Forum / Liebe & Beziehung

Muttersöhne

Letzte Nachricht: 27. August um 20:29
27.08.21 um 16:11

Hallo! Ich würde gerne wissen, wer Erfahrungen mit Muttersöhnen gemacht hat. Ich bin selbst betroffen.
Welche Probleme habt ihr?  Wie geht ihr damit um?
Und wer von euch hat den Mann bzw. Partner verlassen, weil ihr gemerkt habt, dass ihr niemals die Nr. 1 in seinem Leben sein werdet, sondern seine Mutter diesen Platz innehat, solange sie lebt.
Danke für eure Rückmeldungen.

Mehr lesen

27.08.21 um 16:45

Es ist schwierig und zumindest bei mir wurde es über all die Jahre nicht besser. Es ist eine Symbiose die man nicht durchbrechen kann denke ich, weil die Beteiligten es selbst nicht wollen. Du wirst immer den kürzeren ziehen und seine Mutter hat immer Recht, egal was du sagst oder ob du es beweisen kannst.

Ich kann nur abraten davon. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

27.08.21 um 20:29

Hallo! Selbst betroffen? Da habe ich für eine Sekunde gedacht Du wärst männlich. Auf welche Weise kannst Du denn als Frau betroffen sein? Verstanden, nicht als Mutter, jedoch Du wurdest nicht "zwangsverkuppelt". Also Du liebst ihn (oder frisch verliebt), machst Dir Sorge, dass das nicht gut kommt? Weisst Du denn wieso Du Dich in ihn verliebt hast? Ich glaube das ist schwer zu fassen. Jedoch wichtig für Dich.

Ich denke typisch für ihn ist, dass ihm sein Vater mehr oder weniger abhandengekommen ist. Damit muss er teils Vaters Stelle einnehmen. Andererseits will er Kind sein und ihm fehlt ein Teil der Erziehung. Damit bleibt er teilweise Kind. Weisst Du ob daran etwas dran sein könnte?

Machst Du eine solche Partnerwahl, dann besteht die Möglichkeit, dass auch Du ähnliche Defizite hast. Dies ist vielleicht wenigstens ein Gedanke wert?

Seine besten Chancen sind, wenn er in Therapie ist oder den Willen hat das anzugehen. Du solltest nicht davon ausgehen, dass Du ihn als Partnerin therapieren kannst. Ist das nicht der Fall, dürfte es entsprechend schwierig sein.

Ja so wie blondie79 das beschreibt. Offensichtlich kannst Du Dich an ihre Erfahrung halten. Fragt sich vielleicht, ob Du damit umgehen kannst. Und ob es das wert ist für Dich.

Gefällt mir