund ihres Misstrauens ist, sondern weil sie früher oft verletzt wurde."

Deine Art von Verständnis:

"​ich hab noch gehofft,  dass es irgendeinen plausiblen Grund für ihr Verhalten gibt, da man ja in den drei Wochen gemerkt hat, dass was nicht stimmt."

Der plausible Grund steht oben. Wenn das für Dich nicht plausibel ist, fehlt dir Verständnis. Ich kann sie gut verstehen hätte wohl nicht unbedingt die passende Lösung parat, aber es geht vielleicht gar nicht um die Lösung sondern um Interesse und Verständnis. Hast Du mit ihr über die Vergangenheit gesprochen und was bei Euch ähnlich oder anders läuft?

Ich dachte, das Problem erschließt sich aus meiner Antwort. Ich möchte Dir nicht zu nahe treten, vielleicht fehlt es dir an der Fähigkeit dich in die Perspektive anderer hinein zu denken oder generell ... . Aber vielleicht liege ich da auch falsch, ist nur mein momentaner Eindruck und hängt vielleicht auch nur mit deiner momentanen Situation zusammen. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

 

Merkwürdigerweise ging es mir bei der Lektüre so wie dem TE:

Das Gerede von dem "ich wurde ja früher so verletzt, daher habe ich Angst vor einer zu intensiven Beziehung" wurde und wird immer wieder in verschiedenen Threads breit getreten und klingt für mich aus dem Mund erwachsener Personen wie eine kindliche Ausrede: bloß nicht ansprechen, worum es wirklich geht. Entweder um den anderen nicht zu sehr zu verletzen oder aber um einer intensiveren Diskussion aus dem Weg zu gehen.

Worüber soll man denn noch mit jemandem sprechen, der pauschal und generalisiert von den Folgen früherer Verletzungen spricht? Soll man einer solchen Person mitteilen: Also mit mir würde es ja ganz anders gehen. Von mir wurdest und wirst Du doch nicht verletzt.

Ok, man könnte es mal versuchen. Aber ob man dadurch mehr herausfindet, halte ich für fragwürdig. Denn das pauschale Verletzungsargument halte ich für den Versuch, sich einfach unangreifbar zu machen und als unehrliche Flucht vor den tatsächlichen Gründen und Abgründen der jeweiligen Beziehung.

4 LikesGefällt mir
12. Januar um 10:18
Beste Antwort

so schnell ZukunftsgeSchwafel...  die gute wollte anscheinend erzwingen dass es mit dir passt... mit 27 vermutlich TorSchlussPanik !?   

... dann hätte sie aber doch gemerkt dass du nicht der richtige bist

3 LikesGefällt mir
12. Januar um 11:24
Beste Antwort
In Antwort auf snapperxzero

Hallo Forengemeinde,
letzte Woche hat meine Freundin leider mit mir Schluss gemacht. Die Beziehung ging vier Monate. Also nicht wirklich lang, aber es war eine sehr intensive Zeit.
Sie (27) hat ziemlich schnell Zukunftspläne geschmiedet, die mögliche Hochzeit geplant, ihren Kinderwunsch geäußert und hatte mich all ihren Freunden gezeigt. Ich fand das irgendwie süß war aber auch erstaunt wie schnell das bei ihr ging. Seit drei Wochen hab ich gemerkt, dass sie plötzlich wie aus dem nichts abweisender geworden ist. Intensivere Küsse und sex wurden Tabu, sie war immer sehr zuvorkommend und hat sich um mich gekümmert. Seit den drei Wochen dann nicht mehr. Ich habe sie oft darauf angesprochen und sie meinte nur, dass es ihr Leid tut und sie Angst hat verletzt zu werden und daher nicht mehr Gefühle zulassen kann. Sie sagte dass ich nicht der Grund ihres Misstrauens ist, sondern weil sie früher oft verletzt wurde. Nachdem sich aber nix geändert hat und wir nochmal geredet haben, meinte sie, dass sie sich auch nochmal Gedanken gemacht hat und momentan an einem Punkt in ihrem Leben gelangt ist wo sie nicht weiß was sie will. Weder privat noch beruflich und sich weitere Gedanken machen muss. Daher ist sie zum Entschluss gekommen, die Beziehung jetzt zu beenden.
ich hab noch gehofft,  dass es irgendeinen plausiblen Grund für ihr Verhalten gibt, da man ja in den drei Wochen gemerkt hat, dass was nicht stimmt. Bin total verwirrt und weiß nicht, ob sie schon vor diesen drei Wochen keine Gefühle mehr hat und es so höflich verpacken wollte.... oder tatsächlich Panik hat, weil es immer ernster wurde. Im Nachhinein hätte man auch eine Beziehungspause eingehen können aber der Vorschlag kam nicht von ihr. Wenn man unsere Unterhaltungen kurz davor noch liest, liest es sich wie wenn sich ein frisch verliebtes Paar unterhält, daher bin ich echt erstaunt, wie das so plötzlich passieren konnte. Was sagt ihr dazu?

Hi,

mmh, erst steht in deinem Text, wie sie ihr Verhalten dir gegenüber begründet und weiter unten steht das Du darin keinen plausiblen Grund gesehen hast. Mein Eindruck due hast sie nicht verstanden und ihre Begründung als unplausibel abgetan. Sie hat gemerkt, dass Du kein großes Verständnis für sie hast und dich auch nicht darum bemühen willst. Da ist es nur folgerichtig zu sagen, dass sie nicht weiß, ob sie das will. Die Hoffnung hatte sie vielleicht noch und ... 

Lass sie ziehen, wenn Du sie nicht ernst nehmen kannst. 

1 LikesGefällt mir
12. Januar um 13:50
Beste Antwort
In Antwort auf carina2019

so schnell ZukunftsgeSchwafel...  die gute wollte anscheinend erzwingen dass es mit dir passt... mit 27 vermutlich TorSchlussPanik !?   

... dann hätte sie aber doch gemerkt dass du nicht der richtige bist

Ich weiß es echt nicht.
bin nochmal unsere whatsapp Gespräche durch und zwei Wochen vor der Trennung meinte sie noch, dass sie froh ist mich an meiner Seite zu haben und das sie es ernst mit mir meint.
das war ihre Reaktion,  nachdem ich sie auf ihre Abweisung angesprochen habe.

Wie meinst du das genau mit dem erzwingen?

Gefällt mir
12. Januar um 13:51
Beste Antwort
In Antwort auf mikemichigan

Hi,

mmh, erst steht in deinem Text, wie sie ihr Verhalten dir gegenüber begründet und weiter unten steht das Du darin keinen plausiblen Grund gesehen hast. Mein Eindruck due hast sie nicht verstanden und ihre Begründung als unplausibel abgetan. Sie hat gemerkt, dass Du kein großes Verständnis für sie hast und dich auch nicht darum bemühen willst. Da ist es nur folgerichtig zu sagen, dass sie nicht weiß, ob sie das will. Die Hoffnung hatte sie vielleicht noch und ... 

Lass sie ziehen, wenn Du sie nicht ernst nehmen kannst. 

Welches Verständnis meinst du?

Gefällt mir
12. Januar um 14:11
Beste Antwort
In Antwort auf snapperxzero

Welches Verständnis meinst du?

Echt?

Ok, noch mal für Dich.

"sie meinte nur, dass es ihr Leid tut und sie Angst hat verletzt zu werden und daher nicht mehr Gefühle zulassen kann. Sie sagte dass ich nicht der Grund ihres Misstrauens ist, sondern weil sie früher oft verletzt wurde."

Deine Art von Verständnis:

"​ich hab noch gehofft,  dass es irgendeinen plausiblen Grund für ihr Verhalten gibt, da man ja in den drei Wochen gemerkt hat, dass was nicht stimmt."

Der plausible Grund steht oben. Wenn das für Dich nicht plausibel ist, fehlt dir Verständnis. Ich kann sie gut verstehen hätte wohl nicht unbedingt die passende Lösung parat, aber es geht vielleicht gar nicht um die Lösung sondern um Interesse und Verständnis. Hast Du mit ihr über die Vergangenheit gesprochen und was bei Euch ähnlich oder anders läuft?

Ich dachte, das Problem erschließt sich aus meiner Antwort. Ich möchte Dir nicht zu nahe treten, vielleicht fehlt es dir an der Fähigkeit dich in die Perspektive anderer hinein zu denken oder generell ... . Aber vielleicht liege ich da auch falsch, ist nur mein momentaner Eindruck und hängt vielleicht auch nur mit deiner momentanen Situation zusammen. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

 

3 LikesGefällt mir
12. Januar um 15:34
Beste Antwort
In Antwort auf mikemichigan

Echt?

Ok, noch mal für Dich.

"sie meinte nur, dass es ihr Leid tut und sie Angst hat verletzt zu werden und daher nicht mehr Gefühle zulassen kann. Sie sagte dass ich nicht der Grund ihres Misstrauens ist, sondern weil sie früher oft verletzt wurde."

Deine Art von Verständnis:

"​ich hab noch gehofft,  dass es irgendeinen plausiblen Grund für ihr Verhalten gibt, da man ja in den drei Wochen gemerkt hat, dass was nicht stimmt."

Der plausible Grund steht oben. Wenn das für Dich nicht plausibel ist, fehlt dir Verständnis. Ich kann sie gut verstehen hätte wohl nicht unbedingt die passende Lösung parat, aber es geht vielleicht gar nicht um die Lösung sondern um Interesse und Verständnis. Hast Du mit ihr über die Vergangenheit gesprochen und was bei Euch ähnlich oder anders läuft?

Ich dachte, das Problem erschließt sich aus meiner Antwort. Ich möchte Dir nicht zu nahe treten, vielleicht fehlt es dir an der Fähigkeit dich in die Perspektive anderer hinein zu denken oder generell ... . Aber vielleicht liege ich da auch falsch, ist nur mein momentaner Eindruck und hängt vielleicht auch nur mit deiner momentanen Situation zusammen. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

 

Nein ich gebe dir vollkommen recht, hab mich da unglücklich ausgedrückt.

Auf der einen Seite kann ich das natürlich nachvollziehen, wenn sie sagt, dass sie in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht hat und daher vorsichtiger ist. 
meiner Meinung nach habe ich auch Verständnis dafür gezeigt, nur ihre plötzliche Blockade konnte ich mir bis dato nicht erklären. Sie wurde ein total gefühlskalter mensch, als sei irgendwas passiert. Ich weiß nur nicht was.

Sie meinte dann aber auch, dass ich nicht der Grund wäre, für ihr Misstrauen.
Wenn das tatsächlich nur eine Phase war, könnte es in der Tat sein, dass ich sie, weil sich nichts an ihrem Verhalten geändert hat unter Druck gesetzt habe.

Mit plausiblen Grund meinte ich, wenn sie mir gesagt hätte, dass sie gemerkt hat, dass ich nicht der richtige bin oder das sie keine Gefühle mehr hat.

Das Problem ist, dass sie das o.a. einfach nur nett verpacken wollte, um mich nicht zu verletzen aber dann war sie wirklich bös gesagt eine sehr gute Schauspielerin,  wenn sie mir kurz davor noch sagt, dass sie es mit mir ernst meint und sie froh ist, mich an meiner Seite zu haben.....oder sie wollte mich nicht sofort vergraulen bis sie sich ihrer Gefühle zu 100% sicher ist.

Gefällt mir
12. Januar um 15:40
Beste Antwort
In Antwort auf mikemichigan

Echt?

Ok, noch mal für Dich.

"sie meinte nur, dass es ihr Leid tut und sie Angst hat verletzt zu werden und daher nicht mehr Gefühle zulassen kann. Sie sagte dass ich nicht der Grund ihres Misstrauens ist, sondern weil sie früher oft verletzt wurde."

Deine Art von Verständnis:

"​ich hab noch gehofft,  dass es irgendeinen plausiblen Grund für ihr Verhalten gibt, da man ja in den drei Wochen gemerkt hat, dass was nicht stimmt."

