Home / Forum / Liebe & Beziehung / Muttersöhnchen!!!

Muttersöhnchen!!!

3. Mai 2011 um 9:44

Hallo Zusammen!
Also langsam weiß ich nicht mehr weiter...
Ich liebe meinen Freund über alles, wir sind jetzt seid 7 Jahren zusammen und wohnen seid 5 Jahren zusammen! Er wird dieses Jahr 32 und ich bin 25 geworden! Früher fand ich das ganz angenehm, dass seine Mutter uns so ein bisschen betüddelt hat, aber jetzt nervt es nur noch!
Leider wohnen wir zusammen in einem Haus... Ich denke auch nicht, dass ich ihn jemals da raus bekommen werde. Er wollte vor meiner Zeit zu hause ausziehen, da hat seine Mutter rum geheult, er könnte Sie doch nicht alleine lassen usw. Also hat er daheim die Wohnung ausgebaut und ist daheim geblieben.
Seid einem halben Jahr ist es ganz schlimm geworden! Er ist wieder im Schichtdienst und ich bin dann halt nicht immer da wenn er heim kommt. Mutti holt für Ihn Brötchen nach der Nachtschicht und mittags kocht Mutti für ihn! Gerade hat er Urlaub. Mutti holt jeden Tag Brötchen und Mutti kocht und macht. Ich klotz aus der Röhre. Er sitzt auch ständig bei seinen Eltern. Dachte es wird mal besser, aber es wird immer schlimmer!
Habe sie auch schonmal angesprochen, dass ich selber kochen will! Sie meint schon wir müssten unser eigenes Ding machen, aber Sie will es ja scheinbar nicht anders! Sonst würde sie ihm ja nicht alles in den Ar... schieben! Was soll sie denn auch auch machen, wenn Sohn kommt und nach Essen schreit. (Vielleicht mal sagen, dass wir jetzt zusammen leben usw.!!!!!!!!!!!!!!!!!! ) Wo sind wir denn hier!!!!!!!!
Einzelkind halt. Ich mag seine Eltern ja, aber das ist übertrieben was da läuft. Seine Mutter denkt das wäre normal. Er sitzt am Tisch, sie springt nur und bedient ihn. Mutter gibt mal nen schluck Cola, Mutter dies, Mutter das!
Er will ja auch oben essen wenn er tagsüber daheim ist... Hat mich gefragt, ob er bis abends hunger schieben soll bis ich komme. Geht er doch zur Mutti, kocht gut und ich hätte keine Arbeit! Kann sich ja auch nichts selber zu essen machen.... OOOOOOOhhhh mann!
Wenn Mutti im Urlaub ist geht es ja auch!

Sorry, dass es so lang geworden ist.... Musste ich mal los werden!

lg Jasemin

Mehr lesen

3. Mai 2011 um 9:52

Akzeptier
es oder ziehe aus! Andere Möglichkeiten gibt es nicht!

Bedenke aber, wenn du weiterhin dort mit ihm wohnen bleibst, wird es dich früher oder später komplett fertigmachen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2011 um 11:31


Bequemlichkeit bietet es vielleicht schon, aber ich lege Wert auf Selbstständigkeit und ich denke in unserem Alter ist man kein Kind mehr, wo man noch alles vor den Latz getragen bekommt.
Irgendwann will man ja auch mal eine eigene Familie! Er sitzt dann bei Mutti und ich mit dem Kind alleine oder wie?
Vorkochen brauche ich nicht, würde er nicht aufwärmen. Bei Mutti gibt es Mittags was frisch gekochtes. Und er würde NIE kochen. Musste nie in seinem Leben einen Finger krumm machen. Egal bei was!
Den Vorwurf Muttersöhnchen finde ich NICHT Unfair. Es ist Tatsache.
Ich schätze du bist auch jemand von der bequemen Seite.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2011 um 14:33

!!!
Also das ist schon ein Härtefall durch und durch!
Ich weiß nicht was ich machen soll.... Mutti ist die Beste. Wenn ich was sage, dann bin ich die blöde. Und bei Mutti bin ich dann auch die böse Schwiegertochter, die ihren armen Sohn entführen will!
Wie gesagt, das mit dem Schuhebinden wäre noch das i tüpfelchen was fehlen würde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2011 um 15:05

Ja,
aber umerziehen in einen solchen Härtefall klappt in den seltensten Fällen! Lieber trennt sich Bubi von der Freundin als von der Bequemlichkeit zuhause! Oder man schafft es tatsächlich, ihn zuhause loszueisen und er erwartet dann von Frau den gleichen Fullservice, wie er ihn zuhause von Mutti bekommen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2011 um 15:06

Zieht aus dort!
was anderes bleibt nicht übrig...du bist eine frau, wickel ihn irgendwie um den finger. er ist 32!!!
ich frag mich wie du das schon so lange ausgehalten hast, ich hätte ihm schon längst die meinung gegeigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2011 um 15:23


Ja, er findet das ja auch total normal alles!
Er wird nicht dort ausziehen... Außerdem wird Mutti ihn immer erpressen mit heulerei usw.
Ich habe schon 1000 mal darüber nachgedacht mich zu trennen, aber ich liebe ihn und wir verstehen uns sonst super!
Aber dieses Problem steht da echt zwischen uns!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2011 um 15:25
In Antwort auf asya_12525814

Ja,
aber umerziehen in einen solchen Härtefall klappt in den seltensten Fällen! Lieber trennt sich Bubi von der Freundin als von der Bequemlichkeit zuhause! Oder man schafft es tatsächlich, ihn zuhause loszueisen und er erwartet dann von Frau den gleichen Fullservice, wie er ihn zuhause von Mutti bekommen hat.