Der plausible Grund steht oben. Wenn das für Dich nicht plausibel ist, fehlt dir Verständnis. Ich kann sie gut verstehen hätte wohl nicht unbedingt die passende Lösung parat, aber es geht vielleicht gar nicht um die Lösung sondern um Interesse und Verständnis. Hast Du mit ihr über die Vergangenheit gesprochen und was bei Euch ähnlich oder anders läuft?

Ich dachte, das Problem erschließt sich aus meiner Antwort. Ich möchte Dir nicht zu nahe treten, vielleicht fehlt es dir an der Fähigkeit dich in die Perspektive anderer hinein zu denken oder generell ... . Aber vielleicht liege ich da auch falsch, ist nur mein momentaner Eindruck und hängt vielleicht auch nur mit deiner momentanen Situation zusammen. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

 

Merkwürdigerweise ging es mir bei der Lektüre so wie dem TE:

Das Gerede von dem "ich wurde ja früher so verletzt, daher habe ich Angst vor einer zu intensiven Beziehung" wurde und wird immer wieder in verschiedenen Threads breit getreten und klingt für mich aus dem Mund erwachsener Personen wie eine kindliche Ausrede: bloß nicht ansprechen, worum es wirklich geht. Entweder um den anderen nicht zu sehr zu verletzen oder aber um einer intensiveren Diskussion aus dem Weg zu gehen.

Worüber soll man denn noch mit jemandem sprechen, der pauschal und generalisiert von den Folgen früherer Verletzungen spricht? Soll man einer solchen Person mitteilen: Also mit mir würde es ja ganz anders gehen. Von mir wurdest und wirst Du doch nicht verletzt.

Ok, man könnte es mal versuchen. Aber ob man dadurch mehr herausfindet, halte ich für fragwürdig. Denn das pauschale Verletzungsargument halte ich für den Versuch, sich einfach unangreifbar zu machen und als unehrliche Flucht vor den tatsächlichen Gründen und Abgründen der jeweiligen Beziehung.

4 LikesGefällt mir
12. Januar um 16:49
Beste Antwort
In Antwort auf snapperxzero

Ich weiß es echt nicht.
bin nochmal unsere whatsapp Gespräche durch und zwei Wochen vor der Trennung meinte sie noch, dass sie froh ist mich an meiner Seite zu haben und das sie es ernst mit mir meint.
das war ihre Reaktion,  nachdem ich sie auf ihre Abweisung angesprochen habe.

Wie meinst du das genau mit dem erzwingen?

sag ja "nicht ernst gemeintes" gerede.  dass sie unbedingt eine Beziehung möchte und sich reingesteigert hat bei dir... aber du eben der falsche bist

Gefällt mir
12. Januar um 16:50
Beste Antwort
In Antwort auf snapperxzero

Nein ich gebe dir vollkommen recht, hab mich da unglücklich ausgedrückt.

Auf der einen Seite kann ich das natürlich nachvollziehen, wenn sie sagt, dass sie in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht hat und daher vorsichtiger ist. 
meiner Meinung nach habe ich auch Verständnis dafür gezeigt, nur ihre plötzliche Blockade konnte ich mir bis dato nicht erklären. Sie wurde ein total gefühlskalter mensch, als sei irgendwas passiert. Ich weiß nur nicht was.

Sie meinte dann aber auch, dass ich nicht der Grund wäre, für ihr Misstrauen.
Wenn das tatsächlich nur eine Phase war, könnte es in der Tat sein, dass ich sie, weil sich nichts an ihrem Verhalten geändert hat unter Druck gesetzt habe.

Mit plausiblen Grund meinte ich, wenn sie mir gesagt hätte, dass sie gemerkt hat, dass ich nicht der richtige bin oder das sie keine Gefühle mehr hat.

Das Problem ist, dass sie das o.a. einfach nur nett verpacken wollte, um mich nicht zu verletzen aber dann war sie wirklich bös gesagt eine sehr gute Schauspielerin,  wenn sie mir kurz davor noch sagt, dass sie es mit mir ernst meint und sie froh ist, mich an meiner Seite zu haben.....oder sie wollte mich nicht sofort vergraulen bis sie sich ihrer Gefühle zu 100% sicher ist.

früher verletzt... noch nicht bereit...  meist ne ausrede! 

wärst du wirklich der richtige würde sie nicht so denken

Gefällt mir
12. Januar um 17:06
Beste Antwort
In Antwort auf snapperxzero

Nein ich gebe dir vollkommen recht, hab mich da unglücklich ausgedrückt.

Auf der einen Seite kann ich das natürlich nachvollziehen, wenn sie sagt, dass sie in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht hat und daher vorsichtiger ist. 
meiner Meinung nach habe ich auch Verständnis dafür gezeigt, nur ihre plötzliche Blockade konnte ich mir bis dato nicht erklären. Sie wurde ein total gefühlskalter mensch, als sei irgendwas passiert. Ich weiß nur nicht was.

Sie meinte dann aber auch, dass ich nicht der Grund wäre, für ihr Misstrauen.
Wenn das tatsächlich nur eine Phase war, könnte es in der Tat sein, dass ich sie, weil sich nichts an ihrem Verhalten geändert hat unter Druck gesetzt habe.

Mit plausiblen Grund meinte ich, wenn sie mir gesagt hätte, dass sie gemerkt hat, dass ich nicht der richtige bin oder das sie keine Gefühle mehr hat.

Das Problem ist, dass sie das o.a. einfach nur nett verpacken wollte, um mich nicht zu verletzen aber dann war sie wirklich bös gesagt eine sehr gute Schauspielerin,  wenn sie mir kurz davor noch sagt, dass sie es mit mir ernst meint und sie froh ist, mich an meiner Seite zu haben.....oder sie wollte mich nicht sofort vergraulen bis sie sich ihrer Gefühle zu 100% sicher ist.

Erst mal, du glaubst ihr immer noch nicht, was sie dir gesagt hat. Warum auch immer das so ist, es kann sein sie das vielleicht gespürt hat. Und sie hat vielleicht einfach gewartet und gehoft, dass ihre Angst vergeht.
Warum sollte sie drei Wochen warten, bevor sie dann doch Schluß macht? Hätte sie das nicht auch gleich machen können? 
Sie hat Euch eine Chance gegeben und fest gestellt, dass diese Chance nichts gebracht hat. Sie war sich sicher genug, dass es nichts wird oder nicht das Glück mit sichbringt, welches sie sich von einer Beziehung erhofft. 

"meiner Meinung nach habe ich auch Verständnis dafür gezeigt"

Zum Anderen, was hast Du denn unternommen bezüglich dem Sie-Verstehen?

Unterstell ihr nicht böse Absichten. Ja, vielleicht ist es für Dich nicht nachvollziehbar und ungerecht, weil bis dahin Eure Realität, Zukunft und Dein persönliches Glück sich brilliant zusammen fügten. Sie hat es anders erlebt.

2 LikesGefällt mir
12. Januar um 17:50
Beste Antwort
In Antwort auf snapperxzero

Ich weiß es echt nicht.
bin nochmal unsere whatsapp Gespräche durch und zwei Wochen vor der Trennung meinte sie noch, dass sie froh ist mich an meiner Seite zu haben und das sie es ernst mit mir meint.
das war ihre Reaktion,  nachdem ich sie auf ihre Abweisung angesprochen habe.

Wie meinst du das genau mit dem erzwingen?

es kommt sicherlich nicht nur darauf an was sie dir sagte oder schrieb, sondern auch darauf was du ihr antwortetest oder ihr über deine gefühle vermittelt hat. davon schreibst du aber auch hier nichts!

 

1 LikesGefällt mir
12. Januar um 18:28
Beste Antwort

Es wäre sicherlich viel einfacher gewesen, wenn sie einfach gesagt hätte, dass alles perfekt war aber keine Gefühle oder Liebe entstehen konnte.

Aber so Aussagen wie,  dass sie sich momentan Gedanken machen muss, was sie in ihrem Leben will, sich aber gleichzeitig von mir verabschiedet und mich als tollen Menschen tituliert, macht mich im Nachhinein sauer, weil ich das Gefühl habe, da wäre noch eine Chance.

Ich hab ihr niemals, dass Gefühl gegeben, dass sie mir nicht trauen konnte. Ich war ein offenes Buch und hatte keine Geheimnisse. Sie sagt ja, dass ich nicht der Grund des Misstrauens bin.

Sie schrieb dass sie Gefühle für mich hat, diese immer mehr werden und sich auf eine gemeinsame Zukunft mit mir freut.

Ich muss mich dahingehend auch selbstreflektieren. Ich habe ihre Gefühle schon erwidert

..... hab mir die letzten Minuten nochmal unsere Unterhaltungen durchgelesen und vielleicht hab ich tatsächlich auch scheiße gebaut. Ich weiß nicht, ob es damit anfing, dass sie so gefühlskalt wurde aber ihr ist aufgefallen, dass ich sie nicht mehr Schatz nenne. Damit hatte sie auch recht. Hab mich doch von ihrer Art nicht mehr Gefühle zu zeigen verleiten lassen und so unterbewusst darauf geantwortet. Dann hab ich eben eine Zeile entdeckt, wo sie meinte, dass sie ihr Leben momentan hasst(beruflich)und ich das einzige bin, was sie nicht runterzieht. Sie würde diesen Monat sehr viel Stress haben mit Projekten etc.... damals hab ich ihr gesagt, dass ich hinter ihr stehe und alles tue um sie zu unterstützen.....wäre blöd, wenn ich durch meine Antwort auf ihre Blockade, der einzige Lichtblick war, der auch verschwunden ist.


Kann das der Grund sein? Aber sowas spricht man doch an und macht nicht Schluss.

Gefällt mir
12. Januar um 19:04
Beste Antwort
In Antwort auf snapperxzero

Hallo Forengemeinde,
letzte Woche hat meine Freundin leider mit mir Schluss gemacht. Die Beziehung ging vier Monate. Also nicht wirklich lang, aber es war eine sehr intensive Zeit.
Sie (27) hat ziemlich schnell Zukunftspläne geschmiedet, die mögliche Hochzeit geplant, ihren Kinderwunsch geäußert und hatte mich all ihren Freunden gezeigt. Ich fand das irgendwie süß war aber auch erstaunt wie schnell das bei ihr ging. Seit drei Wochen hab ich gemerkt, dass sie plötzlich wie aus dem nichts abweisender geworden ist. Intensivere Küsse und sex wurden Tabu, sie war immer sehr zuvorkommend und hat sich um mich gekümmert. Seit den drei Wochen dann nicht mehr. Ich habe sie oft darauf angesprochen und sie meinte nur, dass es ihr Leid tut und sie Angst hat verletzt zu werden und daher nicht mehr Gefühle zulassen kann. Sie sagte dass ich nicht der Grund ihres Misstrauens ist, sondern weil sie früher oft verletzt wurde. Nachdem sich aber nix geändert hat und wir nochmal geredet haben, meinte sie, dass sie sich auch nochmal Gedanken gemacht hat und momentan an einem Punkt in ihrem Leben gelangt ist wo sie nicht weiß was sie will. Weder privat noch beruflich und sich weitere Gedanken machen muss. Daher ist sie zum Entschluss gekommen, die Beziehung jetzt zu beenden.
ich hab noch gehofft,  dass es irgendeinen plausiblen Grund für ihr Verhalten gibt, da man ja in den drei Wochen gemerkt hat, dass was nicht stimmt. Bin total verwirrt und weiß nicht, ob sie schon vor diesen drei Wochen keine Gefühle mehr hat und es so höflich verpacken wollte.... oder tatsächlich Panik hat, weil es immer ernster wurde. Im Nachhinein hätte man auch eine Beziehungspause eingehen können aber der Vorschlag kam nicht von ihr. Wenn man unsere Unterhaltungen kurz davor noch liest, liest es sich wie wenn sich ein frisch verliebtes Paar unterhält, daher bin ich echt erstaunt, wie das so plötzlich passieren konnte. Was sagt ihr dazu?

Ehrliche Antwort?
Das war´s und so extrem es schmerzt und die ganze Welt zusammen bricht, vergiss diese Frau.
Ich habe genau die selbe Erfahrung mehrmals gemacht und hinter all diesem Geschwafel von verletzten Gefühlen und Ängsten steckt nur ein einziger Grund - die Liebe zu dir ist vorbei.

Wer wirklich liebt, redet nicht einen solchen Unsinn, ich denke das weißt du irgendwo auch selbst.
Es würde mich nicht einmal wundern, wenn ein anderer Kerl dahinter steckt, oder sogar eine andere Frau, denn auch das habe ich schon erlebt.
Mal so eben die Ufer gewechselt, geht alles. Ich frage mich schon lange nicht mehr, welche abartige Gefühlswechsel bei den deutschen Mädels so alles möglich sind.

Du hast nur noch eine einzige, verschwindend kleine Chance. Mach dich selten bei ihr, lauf ihr nicht mehr nach, zieh dich komplett zurück und wenn Kommunikation im AUSNAHMEFALL nicht vermeidbar ist, kurz und knapp, jammere nicht, zeig Stärke und DU beendest das Gespräch, nicht sie.

Sinn dahinter, was immer auch ihre Gründe sind, sie wird beginnen dich zu vergleichen, vermissen was ihr plötzlich fehlt und nur so besteht noch eine Möglichkeit, dass sie ihre Gefühle wieder entdeckt.

Verlass dich darauf, all das Geschwafel von Angst und Verletzung ist purer Unsinn und wenn du es heute noch nicht glauben kannst, dann spätestens wenn sie sich verlassen hat. Sie traut es sich nicht dir die Wahrheit zu sagen und sehr wahrscheinlich ist sie Unsicher in ihrer Entscheidung.
Aber daran kannst du nur etwas ändern, wenn du dich wirklich rar bei ihr machst. Alles Gerede ist an einem solchen Punkt leider immer wieder zwecklos.

Gefällt mir
12. Januar um 19:14
Beste Antwort

"Ich hab ihr niemals, dass Gefühl gegeben, dass sie mir nicht trauen konnte. Ich war ein offenes Buch und hatte keine Geheimnisse."

Das würde ich an deiner Stelle auch annehmen, aber hat sie das gesagt oder du das gedacht. 

"meiner Meinung nach habe ich auch Verständnis dafür gezeigt"

Was hast Du denn unternommen bezüglich dem Sie-Verstehen? Da bist Du nicht drauf eingegangen. Es reicht manchmal nicht zusagen: Ich steh hinter dir. Hast Du Dir ihre Probleme erklären lassen und zu gehört, hast ihr den Rücken frei gehalten und ihr geholfen - soweit es eben möglich war - mit der Situation fertig zu werden?

Ich weiß, das ist nie einfach und manchmal funktioniert es nicht, auch wenn Mann sich Mühe gibt. 

 

2 LikesGefällt mir
12. Januar um 19:33

@ paulpanzer
es ist vielleicht echt das Geschwafel, dass es so hart macht die Sache hinter einem zu lassen.

Und die Hoffnung entsteht,  dass man das retten könnte.
das ist momentan auch mein Plan. Ich hab mich bis dato nicht gemeldet auch wenn ich sie gerne zur Rede stellen möchte. Aber wie lange soll ich das durchziehen. Sie meinte nach der Trennung, dass sie immer für mich da ist und ich mich immer melden kann. Heißt das nun aus Liebe wurde für sie Freundschaft?
ja stimmt schon....vermutlich reagiert niemand der so liebt. Aber warum sagt sie, dass sie Gefühle hat. Oder sie meinte damit Gefühle aber keine Liebe.

10 Tage bevor es bei uns zu Ende war, hat ihre beste Freundin auch Schluss gemacht. Ich hoffe sie hat ihr keine Panik oder sonst was eingeredet.

Sie hat mir gesagt, dass sie mir vertraut.
ich wollte mit ihr über ängste reden aber sie wollte nicht. Letztendlich meinte sie nur, dass sie zeit braucht und die hab ich ihr gegeben

Gefällt mir
13. Januar um 8:30
In Antwort auf snapperxzero

@ paulpanzer
es ist vielleicht echt das Geschwafel, dass es so hart macht die Sache hinter einem zu lassen.

Und die Hoffnung entsteht,  dass man das retten könnte.
das ist momentan auch mein Plan. Ich hab mich bis dato nicht gemeldet auch wenn ich sie gerne zur Rede stellen möchte. Aber wie lange soll ich das durchziehen. Sie meinte nach der Trennung, dass sie immer für mich da ist und ich mich immer melden kann. Heißt das nun aus Liebe wurde für sie Freundschaft?
ja stimmt schon....vermutlich reagiert niemand der so liebt. Aber warum sagt sie, dass sie Gefühle hat. Oder sie meinte damit Gefühle aber keine Liebe.

10 Tage bevor es bei uns zu Ende war, hat ihre beste Freundin auch Schluss gemacht. Ich hoffe sie hat ihr keine Panik oder sonst was eingeredet.

Sie hat mir gesagt, dass sie mir vertraut.
ich wollte mit ihr über ängste reden aber sie wollte nicht. Letztendlich meinte sie nur, dass sie zeit braucht und die hab ich ihr gegeben

eben... wie lange sollst du das durchziehen

nämlich gar nicht!
sie hat es beendet!
auf was wartest du?

Gefällt mir
14. Januar um 5:32
In Antwort auf paulpanzer

Ehrliche Antwort?
Das war´s und so extrem es schmerzt und die ganze Welt zusammen bricht, vergiss diese Frau.
Ich habe genau die selbe Erfahrung mehrmals gemacht und hinter all diesem Geschwafel von verletzten Gefühlen und Ängsten steckt nur ein einziger Grund - die Liebe zu dir ist vorbei.

Wer wirklich liebt, redet nicht einen solchen Unsinn, ich denke das weißt du irgendwo auch selbst.
Es würde mich nicht einmal wundern, wenn ein anderer Kerl dahinter steckt, oder sogar eine andere Frau, denn auch das habe ich schon erlebt.
Mal so eben die Ufer gewechselt, geht alles. Ich frage mich schon lange nicht mehr, welche abartige Gefühlswechsel bei den deutschen Mädels so alles möglich sind.

Du hast nur noch eine einzige, verschwindend kleine Chance. Mach dich selten bei ihr, lauf ihr nicht mehr nach, zieh dich komplett zurück und wenn Kommunikation im AUSNAHMEFALL nicht vermeidbar ist, kurz und knapp, jammere nicht, zeig Stärke und DU beendest das Gespräch, nicht sie.

Sinn dahinter, was immer auch ihre Gründe sind, sie wird beginnen dich zu vergleichen, vermissen was ihr plötzlich fehlt und nur so besteht noch eine Möglichkeit, dass sie ihre Gefühle wieder entdeckt.

Verlass dich darauf, all das Geschwafel von Angst und Verletzung ist purer Unsinn und wenn du es heute noch nicht glauben kannst, dann spätestens wenn sie sich verlassen hat. Sie traut es sich nicht dir die Wahrheit zu sagen und sehr wahrscheinlich ist sie Unsicher in ihrer Entscheidung.
Aber daran kannst du nur etwas ändern, wenn du dich wirklich rar bei ihr machst. Alles Gerede ist an einem solchen Punkt leider immer wieder zwecklos.

Hier gebe ich Dir voll und ganz recht. 

Phrasen wie "ich muss zuerst zu mir selber finden" oder eben "ich wurde so oft verletzt" sind eben nix als Ausflüchte. Grad im geschilderten Fall sehe ich das auch sehr deutlich. 

1 LikesGefällt mir
15. Januar um 21:43

Weiß nicht wie ich das nun bewerten soll:
sie hat sich eben gemeldet mit einer fachspezifischen Frage. Weiterhin hat sie gesagt, dass sie sich freuen würde, wenn wir trotzdem Freunde bleiben.

Gefällt mir
15. Januar um 23:55
In Antwort auf snapperxzero

@ paulpanzer
es ist vielleicht echt das Geschwafel, dass es so hart macht die Sache hinter einem zu lassen.

Und die Hoffnung entsteht,  dass man das retten könnte.
das ist momentan auch mein Plan. Ich hab mich bis dato nicht gemeldet auch wenn ich sie gerne zur Rede stellen möchte. Aber wie lange soll ich das durchziehen. Sie meinte nach der Trennung, dass sie immer für mich da ist und ich mich immer melden kann. Heißt das nun aus Liebe wurde für sie Freundschaft?
ja stimmt schon....vermutlich reagiert niemand der so liebt. Aber warum sagt sie, dass sie Gefühle hat. Oder sie meinte damit Gefühle aber keine Liebe.

10 Tage bevor es bei uns zu Ende war, hat ihre beste Freundin auch Schluss gemacht. Ich hoffe sie hat ihr keine Panik oder sonst was eingeredet.

Sie hat mir gesagt, dass sie mir vertraut.
ich wollte mit ihr über ängste reden aber sie wollte nicht. Letztendlich meinte sie nur, dass sie zeit braucht und die hab ich ihr gegeben

Was du schreibst ist leider das ganz, ganz typische Muster.
Dieses Freundschaft ist ganz großer Käse. Es dient ausschließlich dem Zweck, noch ein Backup zu haben, falls man es mal brauchen sollte.

Ja, ich glaube ihr absolut das sie noch Gefühle hat, dass ist normal. Aber es sind eben keine Gefühle die ihr sagen, "ich will dich bei mir haben"

Vielleicht hast du auch schon mal eine Beziehung beendet, die Frau eigentlich gern gehabt, aber für mehr hat es nicht gerreicht. Wir "netten" Typen trauen uns dann auch nicht immer die ganze Wahrheit zu sagen und vielleicht sind wir uns auch nicht sicher und halten uns mal noch ein Backup warm.

Das machen viele Menschen so, aber zu 99% ist der Flim leider, leider gelaufen. Ich würde dir gern Mut machen, aber...

Über Ängste reden hätte sie sofort gemacht, wenn sie wirklich welche hätte.
Und diese Nummer mit "ich brauche Zeit" ist der absolute Standardspruch am Anfang vom Ende.

Letzten Sommer erging es einem Freund von mir so. Trennung mal so auf Zeit usw...
In Wahrheit hat die holde Dame sich mit einem anderen Kerl getroffen und wollte lediglich ausloten, ob der Neue nun schlechter, besser oder überhaupt erträglich ist. Nach 4 Wochen und mehrmaligen Treffen zum "mal quatschen" hatte es sich für ihn erledigt.

Wenn Du versuchen willst etwas zu retten, melde dich konsequent nicht mehr bei ihr und vor allem stoppe jeglichen Wunsch über was auch immer reden zu wollen. Ich gebe Dir mein Wort darauf, nach Tagen oder Wochen wirst du eine Nachricht von ihr bekommen "na wie geht es dir"
Jeden Wette drauf.

Und weißt du was? Du antwortest darauf nicht. Du hast nämlich viel wichtigere Dinge zu tun, als einer Frau nachzulaufen, die den Wert deiner Liebe nicht schätzt.
Hey, ich weiß wie verdammt hart das für dich ist und ich weiß, 99% der Leute halten das nicht durch, weshalb sie auch keine Chance mehr haben etwas zu retten.
3 oder 4 Tage später antwortest du lediglich "danke, alles gut" Punkt - kein Wort mehr.
Was denkst du was das bei ihr im Kopf rattert und schon wirst du wieder spannend für sie.
Dann verändere sich, mach dir die Haare anders, neue Brille falls du Brillenträger bist, neues Auto, neue Klamotten.
Sei ein Schauspieler und gegen die vielen schlechten Gedanken und Schmerzen hilft Sport, Sport, Sport. Tu was, beschäftige dich, beschäftige deinen Körper. Ein Kopf der was zu tun hat, hat weniger Zeit zu leiden.

Mehr will ich gar nicht schreiben, mach das erstmal so und dann sehen wir weiter. Aber unterliege nicht der Versuchung, ihr in einem schwachen Moment zu sagen wie sehr es dir weh tut, neue Chance und ich ändere mich für dich und all dieser Käse. Tu das, wenn du sie garantiert verlieren willst.

1 LikesGefällt mir
16. Januar um 0:06
Beste Antwort
In Antwort auf snapperxzero

Weiß nicht wie ich das nun bewerten soll:
sie hat sich eben gemeldet mit einer fachspezifischen Frage. Weiterhin hat sie gesagt, dass sie sich freuen würde, wenn wir trotzdem Freunde bleiben.

Finger weg vom Handy.
Es gibt keine Fragen mehr, auch nicht zu einem ganz anderen Thema. Sie will dich nicht mehr, also bist auch nicht mehr ihr Ansprechpartner dafür.
Ich weiß, es sticht im Herz und ich kann mir absolut gut vorstellen wie du leidest. Hab ich so oft selbst erlebt, richtig dicke schlimm sogar.

Nein, reagiere einfach nicht darauf. Du musst jetzt wirklich ein ganzer Kerl sein und alle Fragen die dich quälen offen lassen. Egal was du tust, du wirst niemals eine Antwort auf deine Fragen bekommen, die dir genug sein wird.
Vor allem nicht fragen warum und wieso - nimm es so hin und schweige.
Und letztlich nützt es dir nichts, weil wenn die Gefühle bei ihr nicht mehr ausreichen, ist das eben so. Gefühle kannst du nicht steuern, die kommen und gehen von allein. Sie will dich nicht und mit Worten wirst du sie nicht überzeugen ihre Gefühle wieder einzuschalten, was praktisch kein Mensch kann.
Sie hat es beendet und jetzt bist du weg. Du bist nicht mehr da für sie, weil sie es so wollte und du bist auch nicht ihr Depp, der ihr Fragen beantwortet.
Ich weiß genau was du denkst - der hat leicht reden, der weiß ja nicht wie sehr es weh tut. Oh glaub mir, ich weißt verdammt gut wie heftig es schmerzt und was in deinem Kopf alles für Filme laufen. Kein Hunger mehr, kein Essen geht mehr rein...ja, kenne ich alles nur zu gut.
Nein - du bist jetzt du und nur für dich. Geh mir Freunden raus, geh feiern auch wenn du gar keine Lust dazu hast, geh laufen - beschäftige dich nur mit dir.
Du bist so wertvoll, auch wenn dein Selbstbewusstsein gerade im Keller ist.
Du bist wertvoll, nur ist sie gerade nicht fähig deinen besonderen Wert zu erkennen. Aber das wird sie, wenn du ihr mit zeitlichem Abstand deine Werte wieder zeigst. Aber es werden andere, neue Werte sein. Werte die sie an dir noch nicht kennt und entdecken möchte
Sorry das ich immer so viel schreibe.

1 LikesGefällt mir
16. Januar um 5:47

Ja die Sache mit dem offenen Buch....

Nachdem sie anfangs von ihren Ängsten gesprochen hat, wollte ich alles tun, damit sie diese loslassen kann und hab quasi die Hosen runtergelassen..... 24h live Standort inklusive. War durchsichtiger als eine Glasscheibe und dachte so würde sie sich sicherer fühlen.
Das stimmt schon irgendwie. Ich weiß noch wie mich mal ein Rücksendeauftrag erreichte. Da ist sie kreidebleich geworden, weil sie dachte ich hätte noch eine Wohnung parallel und meinte sie hätte in dem Moment Verlustängste gehabt.

.....kann vielleicht auch ein Fehler gewesen sein. 

Ja im Nachhinein könnte ich mir in den Arsch beißen, dass ich ihre Ausrede so hingenommen habe, dabei haben wir doch alle mal mit dem Satz "es liegt nicht an dir, es liegt an mir" Schluss gemacht. Bei ihr war das halt eine leicht abgewandelte Form. Ich hätte echt gern die Wahrheit für das Schluss machen erfahren. Hätte mir vielleicht geholfen,  damit besser klar zu kommen.

Es ist tatsächlich die Hoffnung, dass es wieder klappen könnte, die mich standhaft hält. Abgesehen davon hätte ihr Google auch die Frage beantworten können und ihr Bruder mit dem sie gut im Kontakt steht, hat denselben Job wie ich.
in diese Freundschaftsschiene will ich jedenfalls nicht rutschen und war auch sauer als ich das gelesen habe.....trotzdem guck ich mir leider noch jeden Tag die Bilder an. Ich hab mir mal versucht vorzustellen,  wie es wäre, wenn sie es nochmal probieren wollen würde. Ich kann mir gut vorstellen,  dass ich dann derjenige mit Verlustängsten bin und das will ich eigentlich auch nicht..... nur das Herz kapiert es leider noch nicht so ganz und ich würde sie trotzdem wieder zurücknehmen.

Vielleicht hilft mir ja auch die Distanz und die Ablenkung und ich vergesse sie sehr bald, bevor sie mich evtl vermissen könnte und nach mir fragt.

Deine aufbauenden Worte haben mir jedenfalls sehr geholfen und ich versuche es als Chance zu sehen um auf ein neues Level zu kommen.....aber leichter gesagt als getan.
vielen Dank dafür.

Das eine Rätsel bleibt immer noch, woher ihr Sinneswandel plötzlich kommt. Sie hat mich noch darum gebeten sie nie zu verlassen. Das alles drumherum. Ich kapiere es nicht.
 

Gefällt mir
16. Januar um 8:50
In Antwort auf snapperxzero

Weiß nicht wie ich das nun bewerten soll:
sie hat sich eben gemeldet mit einer fachspezifischen Frage. Weiterhin hat sie gesagt, dass sie sich freuen würde, wenn wir trotzdem Freunde bleiben.

sag mir bloß nicht dass du geantwortet hast

Gefällt mir
16. Januar um 13:30
In Antwort auf snapperxzero

Ja die Sache mit dem offenen Buch....

Nachdem sie anfangs von ihren Ängsten gesprochen hat, wollte ich alles tun, damit sie diese loslassen kann und hab quasi die Hosen runtergelassen..... 24h live Standort inklusive. War durchsichtiger als eine Glasscheibe und dachte so würde sie sich sicherer fühlen.
Das stimmt schon irgendwie. Ich weiß noch wie mich mal ein Rücksendeauftrag erreichte. Da ist sie kreidebleich geworden, weil sie dachte ich hätte noch eine Wohnung parallel und meinte sie hätte in dem Moment Verlustängste gehabt.

.....kann vielleicht auch ein Fehler gewesen sein. 

Ja im Nachhinein könnte ich mir in den Arsch beißen, dass ich ihre Ausrede so hingenommen habe, dabei haben wir doch alle mal mit dem Satz "es liegt nicht an dir, es liegt an mir" Schluss gemacht. Bei ihr war das halt eine leicht abgewandelte Form. Ich hätte echt gern die Wahrheit für das Schluss machen erfahren. Hätte mir vielleicht geholfen,  damit besser klar zu kommen.

Es ist tatsächlich die Hoffnung, dass es wieder klappen könnte, die mich standhaft hält. Abgesehen davon hätte ihr Google auch die Frage beantworten können und ihr Bruder mit dem sie gut im Kontakt steht, hat denselben Job wie ich.
in diese Freundschaftsschiene will ich jedenfalls nicht rutschen und war auch sauer als ich das gelesen habe.....trotzdem guck ich mir leider noch jeden Tag die Bilder an. Ich hab mir mal versucht vorzustellen,  wie es wäre, wenn sie es nochmal probieren wollen würde. Ich kann mir gut vorstellen,  dass ich dann derjenige mit Verlustängsten bin und das will ich eigentlich auch nicht..... nur das Herz kapiert es leider noch nicht so ganz und ich würde sie trotzdem wieder zurücknehmen.

Vielleicht hilft mir ja auch die Distanz und die Ablenkung und ich vergesse sie sehr bald, bevor sie mich evtl vermissen könnte und nach mir fragt.

Deine aufbauenden Worte haben mir jedenfalls sehr geholfen und ich versuche es als Chance zu sehen um auf ein neues Level zu kommen.....aber leichter gesagt als getan.
vielen Dank dafür.

Das eine Rätsel bleibt immer noch, woher ihr Sinneswandel plötzlich kommt. Sie hat mich noch darum gebeten sie nie zu verlassen. Das alles drumherum. Ich kapiere es nicht.
 

Wenn jemand Verlustängste hat, äußerst sich das durch eifersüchtiges Verhalten, oder/und durch ein verstärktes Umwerben, aber nicht durch Rückzug.
Mit der Beendigung der Beziehung tut Sie ja praktisch genau das Gegenteil vom dem, wovor sie angeblich Angst hatte.
Unlogisch, oder? Lege also nicht so viel Erwartung an Wahrheit in das was sie dir sagt.

Und wenn du so gläsern für sie warst, hast du ihr ja diese Angst genommen.
Fazit, sie redet Unsinn. Es ist keine Verlustangst, sondern du passt einfach nicht in ihr System, in ihre Erwartungen einen interessanten Menschen zu lieben.
Du bist jetzt nicht mehr interessant und übst keine Anziehung mehr auf sie aus, weil du alles für sie tust und sich selbst ihr anpasst.
Das war der Fehler.

Diese Anfrage von ihr war nichts weiter als ein Kontaktversuch, ohne es offensichtlich zu machen.
Stell dir vor du warst mit einer Frau zusammen, aber deine Gefühle sind erloschen. Du magst sie schon noch irgendwie, aber für mehr reicht es nicht.
Was sagst du ihr und wie sagst du es?
Also erfindest du auch irgenwelche Gründe, die den Ofen zumindest noch ne Weile warm halten und vielleicht fällt es dir auch schwer jemanden zu verletzen.
Ich denke genau in dieser Rolle steckt sie jetzt.

Wenn es zu einem unvermeidlichen Kontakt kommen sollte, vermeide auf jeden Fall das "DU".
Jedes Du, "Du hast"..."Du warst"..."warum hast Du" wirkt wie ein Bedrohung auf sie, wie eine Pflicht reagieren zu müssen.
Vermeide jedes "Du" und spricht nur von "ich habe"..."ich bin"..."ich werde"...usw..

Wenn sie direkt mit Freundschaft kommt, lehne es höflich hab und begründe es, aber immer daran denken, niemals das "DU" verwenden.
Und versuche gar nicht erst ihr zu sagen was dir alles leid tut, was du bedauerst und wie schlecht es dir jetzt geht. Mitleid ist völlig falsch, oder würdest du eine Frau lieben, für die nur Mitleid empfindest?

Du hast angesprochen, dass du bei einem Comeback derjenige mit den Verlustängsten wärst, was ich absolut nachvollziehen kann.
Ich empfehle dir das Buch "Ich lieb dich nicht wenn du mich liebst" (Cassandra Phillips) zu lesen, gibt es auch als Kindle.
Glaub mir, es wird dir viel Erleuchtung zum Thema Beziehungspsychologie geben.

Und sei dir sicher, sie wird dich vermissen. Die Frage ist nur, wie stark sie dich vermisst. Manchmal, wenn die rosarote Zeit vorbei ist, stört uns plötzlich etwas am Partner. Seine Frisur, sein Geruch, die Art wie er lächelt, die Wortwahl, die Lautstärke der Stimme - viele, viele Dinge können plötzlich unangenehm werden.
Aber das wird sie dir niemals ehrlich sagen.
Die Frage nach dem "WARUM" frisst dich derzeit auf und ich weiß, du redest dir jetzt ein, es dann besser verstehen zu können.
Aber du wirst niemals die Wahrheit erfahren. Wenn überhaupt vielleicht eine Begründung, die du noch weniger verstehst. Du wirst die Frage für immer in deinem Leben behalten, aber irgenwann kommt der Tag, wo dich diese Frage nicht mehr quält. Ich habe heute noch solche Fragen, die seit über 25 Jahren nicht beantwortet sind.