!
Genauso ist es auch!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2011 um 15:29
In Antwort auf freja_12285950


Ja, er findet das ja auch total normal alles!
Er wird nicht dort ausziehen... Außerdem wird Mutti ihn immer erpressen mit heulerei usw.
Ich habe schon 1000 mal darüber nachgedacht mich zu trennen, aber ich liebe ihn und wir verstehen uns sonst super!
Aber dieses Problem steht da echt zwischen uns!

Das finde ich schrecklich
diese mütter, die sich an ihre kinder klammern obwohl sie selbst alt genug sind um eine eigene familie zu gründen.
ihr würdet ja denk ich mal nicht ans andere ende der welt ziehen, so dass er seine muddi, die scheinbar keinen anderen lebensinhalt als ihren sohn hat, besuchen kann.
und du könntest dir keine eigene wohnung nehmen? dann müsste er dich besuchen, du könntest ihn bekochen und aus bequemlichkeit würde er vll immer länger bei dir bleiben, öfter übernachten, bis er dann den vorschlag annhemen könnte, ganz zusammen zu ziehen?!
aber könnte auch verstehen wenn das für dich auch nicht in frage kommen würde, ihr seid ja schon länger zusamen und als frau will man ja auch, dass es in der beziehung voran geht und nicht wieder einen schritt zurück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2011 um 15:52
In Antwort auf lipushka

Das finde ich schrecklich
diese mütter, die sich an ihre kinder klammern obwohl sie selbst alt genug sind um eine eigene familie zu gründen.
ihr würdet ja denk ich mal nicht ans andere ende der welt ziehen, so dass er seine muddi, die scheinbar keinen anderen lebensinhalt als ihren sohn hat, besuchen kann.
und du könntest dir keine eigene wohnung nehmen? dann müsste er dich besuchen, du könntest ihn bekochen und aus bequemlichkeit würde er vll immer länger bei dir bleiben, öfter übernachten, bis er dann den vorschlag annhemen könnte, ganz zusammen zu ziehen?!
aber könnte auch verstehen wenn das für dich auch nicht in frage kommen würde, ihr seid ja schon länger zusamen und als frau will man ja auch, dass es in der beziehung voran geht und nicht wieder einen schritt zurück

.
Also mir erstmal alleine eine Wohnung zu nehmen, wäre jetzt nicht so mein Fall!
Ich fühle mich dort ja auch wohl. Haben eine super tolle Wohnung. Will nur endlich mal, dass wir zwei unser eigenes Leben führen... wird aber nie passieren, wenn wir da wohnen bleiben!
Wenn sein Vater nicht mehr ist, dann wird das ganze noch schlimmer!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2011 um 15:56
In Antwort auf freja_12285950

.
Also mir erstmal alleine eine Wohnung zu nehmen, wäre jetzt nicht so mein Fall!
Ich fühle mich dort ja auch wohl. Haben eine super tolle Wohnung. Will nur endlich mal, dass wir zwei unser eigenes Leben führen... wird aber nie passieren, wenn wir da wohnen bleiben!
Wenn sein Vater nicht mehr ist, dann wird das ganze noch schlimmer!!!

Aber
du hast doch schon selber das Problem erkannt und das es sich nicht ändern wird! Was also willst? Weiterhin darüber jammern oder Nägel mit Köpfen machen? Warum ist eine Wohnung alleine nicht dein Fall? Hast du es denn schon ausprobiert, daß du das so bestimmt sagen kannst?

Du mußt schon selber wissen, was du willst!

Muttisöhnchen auf Lebenszeit und dir weiterhin von Schwiegermama das Leben diktieren lassen

oder

dir eine eigene Wohnung nehmen und überlegen, wieviel Sinn in eurer Beziehung überhaupt noch steckt. Denn nach gleichberechtiger Partnerschaft hört sich das meiner Meinung nach momentan nicht an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2011 um 19:54

.
Mir ist das schon immer aufgefallen. Nur ich dachte es wird vielleicht irgendwann mal besser. Es war die ganze Zeit auch nicht so extrem. Aber seid einem halben Jahr ist es echt nicht mehr zum aushalten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 0:12

Kann ich total verstehen
Das Problem ist dann eigentlich gar nicht, daß Mama kocht und wäscht, sondern daß er so unselbständig ist.