Und ich weiß wie sehr man sich quält. Da ist ihr Geruch, ihre süße Stimme, oder eine Art bestimmtes Verhalten, was du für einzigartig und unverzichtbar, ja unersetzbar bewertest. Stimmt auch, denn jeder Mensch ist ein Unikat, aber auch für dich wird der Tag kommen, wo der Schmerz vergeht und auch dir Dinge auffallen werden, vielleicht auch erst später, die gar nicht gehen.
Ich habe früher viel gelitten, brauchte sogar ärztliche Hilfe usw.. aber aus heutiger Sicht bin ich tatsächlich dankbar für jede dieser Erfahrungen.
Es prägt und formt uns, macht uns hier noch empfindlicher und lässt uns dort etwas mehr abstumpfen.
Das ist gut und richtig so, auch wenn diese Erkenntnis für dich noch in der Zukunft liegt.

Lege bitte nicht zu viel Hoffnung darauf, dass es noch einmal klappen könnte.
Es kann, aber realistisch ist die Chance sehr klein.

Mach dir klar, so wie du jetzt bist will sie dich nicht mehr. Darum verändere dich und lass sie irgendwann eher zufällig von deinem Wandel erfahren.
Aber bitte nicht 2 oder 4 Monate später ne Whatsapp schicken und ihr sagen, hey schaum mal her, ich bin jetzt anders.
Auf gar keinen Fall. Das wird und muss sie von ganz allein registrieren.
Und mach dir auch klar, deine Beziehung jetzt ist vorbei.
Wenn, dann kann es mit viel Glück "später" mal eine neue Beziehung geben.
Sollte sie zwischenzeitlich einen neuen Partner haben, hat das nur selten etwas zu bedeuten. Auch da gibt es nämlich gute Tricks, wie du ihr mit positiven Worten ihren neuen Partner madig machst, ohne das sie es überhaupt merkt. Sie wird dich niemals vergessen und selbst wenn sie dich 20 Jahre später irgendwo zufällig im Supermarkt sieht, wird das Gefühle in ihr auslösen. Das ist so, wir Menschen sind so.

Um dir jetzt aber zu helfen - ja, schau dir ihre Bilder an, so oft wie du es willst.
Die Bilder vernichten wäre falsch, weil dann vermisst du sie nur noch mehr.
Mach dir eine Tabelle. Eine Spalte positive Eigenschaften, die andere Spalte ihre negativen Eigenschaften.
Klar, du wirst nur Einträge für die positive Spalte finden.
Dann legt die Tabelle weg und schau sie dir im Abstand von 2-3 Wochen immer wieder an.
Ich verwette Haus und Hof darauf, irgendwann kommt der erste Eintrang bei den negativen Eigenschaften und mit der Zeit wird diese Spalte länger, als die mit den positiven Eigenschaften.
Für dich heute noch völlig unvorstellbar, aber genau das wird passieren, verlass dich darauf.
Es gibt viele Dinge, die man für die Verarbeitung dieser schmerzhaften Erfahrung für sich selbst tun kann und am Ende geht man stärker und lebenslustiger daraus hervor, als du es dir heute vorstellen kannst.
Es kann dauern, bei mir sind es meist so um die 2 Jahre, mit vielen Etappen dazwischen, in denen man sich selbst belügt.
Dröhne dich mit irgendeiner Musik zu, lade dir eine Schlagzeugapp aufs Handy, Kopfhörer auf und dann volle Kanne, oder geh Holz hacken, laufen, oder mach Liegestütze bis zum umfallen. Jeden Tag, immer und immer wieder, bist du keine Lust mehr darauf hast. Tu etwas, um deine Trauer darin zu verpacken und rauszulassen. Fitnessstudio ist auch gut, alles was dich geistig beschäftigt und körperlich in Anspruch nimmt.
Und ganz wichtig, du brauchst jemandem zum reden. Stell deine Fragen nicht deiner Ex, sondern anderen Menschen. du musst nicht jede Reaktion darauf verstehen, aber jede einzelne davon wird dir helfen.

Glaub mir, ich kenne diesen Zustand nur zu gut, habe ich 5x durch und jedes Mal sage ich mir, nochmal schaffst du das nicht.
So in 2 Wochen 11 Kilo verlieren, keine Ziele und keinen Sinn mehr zu haben, sich hässlich und wertlos zu fühlen - du bist damit nicht allein.
Stell dich vor den Spiegel und egal was du alles selbst an dir kritisierst, egal wie viel und wie intensiv oder nicht - schau in den Spiegel und sag dir, diese Frau hat dich einfach nicht verdient. Diese Frau hat nicht begriffen wie wertvoll deine Liebe für sie ist. Mach das immer wieder und du wirst merken wie es wirkt. Die Wirkung wird sein, dass du eines Tages Mitleid mit ihr haben wirst. Mitleid, wie dumm und naiv sie doch gewesen ist, auf dich verzichtet zu haben und das niemand sonst so gut zu ihr sein wird, wie du es hättest sein können.

Da passieren so viele Reaktionen im Körper, die viel, viel helfen und dich am Ende stärker und selbstsicherer machen, als du es zuvor gewesen bist
Wenn Du reden willst und dich viele Fragen quälen, ich denke das hier ist keine schlechte Adresse um Hilfe zu finden.

Achja...und noch was...
Wie gesagt, sie wird sich bei dir melden. 1000% wird sie das tun und dich fragen wie es dir geht.
Denk daran, niemals sofort antworten.
Tage später sagst du ihr, alles ist prima und du hast jetzt Zeit über dich selbst nachzudenken. Punkt, auf keinen Fall ein tieferes Gespräch anfangen.
Kommt eine Antwort - oh nein, Du bist jetzt so beschäftigt, bist mit Freunden unterwegs, oder gerade mit einer Arbeit beschäftigt. Sie ist in deinem Kopf, aber nicht mehr Position1 in deinem Leben, verstehst du?

Nach dem 3 oder 4 Kontakt, auf keinen Fall vor Ablauf von mind. 2-3 Monaten, kannst du vorsichtig auf einen ihrer Kontaktgesuche damit reagieren, sie mal zum essen einzuladen.
Wenn Sie ja sagt, sieht es verdammt gut für dich aus.
Aber dann gehst du auch nur mit ihr Essen, danach vielleicht noch einen kleinen Weg spazieren und Ende. Kein Geschmachte oder Liebesschwüre.
Sie hat jetzt die Ehre, dass du Zeit für sie opferst, alles klar?
Am Ende dieses Treffens...danke, war nett mit dir, bedanke dich auch für die Zeit die sie sich genommen hat und schlage vor, dass man sich ja vielleicht irgendwann nochmal zum gemeinsamen Kochabend treffen kann.
Aber darüber reden wir bitte nicht vor April - alles klar?

Lass dich aber in all dieser Zeit niemals dazu verleiten, einen längeren Chat mit ihr anzufangen. Das machst du erst, wenn sie dir einen sehr, sehr deutlichen Kuss gegeben hat, auf gar keinen Fall vorher.
Du bist immer beschäftigt jetzt und hast sooo wenig Zeit.
Klar sitzt du schmachtend am Handy und schaust 300x pro Stunde nach, ob sie sich gemeldet hat. Noch schlimmer wenn sie online ist, aber nicht mit dir schreibt. Es macht dich unsicher, traurig und wütend.
Na und - mach es auch so, bleib einfach online und glaub mal, auch sie wird das bemerken

Es ist alles Psychologie und wenn du weist wie es geht, hast du es in Hand daraus etwas zu machen. Ich rede nicht von einem Spiel, sondern ich meine den wirklich bewussten Umgang der Gefühle erzeugt.
Jammern und ihr die Schuld geben ist das tödlichste Gift in dieser Phase. Tu das niemals und wenn du es schon getan hast, stoppe es sofort.

Gefällt mir
16. Januar um 13:35

was hier kaum jemand bedenkt, es ist doch ihr gutes recht sich zu trennen.

1 LikesGefällt mir
17. Januar um 0:38
In Antwort auf user529961614

Wenn jemand Verlustängste hat, äußerst sich das durch eifersüchtiges Verhalten, oder/und durch ein verstärktes Umwerben, aber nicht durch Rückzug.
Mit der Beendigung der Beziehung tut Sie ja praktisch genau das Gegenteil vom dem, wovor sie angeblich Angst hatte.
Unlogisch, oder? Lege also nicht so viel Erwartung an Wahrheit in das was sie dir sagt.

Und wenn du so gläsern für sie warst, hast du ihr ja diese Angst genommen.
Fazit, sie redet Unsinn. Es ist keine Verlustangst, sondern du passt einfach nicht in ihr System, in ihre Erwartungen einen interessanten Menschen zu lieben.
Du bist jetzt nicht mehr interessant und übst keine Anziehung mehr auf sie aus, weil du alles für sie tust und sich selbst ihr anpasst.
Das war der Fehler.

Diese Anfrage von ihr war nichts weiter als ein Kontaktversuch, ohne es offensichtlich zu machen.
Stell dir vor du warst mit einer Frau zusammen, aber deine Gefühle sind erloschen. Du magst sie schon noch irgendwie, aber für mehr reicht es nicht.
Was sagst du ihr und wie sagst du es?
Also erfindest du auch irgenwelche Gründe, die den Ofen zumindest noch ne Weile warm halten und vielleicht fällt es dir auch schwer jemanden zu verletzen.
Ich denke genau in dieser Rolle steckt sie jetzt.

Wenn es zu einem unvermeidlichen Kontakt kommen sollte, vermeide auf jeden Fall das "DU".
Jedes Du, "Du hast"..."Du warst"..."warum hast Du" wirkt wie ein Bedrohung auf sie, wie eine Pflicht reagieren zu müssen.
Vermeide jedes "Du" und spricht nur von "ich habe"..."ich bin"..."ich werde"...usw..

Wenn sie direkt mit Freundschaft kommt, lehne es höflich hab und begründe es, aber immer daran denken, niemals das "DU" verwenden.
Und versuche gar nicht erst ihr zu sagen was dir alles leid tut, was du bedauerst und wie schlecht es dir jetzt geht. Mitleid ist völlig falsch, oder würdest du eine Frau lieben, für die nur Mitleid empfindest?

Du hast angesprochen, dass du bei einem Comeback derjenige mit den Verlustängsten wärst, was ich absolut nachvollziehen kann.
Ich empfehle dir das Buch "Ich lieb dich nicht wenn du mich liebst" (Cassandra Phillips) zu lesen, gibt es auch als Kindle.
Glaub mir, es wird dir viel Erleuchtung zum Thema Beziehungspsychologie geben.

Und sei dir sicher, sie wird dich vermissen. Die Frage ist nur, wie stark sie dich vermisst. Manchmal, wenn die rosarote Zeit vorbei ist, stört uns plötzlich etwas am Partner. Seine Frisur, sein Geruch, die Art wie er lächelt, die Wortwahl, die Lautstärke der Stimme - viele, viele Dinge können plötzlich unangenehm werden.
Aber das wird sie dir niemals ehrlich sagen.
Die Frage nach dem "WARUM" frisst dich derzeit auf und ich weiß, du redest dir jetzt ein, es dann besser verstehen zu können.
Aber du wirst niemals die Wahrheit erfahren. Wenn überhaupt vielleicht eine Begründung, die du noch weniger verstehst. Du wirst die Frage für immer in deinem Leben behalten, aber irgenwann kommt der Tag, wo dich diese Frage nicht mehr quält. Ich habe heute noch solche Fragen, die seit über 25 Jahren nicht beantwortet sind.

Und ich weiß wie sehr man sich quält. Da ist ihr Geruch, ihre süße Stimme, oder eine Art bestimmtes Verhalten, was du für einzigartig und unverzichtbar, ja unersetzbar bewertest. Stimmt auch, denn jeder Mensch ist ein Unikat, aber auch für dich wird der Tag kommen, wo der Schmerz vergeht und auch dir Dinge auffallen werden, vielleicht auch erst später, die gar nicht gehen.
Ich habe früher viel gelitten, brauchte sogar ärztliche Hilfe usw.. aber aus heutiger Sicht bin ich tatsächlich dankbar für jede dieser Erfahrungen.
Es prägt und formt uns, macht uns hier noch empfindlicher und lässt uns dort etwas mehr abstumpfen.
Das ist gut und richtig so, auch wenn diese Erkenntnis für dich noch in der Zukunft liegt.

Lege bitte nicht zu viel Hoffnung darauf, dass es noch einmal klappen könnte.
Es kann, aber realistisch ist die Chance sehr klein.

Mach dir klar, so wie du jetzt bist will sie dich nicht mehr. Darum verändere dich und lass sie irgendwann eher zufällig von deinem Wandel erfahren.
Aber bitte nicht 2 oder 4 Monate später ne Whatsapp schicken und ihr sagen, hey schaum mal her, ich bin jetzt anders.
Auf gar keinen Fall. Das wird und muss sie von ganz allein registrieren.
Und mach dir auch klar, deine Beziehung jetzt ist vorbei.
Wenn, dann kann es mit viel Glück "später" mal eine neue Beziehung geben.
Sollte sie zwischenzeitlich einen neuen Partner haben, hat das nur selten etwas zu bedeuten. Auch da gibt es nämlich gute Tricks, wie du ihr mit positiven Worten ihren neuen Partner madig machst, ohne das sie es überhaupt merkt. Sie wird dich niemals vergessen und selbst wenn sie dich 20 Jahre später irgendwo zufällig im Supermarkt sieht, wird das Gefühle in ihr auslösen. Das ist so, wir Menschen sind so.

Um dir jetzt aber zu helfen - ja, schau dir ihre Bilder an, so oft wie du es willst.
Die Bilder vernichten wäre falsch, weil dann vermisst du sie nur noch mehr.
Mach dir eine Tabelle. Eine Spalte positive Eigenschaften, die andere Spalte ihre negativen Eigenschaften.
Klar, du wirst nur Einträge für die positive Spalte finden.
Dann legt die Tabelle weg und schau sie dir im Abstand von 2-3 Wochen immer wieder an.
Ich verwette Haus und Hof darauf, irgendwann kommt der erste Eintrang bei den negativen Eigenschaften und mit der Zeit wird diese Spalte länger, als die mit den positiven Eigenschaften.
Für dich heute noch völlig unvorstellbar, aber genau das wird passieren, verlass dich darauf.
Es gibt viele Dinge, die man für die Verarbeitung dieser schmerzhaften Erfahrung für sich selbst tun kann und am Ende geht man stärker und lebenslustiger daraus hervor, als du es dir heute vorstellen kannst.
Es kann dauern, bei mir sind es meist so um die 2 Jahre, mit vielen Etappen dazwischen, in denen man sich selbst belügt.
Dröhne dich mit irgendeiner Musik zu, lade dir eine Schlagzeugapp aufs Handy, Kopfhörer auf und dann volle Kanne, oder geh Holz hacken, laufen, oder mach Liegestütze bis zum umfallen. Jeden Tag, immer und immer wieder, bist du keine Lust mehr darauf hast. Tu etwas, um deine Trauer darin zu verpacken und rauszulassen. Fitnessstudio ist auch gut, alles was dich geistig beschäftigt und körperlich in Anspruch nimmt.
Und ganz wichtig, du brauchst jemandem zum reden. Stell deine Fragen nicht deiner Ex, sondern anderen Menschen. du musst nicht jede Reaktion darauf verstehen, aber jede einzelne davon wird dir helfen.

Glaub mir, ich kenne diesen Zustand nur zu gut, habe ich 5x durch und jedes Mal sage ich mir, nochmal schaffst du das nicht.
So in 2 Wochen 11 Kilo verlieren, keine Ziele und keinen Sinn mehr zu haben, sich hässlich und wertlos zu fühlen - du bist damit nicht allein.
Stell dich vor den Spiegel und egal was du alles selbst an dir kritisierst, egal wie viel und wie intensiv oder nicht - schau in den Spiegel und sag dir, diese Frau hat dich einfach nicht verdient. Diese Frau hat nicht begriffen wie wertvoll deine Liebe für sie ist. Mach das immer wieder und du wirst merken wie es wirkt. Die Wirkung wird sein, dass du eines Tages Mitleid mit ihr haben wirst. Mitleid, wie dumm und naiv sie doch gewesen ist, auf dich verzichtet zu haben und das niemand sonst so gut zu ihr sein wird, wie du es hättest sein können.

Da passieren so viele Reaktionen im Körper, die viel, viel helfen und dich am Ende stärker und selbstsicherer machen, als du es zuvor gewesen bist
Wenn Du reden willst und dich viele Fragen quälen, ich denke das hier ist keine schlechte Adresse um Hilfe zu finden.

Achja...und noch was...
Wie gesagt, sie wird sich bei dir melden. 1000% wird sie das tun und dich fragen wie es dir geht.
Denk daran, niemals sofort antworten.
Tage später sagst du ihr, alles ist prima und du hast jetzt Zeit über dich selbst nachzudenken. Punkt, auf keinen Fall ein tieferes Gespräch anfangen.
Kommt eine Antwort - oh nein, Du bist jetzt so beschäftigt, bist mit Freunden unterwegs, oder gerade mit einer Arbeit beschäftigt. Sie ist in deinem Kopf, aber nicht mehr Position1 in deinem Leben, verstehst du?

Nach dem 3 oder 4 Kontakt, auf keinen Fall vor Ablauf von mind. 2-3 Monaten, kannst du vorsichtig auf einen ihrer Kontaktgesuche damit reagieren, sie mal zum essen einzuladen.
Wenn Sie ja sagt, sieht es verdammt gut für dich aus.
Aber dann gehst du auch nur mit ihr Essen, danach vielleicht noch einen kleinen Weg spazieren und Ende. Kein Geschmachte oder Liebesschwüre.
Sie hat jetzt die Ehre, dass du Zeit für sie opferst, alles klar?
Am Ende dieses Treffens...danke, war nett mit dir, bedanke dich auch für die Zeit die sie sich genommen hat und schlage vor, dass man sich ja vielleicht irgendwann nochmal zum gemeinsamen Kochabend treffen kann.
Aber darüber reden wir bitte nicht vor April - alles klar?

Lass dich aber in all dieser Zeit niemals dazu verleiten, einen längeren Chat mit ihr anzufangen. Das machst du erst, wenn sie dir einen sehr, sehr deutlichen Kuss gegeben hat, auf gar keinen Fall vorher.
Du bist immer beschäftigt jetzt und hast sooo wenig Zeit.
Klar sitzt du schmachtend am Handy und schaust 300x pro Stunde nach, ob sie sich gemeldet hat. Noch schlimmer wenn sie online ist, aber nicht mit dir schreibt. Es macht dich unsicher, traurig und wütend.
Na und - mach es auch so, bleib einfach online und glaub mal, auch sie wird das bemerken

Es ist alles Psychologie und wenn du weist wie es geht, hast du es in Hand daraus etwas zu machen. Ich rede nicht von einem Spiel, sondern ich meine den wirklich bewussten Umgang der Gefühle erzeugt.
Jammern und ihr die Schuld geben ist das tödlichste Gift in dieser Phase. Tu das niemals und wenn du es schon getan hast, stoppe es sofort.

Nein hab nicht geantwortet aber so wie ich sie kenne wird sie deswegen angepisst sein.

Ja die Verlustängste waren vorhanden, bevor ich meine Hosen runtergelassen habe. Das war vermutlich echt der Fehler.

Ja denke auch, dass sie mich wahrscheinlich noch "nett" findet und meine Gefühle nicht verletzen wollte.

Wow, vielen Dank für die aufbauenden Worte. Auch wenn es nicht klappen würde, bauen mich deine Worte echt auf

Gefällt mir
17. Januar um 10:07
In Antwort auf snapperxzero

Nein hab nicht geantwortet aber so wie ich sie kenne wird sie deswegen angepisst sein.

Ja die Verlustängste waren vorhanden, bevor ich meine Hosen runtergelassen habe. Das war vermutlich echt der Fehler.

Ja denke auch, dass sie mich wahrscheinlich noch "nett" findet und meine Gefühle nicht verletzen wollte.

Wow, vielen Dank für die aufbauenden Worte. Auch wenn es nicht klappen würde, bauen mich deine Worte echt auf

was heißt klappen?
sie hat doch schon schluss gemacht

Gefällt mir
17. Januar um 15:27
Beste Antwort

Oh ja, sehr wahrscheinlich wird sie "angepisst" sein, wenn du nicht auf ihre Nachricht reagierst. Und weil du sie ja noch liebst, willst du sie natürlich auf keinen Fall verletzen, du willst ja ihre Liebe zurück, richtig?

Fehler!!
Das ist nichts anderes, als wenn du nach deinem Hund pfeiffst. Du wirst böse wenn er nicht sofort kommt und wenn er kommt, was ist dann? Nix ist dann, weil du ja gefällig erwartest das er kommt. Du wirst kaum glücklicher sein, nur weil genau das passiert ist, was du ja eigentlich erwartet hast.

Nö, nix da, sie will dich nicht mehr in ihrem Leben, also dackelst du gefälligst auch nicht los und befriedigst sofort ihren Wunsch nach Kontakt. Du bist jetzt nicht mehr ihr Dackel, sie will dich nicht mehr als ihren Dackel, also rennst du auch nicht zu ihr, nur weil sie pfeifft.

Wenn der Hund nämlich nicht nach der ersten Pfiff kommt, was machst du dann?
Du peiffst noch mehrmals und wenn dann immer noch nix passiert, steigt deine Aufregung. Ist ihm was passiert, ist er jetzt weg, ist alles ok und schon gehst du los und suchst ihn.

Genauso ist es auch mit ihr. Klar wird Sie zunächst beleidigt und sauer sein, aber gleichzeitig steigert es ihre Neugier, denn sie will ja wissen was mit dir ist und je länger du nicht reagierst, desto mehr wird sie merken das ihr etwas fehlt.
Die Frage ist nur, wie sehr fehlst du ihr.
Je seltener du dich machst, desto stärker wird ihre Neugier.
Befriedigst du ihre Kontaktgesuche, werden es sehr bald immer weniger, bis sie das Interesse an dir ganz verloren hat.

Aber ich weiß, dein Whatsapp tüdelt, du hattest noch nie zuvor dein Handy schneller entsperrt und dann siehst du es...oh...eine Nachricht von ihr. Dein Herz rast, schlägt dir bist zum Hals und alles in dir sagt, jetzt musst du doch mit ihr reden, ihr was nettes sagen...oder was auch immer noch klären.

Nööööhööö, nix da...du hast keinen Klärungsbedarf, und wenn überhaupt, dann nicht jetzt, fertig.
Vielleicht schreibt sie dir dann auch einige Tage oder 1-2 Wochen nicht. Du wirst dann glauben sie hat dich vergessen und schon greifst du zum Handy und schreibst ihr - stimmst, diesen Gedanken hast du.
Neiiiiiiin...du tust einfach garnichts, auch wenn nach 3 oder 4 Wochen noch nichts von ihr gekommen ist.
Sie wird sich melden, verlass dich darauf.

Erinnere dich ständig daran, der, der du jetzt bist, den will sie nicht mehr. Da hilft auch süßes Geschreibsel und irgendwelche Nettigkeiten nicht.

Also verändere dich, zieh die Hosen wieder hoch und gewähre ihr keinen Einblick mehr.
Warte ab, bei ihr wird eine Glühbirne kaputt gehen und sie kann es selbst nicht wechseln, oder da könnte plötzlich mal etwas zu tragen sein...was auch immer.
Die Frauen sind nicht dumm, die wissen schon sehr genau wie und wo sie uns wieder an die Leine bekommen.

Auf ihre Frachfrage könntest du z.B. heute kurz Antworten "Sorry, hatte keine Zeit zu antworten bzw. ist reden derzeit keine so gute Idee.
Ich benötige jetzt Ruhe und Zeit für mich und möchte bald wieder beginnen nach vorn zu schauen.

Darin keine Einzige Ansprache an Sie, keine Schuldzuweisung und nur die Information, dass du jetzt an dich selbst denkst, die Freundschaftsrolle nichts für dich ist und dein Leben bald auch ohne sie weiter gehen wird.
Sie wird sich aus diesen beiden Sätzen genau die Informationen ziehen, welche die Fragezeichen in ihrem Kopf mehr werden lassen

Wenn du willst, können wir das Thema gern per PN ins Detail bringen. Ich denk das wird sonst für das Forum hier zu viel Stoff.


 

2 LikesGefällt mir
19. Januar um 9:22

Nun die Lösung habe ich heute von ihrer Freundin bekommen.
Wie ich anfangs geschrieben habe, meinte sie dass sie nicht weiß was sie will:
tja und  zwar ihr ex Freund oder ich.
so wie es aussieht ist sie wieder mit ihm zusammen.  Ich komm mir gerade so vor als müsste ich mich in die Klappse einweisen . 
Die zukunftspläne und dass ich alle ihre Freunde kennenlernen sollte diente vermutlich nur dazu, um sich selbst unter Druck zu setzen, damit sie von ihrem ex wegkommt.  Ich habe gerade so viel Wut in meinem Bauch,  dass könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Ich will es einfach nicht wahrhaben. Wer weiß wie lange das zwischen denen geht.

Gefällt mir
19. Januar um 16:54
In Antwort auf snapperxzero

Nun die Lösung habe ich heute von ihrer Freundin bekommen.
Wie ich anfangs geschrieben habe, meinte sie dass sie nicht weiß was sie will:
tja und  zwar ihr ex Freund oder ich.
so wie es aussieht ist sie wieder mit ihm zusammen.  Ich komm mir gerade so vor als müsste ich mich in die Klappse einweisen . 
Die zukunftspläne und dass ich alle ihre Freunde kennenlernen sollte diente vermutlich nur dazu, um sich selbst unter Druck zu setzen, damit sie von ihrem ex wegkommt.  Ich habe gerade so viel Wut in meinem Bauch,  dass könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Ich will es einfach nicht wahrhaben. Wer weiß wie lange das zwischen denen geht.

wieso Wut?  du hättest lange schon die bremse ziehen können

Gefällt mir
19. Januar um 17:25
In Antwort auf snapperxzero

Nun die Lösung habe ich heute von ihrer Freundin bekommen.
Wie ich anfangs geschrieben habe, meinte sie dass sie nicht weiß was sie will:
tja und  zwar ihr ex Freund oder ich.
so wie es aussieht ist sie wieder mit ihm zusammen.  Ich komm mir gerade so vor als müsste ich mich in die Klappse einweisen . 
Die zukunftspläne und dass ich alle ihre Freunde kennenlernen sollte diente vermutlich nur dazu, um sich selbst unter Druck zu setzen, damit sie von ihrem ex wegkommt.  Ich habe gerade so viel Wut in meinem Bauch,  dass könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Ich will es einfach nicht wahrhaben. Wer weiß wie lange das zwischen denen geht.

Keine Zeit mehr vergeuden. Sich durch Sport oder andere Aktivitäten "stabilisieren"! Raus aus der Bude. Andere Landestöchter kennenlernen.

Jeder Augenblick, den Du ihr nachtrauerst, ist verschwendet. Aber um Dir wenigstens in einem Punkt ein wenig zu "helfen":

Glaube mir, das ist schon ein ziemlich krasser Fall.
Glaube mir: Obwohl auch Frauen manchmal wie Schurken handeln können, die meisten sind doch anders. Nicht bessere, aber vor allem nicht schlechtere Menschen als Männer! Also: Nicht das Vertrauen in die Weiblichkeit im allgemeinen verlieren. Bitte mache Dir das zur Devise.

(Offen gestanden: Ich schreibe das doch nur, weil ich selbst in Deiner Situation erstmal ziemlich angeknackst wäre und Schwierigkeiten hätte, den Gefühlen des anderen Geschlechts zu vertrauen. Aber mit meiner heutigen Lebenserfahrung weiß ich: Das ist nur eine Phase! Das geht vorüber, Du wirst auch wieder vertrauen können. Aber dann wirst Du bessere Kriterien haben als heute, um Dich vor Enttäuschungen zu wappnen).

Gefällt mir
19. Januar um 17:55
In Antwort auf zauderer22

Keine Zeit mehr vergeuden. Sich durch Sport oder andere Aktivitäten "stabilisieren"! Raus aus der Bude. Andere Landestöchter kennenlernen.

Jeder Augenblick, den Du ihr nachtrauerst, ist verschwendet. Aber um Dir wenigstens in einem Punkt ein wenig zu "helfen":

Glaube mir, das ist schon ein ziemlich krasser Fall.
Glaube mir: Obwohl auch Frauen manchmal wie Schurken handeln können, die meisten sind doch anders. Nicht bessere, aber vor allem nicht schlechtere Menschen als Männer! Also: Nicht das Vertrauen in die Weiblichkeit im allgemeinen verlieren. Bitte mache Dir das zur Devise.

(Offen gestanden: Ich schreibe das doch nur, weil ich selbst in Deiner Situation erstmal ziemlich angeknackst wäre und Schwierigkeiten hätte, den Gefühlen des anderen Geschlechts zu vertrauen. Aber mit meiner heutigen Lebenserfahrung weiß ich: Das ist nur eine Phase! Das geht vorüber, Du wirst auch wieder vertrauen können. Aber dann wirst Du bessere Kriterien haben als heute, um Dich vor Enttäuschungen zu wappnen).

was war denn da so schurkisch? sie hat sich getrennt und er es nicht verstanden. na und?

Gefällt mir
20. Januar um 15:24
In Antwort auf snapperxzero

Nun die Lösung habe ich heute von ihrer Freundin bekommen.
Wie ich anfangs geschrieben habe, meinte sie dass sie nicht weiß was sie will:
tja und  zwar ihr ex Freund oder ich.
so wie es aussieht ist sie wieder mit ihm zusammen.  Ich komm mir gerade so vor als müsste ich mich in die Klappse einweisen . 
Die zukunftspläne und dass ich alle ihre Freunde kennenlernen sollte diente vermutlich nur dazu, um sich selbst unter Druck zu setzen, damit sie von ihrem ex wegkommt.  Ich habe gerade so viel Wut in meinem Bauch,  dass könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Ich will es einfach nicht wahrhaben. Wer weiß wie lange das zwischen denen geht.

Lies oben was ich gesagt hab, all das Gelaber mit Verlustängsten usw.. ist nur Quatsch und nicht selten steckt ein anderer Kerl dahinter.
Der hat sich wahrscheinlich selten bei ihr gemacht, während du absolut gläsern für sie warst. Nun siehst du, welcher Typ die stärkere Anziehung ausübt.

Und das eine Frau wieder mit ihrem Ex..., so selten ist das gar nicht.
Aber zu 99% geht das schief. Ich geb den beiden keinen 6 Wochen, wenn überhaupt.

Deine Wut ist absolut verständlich. Die hatte ich mehrmals und ich werde auch niemals verstehen können, wie Frauen so falsch und verlogen sein können, von jetzt auf gleich einfach mal ihre Gefühle tauschen.
Das ist nach diversen Erfahrungen für mich auch der Grund, weshalb sich das Thema deutsche Frau für mich erledigt hat. Aber das ist eine andere Baustelle, nämlich meine

Es ist nun deine Entscheidung, willst du es weiter versuchen, oder reicht dir diese Erfahrung? Eine Frau die das einmal drauf hat, kann das auch immer wieder. Ich rate dir, lass die Finger von diesem Früchtchen, du verbrennst dir selbige nur daran. Diese Dame weiß nicht was sie will, ist nicht ehrlich und alles andere als Beziehungsfähig.
Vermutlich ist sie nicht gern allein und braucht jemanden um sich.

Gefällt mir
20. Januar um 17:04
In Antwort auf stamilung

was war denn da so schurkisch? sie hat sich getrennt und er es nicht verstanden. na und?

Wie soll man es denn sonst bezeichnen, wenn eine Frau so ziemlich klar auf der Gefühlsebene schwimmt, Zukunftspläne schmiedet, Kinderwünsche benennt, sogar über eine mögliche Hochzeit spricht? Und dann mit dem TE plötzlich bricht? War das nicht eine ziemliche Vorspiegelung falscher Tatsachen?

Gefällt mir
20. Januar um 17:05
In Antwort auf paulpanzer

Lies oben was ich gesagt hab, all das Gelaber mit Verlustängsten usw.. ist nur Quatsch und nicht selten steckt ein anderer Kerl dahinter.
Der hat sich wahrscheinlich selten bei ihr gemacht, während du absolut gläsern für sie warst. Nun siehst du, welcher Typ die stärkere Anziehung ausübt.

Und das eine Frau wieder mit ihrem Ex..., so selten ist das gar nicht.
Aber zu 99% geht das schief. Ich geb den beiden keinen 6 Wochen, wenn überhaupt.

Deine Wut ist absolut verständlich. Die hatte ich mehrmals und ich werde auch niemals verstehen können, wie Frauen so falsch und verlogen sein können, von jetzt auf gleich einfach mal ihre Gefühle tauschen.
Das ist nach diversen Erfahrungen für mich auch der Grund, weshalb sich das Thema deutsche Frau für mich erledigt hat. Aber das ist eine andere Baustelle, nämlich meine

Es ist nun deine Entscheidung, willst du es weiter versuchen, oder reicht dir diese Erfahrung? Eine Frau die das einmal drauf hat, kann das auch immer wieder. Ich rate dir, lass die Finger von diesem Früchtchen, du verbrennst dir selbige nur daran. Diese Dame weiß nicht was sie will, ist nicht ehrlich und alles andere als Beziehungsfähig.
Vermutlich ist sie nicht gern allein und braucht jemanden um sich.

@Paulpanzer. Alles, was Du hier schreibst, würde ich mit unterschreiben! Hoffentlich erkennt der TE das genauso.

Gefällt mir
20. Januar um 17:10
In Antwort auf zauderer22

Wie soll man es denn sonst bezeichnen, wenn eine Frau so ziemlich klar auf der Gefühlsebene schwimmt, Zukunftspläne schmiedet, Kinderwünsche benennt, sogar über eine mögliche Hochzeit spricht? Und dann mit dem TE plötzlich bricht? War das nicht eine ziemliche Vorspiegelung falscher Tatsachen?

erstens, kennst du hier nur die version des te und zweitens, kennst du nur die version des te.

spass beiseite. sie hat doch wohl ganz klar schluss gemacht, oder? das darf sie doch auch, oder?

Gefällt mir
20. Januar um 17:11
In Antwort auf zauderer22

@Paulpanzer. Alles, was Du hier schreibst, würde ich mit unterschreiben! Hoffentlich erkennt der TE das genauso.

ja, männer unter sich. 

Gefällt mir
20. Januar um 17:37
In Antwort auf zauderer22

Wie soll man es denn sonst bezeichnen, wenn eine Frau so ziemlich klar auf der Gefühlsebene schwimmt, Zukunftspläne schmiedet, Kinderwünsche benennt, sogar über eine mögliche Hochzeit spricht? Und dann mit dem TE plötzlich bricht? War das nicht eine ziemliche Vorspiegelung falscher Tatsachen?

ja sorry aber wenn jemand nach ein paar Wochen von Hochzeit usw... spricht, bin ich selbst schuld wenn ich maß ernst nehme

Gefällt mir
20. Januar um 19:38
In Antwort auf stamilung

ja, männer unter sich. 

Ach, daher weht der Wind.

Natürlich darf sie Schluss machen, und es ist das gute Recht von Paulpanzer und dem TE solche Frauen dann aber auch konsequent "links liegen zu lassen" und ihnen nicht ein weiteres Mal auf den Leim zu gehen.

Und im übrigen ist es nicht viel anders, wenn Frauen über ihre Kerle schreiben. Die können sich hier dann ebenfalls nicht äußern. Es kann dann immer noch alles ganz anders gewesen sein. Aber zunächst ist der/die TE der Gewährsmann bzw. die Gewährsfrau. Worüber sollen wir hier denn schreiben, wenn wir nicht erst einmal unterstellen, dass das so stimmt, wie es geschrieben wurde. (Wobei zugegeben ich da und dort auch skeptisch werde, aber doch nur bei einem erkennbaren Widerspruch).

Aber ich käme umgekehrt nie auf die Idee zu schreiben, da diskutieren Frauen unter sich.

Ich finde es nicht sinnvoll, einfach zu unterstellen, dass mit zweierlei Maß gemessen wird.

 

Gefällt mir
20. Januar um 19:41
In Antwort auf carina2019

ja sorry aber wenn jemand nach ein paar Wochen von Hochzeit usw... spricht, bin ich selbst schuld wenn ich maß ernst nehme

Das macht es aber nicht besser! Die meisten sind eh' mit ihren Problemen und ihrer Leichtgläubigkeit teilweise selbst schuld, aber das macht einen etwaigen Schurken nicht zu einem moralisch einwandfreien Menschen.

Gefällt mir
20. Januar um 20:03
In Antwort auf zauderer22

Ach, daher weht der Wind.

Natürlich darf sie Schluss machen, und es ist das gute Recht von Paulpanzer und dem TE solche Frauen dann aber auch konsequent "links liegen zu lassen" und ihnen nicht ein weiteres Mal auf den Leim zu gehen.

Und im übrigen ist es nicht viel anders, wenn Frauen über ihre Kerle schreiben. Die können sich hier dann ebenfalls nicht äußern. Es kann dann immer noch alles ganz anders gewesen sein. Aber zunächst ist der/die TE der Gewährsmann bzw. die Gewährsfrau. Worüber sollen wir hier denn schreiben, wenn wir nicht erst einmal unterstellen, dass das so stimmt, wie es geschrieben wurde. (Wobei zugegeben ich da und dort auch skeptisch werde, aber doch nur bei einem erkennbaren Widerspruch).

Aber ich käme umgekehrt nie auf die Idee zu schreiben, da diskutieren Frauen unter sich.

Ich finde es nicht sinnvoll, einfach zu unterstellen, dass mit zweierlei Maß gemessen wird.

 

Zitat:

"Natürlich darf sie Schluss machen, und es ist das gute Recht von Paulpanzer und dem TE solche Frauen dann aber auch konsequent "links liegen zu lassen" und ihnen nicht ein weiteres Mal auf den Leim zu gehen."


wenn er es denn mal machen würde!

Zitat: "Ich finde es nicht sinnvoll, einfach zu unterstellen, dass mit zweierlei Maß gemessen wird"

ich schon, und wer spricht von einfach.

Gefällt mir
21. Januar um 7:18

In der Hoffnung, dass es nicht in die Gossip Richtung geht, würde ich euch gern auf Stand halten. Aber erstmal vielen Dank für die bisherigen Beiträge.

Wie gesagt, die Wut hat mich echt kurzzeitig zerfressen, so dass die Quelle dieser Neuigkeit, ihre Freundin die ich bereits erwähnt habe, 
zu mir nach Hause kam, um mit mir darüber zu reden. Eins führte zum anderen, so dass es an dem Abend zu einer Bettgeschichte wurde.

Nachdem wir uns gestern wieder getroffen habe, dann die Beichte: 

Sie ist gar nicht wieder mit ihrem ex zusammen und die Bilder, die mir vorgelegt wurden, waren alte aus ihrer früheren Beziehung. Also wurde ich von ihrer Freundin gelinkt. Sie meinte sie würde seit ich mit meiner ex zusammen war auf mich stehen.

Gefällt mir
21. Januar um 8:37

Hört sich ja wie eine Seifenoper an. Der Schurke ist also nicht Deine EX, sondern deren Freundin. Und denk mal nach: Ist es völlig ausgeschlossen, dass die Freundin der EX einiges getan hat, um euch auseinanderzubringen? Das wäre allerdings schon ziemlich konfus. Und mit der Freundin der EX gleich ins Bett: Naja. Da hast Du vielleicht den Ratschlag, Deine EX zu vergessen, durchaus beherzigt zu haben. Aber dass das unter falschen Voraussetzungen war, konnte ja niemand von uns ahnen.

1 LikesGefällt mir
21. Januar um 8:46
In Antwort auf snapperxzero

In der Hoffnung, dass es nicht in die Gossip Richtung geht, würde ich euch gern auf Stand halten. Aber erstmal vielen Dank für die bisherigen Beiträge.

Wie gesagt, die Wut hat mich echt kurzzeitig zerfressen, so dass die Quelle dieser Neuigkeit, ihre Freundin die ich bereits erwähnt habe, 
zu mir nach Hause kam, um mit mir darüber zu reden. Eins führte zum anderen, so dass es an dem Abend zu einer Bettgeschichte wurde.

Nachdem wir uns gestern wieder getroffen habe, dann die Beichte: 

Sie ist gar nicht wieder mit ihrem ex zusammen und die Bilder, die mir vorgelegt wurden, waren alte aus ihrer früheren Beziehung. Also wurde ich von ihrer Freundin gelinkt. Sie meinte sie würde seit ich mit meiner ex zusammen war auf mich stehen.

also hattest du was mit ihrer freundin???


naja gut.. aber trotzdem möchte sie keine beziehung, oder?

Gefällt mir
21. Januar um 18:19
In Antwort auf snapperxzero

In der Hoffnung, dass es nicht in die Gossip Richtung geht, würde ich euch gern auf Stand halten. Aber erstmal vielen Dank für die bisherigen Beiträge.

Wie gesagt, die Wut hat mich echt kurzzeitig zerfressen, so dass die Quelle dieser Neuigkeit, ihre Freundin die ich bereits erwähnt habe, 
zu mir nach Hause kam, um mit mir darüber zu reden. Eins führte zum anderen, so dass es an dem Abend zu einer Bettgeschichte wurde.

Nachdem wir uns gestern wieder getroffen habe, dann die Beichte: 

Sie ist gar nicht wieder mit ihrem ex zusammen und die Bilder, die mir vorgelegt wurden, waren alte aus ihrer früheren Beziehung. Also wurde ich von ihrer Freundin gelinkt. Sie meinte sie würde seit ich mit meiner ex zusammen war auf mich stehen.

Also wenn du bereits schon mit der Freundin deiner Freundin im Bett was anstellen kannst, sehe ich die "Trauer" um den Verlust dann doch nicht ganz so schlimm.
Kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen, aber die Menschen sind halt verschieden.
Ich hätte das definiv nicht gekonnt, mich so fix zu trösten.

Was die Freundin deiner Freundin betrifft - na wer weiß. Wenn das denn so stimmt, dürfte die "Freundschaft" der beiden Mädels damit auch erledigt sein und war vermutlich nie eine echte Freundschaft.

Mehr weiß ich dazu auch nicht zu sagen.

Gefällt mir
26. Februar um 0:17

In der Hoffnung, dass es vielleicht irgendjemanden interessiert:
ich bin wieder mit meiner Ex zusammen.

Hintergrund :

Ihre Freundin hat für das Beziehungsende gesorgt!

Ich wurde so dermaßen von der o.a. freundin schlecht geredet. Es wurden sogar Fake Accounts erstellt,  die meine früheren ex Freundinnen darstellen sollten. Dahinter steckte natürlich auch die Freundin. Sie hat alles vor uns gebeichtet. Sie konnte zunächst das Glück zwischen mir und ihrer Freundin nicht ertragen. Nachdem sie sich von ihrem Freund getrennt hat, meinte sie, dass sie wieder ihre Single Freundin haben wollte, mit der sie um die Häuser ziehen kann etc etc den Rest erspare ich euch....

Gefällt mir
26. Februar um 9:17
In Antwort auf snapperxzero

In der Hoffnung, dass es vielleicht irgendjemanden interessiert:
ich bin wieder mit meiner Ex zusammen.

Hintergrund :

Ihre Freundin hat für das Beziehungsende gesorgt!

Ich wurde so dermaßen von der o.a. freundin schlecht geredet. Es wurden sogar Fake Accounts erstellt,  die meine früheren ex Freundinnen darstellen sollten. Dahinter steckte natürlich auch die Freundin. Sie hat alles vor uns gebeichtet. Sie konnte zunächst das Glück zwischen mir und ihrer Freundin nicht ertragen. Nachdem sie sich von ihrem Freund getrennt hat, meinte sie, dass sie wieder ihre Single Freundin haben wollte, mit der sie um die Häuser ziehen kann etc etc den Rest erspare ich euch....

ach die freundin mit der du geschlafen hast?
weiß sie das eigentlich??

wann ist die hochzeit?

1 LikesGefällt mir
28. Februar um 0:30

Genau sie.
ja sie weiß es. 

Gefällt mir
28. Februar um 0:44
In Antwort auf snapperxzero

Hallo Forengemeinde,
letzte Woche hat meine Freundin leider mit mir Schluss gemacht. Die Beziehung ging vier Monate. Also nicht wirklich lang, aber es war eine sehr intensive Zeit.
Sie (27) hat ziemlich schnell Zukunftspläne geschmiedet, die mögliche Hochzeit geplant, ihren Kinderwunsch geäußert und hatte mich all ihren Freunden gezeigt. Ich fand das irgendwie süß war aber auch erstaunt wie schnell das bei ihr ging. Seit drei Wochen hab ich gemerkt, dass sie plötzlich wie aus dem nichts abweisender geworden ist. Intensivere Küsse und sex wurden Tabu, sie war immer sehr zuvorkommend und hat sich um mich gekümmert. Seit den drei Wochen dann nicht mehr. Ich habe sie oft darauf angesprochen und sie meinte nur, dass es ihr Leid tut und sie Angst hat verletzt zu werden und daher nicht mehr Gefühle zulassen kann. Sie sagte dass ich nicht der Grund ihres Misstrauens ist, sondern weil sie früher oft verletzt wurde. Nachdem sich aber nix geändert hat und wir nochmal geredet haben, meinte sie, dass sie sich auch nochmal Gedanken gemacht hat und momentan an einem Punkt in ihrem Leben gelangt ist wo sie nicht weiß was sie will. Weder privat noch beruflich und sich weitere Gedanken machen muss. Daher ist sie zum Entschluss gekommen, die Beziehung jetzt zu beenden.
ich hab noch gehofft,  dass es irgendeinen plausiblen Grund für ihr Verhalten gibt, da man ja in den drei Wochen gemerkt hat, dass was nicht stimmt. Bin total verwirrt und weiß nicht, ob sie schon vor diesen drei Wochen keine Gefühle mehr hat und es so höflich verpacken wollte.... oder tatsächlich Panik hat, weil es immer ernster wurde. Im Nachhinein hätte man auch eine Beziehungspause eingehen können aber der Vorschlag kam nicht von ihr. Wenn man unsere Unterhaltungen kurz davor noch liest, liest es sich wie wenn sich ein frisch verliebtes Paar unterhält, daher bin ich echt erstaunt, wie das so plötzlich passieren konnte. Was sagt ihr dazu?

Das ist die typische Floskel.


„Ich möchte nicht verletzt werden“

Übersetzung:

„Ich hatte die coolen Männer, die für emotionale Stimmung gesorgt haben und jetzt, wo die prime-time (beste Zeit) zu ende ist, und ich mir einen Versorger suchen muss, merke ich das die Versorger langweilig sind.
Die coolen Männer wollen mich nicht langfristig, und ich habe auch keine Lust so weiterzumachen, da die Uhr tickt. Würde ja gerne, habe aber keine Zeit.
Ich möchte zwar jemanden, der zuverlässig ist aber die sind ja so langweilig“
 

Gefällt mir
28. Februar um 10:28
In Antwort auf snapperxzero

Genau sie.
ja sie weiß es. 

na dann...
ich hoffe nur dass ihr jetzt nichts überstürzt von wegen hochzeit .... und schon gar nicht thema kinder

Gefällt mir