Das macht "unmännlich". Irgendwann killt das jegliches Gefühl, weil man den Partner nicht mehr als Mann, sondern als Muttis Jungen (oder gar als eigenes Kind) sieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 5:31
In Antwort auf zaynab_12937335

Kann ich total verstehen
Das Problem ist dann eigentlich gar nicht, daß Mama kocht und wäscht, sondern daß er so unselbständig ist.

Das macht "unmännlich". Irgendwann killt das jegliches Gefühl, weil man den Partner nicht mehr als Mann, sondern als Muttis Jungen (oder gar als eigenes Kind) sieht.


Das Problem ist schon, dass die Mutter ihm alles in den A schiebt. Es ist ja nicht so, dass das nur seiner Unselbständigkeit entgegenkommt, sondern sie will ja auch gebraucht werden. Das ist ein Spiel, bei dem beide Parteien mittanzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 5:32


ich kann völlig verstehen, dass dich das nervt. Das würde mich auch nerven. (Ich hatte mal einen Freund, der Muttersöhnchen war. Eines Tages war er dann mein Exfreund , denn so etwas ändert sich in der Regel nie.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 5:35
In Antwort auf freja_12285950

.
Also mir erstmal alleine eine Wohnung zu nehmen, wäre jetzt nicht so mein Fall!
Ich fühle mich dort ja auch wohl. Haben eine super tolle Wohnung. Will nur endlich mal, dass wir zwei unser eigenes Leben führen... wird aber nie passieren, wenn wir da wohnen bleiben!
Wenn sein Vater nicht mehr ist, dann wird das ganze noch schlimmer!!!


Da stehe ich dich nicht ganz. Du hast das Problem erkannt und willst es nicht ändern. Du sagst "ich will mich duschen, aber ich will dabei nicht nass werden". Warum nimmst du dein Leben nicht in die Hand?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 8:13

Mit 32...
.. glaube ich, da ist es schon zu spät... Und wenn sie das doch macht (was du vorschlägst), hat sie nen Schwiegerdrachen, was zur Folge hat, dass sie (seine Mutter) ihn früher oder später vor die Entscheidung stellen wird und er sich für seine Mutter entscheiden würde. Jede Wette.
Ich hab von Fällen gehört, da hat der Kerl seine schwangere Freundin sitzen lassen, weil Mama sie nicht ausstehen konnte... Männer neigen generell eher dazu, am Elternhaus fest zu kleben als Frauen.

Liebe Grüße
Sissy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 9:58
In Antwort auf lionne_12143773

Mit 32...
.. glaube ich, da ist es schon zu spät... Und wenn sie das doch macht (was du vorschlägst), hat sie nen Schwiegerdrachen, was zur Folge hat, dass sie (seine Mutter) ihn früher oder später vor die Entscheidung stellen wird und er sich für seine Mutter entscheiden würde. Jede Wette.
Ich hab von Fällen gehört, da hat der Kerl seine schwangere Freundin sitzen lassen, weil Mama sie nicht ausstehen konnte... Männer neigen generell eher dazu, am Elternhaus fest zu kleben als Frauen.

Liebe Grüße
Sissy


Männer werden ja meistens von den Muttis anders behandelt als Frauen. Frauen werden eher zur Selbstständigkeit erzogen. Wenn Männer ausziehen, dann machen die Muttis sich ständig Gedanken, ob der arme Junge denn genug isst, und es auch nicht zu dreckig bei ihm ist.... Manche fahren dann auch hin und putzen und machen. Schlimm.
Also ich werde es bei meinen Kindern nicht so machen!
Mutti hat ihm übrigens angesprochen, dass wir unser Ding selber machen sollen. Er hat es garnicht ernst genommen. Tja, wenn man erst nach 32 Jahren ankommt ist das so ne Sache!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 16:58
In Antwort auf freja_12285950


Männer werden ja meistens von den Muttis anders behandelt als Frauen. Frauen werden eher zur Selbstständigkeit erzogen. Wenn Männer ausziehen, dann machen die Muttis sich ständig Gedanken, ob der arme Junge denn genug isst, und es auch nicht zu dreckig bei ihm ist.... Manche fahren dann auch hin und putzen und machen. Schlimm.
Also ich werde es bei meinen Kindern nicht so machen!
Mutti hat ihm übrigens angesprochen, dass wir unser Ding selber machen sollen. Er hat es garnicht ernst genommen. Tja, wenn man erst nach 32 Jahren ankommt ist das so ne Sache!

Klarer Fall...
... von fehlgeschlagener Erziehung. Du hast nur zwei Varianten: Entweder du findest dich mit der Situation ab und nimmst es in Kauf, dass du ihn teilen musst. Dann musst du auch damit rechnen, dass sie dir mal in die Erziehung deiner Kinder reinfutscht. Oder du orientierst dich neu auf dem Markt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 21:15

Zu spät
Selbst schuld, wenn Du da miteingezogen bist. Du machst das jetzt schon seit 7 Jahhren - es wird sich nichts mehr ändern. Trenn Dich oder leb damit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper